Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #1

    PILLE - Erste Einnahme nach Menstruation verspätet

    Hey Folks, wer hätte gedacht, dass ich mal wegen der Pille frage... :tongue:

    Ich habe eine Frage zur Einnahme und Sicherheit nach der Menstruation.

    Wenn die Pille normalerweise um 21 Uhr abends eingenommen wird, und das normalerweise ziemlich regelmäßig und pünklich. Dann folgt die Pillenpause zwecks Menstruation und am ersten Tag danach wird die Pille abends vergessen, und erst kurz vor Ablauf der 12 Stunden Kulanzzeit am nächsten Morgen eingenommen. Die zweite Pille wurde am Abend wieder wie üblich eingenommen.

    Wie sieht es mit dem Schutz aus?

    Ist er für den ganzen Monat weg, nur für einen bestimmten Zeitraum oder gar nicht?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #2
    Also, du meinst mit "nach der Menstruation" nach der üblichen Sieben-Tage-Pause, ja? Also, wenn es definitiv kurz vor Ablauf der 12 Stunden war, dann ist alles im Lot, auch nach der Pause hat man die Karenzzeit. Wenn es darüber war, dann ist der Schutz weg, bis sieben Pillen nacheinander richtig eingenommen wurden. Und zusätzlich kann man von Geschlechtsverkehr, der in der Pillenpause statgefunden hat, schwanger werden, da die Spermien ja ein paar Tage überleben können und die jetzige Nicht-Wirkung "ausnützen" können. Ich hoffe, ich hab alles richtig interpretiert.
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #3
    Richtig interpretiert.

    Es geht um die übliche 7-Tage-Pause, es fand vorher länger kein GV statt, es war kurz vor der 12 Stundenfrist.

    Aber das mit der Frist macht mich dann doch sehr stutzig. Ich mein, die Wirkung macht sicher keinen präzisen Schnitt genau 12 Stunden nach Ablauf der Zeit. Sowas gibt es nicht in Medizin, Biologie, Chemie.....
    Ich gehe mal davon aus, dass es bis zu diesen 12 Stunden relativ sicher ist, danach die Sicherheit rapide sinkt, oder? Ungefähr so wie bei einem Mindesthaltbarkeitsdatum...

    Das hieße theoretisch, dass der Schutz noch gegeben ist, oder? Und wenn nicht, dann auf jedenfall wieder nach 7 Tagen?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #4
    Bis zu diesen 12 Stunden ist der Schutz laut Hersteller garantiert. Klar, eine Minute später ist er nicht sofort weg <g>, da wirds ne Pufferzone geben, nur ist das Risiko schwer einzuschätzen, die Sicherheit sinkt, aber ob das kurz nach den 12 Stunden 95 Prozent oder 90 oder 85 sind ... Wenns definitiv in den 12 Stunden war (man vertut sich ja schon mal, muss nur ne Uhr falsch gehen etc), ist der Schutz eh da. Um ganz sicher zu gehen kann man die sieben Tage danach noch zusätzlich verhüten bzw auf Sex verzichten, zur eigenen Beruhigung, aber nach der 7. Pille ist er auf jeden Fall da. Ich gehe jetzt aber mal von der gängigen einphasigen Mikropille aus - wenn es ne Minipille oder ein Mehrphasenpräperat ist, ist das komplzierter.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.609
    598
    8.593
    in einer Beziehung
    21 Januar 2009
    #5
    nach 12 stunden ists keine garantie mehr dass der schutz gegeben ist.
    aber in diesem fall ist er das :zwinker:
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #6
    Hm... ich glaub, das ist ne Mehrphasige... Scheiße, mir ist grad der Name entfallen... Muss ich morgen mal nachschauen...
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #7
    Also, die Pille heißt Novial, ist wohl mehrphasig.

    Wie sieht es nun aus?
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #8
    Achtung: ich bin nich 100% sicher und irgendjemand müsste das bestätigen.

    Ich war eigentlich der Meinung, man hätte bei mehrphasigen Pillen eben nur 4 und nicht 12 Stunden Karenzzeit für die Einnahme. Ergo wäre das jetzt verdammt dumm, weil sie selbstverständlich schwanger werden könnte.

    Ich google aber gerade wie blöd nach einer zuverlässigen Quelle...

    Trotzdem: Wann war das denn?
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #9
    Nee, bei allen Mikropillen hat man 12h Karrenzzeit, auch bei mehrphasigen.
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #10
    Danke für die Mühe und Sorge.

    Zur Entwarnung, sie ist sicher nicht schwanger! Erstens hatte sie ja gerade ihre Tage, zweitens hatten wir ja keinen Sex, eben deswegen! Sind ja nicht doof... Wenn wir es nicht genau wissen, machen wir es auch nicht. :zwinker:

    Soweit ich weiß, steht in der Packungsbeilage (die ich leider nicht da hab), dass es sehr wohl 12 Stunden sind!
    Deine Zweifel machen mich jetzt allerdings skeptisch! :eek:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #11
    Alles klar, hab das auch diversen Quellen übernommen, aber keine hat mich überzeugt :zwinker: Dann überlese man meinen Kommentar :grin:


    Trotzdem ein Hinweis: ihre Tage sagen NICHTS aus. Das ist eine künstliche Blutung und hat mit der natürlichen Regel nichts zu tun, insbesondere ist sie kein Indikator für oder gegen eine Schwangerschaft.
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #12
    Aha, und wie weiß man dann, wenn man die Pille nimmt, dass man doch schwanger ist? :ratlos:

    Ich dachte immer, egal ob nun künstliche Blutung oder nicht, das Bluten an sich verhindert schon eine Einnistung. Nicht? :ratlos:

    Wie dem auch sei, sie kann dennoch nicht schwanger sein. Außer sie ist es schon lange! :zwinker:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #13
    Das weiß man, wenn man einen Fehler gemacht hat und dann nach 19 Tagen einen Test macht.

    Und abgesehen davon, dass die Blutung kein Indikator ist, kann man bei Fehlern in der ersten Einnahmewoche auch von Sex, der in den 7 Tagen vor dem Patzer stattgefunden hat, noch schwanger werden, also ist auch das "hinterher keinen Sex haben" u.U. nicht absolut sicher.
    In dem Fall ja aber nicht relavant, weil die Karrenzzeit nicht überschritten wurde.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #14
    Indem man einen Schwangerschaftstest macht :zwinker:

    Schlussendlich ist die Pille simpel aufgebaut und man merkt, wenn man nen Fehler gemacht hat. Auch die paar möglichen Wechselwirkungen sollten bekannt sein. Wenn sie das nicht sind, besteht sowieso dringendst Aufholbedarf. Solange man keine Fehler macht, ist man nicht schwanger und eben, an die Fehler sollte man sich halt erinnern...

    Nöp. Die Blutung ist eine Abbruchblutung infolge Hormonentzug und eben, die hat nichts mit den natürlichen Vorgängen zu tun. Der gesamte Zyklus ist künstlich, inklusive eben der Blutung.
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #15
    Aber es sfand ja eben auch kein Sex vorher statt! Zumindest kein vaginaler... :engel: :zwinker:

    Von daher! :smile:

    QUELLE

    Keine Ahnung, wie sicher diese Quelle ist... :ratlos:

    Leider steht hier nichts über die Karenzzeit. Aber wie gesagt, denke ich, dass 12 Stunden in der Packung steht!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #16
    Ja, die 12h sind korrekt, wie schon gesagt.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #17
    Es wurde ja schon beantwortet, dass die 12h korrekt sind und sie ergo nicht schwanger sein kann.

    Die Bemerkung zur Blutung waren allgemein und insbesondere als Hinweis auf allfällige zukünftige Zwischenfälle gedacht.

    Was übrigens in deinem Zitat fehlt, aber wichtig ist (auch da: allgemein Bemerkung für die Zukunft): bei Vergessern in der 1. Woche ist man nicht nur für die nächsten 7 Tage ungeschützt, sondern es ist auch sämtlicher Sex, der während der Pillenpause stattgefunden hat, rückwirkend ungeschützt und die Pille danach ist notwendig. Das steht meist nirgends, ist aber trotzdem so. Wurde aber glaube ich auch schon erwähnt.
     
  • willow2006
    Gast
    0
    21 Januar 2009
    #18
    das thema ist zwar schon geklärt.
    aber hier ist eine packungsbeilage der novial. da stehts ja auch drinnen :zwinker:

    Link wurde entfernt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    21 Januar 2009
    #19
    Ja, habe ich eben auch nochmal an anderer Stelle gelesen.

    Danke für den Hinweis. Ich muss sagen, ich bin erschrocken, weil ich das wirklich nicht wusste! Und DAS ist tatsächlich sehr gefährlich. Wir sind eigentlich sehr vorsichtig, bei Fehlern verhüten wir immer zusätzlich, auch wenn es nicht unbedingt nötig ist. Aber das mit der Rückwirkung ist ja echt krass. Dann kann man ja nichts mehr machen! :eek:
    Ich mein, die Pille danach ist ja auch nicht mehr wirklich wirksam, wenn der Sex, sagen wir, am ersten Tag der Pause stattgefunden hat, oder vielleicht an jedem Tag der Pause, und dann erst in den ersten 7 Tagen nach der Pause der Einnahmefehler passiert!
    Ich will gar nicht dran denken! :ratlos:



    Danke Willow!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    21 Januar 2009
    #20
    Die Pille danach kann man trotzdem noch nehmen, da sie ja den Eisprung unterdrückt, bzw verschiebt und dieser frühestens ab dem Zeitpunkt des Fehlers eintreten kann. In so einem Fall zählen die 72h also ab dem Einnahmefehler, nicht ab dem letzten Sex. Voll ausnutzen sollte man sie in so einem Fall aber natürlich erst recht nicht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste