Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Anixely
    Anixely (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    12 März 2007
    #1

    Schlecht fühlen nach dem Sex?

    Hallo ihr Lieben.

    Ich habe einen neuen Freund seit nun drei Monaten.
    Er ist süße 30 Jahre jung und mein Problem ist, dass er nicht mit mir schlafen möchte.
    Zu den Umständen wär vielleicht noch zu sagen, dass wir eine
    Fernbeziehung führen, uns also nicht so oft sehen.
    Und dass ich eine Weile gebraucht habe, um ihm zu sagen,
    dass wir fest zusammen sind, da ich mir ein wenig unsicher war.
    Also, fest steht: Er möchte nicht mit schlafen.
    Ich habe dann natürlich immer weiter gebohrt und dann hat er mir gesagt,
    dass er nicht mit mir schlafen möchte, weil er sich nach dem Sex immer
    "irgendwie schlecht fühlt". Und dass er aus dem Grund nicht mit mir
    schlafen möchte, da er mich viel zu gerne dafür hat und nicht möchte,
    dass er sich danach schlecht fühlt.

    Jetzt kommt das aber:
    "Trockenen Sex" also mit Klamotten an und aneinander reiben, machen wir.
    Auch befriedigen wir uns gegenseitig mit den Händen und dem Mund.
    Das ist ok für ihn und er fühlt sich nicht "schlecht".
    Aber mir reicht das leider nicht. Ich möchte so gerne mit ihm schlafen.

    Warum um alles in der Welt fühlt er sich schlecht nach dem Sex?
    Ich verstehe die Welt nicht mehr.
    So etwas von einem Mann?

    Das ist doch nicht normal, dass er sich schlecht fühlt nach dem Sex?!
    Der hat doch ein Problem mit seiner Sexualität?
    Was ist nicht normal an ihm?
    Hilfe, ich mache mir sehr viele Sorgen, denn ich habe ihn echt gern!
     
  • Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.791
    121
    0
    vergeben und glücklich
    12 März 2007
    #2
    Also erst einmal haben Männer ja nun auch Gefühle und es gibt bestimmt auch Männer, die das Gefühl haben, sie hätten die Frau ausgenutzt und sich dann schlecht fühlen.
    Ich finde auch, dass es noch einen Unterschied zwischen "richtigem" Sex und "nur" OV und fummeln gibt.
    Es ist irgendwie doch noch intimer... Aber so etwas ist immer ansichtssache.
    Das alles muss nicht zwingend auf ein Probem mit seiner Sexualität hinweisen, es kann auch einfach sein, dass er in der Richtung ein wenig "sensibler" ist.
    ich gebe dir recht, dass es schon irgendwie merkwürdig klingt, dennoch würde ich noch eine Weile abwarten und dann noch mal mit ihm dadrüber sprechen.
    Liebe Grüße
     
  • Anixely
    Anixely (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    12 März 2007
    #3
    Danke schonmal für die Antwort. Das hat mich schonmal ein bisschen beruhigt.
    Kann sonst noch jemand etwas dazu sagen?
     
  • Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.886
    123
    0
    nicht angegeben
    12 März 2007
    #4
    ich glaube, dass er einfach so ein gefühl hat, dich auszunutzen und dass es vielleicht gegen seine moralvorstellungen spricht. ich denk es ist ein innerer konflikt, mit dem er sich aber beschäftigen sollte. so weit ich das von hier aus beurteilen kann, liegen dahinter noch viel tiefgehendere probleme, die ihm garnicht bewusst sind..
     
  • Tschobl
    Tschobl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    408
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 März 2007
    #5
    So ungefähr ging es mir am Anfang auch. Ich hab zwar den Sex nicht abgelehnt, aber danach kam mir die Angst, dass es nicht so rüberkommen soll, dass ich nicht nur wegen Sex mit ihr zusammen bin.
    Praktisch die Angst, dass Sie mein Verlangen mit ihr zu schlafen falsch versteht. So gings mir anfangs.
    Vielleicht ist das bei deinem Freund noch ausgeprägter.... aber normalerweise vergeht das mit dem Vertrauen...

    Sollte sich das nicht einrenken, wäre ein klärendes Gespräch sehr angebracht.
     
  • nestea
    nestea (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    Verheiratet
    12 März 2007
    #6
    hat er mal eine schlechte erfahrung gemacht und wills einfach langsamer angehen? das wär für mich das einzige, worauf ich schließen kann. wenn er sagt, dass er dich gern mag und deswegen nicht mit dir schlafen möchte...? :ratlos:
    hatte mal eine bekannte, deren freund genau das selbe gesagt hat. nach ein paar wochen/monaten hat sich das ganze dann eingespielt. sie haben sich mehr kennengelernt, vertraut und dann war die sache klar.
    vielleicht hat er auch einfach nur gewisse vorlieben und schämt sich dafür?? oder möchte einfach nicht, dass du gewisse phantasien (jetzt "schon") kennst.
     
  • Melia
    Melia (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 März 2007
    #7
    Ich würde an Deiner Stelle noch einmal mit ihm sprechen. Ohne ihm die Pistole auf die Brust zu setzen, nur ausdrücken, dass Du andere Vorstellungen von Eurem Intimleben hast und Ihr zusammen an einer Lösung arbeiten müsst. Ich würde das in jedem Fall abklären, denn es gibt einfach auch Menschen, die sich "unrein" fühlen, wenn sie Sex haben und das ist für die meisten Beziehungen wohl eine enorme Belastung.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste