Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 49570
    User 49570 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #1

    rechtschreibung, hilfe^^

    ich bin grade dabei meine hausarbeit nochmal zu korrigieren, dabei bin ich etwas auf etwas gestoßen, wobei ich mir nicht ganz sicher bin....
    dazu muss ich sagen, dass ich normalerweise alle meine hausarbeiten auf englisch oder französisch schreiben muss...nur dieser halt auf deutsch...irgendwie hab ich da sie kommasetzung wohl wieder verlernt, aber ihr könnt mir bestimmt schnell helfen^^

    wenn ich schreibe:

    Interjektionen, wie zum Beispiel: Hein? Aïe! Bah! Psst! Oder Merde!

    oder

    Indem ein Sprecher eine Äußerung, wie zum Beispiel: „Je suis triste“ tätigt,...

    kommt dann immer vor dem Fragewort ein Komma oder nicht?
    Ist ja eigentlich ein Relativpronomen oder? also eigentlich schon oder? aber ich bin mir halt nicht sicher...

    wer weiß es ganz sicher?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    8 März 2010
    #2
    Also ich würde keins setzen. :ratlos:
    Als Relativpronomen seh ich das "wie" auch nicht.
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    8 März 2010
    #3
    Ja, da kommt ein Komma hin.

    Hier ist das erläutert.

    Es gehört deshalb auch hinter Merde! ein Komma und hinter triste (da hast du es ja auch schon :zwinker: ). Weil ein Komma hinter einem anderen Satzzeichen doof aussieht, würde ich auch Hein! Basta! ... jeweils in Anführungszeichen setzen (und das "oder" klein schreiben).
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #4
    Eindeutig mit Komma, weil es ein Einschub ist. "Hein" etc samt Ausrufezeichen in Anführungszeichen setzen und "oder" klein.
     
  • User 49570
    User 49570 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #5
    da steht aber nur, dass man das machen kann, als hervorhebung und nich machen muss...
    und die sätze, die ich oben hinkopiert habe, sind nur halbsätze, also die gehen entweder noch anders weiter oder sind zu ende. es geht mir nur um das komma vor dem wie....also wie jetzt? ^^
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    8 März 2010
    #6
    Wo steht da ein "kann"? Dort steht "Nachgestellte und eingeschobene Erläuterungen werden durch Kommas abgetrennt " und wenn man den Link zu dem Paragraphen folgt, sieht man, dass man statt Komma auch Gedankenstrich oder Klammern verwenden kann. Sonst sehe ich kein "kann" dort :hmm:
     
  • User 49570
    User 49570 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #7
    wenn ich auf deinen link klicke und dann ganz nach oben scolle, kommen da 2 blaue kästchen mit den themen. im 2. steht als eigener unterpunkt "Komma möglich bei ein Beispiel einleitendem wie" (is das richtiges deutsch?). wenn man da drauf klickt, gelangst du zu dem, was ich oben beschrieben habe mit der hervorhebung.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:15 -----------

    Off-Topic:
    ah doch nu hab ich den "satz" verstanden^^ aber hört sich schon seltsam an...
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    8 März 2010
    #8
    Stimmt :hmm:
    Naja, ich würde die Kommas setzen, weil es nicht falsch wäre, sie zu setzen... aber vielleich ist es falsch, sie nicht zu setzen... :grin:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #9
    Es kommt definitiv ein Komma hin:smile:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    8 März 2010
    #10
    Und mit welcher grammatikalischen Begründung?
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #11
    Es ist ein Einschub, deshalb mit einem Komma vorne und hinten gekennzeichnet.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    8 März 2010
    #12
    Und wie wäre es, wenn der Satz lauten würde:

    Interjektionen wie Merde!...

    "wie zum Beispiel" ist meines Erachtens kein Einschub, denn ohne diese Wörter wäre der Satz ja unvollständig und ein Einschub kann meiner Meinung nach auch weggelassen werden.
     
  • User 49570
    User 49570 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #13
    also ich mach jetzt auch erstmal kommas, einfach so aus dem bauchgefühl heraus^^
    für ein komma zu viel oder zu wenig werden sie mir nicht gleich den kopf abreißen bei der bewertung...hoff ich mal, wollts dann nämlich morgen endlich abgeben...

    wenn aber jemand noch ne überzeugende begründung hat warum die da auf keinen fall hindürfen, lass ich mich auch gerne noch überzeugen *g*

    @krava bei solchen sachen hab ich das komma auch übrigends weggelassen...ich denke die "regel" mit dem man kann zur hervorhebung, man muss aber nicht, würde schon ganz gut passen.
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    8 März 2010
    #14
    Das ist ja kein Satz. Wie lautet denn dein kompletter Beispielsatz? (Ich kann grad nicht deinem Beispiel folgen und brauch das deshalb für Doofe :grin:)
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    8 März 2010
    #15
    Der Satz lautet wie oben nur das die beiden Wörter "zum" und "Beispiel" fehlen.
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #16
    Dann trotzdem Kommas.
     
  • User 49570
    User 49570 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    253
    103
    10
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #17
    mein kompletter satz lautet:

    Interjektionen, wie zum Beispiel: „Hein?“, „Aïe“!, „Bah“!, „Psst“!, oder „Merde!“ , die vom Sprecher geäußert werden, sind keine einfachen Schrei-Reflexe.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    8 März 2010
    #18
    Das ist mir klar. :zwinker:

    Aber die beiden Wörter "zum" und "Beispiel" könnte man ja weglassen und der Sinn des Satzes würde sich trotzdem nicht ändern.
    Ich finde es dann aber wesentlich eindeutiger, dass Kommas eben nicht unbedingt nötig sind. :zwinker: Denn das Wörtchen "wie" ist doch definitiv kein Einschub wie coolchica es begründet hat.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:17 -----------

    Aber du kannst das Wort "wie" doch nicht als Einschub bezeichnen oder? :ratlos:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    8 März 2010
    #19
    Hier mal eine Erklärung aus dem Duden:


    Ich persönlich würde ein Komma setzen, es ist aber freigestellt. Liest sich mit Komma besser.


    Nicht "wie" ist ein Einschub, sondern der gesamte Satz.

    Das Wort fehlte mir grad: eine eingeschobene Erklärung des Vorherigen, das meinte ich:smile:
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    8 März 2010
    #20
    Okay also kann man, muss aber nicht. :zwinker:
    Dann bin ich beruhigt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste