• 1 Februar 2019
    #1
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 Februar 2019
    • Interessant Interessant x 1
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Sex muß keinen Spaß machen
    2. Es gibt keinen zeitlichen Beziehungsfahrplan
  • User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.854
    348
    2.523
    Single
    1 Februar 2019
    #2
    Interessant! :smile:
    Ich "brauche" die Pillenpause irgendwie. Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein. :grin: Ich habe das Gefühl meine Brüste werden "schwerer", wenn ich die Pille zu lange durchnehme. Ich fühle mich in der Pillenpause auch wohl(er). Kann aber alles Einbildung sein. :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 168370
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    300
    88
    417
    Single
    1 Februar 2019
    #3
    Das ist jetzt aber nicht wirklich eine Überraschung :confused: Hier wird doch eh immer darauf hingewiesen, dass die Blutung mit der Pille eine Abbruchblutung ist, keine aufgebaute Schleimhaut, und nichts über eine eventuelle Schwangerschaft aussagt. Die Pillenpause war immer schon nur für das psychische Wohlbefinden der Frau "noch normal zu funktionieren", weil sich anscheinend bei der ein oder anderen ein unterbewusstes Gefühl, kaputt zu sein einstellt, wenn sie monatelang keine Blutung hat, wie im natürlichen Zyklus. Eine biologische oder medizinische Funktion hatte die Pause nie. Die Pille wurde von den Herstellern ja auch nicht zufällig so erschaffen, dass die Pause und damit die Blutung alle vier Wochen auftritt...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • 1 Februar 2019
    #4
    Ist das so? Denn eine Blutung bedeutet aufgebaute Schleimhaut.

    In meinem Fall findet keine statt und meine FA sagte mir, dass das daran liegt, dass sich bei mir keine aufbaut.

    Viele Frauen haben ja „Angst“ dass in der Gebährmutter etwas „verschimmelt“ wenn man keine Pause macht und das Zeug halt mal raus muss.
     
  • User 111070
    Team-Alumni
    3.006
    548
    5.385
    nicht angegeben
    1 Februar 2019
    #5
    Für mich auch nicht, aber ich habe schon öfter sowohl von Frauenärzten als auch von langjährigen Pillenanwenderinnen gehört, dass es "nicht gut" oder "nicht gesund" sei, die Pille im Langzeitzyklus zu nehmen. Daher sind solche Statements vielleicht trotzdem ganz nützlich, gerade da die Hersteller dazu ja in der Regel schweigen.

    Dass der Körper sich nach einem Jahr an den LZZ gewöhnt und dann keine oder kaum Zwischenblutungen mehr auftreten, kann ich persönlich aber leider nicht bestätigen. :hmpf:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 171682
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    28
    6
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2019
    #6
    Ich nehme seit Jahren meine Pille immer mal wieder über Monate durch. In der Zeit hatte ich drei verschiedene Frauenärzte und alle haben mir auch gesagt, dass die Pillenpause an sich nicht nötig ist. Ich finds viel angenehmer so :smile:
     
  • anco1994
    anco1994 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    93
    20
    vergeben und glücklich
    1 Februar 2019
    #7
    Ich nehme meine Pille -natürlich mit Absprache meiner Frauenärztin- seit 2 Jahren durch.
    Ich habe bisher keine Probleme damit, also weder zwischenblutungen etc und meine Werte haben sich auch nicht verändert.

    Solange es mir gut geht usw werde ich sie auch weiterhin durchnehmen.
    Es ist so viel entspannter für mich.. damals hatte ich so starke Schmerzen die ersten drei tage der periode, dass ich mich mehrmals am tag übergeben musste und ich so viel Blut verloren habe, dass ich nur im bett liegen konnte weil mir die Kraft gefehlt hat.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.698
    898
    9.653
    nicht angegeben
    1 Februar 2019
    #8
    hab ich immer schon gesagt :grin:

    braucht kein Mensch :tongue:
     
    • Witzig Witzig x 1
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    10.616
    598
    10.588
    in einer Beziehung
    1 Februar 2019
    #9
    das kommt wohl auf die pille an - und auf die sonstigen umstände.

    ich nehme mittlerweile seit, wenn ich mich nicht verrechnet habe, ca. 12 jahren die pille im langzeitzyklus. ohne willentliche unterbrechungen, krankheiten wo sich die innereien nach aussen kehren jetzt mal aussen vor.

    ich hatte vom ersten monat an keine normale blutung, und zwischenblutungen gibts an zwei punkten: a) ich reize die nachnahmezeit aus (oder bin sogar drüber hinaus), b) ich habe extremen emotionalen stress. ansonsten ist da ruhe, ich bin nichtmal mehr im besitz von tampons, slipeinlagen oder ähnlichem.

    a) sollte halt nicht passieren (und tut es nur sehr selten), b) ist dann der hinweis "nevy, du übertreibst, schalt mal nen paar gänge zurück". mehr als eine kleine zwischenblutung hatte ich in all den jahren nie.
     
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    Redakteur
    4.997
    598
    7.518
    Verheiratet
    1 Februar 2019
    #10
    Ich habe immer irgendwann starke Knoten in den Brüsten und UL-Krämpfe bekommen. Das einzige was dann half, war eine Blutung herbeizuführen. Dann war wieder alles resettet und ich hatte erstmal wieder Ruhe.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 136760
    Beiträge füllen Bücher
    2.954
    248
    1.214
    nicht angegeben
    1 Februar 2019
    #11
    Den Pharmafirmen bringen weggelasse Pillenpausen natürlich was.
    Ich hätte damals keine zwei Tage überziehen können und hoffe, dass die moderne Frau in der Lage ist, noch auf ihren Körper zu hören.
     
    • Interessant Interessant x 1
  • User 159029
    Öfters im Forum
    455
    53
    99
    vergeben und glücklich
    3 Februar 2019
    #12
    Dem Artikel kann ich nur zustimmen. Aus diesem Grund mache ich schon lange keine Pause mehr, sondern nehme die Pille im Langzeitzyklus.
     
  • 3 Februar 2019
    #13
    Wenn man keine Beschwerden hat, würde ich ja eine Pause machen. Spart ein bisschen Geld auf alle Fälle.
     
  • Armorika
    Armorika (40)
    Sehr bekannt hier
    1.486
    188
    1.025
    Verheiratet
    4 Februar 2019
    #14
    Bei mir wären das 12 Cent pro Zyklus gewesen, wenn ich 7 Pillen à 0,29 Euro gegen den Tamponverbrauch rechne.

    Wäre also echt kein Argument gewesen.
     
  • 4 Februar 2019
    #15
    Klar, die brauche ich nicht, deswegen habe ich das nicht so auf dem Schirm.
     
  • Armorika
    Armorika (40)
    Sehr bekannt hier
    1.486
    188
    1.025
    Verheiratet
    4 Februar 2019
    #16
    Glückliche :grin:
    Könnte ich die Pille nehmen, würde ich sie auch durchnehmen, egal was es kostet.
    Aber stimmt schon, bei teureren Präparaten und wenn es aufs Geld ankommt, kann man da abwägen.
     
  • 4 Februar 2019
    #17
    Ich nehme sie ja nicht durch.
     
  • Armorika
    Armorika (40)
    Sehr bekannt hier
    1.486
    188
    1.025
    Verheiratet
    4 Februar 2019
    #18
    Off-Topic:
    Hab ich auch nicht gesagt. Spielt ja für das Gedankenspiel auch keine Rolle
     
  • transuse
    transuse (30)
    Benutzer gesperrt
    40
    93
    4
    Single
    3 Oktober 2019
    #19
    Von welcher Art von Pille spricht ihr eigentlich? Bei der minipille ist es ja normal, dass man sie durchnimmt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten