• eheu
    eheu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    1
    vergeben und glücklich
    19 April 2004
    #21
    Du kannst Hochdeutsch reden und man kann trotzdem hören, dass du aus Norddeutschland kommst, weil ihr im Norden Wörter einfach anders betont, intoniert und eure Sprachrythmik ganz einfach anders ist.
    2 Beispiele:
    MAthematik (im Süden) - MathematIk (im Norden)
    Chemie (im Süden) - Schemie (im Norden)

    das liegt daran, dass sich die Aussprache im Norden an das französische anlehnt und im Süden an das italienische.

    lG Uwe
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.942
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    19 April 2004
    #22
    ich versteh es, sprechs aber nich.

    komme aus niedersachsen, ausm kaff zwischen osnabrück und bremen.

    aber schon krass wieviel unterschiedliche plattdeutschvarianten es gibt.
     
  • dark eyes
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    nicht angegeben
    19 April 2004
    #23
    Ich verstehe Plattdeutsch auch wenn es in meiner Gegend (Ostmecklenburg)nicht mehr so verbreitet ist. Ich hörte übrigens mal, dass Plattdeutsch eine eigene Sprache sein soll und nicht nur ein Dialekt ist. Ich finde diese Sprachen, die ja auch viele Dialekte hat, sollte nicht aussterben. Zum Glück würd sie ja in einigen Gegenden auch unterrichtet, was ich als richtig empfinde, da die Sprache auch etwas mit der Kultur eines Volkes zu tun hat und ohne die Sprache stirbt dann eben die Kultur einer Region ein Stück weiter aus.
     
  • 19 April 2004
    #24
    moment mal, viele reden hier vom dialekt in verbindung mit dem plattdeutschen - plattdeutsch ist im gegensatz zum hessischen, rheinländischen, bayerischen eine eigene sprache!!!

    bringt übrigens viele vorteile wenn mans kann - ein beispiel: ich kann champions league spiele im hollandändischen tv sehen (wenn die deutschen clubs mal wieder alle raus sind) und größtenteils verstehen.
     
  • shabba
    Gast
    0
    19 April 2004
    #25
    plattdüütsch? aber kloaaaaaar! meine oma snackt immer noch so, min vatter kanns auch. kommt ja auch aus bre'm.

    shabba snackt gerne mal son par worte platt, naech? :grin:
     
  • twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    20 April 2004
    #26
    ich kann jimi nur zustimmen, platt ist eine eigene sprache in der es auch mehrer dialekte gibt. bestes beispiel ist da das wort reden
    ich habs als platt kürn gelernt, es gibt aber auch noch snaken, proken und was weiß ich nicht noch alles für wörter für reden.

    also verstehen tu ich eigentlich alles, liegt aber immer daran, wo ich grad bin. wenn meine großeltern platt gesprochen haben, dann habe ich alles verstanden und hab auch mitgeredet. wenn ich bei meinem freund zu hause bin, dann verstehe ich zwar den größtenteil, aber mit dem reden wird es dann schon schwerer. weil ich immer nur dann platt sprechen kann, wenn ich mich an den dialekt gewöhnt habe.

    aber klasse ist, das man fast jeden holländer versteht, wenn diese dann halbwegs deutlich reden :tongue:
     
  • 20 April 2004
    #27
    @cat85 und twinkling star: von wo kommt ihr denn genau? ich wohne bei leer/ostfriesland.
     
  • Gardien
    Gardien (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    nicht angegeben
    20 April 2004
    #28
    Naja, also Plattdeutsch im Sinne des Umfragestellers kann ich nicht, aber der Dialekt, den man hier in Aachen spricht, nennt sich auch "Öcher Platt" - das ist so änhlich wie Kölsch, aber mehr "gesungen" (lässt sich eigentlich nicht erklären). Ich finde, Dialekte und Mundarten sind eine tolle Sache, ich freue mich immer wenn man mir sagt, man höre, dass ich aus Aachen komme. Hier in der Ecke gibt's dann noch das Deutsch, das die deutschsprachigen Belgier sprechen, das ist wieder was anderes.

    @JimiHendrix2901

    Was macht denn eine Sprache aus? Verwechselst du vielleicht die Aussprache des Hochdeutschen und die echte Mundart? Sprich mal mit einem Bayern, einem Sachsen oder einem Aachener in seiner Mundart.
    Das mit Holland klingt allerdings äußerst praktisch, in den rheinischen Mundarten gibt es mehr Lehnwörter aus dem Französischen, man sagt zum Beispiel im Aachener Dialekt oft "Trottoir" statt Gehsteig und "Paraplü" statt Regenschirm.
     
  • Latino83
    Gast
    0
    21 April 2004
    #29
    Mein Dad spricht Platt
     
  • chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 April 2004
    #30
    Plattdeutsch in der Reinform ist hier fast ausgestorben....

    meine Oma hat immer Platt gekürt (wie man das so sagt :zwinker: ) deshalb verstehe ich so ziemlich alles - aber sprechen kann ichs nicht....ist ja auch ne komische Sprache.

    Erapelsdämmer war mein Lieblingswort als kind :smile:
     
  • Chiyara
    Gast
    0
    30 April 2004
    #31
    und was heißt das?@chriane
     
  • Evilangel
    Gast
    0
    30 April 2004
    #32
    Das könnte an der "Benrather Linie" liegen, die ganz früher Hochdeutsch und Niederdeutsch voneinander getrennt hat *überleg*
    allerdings hat sich eine Betonung auf der ersten Silbe herausgebildet, also BÜRgermeister und nicht bürgerMEIster. das fällt mir oft auf dass es im Platt anders ist...hier wird von der älteren generation noch Nüsser platt jekallt...ich kann es zT verstehen aber leider nicht selber sprechen...allerdings muss ich sagen dass ich, wenn ich irgendwo anders bin mir den Dialekt von der Wortmelodie her recht schnell aneigne... und Hannöversch ist nur die Amtssprache und soll das reinste Hochdeutsch in Deutschland sein, aber auch dort gibt es einige Dialekte! Meine Mutter meinte auch mal dass man es hört wenn ich längere zeit in Hannover war oder aus Hannover zu Hause anrufe...
    Habe in der Uni gerade Vorlesungen in Sprachgeschichte - sehr interessant :smile:
    LG Evilangel

    P.S.: Übrigends gibt es nicht DAS Platt, sondern ganz viele verschiedene Dialekte, die so genannt werden!
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    30 April 2004
    #33
    Ich verstehe auch das lokale Platt hier auf'm Dorf und ein paar Sätze kann ich wohl auch :smile:
     
  • Timedrawer
    Gast
    0
    6 Juni 2004
    #34
    So ein Schwachsinn

    Ich denke, Plattdeutsch ist ein absoluter Schwachsinn.... Ich kann mich noch erinnern, als ich neu nach Aachen gezogen bin und ich dann gleich mit Schulfreunden so nen Schwachsinn aufführen mussten und das auf Plattdeutsch... :link:

    Da finde ich doch das hochdeutsch wesentlich besser :bandit:

    Und so sollte es sein...

    Timedrawer
     
  • glashaus
    Gast
    0
    6 Juni 2004
    #35
    findest du es nicht schade, so alte Sprachen oder Dialekte aussterben zu lassen?
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    6 Juni 2004
    #36
    Vielleicht sucht er ja auch nur alte Threads, um auf ihnen rumzuhacken :zwinker:

    Um dem Post hier ne Rechtfertigung zu geben: Inzwischen gibt's an unseren Grundschulen wieder Unterricht auf Plattdeutsch :smile: Gehört dann zu Heimatkunde oder so.
     
  • Chérie
    Chérie (34)
    Meistens hier zu finden
    2.719
    133
    56
    nicht angegeben
    6 Juni 2004
    #37
    Also ich kann es teilweise verstehen - die Familie meines Vaters kommt vom Norden, und seine Geschwister sprechen das. Aber ich finde das schon schwer zu verstehen... :schuechte
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    6 Juni 2004
    #38

    dem stimme ich zu, mit der betonung undso.

    zu der chemie-sache:
    manche sagen auch K emie, das finde ich furchtbar, weiß allerdings nicht, ob das was mit regionen/dialekt zu tun hat.

    zum thema:
    ich mag platt, finds toll, verstehs kaum und kanns gar nicht reden, klingt aber echt cool.

    berlinern finde ich, klingt oft primitiv... weshalb ich mich auch bemühe es zu vermeiden.
    wenn ich aber ganz aufgeregt bin oder wütend oderso, dann mach ichs schon noch ziemlich stark.

    bayerisch hasse ich wie die pest.

    österreichisch finde ich zum verlieben!
    (da kommt mein schwager in spe her, total genial.
    und wenn kleine kinder so reden, könnte ich sie nur noch abknuddeln!)
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    6 Juni 2004
    #39
    das hatt auch seine Gründe, vor vielen vielen jahren wurde in "deutschland" Niederdeutsch (im nördlichen Raum) und Hochdeutsch (Im südlichen gesprochen) aus dem Niederdeutsch entwickelte sich später Englisch, niederländisch und dänisch (? bei dänisch bin ich mir net so sicher) und eben das Platt ist noch in unseren Gefilden erhalten geblieben :zwinker:
     
  • kaninchen
    Gast
    0
    6 Juni 2004
    #40
    ich verstehs (bis auf so krasses Urwald-Bayrisch) eigentlich ganz gut... Richtig Rheinländisch rumplattern rtu ich nich, hab aber schon öfter gehört dass man mri doch ziemlich deutlich anhört wio ich herkomme :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten