Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Kitkat
    Kitkat (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    11 September 2015
    #1

    Probleme und Schmerzen beim Sex

    Hallo,

    ich bin auf dieses Forum gekommen, weil ich schon länger ein Problem habe und nicht wusste, an wen ich mich wenden sollte.

    Zur Vorgeschichte: Mein erstes Mal hatte ich mit 18 mit meinem ersten Freund nach ca 2 Wochen Beziehung, im Nachhinein war das zu früh, es hat die ersten Male auch sehr weh getan. Außerdem hatte ich gerade mit der Pille begonnen, musste kurz darauf auch Antibiotika nehmen und seit dem hatte ich ständig einen Vaginalpilz, bzw die entsprechenden Cremes haben die Flora dann zerstört, so dass ich auch Symptome hatte, wenn der Gyn keinen Pilz mehr feststellen konnte.
    Wir hatten also fast nie Sex und wenn dann hatte ich meistens Schmerzen.
    Auch nach Ende der Beziehung hatte ich öfter noch Probleme wegen dem Pilz und empfindlicher Schleimhaut.

    Jetzt, 8 Jahre später, bin ich knapp 2 Jahre mit meinem 2. Freund zusammen. Pilzinfektionen habe ich nur noch ganz selten, aber mein Gyn diagnostizierte zu wenig gute Bakterien, habe da schon verschieden Cremes und Gele ausprobiert, aber habe trotzdem immer Schmerzen beim Sex, auch wenn ich wie der Gyn empfohlen hab, viel Vaseline nehme, ob mit oder ohne Kondom macht auch keinen Unterschied.

    Letztendlich haben wir eigentlich gar keinen Sex mehr, ich habe schon vorher etwas Angst, dass ich wieder Schmerzen habe und meistens habe ich auch keine Lust auf Sex.

    Manchmal frage ich mich auch, ob es an der Partnerwahl liegt. Wir haben körperlich sehr unterschiedliche Bedürfnisse. Zb würde ich gerne Küssen, Kuscheln, gestreichelt werden, aber er mag das nicht so, vor allem nicht im Alltag, wenn dann eigentlich nur in der Genitalgegend.
    Dafür braucht er relativ lange beim Sex, was bei mir mit oben beschriebenen Problem nicht möglich ist...da war es mit meinem Ex leichter, der konnte wenn er wollte nach ein paar Minuten befriedigt sein.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp, wie ich, bzw wir, vorgehen könnten, damit wir ein "normales" Sexleben führen können. Also vielleicht, was ich gegen die Schmerzen machen könnte oder ob es Tricks gibt, damit er schneller kommt.

    Lieben Dank
     
  • User 91619
    Verbringt hier viel Zeit
    211
    113
    40
    vergeben und glücklich
    12 September 2015
    #2
    Du solltest mit deinem Freund reden und ihm sagen, dass du mehr Vorspiel benötigst. Möglicherweise brauchst du die Zeit einfach um dich zu entspannen und wenn du schon mit dem Gedanken an die Schmerzen Sex hast, kann es auch dazu kommen.
    Vielleicht hilft es euch eine Atmosphäre zu schaffen, die dir mehr Geborgenheit gibt z.B. duch das Aufstellen von Kerzen oder einen Raumduft. Versuche deine Gedanken an den bevorstehenden Schmerz zur Seite zu schieben.

    Vaseline? Hat der Arzt dir gesagt, dass du die benutzen sollst? Achtung bei gleichzeitigem Gebrauch von Kondomen.
    Habt ihr schonmal Gleitgel probiert?
     
  • Kitkat
    Kitkat (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    2 Februar 2017
    #3
    Hallo,

    leider ist das Thema immernoch aktuell, mein Partner ist noch der gleiche. Das Problem mit dem Pilz habe ich seit einem halben Jahr Großteils in den Griff bekommen.

    Meine neue Gyn hat mir gesagt, dass die Haut noch sehr empfindlich ist, ich benutze täglich ein spezielles Gel.

    Eine Freundin meinte, ich müsste da einfach durch, es wäre normal, wenn es am Anfang weh tut, die Haut wäre es noch nicht gewohnt, das würde bei regelmäßigem Sex besser werden. Kann das denn sein?

    Mein Freund hatte vor mir selber nicht viel Erfahrung, er ist aber der Meinung, dass Frauen kein Vorspiel brauchen, mit seinen Ex hätte das auch geklappt und bei seinen Kumpels wäre das auch so. Wie gesagt mag er auch nicht gerne Küssen oder Kuscheln, entweder Sex oder nichts, wobei es auch ok wäre, aneinander rum zu spielen (ich mag es allerdings nicht, sexuell angefasst zu werden).
    Es ist dann meistens so, dass ich blase (was er meistens nur ganz ok findet) und er es sich am Ende selber macht und auf mir kommt (weil er so lange braucht, da werden mir die Arme lahm, wenn ich das komplett selber machen würde).
    Dabei gibts dann schonmal kurz einen Kuss oder er fasst mich härter an, wobei es ihn dann stört, dass ich "aua" sage, bin halt sehr empfindlich.

    Letztens haben wir dabei dann noch gekuschelt, er war noch nicht gekommen und ich mag es, wenn er sich von hinten auf mich legt und sich etwas reibt. Es ging dann fester zu, ich war auch erregt und er kam versehentlich (ich glaube ihm dann mal) ins Loch, dazu noch in das falsche und wir hatten nicht vor gedehnt. Ich hab geheult vor Schmerzen. Wäre er in meine Scheide gekommen, hätte ich das auch schlimm gefunden.
    Nach der Sache kann ich mich jetzt erst recht nicht mehr fallen lassen. Er hat keine Kontrolle über sich, so könnte es jederzeit wieder passieren.

    Ich hab in dem Punkt einfach kein Selbstbewusstsein, weil auch mein Ex so jemand war, der (natürlich) sex wollte, ich aber nicht und immer so gedrängt hat, bis ich nachgegeben habe
    Ich denke immer, ich bin Schuld, ich weiß dass so wenig Sex und so kurz unnormal ist.
    Mein Freund sagt, ich soll mich draufsetzten und machen, wie ich es will, aber ich kann das nicht, ich finde es mega anstrengend und unangenehm, da ist es besser, wenn er sich bewegt.

    Aktuell habe ich eh fast keine Lust, auch nicht für mich selber.
     
  • Highlander1408
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    33
    12
    Single
    2 Februar 2017
    #4
    Hallo,
    Ich bin mir irgendwie immer noch nicht so ganz sicher, wodurch die Schmerzen ausgelöst werden. Durch die empfindliche Haut als Folge des Vaginal-Pilzes?
    Ich kenne mich in der Hinsicht nicht so aus. Der Arzt sagt, es geht wieder weg? Oder musst du damit jetzt leben und immer extra Gleitmittel benutzen.

    Was die Schmerzen betrifft, kann ich dir nur bedingt helfen. Wenn dir der Sex Schmerzen bereitet, würde ich es lassen und versuchen Ausgleichsmöglichkeiten zu schaffen. Alles andere, was nicht die Penetration der Scheide betrifft, ist doch möglich. Wie mir scheint, prallen in eurer Beziehung wieder 2 vollkommen gegensätzliche Charaktere zusammen. Du hast selten Lust, er dafür um so mehr.
    Wie @Viktualia schon sagt, ist miteinander reden am wichtigsten. Mach ihm klar, dass du Schmerzen hast, selbst mit viel Vaseline. Und das du aber aufgeschlossen bist, was andere Sachen betrifft. Nur halt nicht Penis in Muschi.

    Ich weiß nicht, ob ich dir damit jetzt helfen konnte. Denn es scheint bei euch auch ein charakterliches Problem zu sein. Er bestimmt, du fügst dich. Wenn auch widerwillig.
    Was du brauchst ist vorallem auch etwas Selbstbewusstsein. Wenn er dann auch noch lernt, seine Befürfnisse nicht immer und überall durchzusetzen und ein bisschen auf dich eingeht, dann funktioniert das.
    Mehr fällt mir jetzt nicht ein. Ich hoffe, ihr bekommt das in den Griff.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.986
    348
    4.103
    vergeben und glücklich
    2 Februar 2017
    #5
    Also ... ich denke, wenn Du so eine Abneigung gegen den Sex mit diesen Männern hattest/hast, ist es kein Wunder, dass Dein Körper sich wehrt ...

    Du bist nicht schuld, sondern hast Dir die falschen Kerle ausgesucht.

    Das spricht doch schon Bände ... Dein ganzes sexuelles Verhalten ist gestört, weil Du Dich nicht gut aufgehoben und sicher fühlst. Daraus kann nix werden.

    Denk mal über den passenden Mann nach ... und nicht darüber, dass was mit Dir nicht stimmt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 150198
    Öfters im Forum
    830
    68
    256
    vergeben und glücklich
    2 Februar 2017
    #6
    Was sind das denn für Typen? :confused:
    Also tut mir leid, aber da hast du dir ja mal echt welche ausgesucht... :eek: aber das ist NICHT deine schuld, nicht im geringsten - rede dir sowas bitte nicht ein! Aber tue dir doch mal einen Gefallen und überdenke so eine Beziehung..

    Und ich kann mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, dass man aus Versehen in den Anus von jemandem eindringt :confused:

    Ich habe den Eindruck, dass du dich zu vielen Dingen drängen lässt. Du möchtest diesen Sex eigentlich nicht. Du möchtest ein Vorspiel und gewisse Zärtlichkeiten und, dass Mann sich Zeit für dich nimmt - das ist ein vollkommen legitimer Wunsch und vielen Männern da draußen liegt das auch am Herzen.

    Wie ist er denn sonst so? Wieso stört es ihn denn beispielsweise, dass du "aua" sagst, wenn dir etwas wehtut?!
    Und wie äußert er sich zu eurem Sex (bspw. Sagst du, er fände deine Blowjobs nur "ganz ok", macht er denn Verbesserungsvorschläge und sagt er das eher sachlich oder kritisierend?)? Ich habe den Eindruck, der Kerl ist allgemein nicht sehr feinfühlig.. :cautious:

    Auf jeden Fall würde ich nochmal mit ihm sprechen, wie wichtig das für dich ist (und nein, "bei meinen Exen ging das doch auch ohne Vorspiel" ist KEIN Argument :confused:) und dass er an seiner Kontrolle arbeiten muss (das kann ja nicht angehen, dass er dir einfach unabgesprochen seinen Schwanz in den Arsch steckt und dir wehtut :cautious:). Wenn er sich nicht ändern kann (was ich ehrlich gesagt für wahrscheinlich halten - Menschen ändern sich selten um 360°), sehe ich für euer Sexleben definitiv keine Zukunft und dann würde ich mir an deiner Stelle einen Gefallen tun und mich trennen, so hart das klingt/ist.

    Liebe Grüße!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Kitkat
    Kitkat (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    7 Februar 2017
    #7
    Woher die Schmerzen genau kommen, weiß ich auch nicht.
    Zum einen ist die Haut scheinbar nicht gut dafür geeignet, ob das jetzt an den Pilzinfektionen liegt, oder der Pille, oder einfach Gewohnheit ist (zu eng?) weiß ich nicht.
    Gleitgel soll ich immer viel benutzen, müsste da mal ein anderes probieren.

    Dazu kommt, dass ich ein leichtes Stechen in der Scheide habe, wenn ich erregt werde, zb bei Selbstbefriedigung. Das war nicht immer so, aber schon vor der jetzigen Beziehung, ich habe auch generell nicht mehr so oft Lust.

    Für mich ist es ok, oder auch schön, ihn anzufassen und zu befriedigen, aber ich möchte von ihm kaum angefasst werden, weil ich meistens keine Lust habe oder es mir nicht gefällt.

    Er sagt mir genau was er will, leider braucht er allgemein sehr lange, bis er kommt und mir fehlt da einfach die Kraft. Dazu habe ich einen recht kleinen Mund, ich bekomm ihn nur mit Würgereiz ganz rein, was ich nicht so angenehm finde und mein Mund schmerzt auch, wenn ich ihn so weit aufmachen muss, dass er ihn reinstecken kann, ohne dass ich mit den Zähnen drauf beiße.
    Er würde es auch toll finden, wenn ich schlucke, aber ich finde es mega eklig und mag schon die Lusttropfen nicht gerne.

    Ihn stört, dass ich so empfindlich bin, wenn man mich am Bein festhält schmerzt mir das zb, das kann er nicht glauben.
     
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.181
    348
    4.473
    nicht angegeben
    7 Februar 2017
    #8
    Ich mein, jeder wie er mag, aber wenn dein Freund schon mit anderen Beziehungen argumentiert: In den meisten Beziehungen ist es auch normal, dass es Zärtlichkeiten außerhalb vom Sex gibt, dass man mal kuschelt, sich Küsschen gibt, sich streichelt. Mir fällt es ehrlich gesagt auch schwer, mir einen Beziehungsalltag ohne all das vorzustellen. Was macht ihr denn, wenn ihr euch trefft? Liebst du ihn? Liebt er dich? Fühlst du dich geliebt?
     
  • Demetra
    Demetra (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.413
    108
    440
    Verheiratet
    7 Februar 2017
    #9
    Klingt für mich danach, als würdest du für einen miesen Typen (siehe anderer Thread) Sachen machen, die Du nicht willst. Grab bitte Deine Selbstachtung aus und setz ihm klare Grenzen. Wenn er die nicht beachtet: neuen Freund suchen.
     
  • Helmchen
    Helmchen (32)
    Ist noch neu hier
    16
    1
    0
    Verheiratet
    8 Februar 2017
    #10
    Das hier noch so viel an Tipps kommt. Trenn dich von ihm! Keine Nähe von ihm und deine Schmerzen belächelt er.

    Sobald du einen richtigen Mann hast der nicht nur Druck abbauen will, wird es bestimmt besser.
     
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.751
    88
    460
    in einer Beziehung
    8 Februar 2017
    #11
    Er glaubt dir nicht dass er dir weh tut?
    Er fickt dich ohne Absprache "ausversehen" in den Arsch?
    Er tauscht keine Zärtlichkeiten aus?
    Er achtet weder in der Beziehung noch beim Sex auf dich?

    Mach Schluß!!! Bitte, tu dir den gefallen.
    Die Beziehung tut dir nicht gut.
    Umgebe dich mir Menschen, die mit dir Spaß haben, die dich wirklich gern haben, und nicht mit so einem arroganten Arschloch.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Highlander1408
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    33
    12
    Single
    10 Februar 2017
    #12
    Also grundsätzlich finde ich es immer etwas problematisch, wenn hier gleich zur Trennung geraten wird. Ich für meinen Teil, kenne weder dich noch deinen Freund. Ich würde mir unter diesen Voraussetzungen nicht anmaßen, einen Ratschlag oder Vorschlag in dieser Richtung zu machen. Du bist 28 Jahre alt und weißt wohl am besten, ob da Liebe zwischen euch ist oder eben unüberbrückbare Differenzen.

    Was die Sexsache angeht, ist es ziemlich schwierig. Scheinbar wehrt sich dein Körper (oder vielleicht auch dein Verstand) gegen jedwede Form des Sex. Im Grunde genommen, macht es dir kein Vergnügen. Der normale Geschlechtsakt bereitet dir Schmerzen, für den Handbetrieb hast du keine Kraft. Für Oralverkehr ist dein Mund zu klein. Sperma findest du eklig und eigentlich hast du gar kein Interesse an dem ganzen Sexding. Das macht deine Frage nach der schnellen Befriedigung für deinen Partner zu einem Ding der Unmöglichkeit.

    Ihr habt beide grundverschiedene Interessen, was das betrifft. Er will und du willst nicht. Da finde mal jemand eine Lösung.

    Eigentlich möchte ich bei dem bleiben, was ich schon geschrieben habe. Aber wenn das auch nicht geht, dann weiß ich nicht weiter. Ihr müsst versuchen einen Kompromiss zu finden. Er muss sein Verlangen drastisch zurückschrauben und du musst dich vielleicht ab und zu überwinden. Aber ob das klappt, kann ich beim besten Willen nicht sagen.

    Ich wünsche euch viel Erfolg.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.181
    348
    4.473
    nicht angegeben
    10 Februar 2017
    #13
    Off-Topic:
    Es kann auch trotz Liebe unüberbrückbare Differenzen geben...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Kitkat
    Kitkat (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    29 März 2017
    #14
    Ich denke eigentlich schon, dass es an mir liegt, da er mit anderen Frauen guten Sex hatte und Sex den ich mit anderen Männern hatte war genau so katastrophal - ich hab in den 10 Jahren nie raus gefunden warum und glaube auch nicht daran, dass es mit einem anderen Mann anders sein würde. Sondern das ich/wir daran arbeiten müssen.

    Wir lieben uns und wir wohnen zusammen. Als wir getrennte Wohnungen hatten, haben wir uns zur Begrüßung/Verabschiedung auf meinen Wunsch hin umarmt und einen Kuss auf den Mund gegeben.
    Beim Fernsehen mag er auch lieber Abstand (mag es nicht und ist ihm zu warm), hin und wieder darf ich mich auf ihn legen und kuscheln. Wir streichen und massieren uns auch schon mal: ich mehr als ihn, weil er immer zu müde ist/schmerzen hat...

    Über den versehentlichen Sex hatten wir nochmal gesprochen, er hätte es vorher nicht für möglich gehalten, aber er schwört, dass es es nicht gemerkt hat. Ich glaube ihm das, weil er sonst nie lügt und er was zwischenmenschliche Beziehungen angeht auch kein körpergefühl hat.

    Übrigens will ich auch manchmal Sex/intim werden und er will nicht. Ein paar mal konnte ich ihn schon überreden.
     
  • Highlander1408
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    33
    12
    Single
    29 März 2017
    #15
    Ok, also ein bisschen widerspricht sich das jetzt zu deinen vorigen Kommentaren. Also hast du nun Lust oder nicht? Kommt da was von dir?
    Du hast doch gesagt, ihr hättet so gut wie keinen Sex mehr. Also ganz selten mal. Weil du Schmerzen hast und keine Lust. Und Kraft fürs Petting hast du auch nicht, bzw. hast du dafür auch körperliche Defizite sag ich jetzt mal. (Schmerzen beim Mund aufmachen, Schmerzen beim Bein anfassen usw.)
    Was bedeutet eigentlich, er hat kein Körpergefühl bei zwischenmenschlichen Beziehungen?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste