• Decline90
    Decline90 (29)
    Ist noch neu hier
    2
    1
    0
    Single
    3 Mai 2020
    #1

    Samenerguss vor erreichen des Orgasmus

    Hallo Community,

    ich habe seit ca. 3 Wochen das Problem das es beim Masturbieren immer wieder mal vorkommt das ich einen Samenerguss habe noch bevor ich zum Orgasmus komme. Bisher waren diese beiden Sachen immer untrennbar miteinander verknüpft aber aus irgendeinem Grund hat sich das jetzt geändert.
    Jetzt wäre das normal etwas womit ich mich irgendwie arrangieren könnte. Das Problem dabei ist aber, wenn das passiert fühlt sich der Samenerguss unfassbar unangenehm an und ich kann dieses Gefühl nur beseitigen indem ich zum Orgasmus komme. Deshalb endet das jetzt auch jedesmal in einer riesen Sauerei, da ich währenddessen halt unkontrolliert umher "schiesse" weil ich mich nicht mit dem Auffangen beschäftigen kann.
    Im Internet konnte ich nichts derartiges finden, daher frage ich mich woran sowas liegen könnte und vor allem, was ich dagegen tun kann.

    Könnt ihr mir da weiter helfen?
    Vielen Dank schonmal!

    LG
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Samenerguss
    2. samenerguss
    3. Samenerguss?
    4. erster samenerguss?
    5. Kein Samenerguss
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.634
    168
    353
    Single
    3 Mai 2020
    #2
    Mit Kondom masturbieren verhindert die Sauerei
    Bei unanehmen Gefühlen würde ein Besuch beim Urologen wohl nicht schaden...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 173280
    Öfters im Forum
    115
    53
    38
    Single
    3 Mai 2020
    #3
    Das verstehe ich nicht.
    Du kannst doch auch in ein Taschentuch oder ein Gefäß (z.B. Glas) spritzen und dann entsprechend weitermachen? Das verhindert die Sauerrei.

    Du erreichst deinen Orgasmus ja, aber halt verzögert/trocken. Beschäftigt dich irgendwas?
     
  • User 163835
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    24
    Single
    3 Mai 2020
    #4
    Samenerguss ohne Orgasmus kenne ich auch, aber ohne unangenehmes Gefühl im Anschluss. Das sollte normalerweise auch nicht sein. Kannst du das unangenehme Gefühl vielleicht näher beschreiben?
    Notfalls würde ich das einfach mal beim Arzt oder Urologen ansprechen.

    Was die Sauerei betrifft, da kann man mit Kondomen oder Taschentüchern Abhilfe schaffen. Das sollte eigentlich kein Problem sein. Wenn man sich das Taschentusch zu Beginn zurecht legt geht das eigentlich ziemlich leicht und effektiv, wie ich letztens festgestellt habe.
     
  • Decline90
    Decline90 (29)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    2
    1
    0
    Single
    3 Mai 2020
    #5
    Hi,
    erstmal danke für die Antworten.
    Das Problem mit der Sauerrei entsteht dadurch das mich dieses unangenehme Gefühl dazu treibt, das ich das unmittelbar beseitigen muss, weshalb ein absetzen während des Samenerguss nicht möglich ist. Die Idee mit den Kondomen ist zwar eigentlich gut aber leider besitze ich keine und kann auch keine kaufen. :hmm: Ursache nächster Absatz)
    Die Zeitspanne zwischen Erguss und erreichen des Orgasmus beträgt insgesamt vllt. 10 Sekunden. Das Gefühl kann ich leider absolut nicht beschreiben weil ich mich währenddessen nicht darauf konzentrieren kann.

    Zur Frage ob mich was beschäftigt. Ja leider ziemlich viel z.B. das mir Ende letzten Jahres bewusst wurde das ich mein ganzes Leben unter Angststörungen, ausgelöst durch Mobbing in der Grundschule und meinen strengen Vater leide, welche mich sukzessive in eine Depression getrieben haben und noch vieeele andere Probleme mit sich brachten.
    Das jedoch sind Sachen die mich eigentlich schon seit Jahren gleichermaßen beschäftigen, so gesehen hat sich da jetzt nicht kürzlich erst was verändert.
     
  • User 163835
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    24
    Single
    3 Mai 2020
    #6
    Wenn das Gefühl eher schmerzhaft ist, würde ich damit zum Arzt gehen. Wenn nicht, würde ich das vielleicht mal etwas beobachten.

    Off-Topic:
    Wenn du das Taschentuch zu einer Tüte formst und mit der linken Hand an die Eichel hältst solltest du damit eigentlich alles auffangen können, ohne Absetzen zu müssen.

    Bist du in Behandlung wegen der Angststörungen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Mai 2020
  • User 151729
    Sehr bekannt hier
    1.634
    168
    353
    Single
    3 Mai 2020
    #7
    Du musst erst mal gar nix
    Wenn du es selbst nicht schaffst, dich von sochen Gedanken zu befreien und Dinge auszuprobieren, ohne deiner Angst du folgen, um deiner Angststörung zu zeigen, dass du sie nicht brauchst, dann solltest du dir professionelle Hilfe suche.
    Bzw. Bist deshalb in Behandlung?
     
  • Menas295
    Menas295 (47)
    Ist noch neu hier
    32
    8
    19
    in einer Beziehung
    14 Mai 2020
    #8
    Decline90, mir würde eine mögliche Erklärung für die Schmerzen einfallen. Etwas, was Dich nicht weiter beunruhigen müsste. Mir wäre es aber sehr viel lieber, wenn Du zuerst ein bisschen mehr darüber berichtest, wie Du masturbierst:

    Entsteht der Wunsch zu masturbieren bei Dir spontan, zum Beispiel angeregt durch äußere Reize oder baut er sich langsam über einen längeren Zeitraum als eine Art "Grundgefühl" auf? Wie oft ungefähr masturbierst Du? Nimmst Du Dir Zeit oder geht es schnell? Steigt Deine Erregung kontinuierlich an oder gibt es Auf's und Ab's? Was steht für Dich beim Masturbieren im Vordergrund, die Erregung auszukosten oder den Orgasmus zu erreichen? Hast Du schon vor dem Masturbieren eine Erektion?

    Und als Hintergrund: Nimmst Du Medikamente gegen Deine Depression oder Angststörung ein?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten