Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #1

    Probleme - Periode schwach, Test möglicherweise falsch....

    Hallo Mädelz,

    folgende Geschichte: ich bin vor 3 Monaten von Leios auf Valette umgestiegen. Nach dem ersten Streifen habe ich ganz normal meine Periode gehabt, sogar stärker als früher mit Leios. Beim zweiten Streifen hatte ich die letzte Einnahmewoche ziemlich starke Schmierblutungen, naja hab mir nix dabei gedacht, immerhin erst 2 Streifen neue Pille, Umstellung usw usf... Diese Schmierblutungen hielten an bis in die Pause rein, man könnte es also auch als vorgezogene Periode betrachten.
    Nun, letzte Woche hab ich den 3. Streifen fertig genommen und es kamen in der Pause nur sehr sehr schwache Zwischen-/Schmierblutungen. :flennen: In der Packungsbeilage steht zwar, dass bei 1 von 1000 Frauen oder so die Periode ausbleiben kann, aber um auf die Nummer sicher zu gehen, hab ich mir einen Schwangerschaftstest gekauft, den ich nun morgen früh anwenden wollte. Und was lese ich in der Packungsbeilage vom Test? Wenn man Zysten im Eierstock hat, kann es fälschlicherweise zu einem positiven Ergebnis führen. Und so ein Glückspilz wie ich bin, habe ich ne Zyste am Eierstock.:cry:
    Was soll ich nun machen? Soll ich den Test überhaupt anwenden? Oder gleich zum Arzt gehen? Ist es nun so, dass es das Ergebnis verfälschen KANN, oder wird das Ergebnis auf jeden Fall positiv sein, wenn man ne Zyste hat?
    Ich muss morgen die Einnahme von der Pille fortsetzen, also müsste ich bis morgen Abend Gewissheit haben. Zu was rät ihr mir? War vllt schon jemand in einer ähnlichen Situation? Hatte ähnliche Probleme mit Valette?

    P.S. ich habe keine Einnahmefehler gemacht in letzter Zeit, also wäre eine Schwangerschaft eigtl so gut wie ausgeschlossen, aber man weiß ja nie!!!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #2
    Mach dich nicht verrückt.
    Die Valette ist dafür bekannt, dass die Blutung unter ihrer Einnahme sehr schwach ausfallen kann und da du sie noch nicht lange nimmst, muss dein Körper sich ja auch erstmal umstellen.
    Da du keine Einnahmefehler hattest, ist eine Schwangerschaft höchst unwahrscheinlich.

    Wenn du unsicher bist, mach einen Test.
    Falsch positive Ergebnisse gibt es soweit ich weiß nicht bei Eierstockzysten, die ja schonmal vorkommen, sondern von Zysten der Gebärmutterschleimhaut und diese sind extrem selten. :zwinker:
    Und selbst wenn du so eine haben solltest (man hat ja schon Pferde kotzen sehen), hast du eben ein positives Ergebnis und gehst ja dann ohnehin zum Arzt.

    Aber wie schon gesagt, ich glaube nicht, dass du schwanger bist. Eine schwache Blutung allein ist dafür kein Anzeichen.
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    11 Dezember 2006
    #3
    dann weißt du ja, dass nix sein kann.......wenn kein fehler passiert ist, dann kann nichts passiert sein. und bei der valette variieren die stärke der tage.....hab selber die valette und dieses mal waren meine tage sehr schwach....letztes mal waren sie wieder voll stark. also mach dich nicht verrückt
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #4
    ja das problem ist ja, ich WEISS dass ich eine am eierstock hab, und in der packungsbeilage steht dass "... ein erhöhter HGG-Spiegel... auch auf andere med. Ursachen, wie z.B. Zysten im Eierstock.... zurückzuführen sein kann...":flennen: macht es dann überhaupt sinn den test zu machen?
    ist "am eierstock" und "im eierstock" dasselbe?
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #5
    Dann geh eben zum FA. Der wird dir eher sagen können, ob ein hCG-Test sinnvoll ist und dir ggf eine Alternative bieten können.
    Wie gesagt, ich meine, dass Eierstockzysten kein hCG produzieren, sondern Gebärmutterhalsschleimhautzysten, aber wenn es in der Anleitung so steht, wird es wohl stimmen und ich mich irren.

    Btw: Wenn du Zysten am Eierstock hast, ist es doch ohnehin wahrscheinlicher, dass deine ZB und die schwache Blutung daher rühren. Also mach dir keinen Kopf.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #6
    ich hab gegooglet, es sind wirklich eierstockzyten die HCG produzieren... aber ich mein, ich hab die zyste schon seit längerer zeit und früher hatt ich doch auch keine zwischenblutungen und schwache periode?

    ja, ich werd zum arzt gehen, ber ob er mich morgen gleich dran nimmt? ich hab ja keine akuten beschwerden. ich muss aber ja ne schwangerschaft ausschließen, bevor ich die pille weiter einnehme, so wie es in der packungsbeilage steht...
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #7
    Musst du nicht unbedingt.
    Es ist nicht so schlimm, wenn du die Pille noch ein wenig weiter nehmen würdest.

    Davon abgesehen bin ich fast sicher, dass du ohnehin nicht schwanger bist :zwinker:
     
  • ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #8
    Die sind aber extrem selten und 99, 5% der zysten produzieren eben kein HCG.

    Bei einem positiven Schwangerschaftstest ist eine Schwaqngerschaft sehr, sehr viel wahrscheinlicher.

    Mach den Test, wenn es dich beruhigt.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #9
    naja ich will jetzt hoffen dass alles gut geht... mein freund macht sich totale sorgen, ich glaub der sihet schon unser baby auf die welt kommen....:eek:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #10
    Ich frage mich warum.
    Mal im Ernst. Du hast die Pille gewechselt und eine Zyste. Dann hast du ZB und eine schwache Blutung, die laut PB (und nach meiner und anderer Valetteanwenderinen Erfahrung) auch unter normalen Umständen vorkommen kann.
    Du hast keine Einnahmefehler gemacht.
    Warum glaubst du schwanger zu sein und machst dir solche Sorgen?
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #11
    Naja also das is ja verständlich dass man sich Sorgen macht wenn was anders ist als gewohnt oder? :smile: und wie gesagt ich bin mir mittlerweile fast sicher dass alles i.O. ist, aber mein Freund macht sich noch mehr Sorgen als ich. Was ich auch nachvollziehen kann. Wir wollen Kinder, aber nicht jetzt. :ratlos:

    Also sind es nicht alle Zysten die zwangsläufig HCG bilden?
     
  • ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #12
    Die sind wirklich extrem selten. :zwinker:

    Ansonsten dürfte man ja auch kaum eine Frau mit Zyste operieren, weil bei einem postitiven Schwagerschaftstest wüßte man dann ja nicht, ob sie eventuel gerade vielleicht doch nicht schwanger ist. :zwinker: Und Schwangere operiert man nur sehr ungern.

    Fast keine Zyste bildet HCG.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #13
    erklär deinem Freund doch einfach, dass du alles richtig genommen hast, das bei der Valette so vorkommen kann und du zu 99,99999...% nicht schwanger sein kannst.
    ihr macht euch nur unnötig verrückt.

    mach morgen früh den Test, und dann wirst du sehen dass der negativ ist und musst dir keine weiteren Gedanken machen.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #14
    Naja, dass man kurz auf den Gedanken kommt schon, aber du scheinst/schienst dich ja völlig verrückt zu machen. Da muss man dich doch mal wieder ein wenig runter holen :zwinker:

    Wegen dem hCG bin ich mir nicht sicher. Wie schon geschrieben, habe ich mich anscheinend geirrt. Aber ruf doch einfach deinen FA an und frag ihn. Der kann dir das sicher schnell sagen und dann kannst du ja den Test machen, wenn er sagt, dass deine Zyste nicht zu den hCG-Produzenten gehört. Dann musst du auch nicht extra einen Termin machen.
     
  • ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Dezember 2006
    #15
    Das wird der auch nur sagen können, wenn er vorher schon mal einen HCG Test gemacht hat oder wenn die Zyste rausoperiert wurde.

    Im Ultraschall kann man das jedenfalls nicht sehen. :zwinker:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2006
    #16
    Naja, könnte ja sein, dass die verschiedenen Arten von Zysten dann jeweils in anderen Gewebeteilen sitzen oder unterschiedliche Dichte besitzen oder so...
    Aber wenn du das sagst, glaub ich dir mal.
    Wie gesagt, ich dachte eigentlich auch, dass nur Gebärmutterhalszysten hCG produzieren. Und die sind ja nunmal sehr selten :zwinker:
     
  • Limi
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Single
    12 Dezember 2006
    #17
    mein gott, mach doch einfach den test, wenn er negativ ist dann weißt dus ja
    und er ist garantiert nicht "auf jeden fall positiv", viele frauen haben immer mal wieder eine zyste am ES
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2006
    #18
    Huhu,

    ja also es ist alles gut gegangen... Der Test ist eindeutig negativ ausgefallen. Hab ich mir wieder mal umsonst nen Kopf gemacht drum... :cry: Aber danke für eure zahlreichen Antworten und Unterstützung!

    Aber warum schreiben die dann auf der packungsbeilage, bei EIERSTOCKzysten wird das Ergebnis fälschlicherweise positiv sein....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste