• User 134990
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    Single
    28 Januar 2014
    #1

    Probleme mit Kondomen

    Liebe Leute,

    ich habe seit kurzem eine neue Partnerin und wir haben regelmäßig Geschlechtsverkehr. Da sie die Pille nicht nimmt verhüten wir mit Kondomen. Ich bin allerdings noch relativ neu auf dem Gebiet da ich bisher immer nur Langzeitbeziehungen hatte und meine Ex-Partnerinnen immer die Pille genommen haben.

    Nun, das erste Problem das ich hatte war, dass mir herkömmliche Kondome einfach nicht passen, ich kann sie nicht mal abrollen, wenn ich es versuche rutschen die nach ein paar Sekunden wieder von alleine ab. Fühlt sich auch sehr zugeschnürt an. Darum haben wir dann "XXL" Kondome gekauft. Die schienen auf den ersten Blick ganz gut zu sein, zumindest haben die augenscheinlich gepasst.

    Vor ein paar Wochen habe ich dann jedoch festgestellt dass sich nach dem Sex innerhalb des Kondoms Samenflüssigkeit UM den Penis befindet, zusätzlich zur Samenflüssigkeit im Reservoir. Ich habe einen ziemlichen Schrecken bekommen da auf diese Weise Samenflüssigkeit austreten könnte, ich bilde mir auch ein dass das bereits ein oder 2 mal geschehen ist. Glücklicherweise hat sie dann jedoch 2 Wochen später ihre Tage bekommen.

    Daraufhin hatte ich den Verdacht dass die Kondome also doch etwas zu groß sind, sonst wäre da ja kein Raum übrig wo noch Samenflüssigkeit hinfließen kann. Wir haben es dann mit anderen Kondomen versucht die jedoch auch mit XXL gekennzeichnet waren, die saßen etwas enger. Leider hatten wir dann vor 2 Wochen wieder dasselbe Problem. Meine Partnerin hat dann jedoch auch wieder ihre Periode bekommen obwohl ich mir eigentlich sicher war dass Samenflüssigkeit unten aus dem Kondom ausgetreten ist. Leider nicht schnell genug geschalten für die Pille danach. Unverantwortlich, ich weiß, bin auch nicht stolz darauf.

    Nun gut, also haben wir wiederum andere Kondome ausprobiert, diesmal hatte ich mich im Internet informiert welche normalen Kondome für "normal" doch recht groß ausfallen. Wir hatten nun nicht mehr das Problem mit der Samenflüssigkeit außerhalb des Reservoirs, allerdings ist das Kondom einfach gerissen! Nun muss sie die Pille danach nehmen.

    Wie ihr vielleicht verstehen könnt ist diese Situation schon sehr Nervenaufreibend, natürlich für sie noch viel mehr wie für mich. Habt ihr ähnliche Probleme schon mal gehabt? Sie möchte auf keinen Fall die Pille nehmen, auch die Kupferkette ist für sie keine Option da sie keinen Fremdkörper in sich haben möchte. Das verstehe ich natürlich gut.

    Kennt ihr Kondome in Zwischengrößen? Also zum Beispiel nur "XL" oder "L" anstelle von "XXL"?

    Ich würde mich sehr über Meinungen oder Erfahrungen freuen!
     
  • geplunder
    geplunder (31)
    Ist noch neu hier
    3
    1
    1
    Single
    28 Januar 2014
    #2
    Hi, schau mal auf http://www.kondomgroesse.eu! Da kannst du dir die richtige Größe auswählen und kriegst auch gleich ein passendes Produkt empfohlen! Bei den normalen Anbietern gibts ja immer nur diese 3 Standardgrößen.
     
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.243
    398
    2.983
    Verheiratet
    28 Januar 2014
    #3
    Geh einfach auf http://www.mysize-condoms.com/ und druck dir das Maßband aus. Dann messen, Größe ablesen und die entsprechenden Gummis bestellen/kaufen. Du solltest aber auch Zwischengrößen probieren, das gibt MySize selbst auch so an.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 138875
    Beiträge füllen Bücher
    905
    228
    1.140
    vergeben und glücklich
    28 Januar 2014
    #4
    Wäre interessant zu wissen welche Marken Du probiert hast.

    Ich habe ganz gute Erfahrungen mit den Billy Boy B2 gemacht. Die sind größer, verjüngen sich aber nach unten hin
    etwas. Vielleicht hat sich's dann ja erledigt mit dem Problem der umtriebigen Samenflüssigkeit. Billy Boy Kondome
    sind bei mir auch noch nie gerissen, andere Marken schon.

    Noch was, warte mit dem herausziehen beim Sex mit Kondomen nicht zu lang, wenn dein Penis an Blutmenge verliert, büßt er ja ein wenig an Volumen ein, das kann reichen um die Sache etwas undicht werden zu lassen.
     
  • User 134990
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    28 Januar 2014
    #5
    Wow, echt guter Rat, vielen vielen Dank! Ihr seid spitze!
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.954
    598
    8.076
    in einer Beziehung
    28 Januar 2014
    #6
    XXL bezieht sich meist nur auf die Länge, nicht auf die Breite. Standardgummis sind 52, selten 54mm breit. DurexGefühlsecht immehin 56, größere Breiten hab ich noch net gesehen in Drogerien etc.

    Würd dir/euch auch empfehlen, mal bei Kondomgrößenberaterseiten deine korrekten Maße einzugeben, bevor ihr ewig viel Geld umsonst rauswerft.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten