Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • To_Om
    To_Om (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    Single
    5 September 2005
    #1

    Praktikum in der 11. klasse

    Sers
    Also folgendes Problem:
    Im 2. Halbjahr der 11. Klasse, wird ja ein Betriebspraktikum durchgeführt, sprich jeder Schüler sucht sich nen Betrieb und werkelt da 2 wochen mit, etc...und anschließend bericht schreiben^^
    so die sache is aber die, dass man sich für begehrte praktikumsplätze früh bewerben muss, und ich absolut KEINE ahnung habe, was ich machen soll.
    einfach mal paar vorschläge fänd ich klasse :smile2:
    danke schonmal und lg
    Tom
    ps: wohn in hessen, raum zw. darmstadt und frankfurt
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    5 September 2005
    #2
    **************
     
  • Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    5 September 2005
    #3
    Ich wohne zwar nicht in Hessen, aber du kannst gerne mein Zimmer aufräumen. 2 Wochen brauchst du bestimmt. Im Garten wäre sicher auch noch was zu tun.
    Ich hoffe du liest die Ironie.

    LG Sara
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    5 September 2005
    #4
    Ich mach, da ich auf ner Medienschule bin.. n Praktikum in ner Werbeagentur :smile:

    Wenn du PC Kenntnisse vorweisen kannst ist das sicher nicht schlecht.. :smile:

    vana
     
  • Malin
    Malin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    6 September 2005
    #5
    Bin jetzt in der 12 und hab das also auch schon hinter mir. Ich war an einer Grundschule. Ich schreib mal noch die Praktika von den andern auf die mir gerade so einfallen:
    -Klinik
    -bei einer Zeitschrift
    -Kindergarten
    -Tierarzt
    -Anwaltskanzlei
    -beim Fernsehen
    -Hotel
    -Heim für schwer erziehbare Kinder
    -Apotheke
    ...

    Was hast du denn für Interessen? Magst du eher n handwerklichen Job oder Büro? Erzähl mal was über dich.
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    6 September 2005
    #6
    Wir haben derzeit in der Firma nen Praktikanten.
    Und ich kann dir nur raten, überleg dir was du nach der Schule machen willst, in welche Branche du beruflich einsteigen willst, erst wenn du das weißt, suchst du dir nen betreib aus der Branche und machst da Praktikum und dann nutz es auch, frag viel, zeig Interesse etc.

    Ich finde, Praktikum ist eine gute Übung für den Job später, wenn man was daraus macht. Einfach hingehen, rumsitzen und warten dass die Zeit vergeht, bringt nix.
     
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 September 2005
    #7
    ich halte ein Betreibspraktikum in der 11 eigentlich unsinnig.

    Für viele Jobs die man beim Praktikum kennenlernen kann (zB. Verkäufer) reicht auch ein Abschluss der Klasse 10. Deshalb sollte das Praktikum eigentlich vorher stattfinden.
    Und mit der späteren Berufswahl hat es auch nicht unbeedingt zu tun. Also ich wusste in der 11 noch nicht was ich machen möchte.

    Ich habe damals mein Praktikum bei PC Spezialist gemacht. Es war in Ordnung aber ich habe schnell festgestellt dass ich niemals in meinem Leben Verkäufer werden möchte.

    Such dir einfach etwas was dich interessiert. Stellen gibts wie Sand am Meer.
    Ein wenig Eigeninitiative ist natürlich gefordert.
    Also einfach zum Telefon und mal unverbindlichn nachfrageg ob sie ein Schülerpraktikanten einstellen würden.
     
  • dr.kasHa
    dr.kasHa (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    6 September 2005
    #8
    in 2 wochen wirste eh nur für " arschlochaufgaben " eingesetzt, lernen tut man da nur im geringsten fall was!
     
  • To_Om
    To_Om (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    142
    101
    0
    Single
    6 September 2005
    #9
    das isses ja, bin mir z.Z. nciht mal richtig im klaren darüber wa sich beruflich machen will... :/ aber schoma danke für die vielen ratschläge...
    ps: dem beitrag, dass ein praktikum in der 11. klasse sinnlos is, kann ich nur zustimmen, die meisten betriebe in die man gehen kann, erfordern "nur" nen realschulabschluss...aber wieso sollte man sowas machen wenn man eh abi macht ...
    naja whatever :tongue:
     
  • *lupus*
    *lupus* (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    6 September 2005
    #10
    Was hindert Dich denn daran Dir Berufe anzuschauen, die ein Hochschulstudium erfordern wie Rechtsanwalt, Apotheker, Arzt oder ähnliches, wenn Du Abitur machst ?? Das ist doch beste Gelgenheit mal in so einen Beruf schon mal reinzuschnuppern
     
  • starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    103
    1
    Single
    6 September 2005
    #11
    Betriebspraktikum wär ja auch mal geil gewesen... Unsere Schule war aufm Sozialtrip, mussten Sozialpraktikum machen. Sprich im Altenheim, Behindertenwerstätte, Kindergarten usw. War aber auch nicht schlecht, hatte viel Spass im Kindergarten. Und das mit den "Arschlochaufgaben" ist wohl ziemlich verschienden. Wenn du Pech hast, darfst du nur Kaffee kochen und Akten schleppen und wenn du gut dran bist, bekommst du echt nen guten Einblick, wie das da alles so läuft.
    Denk doch einfach mal drüber nach, was du evtl. später machen möchtest oder welcher Betrieb dich interessieren würde.
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    6 September 2005
    #12
    **************
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    6 September 2005
    #13
    Bei uns ist es jedenfalls so dass der Praktikant ne Chance bekommt, auch wenn er nur ne Woche da ist, viel zu fragen und viel zu erfahren über den Beruf. Dass er keine übelsten Aufträge übernehmen kann ist ja klar, dazu fehlt einfach die Zeit und oftmals auch die Grundkenntnisse.
    Ich finde es jedenfalls schade, wenn man in der 11. Klasse noch nicht annähernd weiß in welche Richtung man will.
    Ich hatte in der 9. Klasse, in der 10. Klasse und in der 11. Klasse Praktikum und es hat mir was gebracht, es hat mich in meinem Berufwahl bestätigt und ich konnte auch durch die Praktikanachweise der Betriebe ordentlich was vorzeigen bei der Bewerbung.
     
  • Schneggchen
    Meistens hier zu finden
    1.517
    133
    25
    vergeben und glücklich
    6 September 2005
    #14
    -Kita
    -Autohäuser
    -Reisebüros
    - Kaufhäuser
    -Geschäfte
    usw....

    Meine größte Bereicherung war "Wie bediene ich ein Fax" :grin:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    6 September 2005
    #15
    Ist das so schlimm? Ich meine, wer jetzt mit der 11. Klasse anfängt, hat ja immerhin noch 3 Jahre Schule vor sich. Und ich hätte damals nicht gedacht, daß ich mal da landen würde, wo ich jetzt bin. Ok, daß ich studieren will, war schon relativ klar. Aber daß es Jura werden würde, hat sich erst rausgestellt, als alles andere nach dem Ausschlußverfahren rausgeflogen ist - und diese Entscheidung ist auch erst ganz kurz vor dem Abi gefallen, trotzdem bin ich jetzt sehr glücklich damit. :smile:

    Ich fand dieses Praktikum auch nicht so wirklich sinnvoll. Hab das damals in einer Bibliothek gemacht, ok, das war zugegebenermaßen schon interessant, weil ich viel über den Betrieb da mitbekommen hab und auch richtig "arbeiten" durfte. :smile: Allerdings - daß ich DAS später mal nicht machen will, war mir eigentlich schon vorher klar.

    Die wenigsten in meiner Klasse hatten in der 11. schon irgendeine Ahnung, was sie mal machen wollten. Viele hatten Berufswünsche, die sich aber bis zum Abi noch zwei-, dreimal geändert haben. Sogar in der 12/13 gab's viele, die nur ganz ungefähr die Richtung wußten, wo sie mal hinwollten. Und wenn ich jetzt, zwei Jahre nach dem Abi, höre, wo einige gelandet sind, dann ist das nochmal was völlig anderes!

    Ich finde, man muß sich in der 11. noch nicht so wahnsinnig Streß machen, man hat noch soooo viel Zeit... Und für's Praktikum sucht man sich eben einfach irgendwas, das einen halbwegs interessiert.

    Sternschnuppe
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    6 September 2005
    #16
    Ok, da hast du recht. bei mir wars was anderes, ich hab erst realschule gemacht und anschließend fos drangehängt, deshalb wusste ich das vorher schon, weil ich ja nach der 20. fertig geworden bin (theoretisch).
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    6 September 2005
    #17
    **************
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    6 September 2005
    #18
    Also wir hatten n dreiwöchiges Praktikum in der neunten Klasse (Realschule) und ich hab jetzt in der 12.en bzw. 13.en wegn der schulischen Ausbildung (Lehrgang + Fachabi) n 12wöchiges...

    Ich denke nicht, dass so ein Praktikum unsinnig ist, es kommt eben darauf an was man daraus macht... man kann ja auch mal ein wenig von seinen Ferien opfern und sich Praktika suchen... ok, 2Wochen sind nicht soo viel, aber wenn man sich engagiert geht alles!

    vana
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    6 September 2005
    #19
    **************
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    6 September 2005
    #20
    Ich hab so was auch mal machen müssen und war in ner Buchhandlung. War spannend - und hat mir danach für zwei Jahre einen super Nebenjob eingebracht :smile:

    Natürlich lernt man nicht viel, aber immerhin sieht man mal in die Arbeitswelt rein. Darum gehts ja. Ich durfte zumindest viel mithelfen und hab alle Bereiche sehen können und auch wenn das nie ein Beruf war, den ich auch nur annähernd in Betracht gezogen habe, hat mir das Praktikum durchaus Spass gemacht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste