• SapphireXP
    SapphireXP (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    28
    5
    Single
    2 Januar 2014
    #1

    Schüchternheit loswerden... aber wie???

    Hallo!

    diese frage wird hier bestimmt häufig gestellt aber ich stelle sie trotzdem nochmal: wie kann ich endlich mal meine schüchternheit loswerden? es fällt mir zum beispiel schwer mit anderen konversationen zu führen. ich mach mir da glaube ich viel zu viele gedanken (was denkt der andere wenn ich was blödes sage usw.). ich möchte das endlich ablegen da es mir einfach sehr schwer fällt neue leute kennen zu lernen. natürlich ist das auch bei mädchen so. ich habe zur silvesternacht ein mädchen kennen gelernt... ich finde sie sehr attraktiv und voll sympathisch aber sie ist irgendwie genau das gegenteil von mir... sie ist bisschen "verrückt" und macht so wies aussieht jeden spaß mit während ich eher zurückhaltend bin. mir fallen dann nie gesprächsthemen ein und ich weiß nimmer was sagen. und dann meldet sich mein kopf wieder der über alles mögliche nachdenkt. natürlich: je später es wird desto mehr wird getrunken, was dazu führt dass ich nichtmehr so zurückhaltend bin. aber ich kann mir nicht jedes mal einen antrinken um mit leuten zu reden =/ da gibts bestimmt noch ne andere lösung.
    es fällt mir einfach schwer lägere gespräche zu führen...

    was man vielleicht noch sagen könnte: mein freundeskreis ist nicht so groß aber die die ich hab sind echt gute freunde. außerdem bin ich ein "gamer"... also pc games zählen zu meinen hobbys und ich verbringe viel zeit vor dem pc. ich zocke mit anderen zusammen in einem "clan" und während wir spielen reden wir natürlich miteinander. nun ist es aber so: wenn ich am pc sitze und mit meinem headset am computer mit jemandem spreche bin ich das genaue gegenteil von dem was ich vorher geschrieben habe. dort fällt mir das reden überhaupt nicht schwer und ich stehe eigentlich immer im mittelpunkt des geschehens. genau das möchte ich aufs normale leben übertragen.
    so: respekt alle denen die sich bis heir durchgekämpft haben =D
    ich hoffe jemand da draußen kann mir helfen oder hat ein paar tipps für mich. ich möchte nicht schon wieder ein hübsches mädchen wegen meiner besch******* schüchternheit fort jagen.

    danke schonmal
    mfg Lukas
     
  • LenFelix
    Verbringt hier viel Zeit
    408
    88
    297
    Single
    2 Januar 2014
    #2
    Da gibts eigentlich kein anderes Mittel als mit dem Kopf durch die Wand zu gehen bzw Augen zu und durch. Sprich mit Menschen, geh auf Menschen zu! Du lernst den Umgang mit Menschen und irgendwann ist es dann ganz easy. Ist wie mit dem Fahrrad fahren.
    Ansonsten, wenn du bspw Schiss hast, dass andere Menschen dich doof finden etc habe ich folgendes Zitat für dich:
    "Was andere Menschen über dich denken, geht dich nichts an." Und es ist wahr, scheiß drauf was andere über dich sagen, es hat keinen Einfluss auf dich oder dein Leben
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Januar 2014
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • User 134770
    Verbringt hier viel Zeit
    561
    118
    464
    Single
    3 Januar 2014
    #3
    @LenFelix genau, was kann schon groß passieren? :zwinker: Dein Gesprächspartner und du leben euer Leben weiter
     
  • NetterTimo
    NetterTimo (22)
    Benutzer gesperrt
    15
    38
    36
    nicht angegeben
    4 Januar 2014
    #4
    Immer selbst bewusst auftreten ist sehr wichtig. Und rede einfach eine Frau an und wenn es schief geht dann geht ihr beide getrennte Wege und was soll schon passieren es kann ja nur besser sein als keine an zu sprechen
     
  • Fuchs
    Team-Alumni
    5.598
    398
    3.436
    Single
    4 Januar 2014
    #5
    Hi,

    ich glaube, bei dir muss man nur die richtigen Themen treffen und du bist mit Reden nicht mehr zu bremsen. Würdest du dich mit dem attraktivem Mädchen bspw. über dein Onlinegame unterhalten können, wäre dein Problem gelöst, denn da hast du Gesprächsstoff genug. Nicht nur das: es ist dein tägliches Hobby, es macht dir Spaß und es ist deine Leidenschaft. Wenn man aber seine Themen nicht zur Verfügung hat, weil man vielleicht meint, es würde den anderen Gesprächspartner langweilen oder man kommt sich selbst dumm dabei vor, soetwas in jenem Kontext anzusprechen, dann bleibt auch nicht viel, über das man sich wirklich unterhalten kann.

    Ich will damit weder andeuten, dass du dir ein neues Hobby suchen sollst noch das du nur mit Personen reden solltest, die sich exakt für das interessieren, was du magst. Dir sollte aber bewusst werden, dass du diese tollen Gespräche, die du während der Ausübung deines Spiels hast aus genau diesem Grund nicht übertragen kannst! Das funktioniert bei deiner gamercommunity nur, weil ihr implizit wisst, dass der andere ein Interesse an dem Spiel mit euch teilt und es auch nichts ungewöhnliches ist, sich während des Spiels über das Spiel zu unterhalten.

    Wenn du das also nicht übertragen kannst, was tun?

    Man kann bspw. andere Formen von Gesprächen führen, die wesentlich flacher aber dafür universell anwendbar sind. Ich meine damit nicht, dass du dich über das Wetter unterhalten sollst, aber du kannst eine Art situativen Small-talk machen. Das fällt alkoholisiert besonders leicht, da man enthemmt ist und die aktuelle Situation, in der man sich gemeinsam befindet, einfach kommentiert. Prinzipiell kann und sollte man das aber auch nüchtern kultivieren, so dass man - wenn man denn will - Kommentare abgeben kann. Nicht, dass man alles kommentieren muss, was man sieht, aber wenn man keine Ahnung hat, kann man sich so etwas suchen, was einem auffällt und damit ein Gespräch eröffnen.

    Das wirkt - wenn man es noch nicht gemacht hat - anfangs ziemlich stumpf und konstruiert, aber wenn du andere Leute beobachtest (was im übrigen gut zum Lernen solcher Dinge ist), siehst du, dass die genau das und nichts anderes machen. Sie sind nur ein wenig geübter als du.

    Wenn du dann die Aufmerksamkeit hast und ein Gespräch läuft, versuche immer herauszufinden, was deine Gesprächspartnerin (:zwinker:) mag oder interessant findet. Stößt dich das meiste auf irgendeinerweise ab oder ist es dir völlig egal, dass sie Pferde mag, so ist das ein gutes Zeichen, dass das zwischen euch auf Dauer vielleicht problematisch werden könnte. So kannst du aber die aussondern, die du zwar anziehend findest, aber eben etwas schwierig als Freundin zu handhaben wären.

    Üblicherweise sollte man sich als offener und neugieriger Mensch aber auch für ein fremdes Thema begeistern oder zumindest Interesse zeigen können. Dann überlässt du ihr das Reden für eine Weile und hörst ihr gut zu. Sei aufmerksam und gehe ihre Worte im Kopf noch einmal durch. Dann mache was aus ihnen: stelle sie in Frage, bewerte sie oder assoziiere sie mit irgendetwas. Und dann redest du.

    Das ist so ein guter Anfang, wenn man Probleme mit Gesprächen hat. Und natürlich noch der obligatorische Hinweis darauf, dass es mehr eine Frage der Praxis als der Theorie ist: ich habe das alles auch sehr langsam und mühvoll lernen müssen und tue es noch immier. Man entwickelt aber eine gewisse Routine und hat danach dann immer weniger Probleme.

    Viel Erfolg!
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • AnnePanne
    AnnePanne (35)
    Benutzer gesperrt
    8
    28
    1
    Verliebt
    5 Januar 2014
    #6
    Oh ja das kenn ich nur zu gut!! ;-)
    Ich bin immer so ich sag das vorab, damit nicht gedacht wird, hey die hat kein interesse. Heut zu Tage schreibt man ja meistens sehr viel bevor man sich trifft und da fällt das dann auch leichter das zu sagen.
    Und nach ner weile gibt sich das meist von selbst wenn man sich öfter getroffen hat. So sind eben meine erfahrungen. Einfach ehrlich sein und nicht versuchen sich zu verstellen.
    Viel erfolg!!! :smile:
     
  • User 122533
    Sehr bekannt hier
    373
    178
    655
    in einer Beziehung
    5 Januar 2014
    #7
    Das muss nicht mal unbedingt so sein. Wenn ich daran denke, was an den ganzen Abenden im Teamspeak so gelabert wird... Klar, das Spiel kommt vor, aber oft eben auch nicht. Ich kenne in dem Zusammenhang auch ganz normale Themen und massenweise herrlichen Unnsinn. Allerdings hat man beim Zocken nie Probleme, wenn es mal nichts mehr zu sagen gibt - man hat ja was zu tun.
    Vielleicht kannst du auch ganz gewusst versuchen, dort Leute kennenzulernen, wo man etwas zu tun hat. Sport oder sonstige Freizeitbeschäftigungen sind natürlich immer praktisch. Peinliche Pausen entfallen und damit auch viel Scheu vor längeren Unterhaltungen.

    Wie schon weiter oben geschrieben wurde, führt hier der beste Weg aber wirklich mit dem Kopf durch die Wand. Früher war ich extrem schüchtern und habe irgendwann beschlossen, dass sich was ändern muss. Einfach machen, auch wenn es nicht einfach ist. Wenn wirklich überhaupt keine sinnvolle Unterhaltung zustande kommt (Ist nicht jeder schonmal an einen "Schönes Wetter heute!" - "Hm."-Menschen geraten, mit dem man so gar keine Themen gemeinsam hatte?), passt es eben nicht, muss es in dem Fall ja auch nicht.
    Es wird mit jedem Mal einfacher. Also nicht aufgeben, weil du dir die ersten paar Mal total bescheuert vorkommst! :zwinker: Lächeln und von vorne!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten