• User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    19 März 2003
    #21
    Nee ... steh ich absolut nicht drauf. Erstens steh ich generell net auf Rollenspiele und zweitens würd ich mir gerade beim Sex echt blöd vorkommen, wenn ich da irgendwer anders sein sollte ... schon allein die Vorstellung ist für mich absurd :grin:.

    Juvia
     
  • Blackwidow
    Gast
    0
    20 März 2003
    #22
    och ich bin da eigentlich total offen, ich werds auf jedenfall mal ausprobieren.. viele männer findens ja auch ganz schön wenn frau mal auf "unschuldig" tut und er dann die dominante ader raus hängen lässt... ich meine entsprechende rollen kann man sich ja auch ausdenken

    was ich persönlich ziemlich cool finden würde wäre halt so zu tun das entweder er oder sie nen polizist ist und dann halt ein kriminäler (schöne sache um handschellen ins spiel zu bringen)

    im grund satz bin ich der meinung das man (fast) alles einfach mal ausprobieren sollte wenn man von grund auf gleich so ne negative meinung hat kann man ja nie raus finden ob man vielleicht doch drauf steht
     
  • knudeline
    Gast
    0
    21 März 2003
    #23
    naja...also das wäre auch nichts für mich...ich würde mir echt doff vorkommen
     
  • CheeseUs
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    22 März 2003
    #24
    rollenspiele kann ich mir irgendwie auch ich vorstellen. es kommt zwar mal vor, dass wir irgendwie total albern sind und uns in irgendwelchen dialekten oder so zutexten, aber dann sind wir einfach nur gut drauf - und es gibt dann kein sex (macht des mal wenn ihr dauernd lacht... des geht einfach net *g*).
    eher mal so irgendwie bissle wo hin fesseln (aber auf ne ganz sanfte art und weise).
    ausprobieren kammer ja manche sachen einfach mal... wenn beide dazu lust haben.
     
  • JHPK
    Gast
    0
    7 Februar 2004
    #25
    Hmmm, es gibt mindestens 4 Threads über Rollenspiele....
    ich nehm mal den hier:

    Und ob man da ernst bleiben kann (naja, wenns nur so weitergeht; währenddessen, hinterher eher nicht mehr so (zugeb)).

    Die Sache war die: ich weiß genau genommen nicht mehr, wer mit der Idee angefangen hat, aber ich glaube, ich wars, mit dem Vorschlag, mal Strümpfe mit Strapsen und Hüftgürtel (heißt das so????) auszuprobieren. Fand Sie erst nicht so doll (waren ja noch relativ jung, da denkt man halt, man sollte sowas nicht brauchen), hat aber wohl länger drüber nachgedacht. Naja, lange Rede, kurzer Sinn, auf jeden Fall hat sie die Idee um einiges verfeinert: Hat mich in nem "quasi" Putzmädchen/Haushaltshilfen-Outfit überrascht ("quasi" deßhalb, weils doch etwas improvisiert war und jetzt nicht sooo bis ins kleinste Detail stimmig), mit nem Staubwedel in der Hand.
    Im Nachhinein könnt ich mich auch scheckig lachen, aber zum einen war das in der Situation ganz anders und zum andern hätt' ich ihr das auch nie angetan.
    Naja, sie hatte noch nen französichen Akzent drauf (macht mich generell an, wußte sie aber auch vorher schon), und das in der Kombi mit dem Outfit und dem Staubwedel, den man benutzen kann, um alles mögliche "sauber" zu machen,
    das war definitiv das Lachen unterdrücken wert.

    Und das mit dem Dominieren (von wegen Hausherr sein und mal schnell ein Nümmerchen mit der Bediensteten schieben) macht als Anreger auch nicht unglücklich. (Bin natürlich sonst nur ein Warmduscher und Turnbeutelvergesser.... grins)
     
  • Knuffi
    Gast
    0
    7 Februar 2004
    #26
    Bin ich denn die einzige die das schonmal ausprobiert hat? hmm...
    Es gibt einen Thread dazu, den ich mal aufgemacht hab... wen es wirklich interessiert was es da so für Ideen gibt, kann ich den sehr empfehlen...weiss nicht mehr genau wie er heisst, aber allzulange ist es nicht her... sind viele konstruktive Vorschläge und keine "nööööö, das ist überhaupt nicht mein Ding"...

    Also wir haben das spontan im Chat erstmal entwickelt...weiss nicht mehr genau...er hat geniest oder was weiss ich...und so kamen wir halt nach und nach dazu, dass ich ne Krankenschwester bin und er der Patient...*g*
    War auf jeden Fall ziemlich geil bis zum Ende... am nächsten Tag hab ich mir einen ziemlich Kurzen weissen Mini aus einem alten T-Shirt genäht...*g*
    und noch so ein Kinderspielzeug-Doktor Set gekauft... war schon verdammt scharf... :grin: Vor allem hat die Behandlung gegen das Krankheitsbild "allgemeine Schlaffheit" wunderbar angeschlagen... *grins* hihi... machen wir sicher nächstens wieder... *freufreu*

    Wenn man sich zusammen nimmt gehts schon mit dem lachen...klar lächelt man ab und zu ein bisschen...aber Sex ist doch nicht was, wo man nicht lachen darf...oder versteh ich da was falsch?
     
  • JHPK
    Gast
    0
    8 Februar 2004
    #27
    Knuffi: "...aber Sex ist doch nicht was, wo man nicht lachen darf..."

    Auch wieder wahr.
    Zumindest, wenn man von anfang an irgendwie lustig (verspielt?) drauf war.

    Wenn man aber anders drauf war, und so eine eher gespannte (prickelnde?!, erotische, ernste?!) Athmosphäre hatte, dann geht die schon 'n bissel arg flöten, wenn man plötzlich ins Grinsen oder noch schlimmer offenes Lachen ausbricht. Und ob man sich dann wieder fangen kann, hmm.

    Naja, oder man macht dann halt lustig weiter,
    ...was solls...ach egal (Überflüssiges laber)
     
  • LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.441
    248
    1.454
    vergeben und glücklich
    9 Februar 2004
    #28
    Ich hab auch das Gefühl, die meisten Leute, die hier sagen "das ist total albern" haben entweder zu viele schlechte Pornos gesehen und sich damit die Phantasie verdorben, oder sie haben ne falsche Vorstellung.

    Das ganze läuft ja nicht so ab, dass sich zwei gemeinsam hinsetzen und der eine fragt "und, was spielen wir heute?", sondern sollte aus der Situation heraus kommen. Gespräch, Film, Buch, Musik... irgendwas.

    "Ich stell mir gerade vor, ich wäre der Pirat aus dem Film von eben und hätte dich bei mir gefangen und du müsstest machen, was ich will."

    oder

    "Also wenn ich ägyptische Königin wäre, dann würde ich dich erstmal herzitieren, und mich einen ganzen Abend massieren lassen."

    usw.

    Wobei die meisten "Rollenspiele" in der Tat davon leben, dass der eine den dominanteren Part übernimmt. Das ist aber schon deshalb ne spannende Sache, weil die Aufteilung interessant ist: Der/die eine wird verwöhnt, muss aber dafür auch die Ideen haben, was er/sie tun will, während der Partner zwar die ganze Arbeit :grin: hat, aber dafür keinen Gedanken daran verschwenden muss, was als nächstes kommen soll. Das sollte wirklich mal jeder ausprobieren, dabei kann man einen sehr überraschenden, erotischen Sex erleben.

    Verkleidung gehört da noch nicht mal dazu. Nur die Stimme. Und niemand sollte denken, dass man das jetzt komplett durchspielen muss. Manchmal reicht eine Szene, ein Gedanke, eine Idee.

    Im Übrigen stimme ich Knuffi komplett zu: Wer es nicht schafft, beim Sex zu lachen, der kann auch sonst nicht viel zu lachen haben :zwinker:
     
  • Armada
    Armada (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    nicht angegeben
    10 Februar 2004
    #29
    find es auch irgendwie antörnend - gerade wenn man schon länger zusammen ist und das sexleben sich schon so ziemlich eingespielt hat.

    und was heißt schon rollenspiel? bestimmt nicht einem "drehbuch" zu folgen, das fänd ich auch extrem albern, ich finde eher dieses spiel mit dominant und devot ganz spannend - man kann sich frei von den gemeinsamen erfahrungen ganz neu definieren und lernt den partner auf eine ganz andere art kennen.

    ich fand´s ziemlich cool als mein ex mich x so richtig hart genommen hat und ich eher der wehrlose part war. ist auch ne kopfsache, ich hab mich in dem moment auch dann total gehen lassen und war komplett in meiner rolle des "opfers" (dem es ja eigentlich gefällt) - find es besser so situationen zuzulassen als die eigenen phantasien nicht ernst zu nehmen...
     
  • JHPK
    Gast
    0
    10 Februar 2004
    #30
    Genau.
    (Bin ja sonst nicht einzeilig, aber hier gibts net mehr zu sagen)
     
  • Knuffi
    Gast
    0
    10 Februar 2004
    #31
    naja... ich muss es ja auch nicht oft haben...aber ab und zu ist das schonmal ganz nett... und jo...sone heisse krankenschwester mit einem mini der so lang ist, dass man den nicht vorhandenen slip sieht und mit einem top wo die brüste schon ziemlich sichtbar sind... was gibts da noch zu lachen?*g* da wird er einfach nur spitz! hab mich kurz umgezogen als er auf dem klo war... boah...der war vielleicht erstaunt...und hab ihn dann mit einem "soso...ich dachte sie hätten den termin heute schon vergessen"...empfangen...da war er erstmal baff...*g* hihi... *wieder mal meinen patienten behandeln woll*

    jaja...kann schon ganz nett sein... und es ist wirklich so, dass es da meist dominante und eher unterwürfigere rollen gibt... aber ich mag das... ab und zu... und zwar beide rollen... ich fühl mich dabei auch nicht gedehmütigt oder so... ist einfach nur geil... (und ab und zu witzig...weil er kann sich echt gut drauf einlassen und redet dann wirklich so wie wenn das voll ernst wäre...da muss ich schon manchmal grinsen...hihi)
     
  • drachenherz
    Verbringt hier viel Zeit
    370
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Februar 2004
    #32
    puh, da hat sich der threat mit den beiträgen von jh, knuffi, louis und armade ja doch noch gefangen... ich dachte schon, ich wäre der einzige, der rollenspielen etwas abgewinnen kann. ich hab das mit meiner ex oft gemacht, und es war immer geil... sie die hure, ich der freier, sie die schülerin, ich der lehrer, sie die patientin, ich der doktor, sie die geliebte, ich der mafia-boss, sie die gefangene, ich ihr befreier, der sie dann wieder gefangensetzt... ihr seht schon, sie war etwas devot veranlagt...

    beim rollenspiel geht es darum, sich in die rolle reinzufinden, und sie dann auch konsequent zu spielen. verkleidung ist eigentlich nicht nötig, kann aber der fantasie auf die sprünge helfen, letztendlich aber geht es um die gespräche und um den film im kopf. man befindet sich dann plötzlich in einer anderen welt und das kann schon sehr erregend sein. lächerlich sollte man sich allerdings nicht dabei vorkommen... ansonsten wurde in den fünf letzten beiträgen eigentlich schon alles gesagt...
     
  • Meisje
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #33
    Ich find den Gedanken schon interessant aber ich wüsste gar nicht wie ich meinen Partner darauf ansprechen oder es zeigen sollte ...
     
  • LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.441
    248
    1.454
    vergeben und glücklich
    11 Februar 2004
    #34
    @Meisje

    Wie gesagt: Situationsbezogen. Vieles sind ja Themen, wie sie uns ständig in Gesprächen oder Filmen oder Büchern begegnen.

    Träume sind auch immer gut :grin: "Du, ich hab heut nacht geträumt, du hättest/ ich wäre..." etc. Und falls danach das Thema wechselt, beim nächsten Sex wieder ansprechen. Am Anfang geht es ja nie um die "Story", sondern um das Bild im Kopf. Ob einen die Situation erregt oder nicht. Und nach meiner Erfahrung ist es für viele Leute erregend, zum Sex "sanft gezwungen" zu werden oder umgekehrt, jemand anderen gegen seinen Willen zu verführen.

    Alles andere entwickelt sich dann ... :zwinker:
     
  • JHPK
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #35
    Und Mut zur Überwindung der Hemmungen
    und Vertrauen zum Partner nicht zu vergessen.
    Sollte man ja aber in einer Beziehung eigentlich sowieso haben.
    Und vielleicht gesprächsmäßig ein wenig vortasten.
    Aber das wurde ja alles auch schon erwähnt.
    Vielleicht würde es aber auch nie was, wenn nicht einer den anderen
    überrascht und damit anfängt, ohne den Reiz im vorhinein zu zerreden.
    (wie bei mir). Ich kann mir vorstellen, dass, wenn wir vorher dadrüber geredet hätten, uns vielleicht in ein "iss zwar ganz interessant, aber neee, iss doch eher nix für uns"-Meinung gebracht hätten. Aber um Gottes willen :zwinker: nich falsch verstehen, ich bin schon sehr fürs Reden in der Beziehung. Meine damit nur, daß man manchmal besser macht, als lange Reden zu halten (sagt der Richtige :rolleyes2 )
     
  • Meisje
    Gast
    0
    12 Februar 2004
    #36
    Vielen Dank für die Tipps ... vielleicht hab ich ja Glück und er steht drauf? Mal rantasten... :zwinker: Grüssli, das meisje.
     
  • Tusse
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Februar 2004
    #37
    Mehr gibt es bei uns auch nicht.

    Mir ist aber aufgefallen, dass bei diesen Rollenspielen häufig der Mann der Untergebene ist (Schüler, Patient, Sklave) - warum?

    :ratlos:
     
  • lin
    lin
    Gast
    0
    12 Februar 2004
    #38
    wahrscheinlich weil es aus der normalität reisst?

    bei uns ginge nicht dass er unterlegen ist... das mag ich net... :smile:
     
  • LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.441
    248
    1.454
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2004
    #39
    Nach meiner Erfahrung ist es eher halbe-halbe. Kommt aber wohl auch auf die Zusammensetzung der Partner an. :zwinker:

    Warum? Ich hab Spaß daran, meine Freundin zu verwöhnen. Und es kann mir keine Frau erzählen, dass sie nicht auch mal Spaß hat, sich verwöhnen zu lassen. Und in der Tat ist es für viele offenbar auch erregend, aus dem Rollenklischee auszubrechen, und beim Sex etwas dominanter zu sein. Aber ich glaube das ist nur die halbe Wahrheit. Frauen sind nämlich schon in gewisser Weise "dominant", sobald sie anfangen, den Mann zu verführen. Und um nichts anderes geht es hier: Es sind Verführungs-Spielchen.

    Und Männer lassen sich gerne mal verführen :zwinker:
    (Möglicherweise übrigens auch, weil das Rollenklischee uns eintrichtert, WIR müssen immer den ersten Schritt machen und WIR sind diejenigen, die im Gegensatz zur Frau immer Lust auf Sex haben... usw.)
     
  • bounthy
    bounthy (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    nicht angegeben
    24 Februar 2005
    #40
    ich wär bei jeder art von rollenspiel dabei. is doch ein toller kick - kan total spass machen - wenn man dabei viel lacht hat es sich gelohnt und wenn man dabei zum höhepunkt kommt .. dann doch erst recht :smile:


    für mich müsste die frage sein: gibt es ein rollenspiel für das du nicht zu haben wärst?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten