• engelchenx17
    Öfters im Forum
    171
    53
    32
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #1

    Pillenwechsel

    So ihr Lieben,
    aufgrund der Nebenwirkungen meiner aktuellen Pille Leona Hexal, die kaum mehr auszuhalten sind, würde ich jetzt gerne sofort mit der neuen Pille (Asumate 20) anfangen und nicht noch die restlichen 12 Pillen der Leona nehmen.
    Was muss ich da beachten?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pillenwechsel
    2. Pillenwechsel
    3. Pillenwechsel
    4. Pillenwechsel
    5. Pillenwechsel
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #2
    Eigentlich nichts. Pille ist gleich dosiert.
     
  • engelchenx17
    Öfters im Forum Themenstarter
    171
    53
    32
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #3
    Und Verhütung auch gewährleistet oder erst wenn ich die neue 7 Tage genommen habe?
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.681
    898
    9.651
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #4
    Da die Hormonzusammensetzung identisch ist, hast du auch durchgehend Schutz.
     
  • engelchenx17
    Öfters im Forum Themenstarter
    171
    53
    32
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #5
    Okay, danke :smile:
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    744
    128
    209
    vergeben und glücklich
    23 März 2012
    #6
    Wenn du wirklich Nebenwirkungen aufgrund der Pille hast wird dir der Wechsel nicht helfen, da die Zusammensetzung genau die gleiche ist.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #7
    @N00by: Es geht eventuell um die Lactose. Dass die Zussamensetzung leich ist, ist also gewollt.
     
  • engelchenx17
    Öfters im Forum Themenstarter
    171
    53
    32
    nicht angegeben
    23 März 2012
    #8
    Aber die Zusatzstoffe sind verschieden und meine alte Pille war überzogen mit so einer "Zuckerschicht", kann sein, dass es daran lag.
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    744
    128
    209
    vergeben und glücklich
    24 März 2012
    #9
    In der neuen ist aber auch Lactose drin. Wenn du da ein Problem haben solltest wird das damit auch nicht behoben. Ansonsten ist es extrem unwahrscheinlich, dass du Nebenwirkungen aufgrund eines Zusatzstoffes hast, wenn du da nicht irgendwie allergisch o.ä. drauf reagierst. Von daher ist es ein sehr seltsames Ansinnen Nebenwirkungen durch einen Wechsel auf ein anderes Generikum beheben zu wollen.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.681
    898
    9.651
    nicht angegeben
    24 März 2012
    #10
    Deine Ärztin hätte dir vielleicht besser die Enriqa empfohlen. Die ist laktosefrei.
     
  • engelchenx17
    Öfters im Forum Themenstarter
    171
    53
    32
    nicht angegeben
    24 März 2012
    #11
    Naja, ich probiere einfach ob es was bringt und wenn nicht, kann ich ja immernoch weiter überlegen. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten