Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 66223
    User 66223 (33)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.530
    398
    3.056
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #21
    Bei mir ist das Problem dass ich momentan in einer älteren Wohnung bin, wo mir nicht wirklich zusagt... Ich hatte vorher aber eine Stadtwohnung die extrem laut war, deshalb wollte ich da so schnell wie möglich ausziehen und meine jetzige Wohnung ist auch relativ billig.

    Und da mir meine jetzige Wohnung einfach nicht richtig gefällt (zu dunkel, sehr alt, Wände sind sehr dünn usw.) hab ich es nicht so mit der Ordnung... Ich tu mir dann einfach schwer aufzuräumen... Trotzdem stinkts nicht oder sonst was :zwinker:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.826
    298
    1.143
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #22
    ;-) Wir räumen nur zusammen wenn wir Besuch bekommen, spontaner Besuch ist immer total lustig weil alles schnell versteckt werden muss damit es zusammen geräumt aussieht.

    Ich fühle mich im Chaos wohl, finde auch alles. Klar ist es schön wenn zusammen geräumt ist aber Chaos ist definitv besser. :grin:
     
  • tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.158
    148
    124
    Single
    26 Juni 2009
    #23
    Also mein Freund und ich haben die Ordnung nun auch nicht grad erfunden. Mir ist es auch viel wichtiger, dass es sauber ist. Wenn da mal Klamotten rumliegen, die Decken auf der Couch nicht zusammen gelegt worden sind und es ein bisschen chaotisch auf dem Tisch aussieht.. das stört mich eher mal weniger, solange es noch überschaubar ist. Wenn dann Besuch kommt, wird natürlich auch alles einigermaßen weggeräumt. Aber ich bin da nicht unbedingt ein Ordnungsliebender Mensch. Hauptsache es ist sauber!
     
  • Misoe
    Misoe (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    123
    5
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #24
    Meine Wohnung darf und tut es auch, nach Leben aussehen. Nicht Steril, aber auch keine Müllhalde. Schmutzige Wäsche z.B. gibt es zur genüge, doch die liegt auch schön in ihrem Wäschekorb und nicht in der Wohnung verstreut usw.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #25
    ääh.... nicht ganz das selbe:grin:

    Also Extreme habe ich nicht gern. Ich sehe es wie Misoe vor mir.

    Wenn ich in eine Wohnung komme die aussieht wie eine Musterwohnung im Möbelgeschäft (fünf gleich hohe Bücher mit schönen Rücken, 3 Früchte in der Schale, keine Spur von Leben :ratlos: ), dann finde ich das elend. Auch wenn ich an die Selbstdisziplinierung denke, die vielleicht dahinter steht.

    Umgekehrt mag ich es auch nicht, wenn ich in eine WG eingeladen bin, und finde kein einziges sauberes Glas. Oder ich muss über schmutzige Wäsche stelzen.
    Bei alten Leuten habe ich schon ein unvorstellbares Chaos angetroffen, wenn sie ihren Haushalt nicht mehr im Griff haben.

    Am liebsten habe ich eine Wohnung der man an merkt, dass hier Menschen leben, die noch anderes tun als putzen (lassen).
     
  • Stonic
    Stonic (42)
    Grillkünstler
    7.788
    298
    1.840
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #26
    Die Ordnung erfunden haben wir nicht wir sind eher zwei Chaoten aber trotzdem versuchen wir die WOhnung ordentlich zu halten...Sauberkeit ist eine Selbstverständlichkeit.

    nur leider sieht es derzeit noch sehr chaotisch bei uns aus weil wir vor 7 Wochen umgezogen sind und zwischendurch ja ncoh geheiratet haben und daher doch noch der ein oder andere Karton rumsteht gerade die aus den neuen Möbellieferungen etc..

    Aber es wird schon werden
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.132
    248
    1.741
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #27
    Ich würde meine Wohnung sowohl als ordentlich als auch als sauber bezeichnen.

    Wobei es natürlich vorkommt, dass im Laufe des Tages Notizen, Zeitungen, Bücher, etc. im Raum verteilt werden und sich das Geschirr in der Spüle stapelt :engel:, aber vorm Zubettgehen räume ich in der Regel alles wieder auf - ich kann nicht schlafen, wenn meine Wohnung unordentlich ist :tongue:. Auf Sauberkeit achte ich auch, wobei ich nicht täglich putze und es mit Sicherheit nicht klinisch rein bei mir ist...

    Was fremde Wohnungen anbelangt: Dort kann es so chaotisch und schmuddelig sein, wie deren Bewohner das wünschen - nur: übernachten würde ich in so einer Bude nicht. Unaufgeräumt kann es meinetwegen sein, da habe ich nichts dagegen, aber wenn sich auf den Regalen der Staub zentimeterdick absetzt, die Wollmäuse auf dem Boden fröhlich 'ne Party feiern und das Bad total versifft ist, ekelt es mich schon ziemlich...
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.990
    398
    2.250
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #28
    Ich kann nur Ordnung halten, wenn ich genug Zeit dafür hab. Als ich z.B. fast nen Monat Urlaub hatte, nicht weg gefahren bin und mein Mädel gerade Streß mit anderem Zeug hatte, da hatte ich dann auch kein Problem damit täglich ein Stündchen alles wieder in Ordnung zu bringen.

    Aber wenn ich in einer normalen Arbeitswoche um 17 Uhr zu Hause ankomm, dann hab ich da echt keinen Nerv mehr zu. Da wird nur noch das nötige gemacht.
     
  • Misoe
    Misoe (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    123
    5
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #29
    Off-Topic:
    @Simon: Sind ja nun schon eine Weile über die Jahre im Forum und lustig das wir doch immer mal wieder sehr ähnliche Ansichten vertreten :cool1:
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2009
    #30
    Ich sehe es so wie die meisten hier. Am liebsten ist mir ein Mittelding. Ich frage mich auch ernsthaft wo man die Zeit hernehmen sollte dass immer alles perfekt wie im Katalog ausschaut. Andererseits sieht man bei mir auch schon den Unterschied, ob gerade Klausurphase ist oder nicht. Folglich drängt sich mir auch der Gedanke auf, dass es wie im Katalog eigentlich nur dann aussehen kann, wenn jemand sonst nichts zutun hat. Wenn es jedoch in der Küche gammelt, oder alles wochenlang rum liegt muss auch nicht sein.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    26 Juni 2009
    #31
    ich halte ordnung, ich versuche alles sauberzuhalten. manchmal wirds aus zeitgründen oder faulheit vernachlässigt, aber irgendwann wirds getan, weils sein muss. und das sollte bei allen so sein, die sich nicht irgendne wasweißich... schimmelvergiftung zuziehen wollen. wie gesagt, bissl was kann rumliegen, aber kein abfall oder schmutziges geschirr, das ist auf dauer ungesund.
     
  • Wüstling
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    28
    1
    Single
    26 Juni 2009
    #32
    Bei anderen stört mich eine gesunde Unordnung nicht ... solange es nicht müffelt oder sonst irgendwie ekelig ist.

    Bei mir selbst kann es auch etwas ordentlicher sein, mir ist es auch unangenehm wenn ich spontanen Besuch bekomme und es ist nicht aufgeräumt. Gerade Bad & Küche sind mir da wichtig ...
     
  • User 32843
    User 32843 (31)
    Sehr bekannt hier
    1.501
    168
    307
    nicht angegeben
    26 Juni 2009
    #33
    Unordnung ja, Dreck nein.

    Mir ist auch etwas Staub egal, aber herumliegende Esswaren, Schmutzwäsche, Zahnpastareste im Bad, etc. finde ich eklig, das würde mich stören.
     
  • Riot
    Gast
    0
    26 Juni 2009
    #34
    Wenn das für dich schon dreckig bedeutet, solltest du wohl nie zu mir zu Besuch kommen. :grin:

    Bei mir ist es so, dass ich Ordnung zwar auch schöner finde, aber es ist meist so, dass ich 1x die Woche super aufräume, alles putze und spüle, und dann nicht immer die Zeit habe, diesen Zustand aufrecht zu erhalten.
    Daher sieht es bei mir gelegentlich schon ziemlich wüst aus, aber solange ich es regelmäßig wieder sauber mache und noch genug saubere Klamotten und Geschirr im Schrank sind, habe ich damit kein Problem.
    1x die Woche saubermachen reicht meiner Meinung nach, wobei ich in meiner neuen (viel schöneren - da ist die Motivation auch größer) Wohnung versuchen will, immer eine gewisse Grundordnung zu haben.:engel:

    Über extrem ordentliche Leute denke ich, dass sie vielleicht übertrieben viel Wert darauf legen und ich fühle mich auch nicht ganz so wohl, da ich Angst hätte, irgendwas zu verschütten oder so.
    In einer extrem dreckigen und unordentlichen Wohnung fühle ich mich natürlich auch nicht sehr wohl und denke mir, dass die Person wohl recht faul ist.

    Mittelmaß find ich am besten. :zwinker:
     
  • roset
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verheiratet
    27 Juni 2009
    #35
    Also, zwei kleine Kinder und ein Hund machen - zugegebenermaßen - schon Dreck. Ich kann es nicht leiden. Ich räume jeden Tag auf, ich sauge jeden Tag, ich wische jeden Tag. Anders würde ich mich nicht wohl fühlen und würde auch nicht wollen, dass meine Kinder auf einem Boden sitzen, auf dem Hundehaare von vor fünf Tagen liegen. Das will ich einfach nicht.
    Außerdem ist es total unangenehm, wenn sich plötzlich Besuch anmeldet und es unaufgeräumt oder gar schmutzig ist. Da würd ich lieber absagen. Weil ich mir aber den Besuch nicht entgehen lassen will, sieht es hier eigentlich immer recht ordentlich aus.

    Dazu muss ich sagen, dass zwei Mal die Woche eine Putzfrau ins Haus kommt, die richtig sauber macht. An den Tagen mache ich dann natürlich nichts.
    Ich putze ja auch nicht im eigentlichen Sinne. Ich räume auf und wische schnell durch bzw sauge vorher wegen der Hundehaare. Es macht mir nichts aus und ich fühle mich wohler so.

    Wenn ich in eine unaufgeräumte Wohnung komme, dann fälle ich nicht gleich ein Urteil über die Person. Denn Charakter und Ordentlichkeit sind ja nicht äquivalent. Ich weiß auch, dass es sich manche Menschen einfach schwer damit tun, aufzuräumen. Das ist auch ok. Was ich allerdings eklig finde, sind beispielsweise schmutzige Toiletten oder ähnliches. Das finde ich nicht in Ordung. Aber sonst?
    Hey, jeder wie er will und mag.
     
  • rubina
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Juni 2009
    #36
    ich glaub ich gehör zu den ordentlichsten menschen der welt. das ist schon fast zwanghaft. ich kann auch nicht schlafen wenn nicht alles sauber und ordentlich ist. ganz komisch, hab ich aber schon seit dem ich kleinkind bin. meine eltern hatten das aufräum-theater also nie mit mir :smile:
    komme damit gut klar, kann jederzeit besuch jeder art empfangen und fühle mich wohl.

    hab es aber auch genauso mit der körperpflege. ohne morgends zu duschen geh ich nicht aus dem haus, und sei es das ich 5 stunden zu spät komme. für ordnung und körperflege nehm ich mir also die zeit!
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    28 Juni 2009
    #37
    wenn (mehrere) leute kommen räum ich schön auf, sonst schauts aus. ein simples mantra :zwinker:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    28 Juni 2009
    #38
    Naja, wie schon meine Mutter das von sich sagte, sag ich`s jetzt auch von mir: ich hab andere Interessen, als täglich die Wohnung zu putzen und alle Möbel abzuwischen.

    Da ein kleines Kind in unserem Haushalt lebt, ist alles natürlich gezwungenermaßen vernünftig ordentlich und sauber, aber da ich das meiste machen muss wird es mir auch grad etwas viel. Ab Herbst verdiene ich voll und die Putzfrau ist schon engagiert, dann fallen besondere Hassarbeiten wie Badputzen und Böden- und Staubwischen schonmal weg. Alle meine Kolleginnen haben eine Haushaltshilfe, man will seine Freizeit schließlich genießen und nicht einen Tag am kostbaren WE nur putzen, da hab ich echt Besseres vor.
     
  • angel18
    angel18 (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    31
    0
    Verheiratet
    28 Juni 2009
    #39
    Ordnung und Sauberkeit find ich schon recht wichtig. es darf aber trotzdem mal ne Jacke über der Stuhllehne hängen.
    Grundsätzlich muß ich halt feststellen, dass ich eine Wohnung und kein Museum habe
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    28 Juni 2009
    #40
    Achso, hab ich ganz vergessen: zwanghaft aufgeräumte und auf Hochglanz polierte Wohnungen die aussehen wie ein Ikeakatalog zum Anfassen sind mir suspekt. Wenn es so aussieht als würde da eigentlich keiner wohnen, fühle ich mich unwohl.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten