• Harry410
    Harry410 (49)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    nicht angegeben
    1 April 2020
    #1

    Süchtig nach Gaypornos?

    Ich bin hetero, verheiratet und 58 Jahre alt. Dennoch habe ich ein Suchtverhalten nach Pornos entwickelt. Aus Neugier stieß ich auf Gaypornos. Wahrscheinlich machte es der Reiz des Verbotenen aus, dass ich mich dabei erregte. Leider entwickelte sich das Schauen von Gaypornos immer mehr zur Sucht. Pornos mit Heteros kann ich mir schon nicht mehr anschauen. Ich habe Angst, irgendwann dadurch schwul zu werden, da ich auch immer mehr Lust habe, es in der Realität mal auszuprobieren.

    Mit meiner Frau will ich auf keinen Fall darüber reden. Wie komme ich von dieser Sucht wieder los?
     
  • User 169839
    Öfters im Forum
    966
    68
    179
    vergeben und glücklich
    1 April 2020
    #2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Souvereign
    Souvereign (42)
    Meistens hier zu finden
    1.518
    148
    181
    Single
    1 April 2020
    #3
    1.) Reiz des Verbotenen? Hä? Wir haben 2020 (sind nicht mehr im Mittelalter).

    2.) Durch das Gucken wird man nicht schwul.

    3.) Warum willst Du mit Deiner Frau nicht darüber reden?

    4.) Hast Du mit Deiner Frau noch Sex?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Interessant Interessant x 1
  • Swiftms
    Swiftms (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    88
    3
    Single
    2 April 2020
    #4
    Bist Du jetzt 49 oder 58 ?
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.615
    598
    6.260
    vergeben und glücklich
    2 April 2020
    #5
    Was nicht heißt, dass es im Kopf eines Menschen (zumal eines Menschen, der in einer anderen Generation groß geworden ist) nicht genau das auslösen kann.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 174684
    Ist noch neu hier
    73
    8
    22
    Es ist kompliziert
    4 April 2020
    #6
    Diese Trennschärfe zwischen schwul und hetero macht mich immer nachdenklich. Kann es sein, dass (zumindest bei Männern) die Begierde irgendwann nicht so genau zwischen Frau und Mann unterscheidet? Frau nicht (nicht mehr?) erreichbar, die vielen "normalen" Pornos bringen es auch nicht mehr, da bietet sich der Kick mit Männern an? Wenn sonst schon nichts geht?

    Ohne dabei auf die grundsätzliche Frage zur Homosexualität / der eventuell unterdrückten Homosexualität einzugehen. Harry410 geht es ja anscheinend nicht um eine erfüllende Beziehung, sondern um die Triebbefriedigung.
     
  • Darwinist
    Darwinist (28)
    Meistens hier zu finden
    482
    128
    171
    Single
    4 April 2020
    #7
    Man wird durch das Pornoschauen nicht homosexuell. Möglicherweise bist du aber bisexuell, schon einmal daran gedacht? Es könnte gut sein, dass du durch das Anschauen von Schwulenpornos gemerkt hast, dass du anscheinend auch gleichgeschlechtlichem Sex gegenüber nicht ganz abgeneigt bist. In diesem Fall bist du aber nicht bi geworden, du bist es schon immer gewesen, hast es bislang nur nicht bemerkt oder vielleicht auch nicht bemerken wollen. Wenn du wirklich bi bist, dann ist das aber gar nicht schlimm. Viele Menschen sind bisexuell. Vermutlich sind sogar alle Menschen bi, wobei bi zu sein aber nicht heißt, dass man auf beide Geschlechter gleichermaßen stehen muss. Bei vielen kann eine mehr oder weniger starke Präferenz für eines der beiden Geschlechter überwiegen - auch das ist ganz normal.
    Deshalb würde ich sagen: du hast jedenfalls in der hinsicht, dass dich gleichgeschlechtlicher Sex anmacht, gar kein Problem. Im Gegenteil, es ist völlig normal.

    Unnormal ist aber dein genereller Pornokonsum, der sich laut deiner eigenen Aussage schon zu einer Sucht entwickelt hat. Es ist gut, dass du es selbst als Sucht bezeichnest, denn das ist der erste Schritt, den jeder Suchtkranke gehen muss - Einsehen, dass er ein Problem hat.
    Leider kommt man aus einer Sucht alleine so gut wie nie heraus. Du solltest dir deshalb professionelle Hilfe suchen. Im Netz findet man Tipps und Adressen für erste Anlaufstellen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 178846
    Ist noch neu hier
    5
    3
    2
    Single
    10 Mai 2020
    #8
    Ich würde das mit den Videos nicht überbewerten. Vermutlich ist es einfach nur der Wunsch, einmal "auszubrechen" und Bi-Erfahrungen mit einem Mann zu sammeln. Ich selbst (52 Jahre) hatte bis heute ausschließlich Beziehungen und Sex mit Frauen. Doch seit einigen Monaten wird auch bei mir das Verlangen zunehmend stärker, mit einem Mann sexuelle Erfahrungen zu sammeln. Wobei eher durch gemeinsames onanieren oder gegenseitiges blasen (kein anal). Meine Phantasien befriedige ich ebenso durch Gay Clips aus dem Netz. Ich würde mich deshalb absolut nicht als Schwul bezeichnen und denke auch nicht, dass selbst wenn du es einmal in der Realität erleben solltest, deshalb von heute auf morgen schwul bist. Ich denke, dass ist eine Phase und die Lust etwas Neues zu erleben.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Hildesheimer112
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    28
    4
    Verheiratet
    11 Mai 2020
    #9
    Themenstart am 01.April ??? :ninja::ninja::ninja:
     
  • User 11466
    Sehr bekannt hier
    1.539
    198
    770
    nicht angegeben
    11 Mai 2020
    #10
    Muß nichts heißen - eher die Tatsache, daß der Fragesteller seit 'nem Monat nicht mehr hier war...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten