• Dreamerin
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #21
    Also ich finds ganz langsam schön... einfühlsam und vorsichtig!

    Aber auch das andere, solange er nicht rumwirbelt wie ein Mixer! :zwinker:
     
  • coco loco
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Februar 2004
    #22
    man kann ja alles lernen und nicht jeder Kuß gelingt auch gleich :zwinker:
    Mein erster Kuß war auch nicht so dolle, der Typ hat meinen Mund mit seinen Lippen umschlossen und hat mich regelrecht ausgesaugt! Boah, und ich dachte, das müsste so sein. Naja, hab's dann bald danach besser gelernt...
     
  • mr_error
    mr_error (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    Single
    11 Februar 2004
    #23
    selbstverständlich kann ich mir das vorstellen...
    schließlich gehört zu ner guter beziehung mehr als nur mit dem partenr rumzulecken.
    mann muss sich lieben, vertrauen haben und noch vieles vieles mehr....

    also ich würd bestimmt niemand abweisen, nur weil er nicht so gut küsst...

    da ich selbst sehr wenig erfahrung damit hab, weiss ich selbst nicht, wie andere darüber denken, wie ich küsse...
    und ich fänds doch auch echt scheiße ne absage zu bekommen, nur weil ich vlt. nicht so toll küssen kann
     
  • klarna
    Gast
    0
    11 Februar 2004
    #24
    Hi,

    ich denke lilapause hat es schon ganz schön beschrieben. Wenn man den Mund zu weit aufreisst, ist tatsächlich nur "Lippenspannung" da, die keine echten Tastgefühle zulässt.
    Ich finde gerade die weichen Lippen meine Frau zu spüren macht schon mal einen grossen Teil des Kuss aus. Dann noch etwas Zungenkontakt und Zungenspiele, ohne dem Partner den Mund mit der eigenen Zunge zu füllen., dass er Angst haben muss daran zu ersticken.
    Atemtechnik brauche ich glaube keine spezielle. Ich glaube, ich atme einfach durch die Nase während des Kusses - werde es gleich mal mit meiner Frau überprüfen.

    Klarna
     
  • Lila-Pause
    Gast
    0
    12 Februar 2004
    #25
    @klarna
    Danke fürs lob!!!

    Stimmt, was du sagst, finde ich auch.
    ein wenig rumspielen mit vor allem lockeren Lippen und immer mehr ein wenig die Zunge ins spiel bringen...
    Ich denke, je mehr man übt je besser.....
    üben-üben-üben....
    War bei mir am Anfang auch so.... ;-)

    Achja, man muss natürlich durch die Nase atmen, aber mit der zeit geht das automatisch und man denkt gar nicht mehr an dies oder das sondern gibt sich irgendwie den gefühlen hin....nur bei schnupfen ist es schwer..(Nase ist zu...grrr..) ;-)

    Gruss
    LP
     
  • chicka
    Gast
    0
    12 Februar 2004
    #26
    dann bring ihm doch bei wie dus am liebsten magst...*gg*
     
  • Sleepless
    Sleepless (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Februar 2004
    #27
    Ich find beim Küssen einfach schön wenn alles relaxt ist.

    Ich selber wart immer ein wenig mit dem ersten kuss mit
    jemanden weil ich möcht nicht mit jeder herumknutschen ohne
    ende. Ich find sich zu küssen hat bei mir doch einen tiefern sinn.

    Ich finds einfach schön wenn sich bei einfach der Liebe und dem Fluss der
    Zeit ihngeben.

    Da find ich es dann schön einfach von einem kuss langsam
    und zärtlich überzugehen zum schmusen.
     
  • Eonie
    Gast
    0
    12 Februar 2004
    #28
    @Jupp die Mischung machts! Ich fange gerne ganz sanft und "kuschelig" an, und irgendwann wird das küssen automatisch wilder, weil mich das so anmacht. Aber ganz sanfte Küsse können auch was für sich haben - der aufregendste Kuss, den ich je gehabt habe, war nicht mal ein Zungenkuss! Es war ein sanftes Spielen der Lippen nach einer erwartungsvollen halben Stunde (wir haben es spielerisch hinausgezögert, was die Energie irgendwie konzentriert hat). Man, ich war nach diesem einen Kuss so fix und fertig, als hätte ich die ganze Nacht...ihr wißt schon :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten