Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 4030
    User 4030 (35)
    Meistens hier zu finden
    1.670
    148
    200
    vergeben und glücklich
    22 September 2003
    #1

    Schimpfwörter

    habt ihr euren partner schonmal im streit/diskussion ein schimpfwort an den kopf gehauen? wenn ja, welches, passiert euch das öfters? nehmt ihr das nicht so ernst?

    hintergrund: hatte diskussion mit einer bekannten, die sagt halt das wäre normal, und ich konnte meinen freund nach einjähriger beziehung und auch einigen mehr oder weniger kleinen streitgesprächen nicht betiteln, außer einmal und da bezeichnete ich ihn als: "du bist ein richtiger arsch" und ehrlich gesagt, war ich damals ein bissel entsetzt über mich selbst. also wie ist das bei euch?



    gruß lissy_20
     
  • Thisbe
    Gast
    0
    22 September 2003
    #2
    mich hat mal jemand gefragt, ob ich jemals Worte 'unter der Gürtellinie' benutzte und da ist mir aufgefallen, dass das bei mir wirklich nicht vorkommt. Ich würde weder meinen Freund noch andere Leute mit irgendwelchen Ausdrücken betiteln, käme mir gar nicht in den Sinn und wäre wohl auch ziemlich erschrocken über mich selbst, sollte das mal passieren...
     
  • Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.592
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 September 2003
    #3
    Nein, ich finde man kann gut auf Schimpfwörter verzichten. Ab und an ist mir schonmal ein "Man bist du blöd.." rausgerutscht, aber normal bin ich ne ganz liebe und versuche alles sachlich und in Ruhe zu klären :grin:.

    Yana<-- hasst Streit
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    22 September 2003
    #4
    nö, wir beschimpfen uns nich.. manchmal nenn ich ihn drecksack *g*... aber eigentlich mehr im scherz....
     
  • kimheng
    Gast
    0
    22 September 2003
    #5
    nee, habe ich auch noch nie.
    Wüsste auch gar nicht warum, wenn die Beziehung gut läuft ?
    Sage nur manchmal aus Spaß zu ihr Hexe oder Giftzwerg, aber da weiss sie ja, wie ichs meine. Und das ist ja längst nicht so, als wenn man(n) da sowas wie Schl... oder blöde Kuh oder F...e von sich geben würde.
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    22 September 2003
    #6
    nee bisher eigentlich noch nicht...
    Da müsst schon echt was krasses vorfallen wenn man so was zum eigenen Partner sagt..
     
  • daedalus
    daedalus (39)
    Teammitglied im Ruhestand
    869
    113
    51
    nicht angegeben
    22 September 2003
    #7
    meine ex neigte dazu. hab ihr irgendwann mal gesagt, dass ich mir das nicht antun muss, mich so von meinem partner bezeichen zu lassen und sie bitte ein bisschen ihre wortwahl überdenken soll. und sie konnte es auch ziemlich leicht abstellen, es geht also auch anders.

    ich bin eh jemand, der im streit nicht rumbrüllt, also bis auf mal was scherzhaft gemeintes (was im streit natürlich nicht vorkommt) äußere ich sowas gegenüber meinem partner nicht
     
  • supergirl_007
    0
    22 September 2003
    #8
    Nein, also ich bin auch eher jemand der dem Streit umgehen möchte, und versucht das ganze in einem normalen Gespräch zu regeln. Hin und wieder kommts schon dazu das es bissl lauter wird aber anschreien bzw mit Schimpfwörtern nieder machen, tun wir ned.
    Des einzigste was wir manchmal machen ist "du bist echt blöd... " oder sowas. Was dann aber auch ned sooo ernst bzw schilmm ist find ich. Schlimm wars als mir einmal "du arsch" rausgerutscht ist, aber ich h atte auch meinen Grund *gg*
     
  • Mandalay
    Gast
    0
    22 September 2003
    #9
    kann mich da meinen vorrednern nur anschliessen.

    der gebrauch von schimpfwörtern lässt grundsätzlich auf mangelnden respekt schliessen, egal wem gegenüber.
     
  • Liza
    Liza (33)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    22 September 2003
    #10
    Nein. In einem wirklichen Streit (im Spaß ist es ja was Anderes) knalle ich meinem Partner niemals Schimpfwörter an den Kopf, und das mache ich auch mit keiner anderen Person, mit der ich mich streite. Ich sage zwar "Ich finde dein Verhalten... mies, feige, egoistisch, etc.", eine entsprechende Erklärung folgt, aber das ist etwas völlig Anderes als Schimpfwörter. Diese sind nämlich unkonstruktiv und haben nichts, aber auch gar nichts mit unserem Streit zu tun. Sie sollen nicht bei der Lösung eines Problems helfen, sondern zielen nur darauf ab, den Anderen zu verletzen, und dieses kleine "Schlagen um des Schlagens willen" - Spielchen finde ich hochgradig dumm und primitiv.

    Wenn ich streite, dann will ich etwas an der Situation verbessern. Ich streite, um eine Lösung für ein Problem zu finden - diese Lösungssuche beginnt eben gelegentlich im Streit, wenn beide das Problem auf unterschiedliche Art sehen udn anfangs keiner von seiner Meinung abweichen will. Das halte ich eigentlich für ziemlich natürlich, dass das vorkommt, und dazu kann ein Streit gut sein - um erstmal zu klären, was genau das Problem ist und wer inwieweit daran beteiligt ist. Gerade dadurch kann ein Streit sinnvoll sein.
    Beleidigungen dagegen sind einfach nur unkonstruktiv und kindisch - sie tragen nämlich nichts zur Lösung eines Problems bei, sondern verschlimmern dieses nur.
     
  • Luzi
    Gast
    0
    22 September 2003
    #11
    Mir ist das schon mal passiert, dass ich echt so stinksauer war und gesagt hab "du bist so blöd" und das halt richtig voller Hass. Und da empfinde ich das eigentlich schon als Schimpfwort, wenn nicht sogar schlimmer. Hab mich dann aber auch zu Tode geschämt und mich entschuldigt und damit war der Streit eigentlich auch schon vergessen... Glück gehabt, so nen lieben Freund gehabt zu haben.

    Aber normalerweise streite ich nie... *doofguck* fällt mir gerade mal auf.
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    22 September 2003
    #12
    Also aus spass sag ich ihm manchmal.. penner,, arsch.. arschloch.. un er sagt dann immer wixer zu mir *tz.. *hh

    ne aber das schlimmste was ich ihm mal geschrieben habe war, dass er net besser is als mein Vater.. an dem Abend dachte ich noch net drüber nach.. aber am anderm morgen.. ohje.. na ja.. hat sich am ende ales zum guten gewendet..

    Aber das hat mir gezeigt, dass ich schon mehr überlegen sollt, wenn ich sauer bin was ich zu wem sag..

    vana
     
  • Sam77
    Gast
    0
    22 September 2003
    #13
    Ich bin ein starker Rethoriker und verwende keine Schimpfworte, nun ja, "verstecke", d.h. ich provoziere den andere durch Vergleiche, Wortspiele etc. oder allein durch meine Argumentation :zwinker:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    22 September 2003
    #14
    Das 'schlimmste' was mir mal rausrutschen kann ist ein ironisches 'blablablaaaaa'
     
  • Luzi
    Gast
    0
    22 September 2003
    #15
    Das kann manchmal so tödlich nerven :grin: Aber wenigstens ist es kein Schimpfwort *lob* :zwinker:
     
  • Mithrandir
    Mithrandir (34)
    Meistens hier zu finden
    1.361
    148
    208
    Verheiratet
    22 September 2003
    #16
    Ich verwende eigentlich keine Schimpfwörter.. *überleg* Nein, wirklich nicht.

    Meine Freundin sagt höchstens "lästiger Zapfen!", wenn ich mal wieder meine irre Viertelstunde habe (meistens habe ich viele irre Viertelstunden am Tag :grin:).
     
  • WhiteStar
    WhiteStar (40)
    Toto-Champ 2006
    783
    103
    15
    Single
    23 September 2003
    #17
    @Liza
    Hab mich gerade beim Lesen etwas über dieses Wort gewundert. Ist das eine neue Wortschöpfung? Im Duden hab ich es nicht gefunden. Würde man nicht eher sagen "nicht konstruktiv" bzw. "destruktiv"? *überdaswortnachdenk*

    Sorry für Off-Topic

    Zum Thema:

    Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, jemandem mal diesbezüglich etwas gesagt zu haben. Beleidigungen helfen in dem Fall nicht weiter, sondern führen eher dazu, dass die Kluft zwischen beiden Parteien größer statt kleiner wird.
    Sicherlich ist es nicht auszuschließen, dass einem im Eifer des Gefechts der Gedanke durch den Kopf geht, seinem Gegenüber ein Schimpfwort an den Kopf zu werfen, um seiner Gefühlslage Ausdruck zu verleihen.
    Allerdings sollte in dem Fall immer noch genug Selbstbeherrschung vorhanden sein, um zu verhindern, dass einem ein Schimpfwort oder eine Beleidigung über die Lippen kommt. Sein Gegenüber wissentlich oder unabsichtlich zu verletzen bringt einen nicht weiter.
    Wenn es doch mal vorgekommen ist ( niemand sollte sagen, dass es ihm/ihr nicht passieren kann - wir sind ja alle nur Menschen und nicht frei von Fehlern ), sollte man sich nicht davor scheuen, sich, sobald sich die Situation wieder beruhigt hat, für gefallene Beleidigungen oder falsche Wortwahl zu entschuldigen.

    Greetz
    WS
     
  • Tiffi
    Tiffi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    23 September 2003
    #18
    Kann mich net erinnern, dass ich sowas bei meinem Schatz schon einmal getan habe. Würde ich auch nicht tun, da das ja auch was mit Achtung vor dem anderen zu tun hat.
     
  • *nulpi*
    *nulpi* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    719
    101
    0
    Single
    23 September 2003
    #19
    Ich muss gestehen, dass mir schimpfwörter recht schnell rausrutschen. Ich merks häufig erst danach, was ich gesagt habe und dann tuts mir leid. Wer mich kennt, weiß allerdings, dass meine beschimpfungen meistens nicht so ernst gemeint sind.

    Wenn mein schatz mich zum spaß ärgert, kommt schon mal "Penner" oder "Arschloch", aber wie gesagt... das ist nicht böse gemeint.

    Das 'schlimmste', was ich zu ihm mal gesagt habe war "du schwanzgesteurter Wichser kannst dich verpissen". Das meinte ich vollkommen ernst, aber das hatte auch seine Gründe!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste