Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Single
    23 April 2006
    #1

    ******Praktikum in Psychatrie... Jemand Erfahrung?******

    ich würde gerne ein praktikum in den Sommerferien machen... und habe mich nach reichlicher Überlegung für eine Psychatrie entschieden...

    hat jemand Erfahrung auf diesem Gebiet?

    liebe Grüßles
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    23 April 2006
    #2
    Warum willst Du dort überhaupt ein Praktikum machen?

    Ich hatte schon ein Praktikum in der Psychiatrie, mein Freund ebenfalls - ich fand es recht langweilig...
     
  • stranger
    Gast
    0
    23 April 2006
    #3
    Ich hatte dort einen Teil meines Zivildienstes abgeleistet.
     
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    23 April 2006
    #4
    ich weiß nicht wie ich es sagen soll...

    Psychologie finde ich überaus interessant...

    warum handelt jemand so... weil er so denkt... aber warum denkt er so...

    ich überlege einfach später eventuell diesen Weg zu gehen... dazu würde ich aber gerne meine emotionale Standhaftigkeit testen, um zu wissen, ob der Weg der richtige für mich ist...

    und so habe ich mir gedacht, lässt sich das zuzeit am besten durch ein praktikum herraus finden...

    welche aufgaben hattet ihr als Praktikanten?

    mir ist auch klar, dass sie mich nicht in die Nähe der "Härtefälle" bringen werden, da mir dafür ja die nötige Ausbildung fehlt...
    aber ein langweiliges Praktikum wünsche ich mir nun wirklich nicht... da ich danach ja meiner Entscheidung näher sein möchte...

    liebe Grüßles
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    24 April 2006
    #5
    Naja, es kommt ganz auf die Psychiatrie an, ob Du an Härtefälle darfst oder nicht... ;-)

    Also ich war im Rahmen meiner Ausbildung zum Altenpfleger für 2 Wochen drin. Mich interessiert Psychologie auch sehr, aber in diesen zwei Wochen war ich dort total unterfordert, zumal ich auf der Gerontopsychiatrie eingesetzt war und dort gab es entweder Patienten mit Demenz oder Depression. Mein Freund war auch im Rahmen der Ausbildung in einer Psychiatrie, war aber in der Abteilung für Sucht und schwere Psychosen. Das war schon interessanter...
     
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    24 April 2006
    #6
    Was waren eure Aufgaben?
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    24 April 2006
    #7
    Naja, das übliche...

    • Unterstützung bei der Grundpflege
    • Durchführung von Behandlungspflegen (Wundversorgung)
    • Medikamente stellen, richten und verteilen
    • Unterstützung bei ärztlichen Tätigkeiten (Blutabnahme, Untersuchungen wie CT, Röntgen)
    • Teilnahme an den Patientenmeetings und an Visiten
    • Psychosoziale Betreuung allgemein
    • Kaffee trinken und rumsitzen :smile:

    Welche Aufgaben man bekommt, hängt aber im Wesentlichen von der Vorerfahrung und der Psychiatrie selbst ab...
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    24 April 2006
    #8
    Ich hab auch ein Praktikum in der geschlossenen gemacht und fand das sehr interessant.
    Ich kann dir aber im Voraus sagen, dass es hart ist(wenn du geschlossene machst). es gibt keinen Menschen, den das absolut gar nicht juckt. Am Anfang nimmt dich das alles schon sehr mit, man muss lernen, sich 'ne Mauer aufzubauen.

    Du wirst im Praktimum i.d.R. nicht großartig lernen, warum dieser und jener Mensch auf diese Weise handelt. Das hat alles so derart medizinische Hintergründe, die man oft als Laie nicht versteht. Wenn du dich in dem Bereich aber schon vorgebildet hast, dann macht es Spaß. Wenn du aber noch keine Ahnung hast außer "ich will wissen,warum die so handeln", dann wird es langweilig, weil du einfach keine Backgroundinfermationen hast und dementsprechend werden dicht krankenschwester,Psychologen,etc. auch nur wie einen "Praktikanten" behandeln.
    Also wenn es dir Spaß machen soll, dann solltest du schon echtes Interesse gezeigt haben und wenigstens über die häufigsten psychischen Störungen etwas Bescheid wissen. Wenn du davon schon 'ne Ahnung hast, dann ist der Umgang mit Patienten toll, weil du die Art wie sie Handeln verstehen kannst.

    Ist das nicht der Fall, solltest du dich vielleicht erstmal genau darüber informieren, was Psychologen genau machen, wie sich psychisce Störungen äußern,etc.
     
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    24 April 2006
    #9
    Danke für eure lieben Beiträge :smile2:

    ein paar Hintergrundinformationen habe ich schon über dieses Thema gesammelt, aber bis zum sommer lässt sich das sicher noch ausbauen :smile2:

    werde mich jetzt erst mal um eine geeignete Psychatrie kümmern...

    weiterhin würde ich mich über Vorschläge und Erfahrungen freuen :smile:

    liebe Grüßles eure Chacaline
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.467
    148
    269
    nicht angegeben
    24 April 2006
    #10
    Hi, ich habe letztes Jahr ein 3-Wöchiges-Praktikum in einer Psychiatrischen Klinik gemacht, das war in der Abteilung für Langzeit-Fälle bei alten Leuten (Durchschnittsalter war so 75, grob geschätzt, weiss das aber nicht mehr sicher).
    Meine Aufgaben...
    - Essen ausgeben, abräumen, Küche machen, Essen vorbereiten, ...
    - Essen geben (also praktisch "füttern", auch wenn man das so nicht sagen sollte)
    - Wäsche verteilen, zum Waschen bringen, holen
    - Beim wecken, anziehen, Zähne putzen, etc. helfen
    - Baden, duschen, mit den Leuten aufs Klo gehen
    - Da sitzen und reden
    - Teamsitzungen, Beobachtungen mitteilen
    - Zigaretten und Geld ausgeben
    - Die Leute in den Rollstühlen zur Therapie, Röntgen, etc. bringen
    - Spazieren gehen

    Ich fand es sehr interessant, aber bei weitem nicht so schlimm wie mir alle vorher gesagt haben. Es gab viele schöne Momente, auch einige nicht so schöne, aber alles in allem eine gute Erfahrung.
    Zu den Härtefällen liessen sie mich nicht, das fand ich auch ganz in Ordnung so. Auch war es eigentlich fast nie langweilig, nur wenn die Leute halt geschlafen haben. Es war auch ziemlich spannend in die Krankengeschichten und ähnliches Einblick zu bekommen, ich habe ziemlich viel gelernt dabei. Viel Spass dir dabei.
     
  • velvet paws
    0
    25 April 2006
    #11
    meine mitbewohnerin macht das gerade als teil ihres studiums. hatte gerade heute ihren ersten tag und die erste "unterhaltung" mit einem der patient verlief wie folgt: patient kommt auf sie zu, schaut sie von allen seiten an und sagt: "damn, that's one nice arse, honey!"
    der typ ist uebrigens ein sexualstraftaeter....mmm...das wird sicher ein richtig nettes praktikum. :ratlos:
     
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    26 April 2006
    #12
    ich würde mich glaub ich für mein Praktikum für eine Kinder- und Jugendpsychatrie entscheiden...

    na mal schauen... ich freu mich jetzt schon auf ein spannendes Praktikum :smile2:

    liebe Grüßles
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    26 April 2006
    #13
    Da werden die dich am Anfang eines Praktikums ohne medizischen (handfeste) Vorkenntnisse und unter 18 sicher nicht reinlassen, glaub mir. Um für eine Jugend- und Kinderpsychiatrie tauglich zu sein, musst der Altersunterschied schon bemerkbar sein und du musst wirklich was auf dem Kasten haben (ich meine damit in einer medizinischen Ausbild o.ä.), denn ich kann dir garantieren, dass man es in der Kinder- und Jugendpsychiatrie nicht mal eben so hinbekommt, sich da eine klare Gefühlsgrenze zu setzen.
    Generell nehmen die Krankenhäuser für Praktika in der Psychiatrie eher Leute ab 18, das sollte dir klar sein, von daher ist Kinder- und Jugenpsychiatrie sehr unwahrscheinlich.

    Übrigens: Ich habe 3 Wochen lang mit einem bis dato nicht auffälligen triebtäter in der Ergotherapie gekocht. War echt super,als wir das bemerkt haben... :geknickt:
     
  • Chacaline
    Chacaline (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    27 April 2006
    #14
    hm... da magst du wohl recht haben, aber ein Anruf kann nicht schaden...

    ich werde mir alles nochmal durch den Kopf gehen lassen und bedanke mich für deine Hilfe :smile:

    liebe Grüßles
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste