Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Unicorn
    Unicorn (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2004
    #1

    Pille und Definition von "Durchfall"...

    Premiere, Premiere - das Fabelviech hat zum ersten Mal eine Verhütungsfrage... :zwinker:

    Also: Ich nehme seit ein paar Tagen die Belara (Wechsel von Valette), in deren Packungsbeilage steht, dass man eine Pille nachnehmen soll, falls man in den ersten 4 Stunden nach der Einnahme Durchfall hatte. Alles klar soweit, aber wie definieren die "Durchfall"? *g*
    Situation: Ich hatte heute kurz (< 1h) nach der Einnahme Darmprobleme, musste - obwohl kurz vorher gewesen - mit Volldampf :zwinker: zur Toilette und der Stuhl war sehr weich, aber nicht flüssig o.ä. Zählt das schon als Durchfall? *grübel*
    Eigentlich ist es doch nur Durchfall, wenn's flüssig ist...

    Liebe Grüße vom Fabeltier, das hofft, gerade niemandem den Appetit zu verderben :clown:
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.752
    348
    2.823
    Verheiratet
    17 Juni 2004
    #2
    Durchfall ist flüssig oder flüssig mit Stückchen - etwas weicher Stuhl ist kein Problem..

    So, jetzt geh ich kochen :link:
     
  • bjoern
    bjoern (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    17 Juni 2004
    #3
    Ich habe mal irgendwo die Definition "dreimal hintereinander flüssiger Stuhlgang" gelesen, eine wirklich zuverlässige Definition kenne ich aber nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich da irgendjemand wirklich festlegt, egal ob Arzt, Pharmakonzern oder sonstjemand. Da kommt dann eher der Ratschlag, im Zweifel lieber zusätzlich zu verhüten.
    Wenn du dich unsicher fühlst, kann ich dir eigentlich auch nur dazu raten, obwohl ich es nach deiner Beschreibung für ziemlich unwahrscheinlich halte, dass die Verhütungswirkung beeinträchtigt ist.

    Solltest du leichte Schmierblutungen bekommen, wäre das auf jeden Fall ein Alarmsignal.
    Spätestens dann musst du auf jeden Fall zusätzlich verhüten.

    Gruß, bjoern
     
  • Unicorn
    Unicorn (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2004
    #4
    Ich dachte mir schon, dass die Wirkung wahrscheinlich nicht beeinträchtigt ist, aber man weiß ja nie... und ich mag mich halt nicht nur darauf verlassen, dass kein Kondom platzt. Pille muss schon wirken.

    @ bjoern: Ich werde definitiv keine Schmierblutungen bekommen, da ich gerade eh meine Periode habe (man fängt ja mit einer neuen Pille immer am 1. Tag der Regel an). Aber trotzdem danke für den Hinweis. :smile:

    @ Serenity:
    Suppe? :tongue: :zwinker:
     
  • SchwarzeFee
    0
    17 Juni 2004
    #5
    Ich war mir dem auch mal nicht sicher und fragte dann meine Mum, was man genau unter Durchfall versteht udn sie meinte auch, dass der Stuhlgang wirklich flüssig sein muss. Nicht weich, sondern flüssig. Erst dann wird die Wirkung der Pille beeinträchtigt.
     
  • Nightbee_222
    Verbringt hier viel Zeit
    822
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Juni 2004
    #6
    hab mal in der packungsbeilacke gelesen,dass "leichte abführmittel" die pille nicht beeindrächtigen...in diesem fall denke ich mal,wird der kot auch einfach etwas weicher sein und da solls ja dann auch wirken..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten