Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2008
    #1

    Pille danach in der Schweiz

    Hallo ihr lieben,

    in der Schweiz gibt's die Pille danach doch ohne Rezept in Apotheken, richtig?
    Gilt das nur für Schweizer oder kann ich als Deutsche da auch einfach hingehen und die Pille danach holen?

    Ich frag nur aus Interesse :zwinker:
    Danke fürs Beantworten
    Maimamo
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    24 Juni 2008
    #2
    Als Deutsche mit Wohnsitz in der Schweiz bestimmt kein Problem ;-)

    Off-Topic:
    sooo rassistisch sind wir dann doch nicht :grin:
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    24 Juni 2008
    #3
    Mein Wohnsitz liegt aber in Deutschland :zwinker:
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    24 Juni 2008
    #4
    Dacht ich's mir doch :grin:

    Es käme auf einen Versuch an.
    Die "Pille danach" gibt's zwar rezeptfrei, aber ein Gespräch mit dem Apotheker oder der Apothekerin muss noch geführt werden. Ob dabei auch der Wohnsitz aufgenommen wird, weiss ich nicht.
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    24 Juni 2008
    #5
    ich selber habe die Erfahrung nicht gemacht, aber eine Kommilitonin von mir mit Wohnsitz in Deutschland hat die in der Schweiz ohne Probleme in der Apotheke bekommen.


    Wenn du nicht gerade in einer Genzstadt in die Apotheke gehst, dann sollte das eh kein Problem sein, schliesslich darf man auch in die Schweiz als Tourist kommen.
     
  • Flickflauder
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Verheiratet
    25 Juni 2008
    #6
    Der Wohnsitz und die Personalien werden aufgenommen, aber nicht anhand eines Ausweises nachkontrolliert. Ich glaube, dabei geht es mehr um statistische Auswertungen.
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.344
    133
    29
    Verheiratet
    25 Juni 2008
    #7
    Mann könnte ja auch gerade im Schweiz-Urlaub sein und die Pille danach benötigen....(weil man so nen netten schweizer kennengelernt hat *g*). wieso sollte es also ein problem sein, im Ausland Medikamente zu bekommen.

    gruß,
    Mann im M :zwinker: nd
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    25 Juni 2008
    #8
    weil es nicht irgendein Medikament ist, sondern eins für den Notfall, was nicht ständig eingenommen werden sollte.
    Es ist nicht Sinn der Sache, dass man mal eben über die Grenze fährt, 45 Fr. zahlt und sich die holt, weil man mal wieder die Verhütung vergessen und keine Lust auf die lästigen Fragen des Arztes hat.

    Ach ja 16 muss man schon sein, sonst bekommt man sie auch nur beim Arzt.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.085
    198
    534
    Verheiratet
    25 Juni 2008
    #9
    seh ich auch so. :zwinker:

    ich hab mal kurz gegoogelt, aber leider muss man sich bei der seite anmelden, also hab ich mal das zitiert, was in google als vorschau angezeigt wird.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • Amian
    Amian (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    25 Juni 2008
    #10
    ich bin aus der schweiz und bin in den fällen von pille danach nötig immer zum fa gegangen...ich wusste gar nicht, dass man da einfach rezeptfrei in die apo kann und das bekommt.

    ich würde in so einem fall aber den fa doch vorziehen.
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.344
    133
    29
    Verheiratet
    25 Juni 2008
    #11
    die fragestellung, WIE man da dran kommt, hat sich die schweizer gesetzgebung schon überlegt.
    Meine Fragestellung zielt nur darauf ab, warum man den zugang für Ausländer extra eingrenzen sollte, wo diese in der schweiz genauso auf medikamente angewiesen sein können wie schweizer.

    Mann im M :zwinker: nd
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste