• Junge-Mami
    Gast
    0
    24 Oktober 2004
    #21
    mein "mann" :zwinker: ist 19 und gott sei dank bald mit seiner ausbildung fertig, und endlich dann bei mir, sehen uns so nur leider am wochenende weil er als werdender polizist seine ausbildung in der nähe von münchen machen muss. :grin:
     
  • Jacqui
    Gast
    0
    24 Oktober 2004
    #22
    Achja, die Romantik *schwärm*!!! Mein mann kann schon romantisch sein...ich bekam zu einem Valentinstag mal 'n Lied von ihm, das er mir sogar selbst vorgesungen hat - das fand ich megasüß (ich durft ihn nur ned angucken dabei, weil er sich so geschämt hat :grin: ) und nen Kuchen bekam ich auch schon...und was gebasteltes. Hier und da bringt er mir auch mal 'n paar Blümchen mit und ich find das auch echt klasse von ihm.
    Problem allerdings - meist kommt da nur was wenn ich auch vorher mich in diese Richtung gehend beschwert habe.
    Ich definierie Romantik so, das für mich alles romantisch ist wobei ich das Gefühl habe wirklich ganz besonders geliebt zu werden. Einfach dieses Glitzern in den Augen und irgendwas schönes gesagt schafft in meinen Augen einen romantischen Moment.
    Blödes Beispiel: ich messe der kirchlichen Heirat recht viel Bedeutung bei....ich bin nu schon zum zweiten Mal verheiratet (standesamtlich) und würd recht gern kirchlich gehen. Dazu würde für mich ein "romantischer" Antrag gehören.....nuja, je älter ich werde desto weniger sollte ich drauf hoffen denke ich :cry:

    Gruß
    Jacqui
     
  • Aurora Borealis
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Verheiratet
    26 Oktober 2004
    #23
    Für mich besteht Romantik auch aus kleinen Gesten und Situationen. Aber auch "größere" Dinge können total romantisch sein. :smile:

    Wir sind zwar erst 4 Monate zusammen, mein Freund ist aber unglaublich romantisch. :smile: Wir hatten leider nicht sehr viel Zeit zusammen, weil er vor 2 Monaten mit seinem Studium fertig geworden ist, und in einer anderen Stadt einen guten Job bekommen hat. Er hat einen Anhänger, der ihm viel bedeutet (wir kannten uns schon einige Zeit vor der Beziehung und er hat die Kette immer getragen, wenn ich ihn gesehen habe), den hat er mir gegeben, bevor er umgezogen ist, damit ich an ihn denke. :smile:

    Vor ungefähr einem Monat (kurz vor meinem Geburtstag) hatten wir, als ich eine knappe Woche bei ihm war, unser erstes richtiges "Mißverständnis", was aber auch nur daraus entstanden ist, das wir beide das Beste für den anderen wollten. Das haben wir zwar noch an dem Abend geklärt, allerdings war es schon spät und wir sind dann relativ schnell schlafen gegangen und konnten bis zum nächsten Abend nicht mehr ausführlich darüber reden, weil er am nächsten Morgen früh zur Arbeit mußte und wir uns erst am Abend wieder richtig sehen konnten. Am Abend, als er dann kam, hat er mich gleich in die Arme genommen (macht er zwar immer, aber da irgendwie "anders" :zwinker: ), und er war total traurig, weil er meinte, daß er mich am Abend vorher verletzt hat. Dabei war das ja schon längst wieder gut für mich, schon direkt am Abend davor. Er wollte mir dann aber an dem Abend noch als "Wiedergutmachung" das Geburtstagsgeschenk geben, das er für mich hatte, und das war das wunderschönste Geschenk, das ich je bekommen habe. :herz: Und zwar ein großes, sehr schönes selbstgemaltes Bild von einem Einhorn im Mondlicht (er zeichnet gern in seiner Freizeit und ich liebe Einhörner über alles), das fand ich total schön. :herz:

    Jetzt gerade am Wochenende war er bei mir, und irgendwann, bevor wir am Sonntag zum Bahnhof gefahren sind, hat er einen Brief und zwei (bzw. eins, sie gehören zusammen :zwinker: ) Gedichte unter meiner Bettdecke versteckt, damit ich sie vor dem Einschlafen finde und nicht ganz so traurig bin. :smile: Und das zufällig genau zum richtigen Zeitpunkt, an dem Abend war ich, als er weg war, irgendwie total fertig, obwohl wir uns jetzt am WE schon wieder sehen, oft sind die Abstände länger als eine Woche. Weiß auch nicht warum, aber jetzt am Sonntag war es total schlimm für mich, ich hab ewig geheult, aber nicht wegen der knappen Woche, denke ich, sondern einfach wegen der ganzen Situation, weil die ziemlich schwer ist. Und da war es natürlich besonders schön, so eine Überraschung zu finden, obwohl er es ja vorher nicht wußte, daß ich so eine Geste gerade dann besonders brauchte. :herz:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten