• malena85
    malena85 (35)
    Ist noch neu hier
    12
    1
    0
    in einer Beziehung
    5 Juni 2020
    #1

    Positiv Erfahrungen desogestrel

    Hallo ihr Lieben,

    ich war endlich beim FA und hab mich bezüglich Verhütung beraten lassen. Total offen und die Möglichkeiten für mich und mein Körper ausgewählt. Die negativen Erfahrungen kenne ich, viele schreiben im Internet ja ihren Frust und nicht die positiven Dinge. Meine Frage bezieht sich nun auf positive Erfahrungen mit der Pille desogestrel aristo (steht so auf der Packung).

    Hat jemand positive Erfahrungen gemacht? Meine FA meinte, dass es für mich eine Erleichterung sein kann, da ich im Vergleich zu anderen Frauen sehr starke Periode habe. (war mir irgendwie nie so bewusst, das es so ist) :smile2:.

    Für positive Beiträge bin ich total offen :smile2:. Negative hab ich schon zu hauf gelesen, weshalb ich am liebsten Abstinenz lebe. (haha Witz)
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.285
    898
    9.508
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #2
    Ich kann dir zur identischen Cerazette berichten bzw zum identischen Implanon, das ich seit fast 3 Jahren verwende:
    Bin super zufrieden, erneuere mein Implanon auch im nächsten Monat.

    Periode hat frau keine mehr, was ich sehr schätze :smile:
    Zwischenblutungen halten sich in Grenzen und für mich überwiegen ganz klar die Vorteile.
     
  • User 124226
    Beiträge füllen Bücher
    1.979
    248
    1.911
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2020
    #3
    Ich kann dir ebenfalls nur von der Cerazette berichten. Ich habe sie viele Jahre lang genommen und war immer gut zufrieden. Durch die fehlende Blutung war es einfach sehr praktisch und definitiv ein großer Vorteil! :smile: Ich habe sie auch immer gut vertragen und keine Nebenwirkungen gemerkt. Wie mich die Pille tatsächlich beeinflusst hat, habe ich erst nach dem Absetzen vor einem halben Jahr gemerkt. Trotzdem war es für mich eine sehr gute Verhütungsmethode.
     
  • User 173891
    Öfters im Forum
    265
    53
    74
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #4
    Ich hab auch seit Jahren die Cerazette.

    Keine Tage zu haben ist für mich eigentlich der ausschlaggebende Grund dafür gewesen und bisher bin ich auch super zufrieden damit :smile:

    krava implanon heißt doch, dass dass implantiert wird oder? Wie oft muss man das denn wechseln? Würde mir tatsächlich noch mehr Zusagen als jeden Abend ne Pille zu nehmen.
     
  • Bluetenstaub
    Sorgt für Gesprächsstoff
    558
    43
    239
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #5
    Nehm sie seit Dezember und es geht mir super damit. Ich bin auch voll zufrieden und möchte auf eine langfristige Variante umsteigen. :smile:

    Deshalb schließe ich Maida Vale mal mit der Frage an krava an. Mein Gyn hat mir die Hormonspirale genannt, aber nicht das implanon, dass ich wohl bevorzugen würde zu Pille und Spirale.
    Wirkweise und Wirkstoff sind vergleichbar, oder sogar das gleiche?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 5 Juni 2020 ---
    Achso, zu Beginn hatte ich ca. Über einen Zeitraum von drei /vier Wochen ab und zu Schmierblutungen.
    Seitdem nichts mehr dergleichen. :smile:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.285
    898
    9.508
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #6
    Maida Vale ja das ist ein kleines Stäbchen, das im Oberarm unter der Haut eingesetzt wird.
    Es wirkt 3 Jahre, kostet für den Zeitraum 300 Euro.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 5 Juni 2020 ---
    Man muss lange nicht dran denken, es gibt keine Wechselwirkungen mit oral genommenen Medikamenten, Durchfall/Erbrechen ist nie ein Problem etc :smile:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • User 173891
    Öfters im Forum
    265
    53
    74
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #7
    Super danke für die Antwort krava
    Ich hab nächste Woche sowieso Termin dann werd ich das gleich mal ansprechen :smile:)
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.285
    898
    9.508
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #8
    legt aber nicht jeder Gyn.
    Also meine FÄ macht es nicht, hat mir aber eine Kollegin genannt, zu der ich dann gegangen bin :smile:
     
    • Lieb Lieb x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • malena85
    malena85 (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    12
    1
    0
    in einer Beziehung
    5 Juni 2020
    #9
    Vielen lieben Dank ihr lieben, ich bin so erleichtert einfach mal was positives zu hören. die letzten Wochen waren für mich eine qual, weil ich zu viel gelesen habe. Alles irgendwie negativ und Pille wurde verteufelt.... die Kupferverhütung hoch gelobt..., das es aber manche gibt, die sich nix in die Gebärmutter einpflanzen lassen wollen oder können wird nicht erwähnt. Sowie das manche Allergien darauf haben und man auch nicht weiß, welche Folgen das ganze auch haben kann. Jaaaaa man macht sich sehr verrückt und ich dank euch so sehr .....
    Ich soll auch das Stäbchen bekommen, sofern definitiv kein Kinderwunsch besteht und ich die Pille gut vertrage. ☺️

    Ich sehe das ganze jetzt positiv.
     
    • Lieb Lieb x 1
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.285
    898
    9.508
    nicht angegeben
    5 Juni 2020
    #10
    Ja klar gibts viele Horroberichte über hormonelle Verhütung. Aber es gibt auch Millionen Frauen, die damit gut zurecht kommen.
    Letztlich ist das immer subjektiv und man muss das individuell probieren. Wenn man denn möchte. Wer Hormonen kritisch gegenübersteht, für den gibt es heutzutage jede Menge Alternativen. Also jede Frau hat die Wahl :zwinker:

    Ich halte von der Kupferspirale und ihrer Hormonfreiheit viel, aber für mich käme es niemals in Frage, mir einen Fremdkörper in die Gebärmutter einsetzen zu lassen. Der Gedanke macht mir einfach Angst und Horrorvorstellungen :geknickt: Aber auch das ist subjektiv.

    Das Testen mit der Pille vor dem Stäbchen ist sehr sinnvoll, sonst setzt man unter Umständen doch eine Menge Geld in den Sand. Ich drück dir die Daumen, dass die Monate gut werden und du dann langfristig genau wie ich mit dem Stäbchen verhüten kannst. Und selbst wenn es nicht klappt, wird die Welt nicht untergehen. Also geh da ruhig positiv ran, es ist letztlich nur eine Verhütungsmethode und es geht dabei nicht um Leben und Tod :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • malena85
    malena85 (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    12
    1
    0
    in einer Beziehung
    6 Juni 2020
    #11
    Ja, du sagst es... es ist subjektiv. Jedoch lässt man sich doch stark davon beeinflussen und ich bin dann manchmal auch die, die schon gleich zu Beginn denkt, es kann dir ja auch nur so gehen, wie allen anderen und es wird schlimm. Deshalb habe ich mir angewöhnt, nicht mehr so viel zu Googeln und lieber nach positiven Erfahrungen zu fragen. :smile2:.
    Das mit dem Fremdkörper sehe ich auch so bzw. das Stäbchen ist ja auch eins, aber halt an anderer Stelle und gerade wenn doch ein Kinderwunsch besteht, sehe ich das kritisch. :smile2:

    Aber du hast mir sehr geholfen und dafür ein herzliches Dankeschön :smile2:.
     
  • froschteich
    Meistens hier zu finden
    1.188
    138
    847
    Verheiratet
    6 Juni 2020
    #12
    Woher weiß denn dein Frauenarzt wie stark deine Periode ist? Oder steh ich grad auf dem Schlauch :grin:
     
  • malena85
    malena85 (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    12
    1
    0
    in einer Beziehung
    6 Juni 2020
    #13
    Naja, es wurde ein Ultraschall gemacht und da meinte sie, dass wohl meine Periode länger und stärker ist. Keine Ahnung ob das an der Schleimhaut zu erkennen ist. Wir haben uns dann darüber unterhalten und sind halt bei mir sechs Tage und davon vier Tage volles Programm. :smile2:
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Paula1978
    Paula1978 (42)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    Verheiratet
    18 Juni 2020
    #14
    Ich freue mich das hier zu lesen. Ich habe genau das gleiche Problem. Mein Gynäkologe hat mir auch die Desogestrel verschrieben wegen starker Regelblutung. Eigentlich bin ich seit vielen Jahren pillenfrei, und wollte keine mehr nehmen.
    Aber so kann es auch nicht weitergehen.
    Ich freue mich auch über positive Berichte, denn man findet in der Regel immer nur negative Beiträge....
     
    • Lieb Lieb x 1
  • goldstück
    goldstück (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    103
    18
    in einer Beziehung
    19 Juni 2020
    #15
    Lies einfach aufmerksam den Beipackzettel, die möglichen Nebenwirkungen sind da in der Regel auch mit der Häufigkeit, in der Anwenderinnen betroffen sind, angeführt und triff dann eine Entscheidung, ob du diese Pille ausprobieren möchtest.

    Ich selbst habe mit Desogestrel keine Erfahrungen. Die erste Pille, die ich genommen habe, hatte ich nicht gut vertragen und abgesetzt. Die zweite Pille, die ich danach hatte, habe ich jahrelang genommen und immer gut vertragen. Nebenwirkungen hatte ich außer etwas trockener Haut keine bemerkt, PMS im natürlichen Zyklus plagt mich tatsächlich mehr. Dennoch verhüte ich seit einigen Jahren hormonfrei und möchte das beibehalten. Wenn es sich richtig anfühlt und nichts dagegen spricht, kann aber auch hormonelle Verhütung individuell richtig sein.
     
  • malena85
    malena85 (35)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    12
    1
    0
    in einer Beziehung
    19 Juni 2020
    #16
    Hallo,

    also ich nehme die Pille jetzt seit 9 Tagen und bis auf eine schreckliche unreine Haut und Pickelchen läuft es ganz gut, hoffe das verschwindet wieder. Wobei ich das von Zeit zur Zeit auch so mal hatte...(Unverträglichkeiten etc) Muss zwar bisschen mit meinem lthyroxin Raumproblemen. Aber bis jetzt fühl ich mich wohl. Bisschen müde vielleicht, aber das liegt wohl auch am Wetter.

    Viele liebe Grüße!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten