Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • engel...
    engel... (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    3
    Single
    2 Mai 2007
    #1

    Sarah Connors Diät

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe mal eine Frage. Wie sicher einige von euch wissen, hat Sarah Connor nach der Geburt ihrer Tochter super viel abgenommen (angeblich 30 kg ?!). Ich finde, sie hat jetzt eine supertolle Figur und frage mich (und hiermit euch :smile: ): Was hat sie nochmal gemacht?? Ich habe es irgendwo mal gelesen, aber kann es nicht mehr finden. Kann mir jemand weiterhelfen?

    Dankeschön!

    LG, engel...
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Diät ???
    2. Diät
    3. Ernährung Diät
    4. Sinnlose Diät?
    5. Ernährung Welche Diät ?
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    2 Mai 2007
    #2
    sie hat doch nach diesem buch von david kirsch?hirsch? abgenommen, wenn ich mich nicht täusche
     
  • Mieze
    Mieze (32)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2007
    #3
    Richtig.
    Trotzdem ist das total ungesund so schnell so viel abzunehmen, das belastet den Körper ungemein.
    Genau wie ne Freundin von mir, macht grad ne Nulldiät die blöde Kuh :kopfschue Man kann doch net erwarten das man sich das was man über Monate oder gar Jahre angefressen hat, in nullkommanix wieder los ist..
     
  • User 53227
    User 53227 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    632
    103
    12
    nicht angegeben
    2 Mai 2007
    #4
    Ja das ist David Kirsch (köarsch :grin:)
    NewYorkBodyPlan heißt es... Oder die DVD Sound Mind Sound Body - Ultimate Fitness Boot Camp.
     
  • engel...
    engel... (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.549
    123
    3
    Single
    2 Mai 2007
    #5
    Super, dankeschön.
    Habe mich gerade einmal bei Amazon durchgelesen. Irgendwie scheint das nichts anderes zu sein als das "Fit at all"-Programm. Weiß nicht, ob das jemand von euch kennt. Da geht es darum, dass man die Ernährung bewusst umstellt. D. h. nur noch Kohlenhydrate in Maßen, viel Eiweiß, viel Trinken, viel Sport und Bewegung.

    Ich muss unbedingt was machen, dass ich abnehme. Ich möchte in 3,5 Wochen mind. 3 Kilo runterhaben. Nur wie schaff ich das?
    Meint ihr, dass dieses Kohlenhydrateeinsparprogramm geeignet ist?
     
  • cigam
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Mai 2007
    #6
    Du musst auch noch bedenken, dass sie natürlich immer profesionelle Ernährungsberater und Fitnesstrainer neben sich hat.
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    2 Mai 2007
    #7
    Das, und dann treibt sie mind. 6 Std. Sport am Tag. :eek:
     
  • Mieze
    Mieze (32)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    2 Mai 2007
    #8
    wenn man sonst nichts zu tun hat :grin:
     
  • GreenEyedSoul
    0
    3 Mai 2007
    #9
    Joa, die hat doch einen eigenen Fitnesstrainer und massig Zeit, weil sie mit Sicherheit ein Kindermädchen für die Kinder hat. Oder Marc. :-D

    Die hat echt toll abgenommen! :herz:

    Ich möchte ja nur 2 Kilo abnehmen, aber das ist soooo schwer, weil ich ohnehin schon echt nicht viel esse (finde ich!). :geknickt:
    Ich habe in 6 Wochen Abiball. Das wird jawohl zu schaffen sein, oder?
     
  • PinkButterfly
    0
    3 Mai 2007
    #10
    Hast du mal an Suppen-Fasten gedacht? Damit entschlackt (heisst das so?) man den Koerper und nimmt ein paar Kilo ab, ohne zu hungern. Naja, Suppe sollte man halt moegen :zwinker: Gibt da auch Buecher zu, denk ich. Eine Freundin von mir hat das vor dem Abiball gemacht, weil ihr Bauch sich unter dem Kleid so abgezeichnet hat und am Abiball selbst, sah sie echt schlank aus und der Bauch war ganz flach! Vielleicht ist das was fuer dich??

    LG
     
  • Jou
    Jou (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    3 Mai 2007
    #11
    Beim Fasten nimmt man zwar ab, aber beginnt man wieder normal zu essen, nimmt man alles wieder zu.
    Zudem finde ich persönlich fasten nicht so toll.
    Der Körper ist einfach unterernährt!
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    3 Mai 2007
    #12
    Die Frau hat vermutlich einen Ernährungsberater und einen Personal Trainer, auch wenn sie vermutlich in Interviews sagen wird, dass sie mit ein bisschen Sport und gesunder Ernährung abgenommen hat. :grin:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    3 Mai 2007
    #13
    Ich hab im Netz dazu gelesen, dass sie schon morgens Sport gemacht hat, Eiweißshakes zum Frühstück, wenig Mittagessen und abends gar nichts. Fall das stimmt, nimmt man damit logischerweise schnell und viel ab:kopfschue , ist aber weder gesund und auch nicht gerade spaßig. Aber bei Promis muss das "natürlich" rasant gehen, der Körper ist schließlich ihr Kapital.
     
  • engel...
    engel... (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.549
    123
    3
    Single
    3 Mai 2007
    #14
    Ich bin gerade etwas erstaunt. Hab mir eben die neue Bravo geholt und da stand drin, dass Sarah Connor keine Kohlenhydrate und keine Milchprodukte mehr gegessen hätte. Jetzt stellen sich mir aber schon wieder zwei Fragen: Wie kann man als Vegetarier abnehmen, ohne Kohlenhydrate und Milchprodukte zu sich zu nehmen? Und was kann man denn sonst noch essen? Finde das alles sehr verwirrend. Ich fänd es toll, wenn ich auch so schnell von mir aus 20 Kilo abnehmen könnte (5 Monate, 20 kg = 4 kg im Monat). Aber weder Kohlenhydrate noch Milchprodukte?!?
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.130
    248
    1.732
    Verheiratet
    3 Mai 2007
    #15
    Du liest mit zwanzig noch die Bravo :ratlos: ?
     
  • PinkButterfly
    0
    3 Mai 2007
    #16
    Vielleicht hat sie sich von Sojazeugs ernaehrt!?
     
  • Jou
    Jou (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    2
    vergeben und glücklich
    3 Mai 2007
    #17
    Ganz ohne Kohlenhydrate geht es auch nicht...
    Viele Gemüsesorten beinhalten KH, jedoch einige halt recht wenig.

    Das Ganze hört sich recht ähnlich an wie die Ätkins- Diät.

    Ach ja, fettarmes Fleisch und Fisch haben keine Kohlenhydrate...
     
  • engel...
    engel... (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.549
    123
    3
    Single
    3 Mai 2007
    #18

    Irgendwie wusste ich schon als ich das geschrieben habe, dass mindestens eine Person fragen wird, ob ich mit zwanzig echt noch die Bravo lese. Ja, tue ich. Davon abgesehen bin ich auch erst seit 9 Tagen 20. Und letztlich ist es ja eigentlich auch relativ egal, ob ich solche Dinge in der Bravo oder der Revue lese. :zwinker:

    Hat von euch schonmal jemand diese NewYork-Diät probiert?
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    3 Mai 2007
    #19
    Also ich hab jetzt keine Erfahrung mit Diäten (davon halte ich nichts und nötig hatte ichs auch nie)... das mal vorweg gesagt.

    Ich habe nach ziemlich miesen Leberwerten Ende Januar meine Ernährung komplett umgestellt und mein Sportpensum minimal angehoben.

    In den 4 Monaten habe ich jetzt 10 Kilo abgenommen, ohne, daß große Anstrengung nötig gewesen wäre oder ich das auch nur vorgehabt hätte.

    Es ist einfach viel Disziplin und eine vernünftige Ernährung erforderlich.
    Und das hieß bei mir ganz einfach:

    Keine Fertigprodukte mehr.
    Kein Dosenfraß, kein Fastfood, beim Essengehen etwas auf den Fettgehalt achten.

    Stattdessen habe ich mir überwiegend aus dem Bioladen Produkte gekauft, nur noch Öle mit hochwertigen Fettsäuren verwendet usw.

    Das ist ganz sicher deutlich mehr Aufwand bei der Ernährung, aber ich werds garantiert nichtmehr umkehren. Wenn man sich bewußt ernährt, merkt man erst mal was für einen Ekelfettkram man sich so unbewußt reinzieht.

    Sehr empfehlen kann ich Granolamüsli (natürlich selbst gemacht).
    Davon am morgen eine Schüssel und man braucht eigentlich erst abends wieder essen. Die Zeit dazwischen kann man locker mit irgendwelchen Haferkeksen o.ä. überbrücken.
     
  • DerKönig
    DerKönig (37)
    Benutzer gesperrt
    648
    0
    0
    Single
    4 Mai 2007
    #20
    Also mal ehrlich, das mit den 30kg abgenommen halte ich für ein Gerüst, kann mir nicht vorstellen, das die nach dem Baby SO fett war. Sieht ja auch nicht gerade nach ner Person aus, die schnell mal was ansetzt. Ausserdem hätte es dann sicher irgendwo mal unvorteilhafte Schweinchenpics von ihr gegeben, die es aber natürlich nie gab.

    Und ganz klaro, wer wirklich 30kg abnehmen will, sollte dies langsam mit einer Ehrnährungsumstellung tun.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste