Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    14 November 2005
    #1

    Psychoanalyse

    Sodale, ich frag mich, ob es noch irgendjemanden außer mir gibt, der jemanden kennt, der überhaupt in gar keine Schublade passt.

    Ich psychoanalysiere schon sehr gerne die Menschen, die mir so über den Weg laufen - und meistens stimmen meine Vorhersagen auch.

    Aber bei diesem einen Exemplar habe ich mich schon ca. 10 Mal geirrt.

    Kurze Beschreibung:
    Er ist etwas älter als ich, Student, gut aussehend, ziemlich intelligent.
    Seine Eltern sind zusammen und er hat eine 3 Jahre ältere Schwester (von der er noch nicht einmal weiß, ob sie einen Freund hat). Er erzählt ziemlich oft von seiner Mutter. "Das hat meine Mutter immer gemacht. mach das mal."
    Hobbys: Fussball, Boxen und - leidenschaftlich: Angeln.
    Dabei spielt er immer den Clown, fragt Andere ständig über ihr Intimleben aus, erzählt aber NIE etwas von sich. Hat er mal eine Frau/Freundin, so darf es auf gar keinen Fall jemand erfahren.
    Er hat jede Menge Sexualerfahrung und flirtet ständig (kommentiert dabei gerne mal Brüste usw.) - hatte aber noch nie eine nachweisbare Beziehung (sprich: Keiner hat SIE je gesehen).
    Obwohl er ständig den Clown spielt, verkriecht er sich oft und redet stundenlang mit niemandem, geht einfach weg, ohne sich zu verabschieden usw. Ist also oft unhöflich, macht fiese Witze auf Kosten Anderer. Und viel Party, die er aber nie selbst veranstaltet.
    Er redet gern und sehr viel, lästert gerne, läßt sich gern bedienen ("bring mir doch was zum Essen"), macht aber nicht so gerne etwas für die Anderen.

    Meine bisherigen Theorien:
    - er ist ein sehr privater Mensch und im tiefsten Inneren äußerst sensibel
    - er ist schwul und traut sich nicht, sich zu outen
    - er ist einfach nur extrem verzogen
    - er hat irgendwas Schlimmes in seiner Vergangenheit erlebt, das er nun überspielt (was?)

    Also: Welche Leiche versteckt er denn nun im Keller?

    Könnt hier auch gerne andere seltsamen Exemplare charakterisieren :zwinker:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Anal-Toys
    2. Anal!
    3. anal
    4. erstes mal anal
    5. Analitäten ^^
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    14 November 2005
    #2
    Ich denke das er ein Einzelkind ist und seine Eltern ihm nie so richtig den sozialen Umgang gezeigt haben und sich allgemein von dem Rest der Familie abgegrenzt haben :grin:

    ne kA.. vielleicht überspielt er eben auch nur seine Unsicherheit..

    es gibt viele Möglichkeiten :zwinker:

    aber das was du machst.. kenn ich. :schuechte

    vana
     
  • Recon
    Recon (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.367
    121
    0
    vergeben und glücklich
    14 November 2005
    #3
    Klingt irgendwie nach Mario Basler. :grin:
    Aber aus dem Studenten-Alter ist der schon lange raus...:zwinker:
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    14 November 2005
    #4
    @Vana: Nö, kein Einzelkind :zwinker: Hab' des jetzt oben ergänzt!

     
  • succubi
    Gast
    0
    14 November 2005
    #5
    ich muss sagen das ich mit solchen analysen überhaupt nix anfangen kann. ich frag mich schon manchmal wieso ein mensch auf eine bestimmte weise reagiert - aber das beschäftigt mich nicht so sehr das ich ihn gleich analysiere... ich nehm eigentlich das verhalten der menschen so wie es is, ohne großartig drüber nachzudenken ob derjenige jetzt unhöflich is weil er eine schwere kindheit hatte oder sein bettnässertum überspielen will indem er besonders cool is... is mir ganz egal.

    und ich hasse nichts mehr als wenn leute versuchen mich zu analysieren... da könnt ich einen mittelschweren blutrausch bekommen...
     
  • so:ca
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    nicht angegeben
    14 November 2005
    #6
    Vllt einer der Sorte "Grosse-Klappe-Nix-Dahinter".

    Dafür spräche das Clown-spielen und das Gerede über Sex. Je mehr jmd das betont, desto sicherer ist fast, dass er tatsächlich kaum Erfahrung hat. Sonst könnte er auch mal n anderes Beispiel ausser Mutti anführen. Meist is so n Verhalten n Versuch, Schüchternheit zu überspielen.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    14 November 2005
    #7
    Diese Vermutung hatten wir auch schon.

    Aber irgendwie... Weiß net so recht - es fällt ihm nicht schwer, Frauen anzusprechen und mit ihnen zu flirten/knutschen usw. Eigentlich dürfte es für ihn nicht allzu shcwer sein, eine ins Bett zu kriegen
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    14 November 2005
    #8
    Die meisten Menschen passen doch genau betrachtet in gar keine Schublade.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    14 November 2005
    #9
    aber man kann ihr Verhalten wenigstens ein bisschen vorhersagen :zwinker:
     
  • Celina
    Celina (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 November 2005
    #10
    Hm...ich habe gerade Psychoanalyse in der Schule und ich würde das jetzt ja glatt mit einer Übertragung erklären...also seine Eltern waren in seiner Kindheit nicht für ihn da bzw. seine Schwester wurde oft bevorzugt (spielt den Clown, hält ggf. seine Freundin zurück, um sie nicht teilen zu müssen)....andere Eigenschaften bei ihm sprechen eher dafür, dass seine Eltern "mal so, mal so" waren, also mal haben sie ihn total verhätschelt und mal war halt alles wichtiger als er (kann nicht gut feste Bindungen eingehen, wenn er keine Freundin hat, verhält sich selbst mal so mal so, lässt sich gern bedienen etc.)....Tja, soviel zu meiner hobbypsychologischen Einschätzung! :tongue:
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    14 November 2005
    #11
    Der Ansatz gefällt mir :smile:

    ABER: Als Lehrer waren sie wahrscheinlich doch relativ oft da. Wer jetzt bevorzugt wurde - dazu habe ich gar keine Meinung.
    Zum Thema Freundin teilen: Er zeigt niemals Eifersucht oder so, abr ich denke,d ass er das trotzdem öfters mal ist. Auf jeden Fall ist seine Einstellung so, dass die Freundin tun und lassen kann, was sie will und er braucht auch sehr viel Freiraum.

    Und auch dieser Ansatz gefällt mir :smile:
     
  • ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    14 November 2005
    #12
    sorry wenn ich nicht viel helfen kann sondern nur lösungsansätze geben kann:

    vielleicht wurde er früher von seinen eltern extrem schlecht/gut behandelt.
    jeder mensch findet seine eigene art mit solchen extremen umzugehen - diese wiederum bestimmt die art, wie man von anderen peer-groups, z.b. freunden oder schulkameraden behandelt wird und wiederum selbst damit umgeht.
    möglicherweise ist so seine charakterliche vielseitigkeit zu erklären

    meine andere theorie: er ist leicht schizophren
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    14 November 2005
    #13
    also mit psychoanalyse hat das wohl nix zu tun :smile:
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    14 November 2005
    #14
    sondern mit was? :zwinker:

    @ericstar: Schizophren ist gut... :tongue: ich hätte aber Angst, gleich an sowas zu denken.
     
  • Celina
    Celina (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 November 2005
    #15
    Nein, man kann höchstens die Theorien ein wenig versuchen anzuwenden, aber ist ja auch nur ein wenig Hobbypsychologie. :zwinker:
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    15 November 2005
    #16
    Das meint ihr alles nicht ernst. Nein, da bin ich mir sicher, das könnt ihr gar nicht ernst meinen. Das ist bestimmt nur lustig gemeint. Schizophren :grrr: :smile:

    Gruß

    m
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    15 November 2005
    #17
    entweder als hobbypsychologie oder ich würde es einfach als interesse am menschen interpretieren und menschenkenntnis :smile:

    für die psychoanalyse brauchst du einiges mehr, ausbildung, erfahrung, etc ;D
     
  • Honigbiene84
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    nicht angegeben
    15 November 2005
    #18
    Ja, Psychoanalyse macht total viel Spaß, aber man darf es nicht übertreiben, sonst versaut man es sich mit seinen Mitmenschen, weil die sich dauernd beobachtet fühlen oder man versaut sich den Menschen für sich selbst, also analysiert ihn so sehr, dass man ihn glaubt zu kennen und das Interesse verliert.
    Zu deinem "Fall": Ich tippe auf den Typ "Schüchtern", der versucht, seine sensible Seite mit aller Gewalt zu verstecken, indem er von Frauen erzählt, die er aber in Wirklichkeit nie kennengelernt hat. Vielleicht ist es ihm peinlich, das zuzugeben, weil es in dem Alter doch völlig normal ist, schon Beziehungen gehabt zu haben. Es könnte ihm peinlich sein. Mit einer Mutmaßung über seine Kindheit/Eltern halte ich jetzt mal bewußt zurück, das kann man aus der Ferne schlecht beurteilen.
    Aber du könntest ihn doch durch geschickte Fragestellungen entschlüsseln... Aber nur, wenn er es zulässt...Sonst bist du ihn bald los... Manche Menschen mögen es nicht, wenn man ihnen auf die Spur kommt
    Viel Glück!
     
  • Kuri
    Kuri (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    15 November 2005
    #19
    Ich würde mit der Bezeichnung "leicht schizophren" aufpassen, da das eine schwere Erkrankung ist und in der vollen Blüte wohl kaum mit der Beschreibung zu vergleichen...
    Ich hoff mal ganz stark, dass das nicht zu ernst gemeint ist :zwinker:
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    15 November 2005
    #20
    achtung hobby-psychologen am werk! :zwinker:

    anscheinend fehlt mir das nötige "flair" für solche sachen, denn ich kann an dieser person nun wirklich nichts abnormales entdecken. ausser, dass gewisse sympathien zu diesem "ubekannten" wesen vorhanden sind... :link:

    gruss la vita ...

    p.s.
    zum glück wohn ich nicht in eurem umfeld, bekäme sonst folgenden prädikat aufgedruckt: "abnormales ausserirdisches wesen (keine antenne vorhanden) auf der flucht (vor hobbypsychologen)"! :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste