• El Mariachi
    0
    29 Februar 2004
    #21

    Was is denn das ?? Wo kriegt man das her ? Is das net gefährlich bei so empfindlichen Stellen ?
     
  • User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    29 Februar 2004
    #22
    Ich versuche mal etwas die "Enthaarungscreme" zu erläutern:


    Die meisten Enthaarungsmittel, die sogenannten
    Depilatoren, enthalten Thioglycolat. Reines Thioglycolat
    reizt die Atemorgane und muß sofort nach dem Berühren
    entfernt werden.

    In Cremes kommt Thioglycolat nur als ein
    Salbenbestandteil vor. Diese stark alkalisch reagierenden
    Enthaarungssalben erweichen die Haarbasis, so daß die
    Haare nach einer Einwirkungszeit von drei bis fünfzehn
    Minuten mit einem Schaber entfernt werden können.
    Damit der Geruch des dabei entstehenden
    Schwefelwasserstoffs - faule Eier - nicht zu aufdringlich
    wird, werden der Creme Parfümöle zugesetzt.

    Der Einsatz von Entharungscreme ist grundsätzlich an allen Körperstellen möglich - jedoch nicht pauschal empfehlenswert - solange es nur keine Schleimhäute sind. Die Wirksubstanzen (i.d.R. Salze der Thioglykolsäure) haben eine stark irritierende Wirkung auf die Haut, welche bei den Schleimhäuten zu heftigen Schäden führen.

    Im Bereich der Augen ist höchste Vorsicht geboten, besser gesagt die Anwendung ist zu unterlassen, da es zu :attention:irreversieblen Schäden der Augen-Hornhaut kommt.

    An anderen Hautpartien ist die Anwendung bei vorhandenen Entzündungen und sonstigen Defekten ebenso zu unterlassen. Trockene oder pickelige Haut zählt ebenso hierzu.

    An allen übrigen Stellen hängt der Grad der Irritationen von der Einwirkungszeit und der örtlichen Hautbeschaffenheit ab. D. h. wo der/die eine es verträgt, hat der/die andere schon Probleme. Daher der Ratschlag zu den meisten Produkten, erst auf kleiner Fläche testen.


    Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich anfangs selbst rasiert habe mit Nassrasierer bevor ich dann zu Kosmetiker wechselte bzw. es mit Nassrasierer immer noch mache ...
     
  • eizomaster
    Gast
    0
    1 März 2004
    #23
    ".."
     
  • Sandy22w
    Sandy22w (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    1 März 2004
    #24
    Also mein Mann macht das auch immer unter der Dusche. Er zieht auch immer die Haut ganz glatt, und dann mit nem Nassrasierer drüber. Geschnitten hat er sich glaub ich erst 1x leicht, und das war auch nur beim 1. Mal, seitdem nicht mehr...jetzt hat er halt Übung! [​IMG] Auf jeden Fall klappt das echt super mit dem Nassrasierer. Erst hat er es mit nem Elektro versucht, aber davon war er nicht so begeistert.
    Übrigens so nen Lady Shave oder so, kann ICH nicht empfehlen. Ich komm mit den Teilen nicht klar, finde die Klingen einfach zu stumpf, das dauert mir zu lange. Ich benutze den alten Rasierer meines Mannes, ist auch ein Gilette Mach 3. Das Teil benutzt er nur noch für seinen Intimbereich, ansonsten is es jetzt MEINER!!! [​IMG]
     
  • cirdom
    Gast
    0
    1 März 2004
    #25
    mit Duschgel

    Also ich benutz auch den Mach3. Zusätzlich tue ich immer noch Duschgel auf die Klingen und rasier mich unter der Dusche. Hatte so noch nie Probleme. Entahaarungscreme hab ich auch mal ausprobiert, das war die Hölle!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten