Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Welches Alter ist das beste um ein Kind zu bekommen?

  1. 14-16

    1 Stimme(n)
    0,7%
  2. 17-19

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. 20-22

    11 Stimme(n)
    7,4%
  4. 23-25

    30 Stimme(n)
    20,1%
  5. 26-28

    59 Stimme(n)
    39,6%
  6. 29-31

    36 Stimme(n)
    24,2%
  7. 32-34

    10 Stimme(n)
    6,7%
  8. 35+

    2 Stimme(n)
    1,3%
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #1

    Richtiges Alter für ein Kind

    Was denkt ihr ist das richtige Alter um ein Kind zu bekommen?
    Wann ist man reif genug, wann ist man bodenständig?
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #2
    Bei mir wird das vor 35 wohl nix :zwinker:, bin eine von diesen Akademikerinnen... Ist aber auch nicht schlecht so. Ich hab dann genug Party gemacht, bin ruhiger, und hab mehr Kohle.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #3
    Puh, wenn man das mal allgemeingültig sagen könnte.
    Ich kenne sowohl jemanden, der mit 21 eine super Mama ist, also auch ü30ger, denen ich kein Kind zutrauen würde.
    Ich persönlich möchte zwischen 22 und 24 das erste Kind, das ist für mich das ideale Alter, inwieweit das unsetzbar ist wird sich wohl noch zeigen.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    5 Juni 2007
    #4
    23 - 25

    hoffentlich klappt das auch noch :zwinker:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2007
    #5
    Kommt natürlich auch auf die Umstände an, vor allem die finanzielle Lage. Man sollte ne Ausbildung haben, idealerweise auch schon in dem Beruf gearbeitet haben und der Mann verdienen. So ab Anfang 20 finde ich gut bis etwa Mitte 30. Natürlich gibts auch schon jüngere Mütter, die sehr gut damit klarkommen, aber das ist sicher eher die Ausnahme, weil man gerade selber erst aus dem Teenageralter raus ist weil man meist noch nicht finanziell so gesichert ist, weil sie befürchten ihre Jugend zu verpassen oder weil sie noch keine fertige Ausbildung haben. Auch wenn es sicher keinen direkt idealen Zustand gibt, sollte man es sich nicht unnötig schwer machen, denn ein Kind bringt ja sehr viel mit sich ...
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    5 Juni 2007
    #6
    puh keine ahnung also ich wäre nun wirklich zu jung für ein kind, bin ja nicht mal beruflich so weit das ich ein Kind ernähren kann ect. hab nicht mal ein Mann :zwinker:

    also ich denke mal zwischen 23-25
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #7
    es giebt kein "richtiges" alter!!!!!!!!!!!

    ganz klar.

    für mich würde es aber im moment so zwischen 23 und 25 stimmen.

    eine 18 jährige kann genau so reif sein wie eine 30 jährige. auch in sachen lebenserfahrung etc.

    das alter alleine soll nicht alles heissen!
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #8
    Ich finde auch, dass es weniger ums Alter als eher um einige andere Dinge geht. Ich finde, man sollte zumindest einen Realschulabschluss, eine abgeschlossene Ausbildung und 2, 3 Jahre Berufserfahrung haben. Andernfalls findet man später sehr schwer einen Job, wenn man wieder in den Arbeitsalltag zurück möchte. Außerdem finde ich eine gefestigte Partnerschaft sehr wichtig, möglichst mit Hochzeit, damit das Kind z.B. den gleichen Namen wie beide Elternteile hat. Alles andere finde ich doof, das kommt mir so unvollständig vor. Die Eltern sollten schon einige Jahre zusammenleben und finanziell soweit abgesichert, dass sich das Kind finanzieren lässt. Wäre ja schon doof, wenn man sich kaum die Windeln oder Brei leisten könnte.

    Ich denke, bei Nicht-Studenten geht das "perfekte Alter" so bei 22 los. Bei Studenten verschiebt sich das alles einige Jahre nach hinten.

    Von Schwangerschaften bei über 35-Jährigen halte ich dagegen nicht mehr soviel. Erstens sind die Schwangerschaftsrisiken größer und zweitens finde ich es schade fürs Kind, wenn es "so alte Eltern" hat. Meine Tante hat ihr Töchter wegen einigen Fehlgeburten erst mit 32 und 35 bekommen und das finde ich schon hart an der Grenze. Wenn meine Cousine in meinem Alter ist, ist ihre Mama schon 55. Ihre Enkelkinder wird meine Tante also vielleicht gar nicht mehr kennenlernen. Manchmal geht's wie in dem Fall ja nicht anders, aber bewusst würde ich nie so spät ein Kind kriegen.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.296
    398
    4.550
    Verliebt
    5 Juni 2007
    #9
    Würde den Bogen weiter spannen von 26 - 33 find ich optimal fürs Erste, dann hat man noch gut 10-15 Jahre für alle weiteren:zwinker: .
    Ich selber war 30 und 31 bei meinen Kindern.
    Wäre aber auch gerne mit 28 Mutter geworden, aber man merkt das die Fruchtbarkeit da schon rapide abnimmt.:cry:

    Da ich ja beruflich mit jungen (frischen) Müttern arbeite, kann ich nur sagen das Mütter jenseits der 30 sogar mit zunehmenden Alter immer besser auf ihre Kinder eingehen und ihre Mutterschaft geniesen.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #10
    Das Alter ist nicht entscheidend.
    Wichtig wäre mir, finanziell einigermaßen abgesichert zu sein und eine glückliche, stabile Beziehung zu haben mit einem Partner, der sich das Kind genauso wünscht wie ich.
    Weiter will ich mich fürs erste "ausgetobt" haben, ehe es ans Kinderkriegen geht. Die nächsten Jahre möchte ich auf jeden Fall noch meinen eigenen Leidenschaften frönen, Grenzen austesten und etwas von der Welt sehen. Ein Kind wäre keine Katatrophe, der ideale Zeitpunkt ist jetzt aber auch nicht.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2007
    #11
    Ich denke auch nicht, dass man das am Alter festmachen kann. Eher ist es doch wichtig, dass man für das Kind sorgen kann, ohne sich zu verschulden bzw jeden Cent dreimal umdrehen zu müssen. Ich persönlich fühle mich jetzt schon bereit für Kinder und trotzdem warten wir noch, bis ich wieder richtig fest in meinem Beruf bin, also raus aus der Probezeit.
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #12
    Wenn ich da an meinen Freund denke, haut das nicht so hin, er wird dieses Jahr 39...
    Von daher die Frage, wie lange noch warten, immerhin wird er nicht jünger...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2007
    #13
    ich finde auch, dass das beste Alter zwischen 26 und 30 ist, kann aber auch ruhig etwas älter sein :zwinker:
     
  • Luxia
    Luxia (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2007
    #14
    ich hab mein erstes Kind mit 20 bekommen,
    für mich war es richtig...

    ich glaube jeder muss den Zeitpunkt für ein Kind selber finden..
    es kommt immer darauf an, wie gefestigt die Partnerschaft ist, ob die Ausbildung abgeschlossen wurde, die Wohnungsverhältnisse...usw...
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #15
    ich glaube nicht, dass reife und bodenständigkeit was mit dem Alter undbedingt zu tun hat.

    Vielmehr hat es mit einer gesicherten Zukunft (Ausbildung, gesicherten Job), glückliche lange Liebe ( lange ist defintionssache, ich denke mal ab 4 jahren) + sehr gute Beziehung und der feste Wunsch ein Kind zu bekommen zu tun.

    Wobei dies meist das Alter ab 26 jahren betrifft. Zu alt ist für mich ab 40 Jahre.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #16
    25 +
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    5 Juni 2007
    #17
    ....
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    5 Juni 2007
    #18

    Aber er hat doch keine "Frist" die er einhalten muss. Er kann doch theoretisch immer Kinder zeugen, ob er sich dann zu alt fühlt, weiß ich natürlich nicht.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit 29 anfangen werde nicht mehr zu verhüten. Je nach dem wie schnell es dann klappt möchte ich mit etwa 30 das erste Kind bekommen. Mein Freund ist dann etwa 26 oder 27 (je nach dem wie schnell es geht). Das zweite Kind wollen wir wahrscheinlich recht schnell, damit die beiden kein so großer Altersunterschied trennt. Mit zwei Kindern wird die Familie wahrscheinlich komplett sein, sicher weiß ich das aber noch nicht ;-)

    Ich finde dann ist es wirklich der richtige Zeitpunkt, wir wohnen bis dahin schon mindestens 3 Jahre zusammen und sind über 4 Jahre ein Paar. Finanziell könnten wir uns jetzt schon ein Kind leisten, aber noch genießen wir unsere Zeit zu zweit in vollen Zügen.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.370
    898
    9.205
    Verliebt
    5 Juni 2007
    #19
    Für mich persönlich: Ende 20 bis Anfang 30.
     
  • Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.791
    121
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2007
    #20
    Ich finde, dass so 25-30 von der Lebenserfahrung etc her am besten sind.
    Wobei ich mich manchmal frage, ob es wirklich so ein optimales Alter gibt.
    Geht man einmal von einer jungen Frau aus, die Jura studieren will:
    Abitur mit 18
    Studienbeginn mit 19
    mind. 4,5 Jahre Studium: fast 24
    2 Jahre Referendariat (glaub ich) 26
    dann wird man mit Glück übernommen, kann kaum 4 Jahre arbeiten, weil man dann schon fast zu alt wird für Kinder, mal ganz übertrieben gesagt.

    Wofür studiert man bzw frau dann, wenn sie eh nur kurz arbeiten kann und dann Kinder kriegt und als Rabenmutter beschimpft wird, wenn sie ihr Kind nach einer Weile in eine Krippe bringt oder ähnliche Einrichtungen bringt?

    Da fragt man sich doch wirklich manchmal, ob das so Sinn macht.
    Wenn die Frau nämlich mit 30 ein Kind bekommen hat und als "anständige Mutter" erst mal zuhause bleibt, wenigstens bis das Kind 10 ist, dann ist die Frau schon 40, wenn sie wieder anfangen kann (halbtags) zu arbeiten.
    Und die Arbeitswelt verlangt junge Arbeitskräfte.

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das nicht zusammen passt :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste