Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Tija
    Tija (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2008
    #1

    Pillenwechsel: Biviol -> Leios

    Guten Morgen :smile:

    Ich bräuchte einen kurzen Rat:
    Ich nahm bisher die Biviol und werde ab Morgen, nach den Biviol-typischen 6 Pausentagen, mit der Leona Hexal (Zusammensetzung identisch mit Leios) beginnen. Meine FA meinte, ich solle den kompletten ersten Monat zusätzlich verhüten, was ich natürlich auch tun würde.. aber ehrlich, diese "einen ganzen Monat"-Geschichten sind inzwischen schon ein bißchen angestaubt, oder? Mich würde schon eure Meinung interessieren, ab wann ich wieder geschützt bin.

    Biviol:
    1. Phase, 7 Tage: Desogestrel 0,025mg, Ethinylestradiol 0,040mg
    2. Phase, 15 Tage: Desogestrel 0,125mg, Ethinylestradiol 0,030mg

    Leona Hexal:
    0,10 mg Levonorgestrel u. 0,02 mg Ethinylestradiol


    (Wie ich mich kenne, werde ich, egal was ihr sagt, nun sowieso den kompletten ersten Monat zusätzlich verhüten.. sicher ist sicher :zwinker: Trotzdem würde ich gerne eure Meinung wissen)

    Lieben Dank,

    Tija
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.623
    168
    448
    nicht angegeben
    5 Juni 2008
    #2
    ediert wegen eines plötzlichen anflugs von unsicherheit...
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    5 Juni 2008
    #3
    Einphasige Pille ist einphasige Pille und ich sehe nicht, inwiefern es einen Einfluss haben sollte, ob und falls ja mit welcher Art Präparat man vorher verhütet hat. Imho ist man sofort bei der ersten Pille geschützt.

    Aber ich kann keine wissenschaftliche Erklärung darlegen, also wäre es glaube ich gut, wenn andere das noch bestätigen. Oder dem widersprechen :tongue:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2008
    #4
    Normalerweise bist du unabhängig vor der Dosierung sofort geschützt, wenn du die Pause nicht verlängerst.
    Wenn dir das zu unsicher ist, verhüte noch 7 Tage zusätzlich, dann ist der Schutz in jedem Fall da.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    5 Juni 2008
    #5
    Kann mich Nebucula nur anschließen.

    Günstig wäre es, ohne Pause mit der neuen Pille anzufangen. Nicht wegen des Schutzes, dem geschieht nichts. Aber es könnte für den Übergang und Schmierblutungen günstiger sein.

    Muss aber alles nichts. Bleibt also dir überlassen. Nur die Pause nicht verlängern.
     
  • Tija
    Tija (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    235
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2008
    #6
    Nun, das geht leider nicht, weil ich bereits seit Samstag in der Pause bin :zwinker:


    Ansonsten vielen Dank! :smile:
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.489
    398
    4.257
    Verheiratet
    6 Juni 2008
    #7
    Huhu,

    also ich hätte jetzt gemeint, wenn sie am ersten Blutungstag angefangen hätte, dann wäre ab Tag eins geschützt gewesen, und durch die Pause sind 7 zusätzliche Tage besser?

    Also ich würde 7 Tage zusätzlich verhüten, aber nicht einen Monat.

    Viele Grüße
     
  • Gürkchen
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    nicht angegeben
    8 Juni 2008
    #8
    hab jetzt von lamuna 20 auf leona gewechselt mit der normalen pause zwischendurch und ich dachte eig da ist der schutz gleich da...wenn nich wäre blöd hab schon mit meinem freund geschlafen:ratlos:
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    8 Juni 2008
    #9
    Keine Angst, ist nichts passiert. Du bist in der Konzentration ja sogar hoch gegangen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste