• lotti_
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #1

    (schlechter) Sex durch Kondome...

    Hallo liebe Community,

    mich beschäftigt seit längerem unsere momentane Verhütungssituation bzw. unser Sexleben. Wie schon in der Überschrift erwähnt, verhüten mein Freund und ich mit Kondomen und das seit ca. 1,5 Jahren. Davor habe ich die Pille genommen, habe sie aber aus verschiedenen Gründen abgesetzt und fühle mich dadurch ganz gut.

    Bevor ich die Pille abgesetzt habe, hatten wir eine Art "Testphase" am Laufen, da nicht jedes Kondom gepasst hat u viele geplatzt sind, weil die Größe schlicht weg nicht gepasst hat. Mittlerweile sind wir mit den Gummis von MySize ziemlich zufrieden, naja mehr oder weniger.

    Natürlich nehmen Kondome einiges an Spontanität u vllt auch an Erotik, aber eine hormonelle Verhütung kommt für mich einfach nicht mehr in Frage.

    Nun zu dem Problem:
    Mir fällt seit einiger Zeit auf, dass mein Freund immer mehr keine Lust mehr auf "normalen" Sex hat. Das äußert sich nicht unbedingt daran, dass er weniger häufig Sex will, sondern er ist währenddessen meiner Meinung nach eher unmotiviert und das nimmt dem ganzen, finde ich, so ziemlich den Spaß. Ich muss dazu sagen, dass mir persönlich kein großer, sagen wir, qualitativer Unterschied auffällt, ob mit Kondom oder eben ohne. Mein Freund hingegen meint, dass er einfach durch die Gummis keinerlei Gefühle hat und er dementsprechend nichts spürt. Ich verstehe das ja auch, aber ich habe momentan keine andere Alternative.

    Ein weiteres Problem, das mich momentan beschäftigt (daher habe ich auch diesen Channel gewählt, falls das nicht passt, verschiebt den Thread einfach), betrifft unseren Sex sonst. Wahrscheinlich werdet ihr sagen, dass es kindisch von mir ist, aber eins nach dem anderen.

    Wie bereits oben kurz erwähnt, steht mein findet mein Freund, ok, wahrscheinlich so wie jeder andere Typ ziemlich auf Oralsex. Ich habe daran auch Gefallen, ob jetzt passiv der aktiv. Nur ist mir alles in allen eben aufgefallen, dass ich öfter die aktive Rolle übernehme als er, ich muss dazu sagen, dass mir das eig auch sehr Spaß macht, aber ab und zu, ich sage jetzt nicht im Verhältnis 1:1, aber eben ab und zu, hätte ich selbst, auch gerne, dass er mich mal oral verwöhnt, und das kommt eben sehr, sehr selten vor. Daraufhin habe ich jetzt mal "getestet" wie lange es braucht, bis er vllt ausspricht, dass ihm was fehlt (ihm fällt das Reden über Sex irgendwie nicht sehr leicht); kurzum hatten wir jetzt schon ca. 3 Monaten keinen Oralsex mehr und das deprimiert mich ziemlich. V.a. weil ich gedacht habe, dass er vllt irgendwann mal die Initiative ergreift.

    Habt ihr vllt irgendwelche Tipps oder anderweitige Verhütungsempfehlungen? Fühle mich momentan ziemlich ratlos und alles in allem ziemlich "unbegehrt"...

    Würde mich über ein paar Antworten freuen,

    viele Grüße
     
    • Interessant Interessant x 1
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. schlechter sex
    2. Schlechter Sex
    3. Schlechter Sex
    4. Schlechter Sex?
    5. Schlechter Sex
  • krava
    krava (38)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.641
    898
    9.272
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #2
    Denke mal die Verhütungsalternativen habt ihr sicherlich schon besprochen.
    Oder nicht?
    NFP vielleicht parallel dazu, das ermöglicht ja doch an einigen Tagen kondomfreien Sex. Oder langfristiger Kupferspirale oder Kupferkette?
    Wie alt seid ihr denn und wie siehts mit der Familienplanung überhaupt aus?

    Zu deinem zweiten Thema:
    Weiß dein Freund denn, dass du gerne mehr Oralsex hättest?
    Warum redet ihr nicht miteinander, sondern setzt das sozusagen aus?
    Eigentlich ziemlich kindisch :ratlos:
    Wenn du von ihm oral verwöhnt werden willst, dann sag ihm das doch einfach :ratlos:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #3
    Danke für deine Antwort! :rose:

    Wir sind beide Mitte bzw. Ende zwanzig.
    Besprechen kann man mit ihm da leider nicht viel. Er sagt dann immer: Mach das, was du denkst. :ratlos: Meine Frauenärztin meinte dass die Spirale besser geeignet sei, für Frauen, die bereits Kinder haben, stimmt das? Zudem habe ich ziemlich Menstruationsbeschwerden, und gelesen, dass eine Spirale, diese nochmals verstärken soll, weißt du dazu was? :annoyed:

    Ich weiß ja :rolleyes: Ich hab ihm das ja bereits auch schon mal versucht anzudeuten, woraufhin er meinte, dass er da jetzt nicht so drauf stehe u er das Gefühl hat, dass es mir nicht gefällt. Habe natürlich widersprochen und seither nix..
     
  • krava
    krava (38)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.641
    898
    9.272
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #4
    Na ja wenn er nicht drauf steht dich oral zu verwöhnen, dann ist es logisch, dass er es nicht oft macht.
    Was natürlich nicht heißt, dass es gut ist. Aber es erklärt zumindest, warum er nicht von selbst auf dich zukommt bzw er sehr gut ohne Leben kann. Es gefällt ihm nicht.
    Den Grund dafür kann ich dir natürlich nicht sagen. Aber wenn er keinen Spaß daran hat, dann wird sich die Quantität vermutlich auch nicht erhöhen. Ganz egal wie ihr verhütet.

    Oder gab es jemals Zeiten, wo er dich oral öfter verwöhnt hat?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Ladyyy
    Ladyyy (36)
    Ist noch neu hier
    43
    8
    9
    Verheiratet
    10 März 2019
    #5
    Für das Legen einer Spirale muss der Muttermund etwas geöffnet werden. Dies ist "leichter" bei Frauen, die schonmal geboren haben.
    Es geht aber auch bei Frauen, die noch kein Kind auf die Welt gebracht haben (oder KS hatten).
    Man legt die Spirale dann während der Menstruation, da dann der Muttermund eh schon leicht geöffnet ist und zusätzlich gibt es noch Tabletten, die man nimmt, die den Muttermund weicher machen dafür...
     
    • Interessant Interessant x 1
  • 10 März 2019
    #6
    Kann ich voll verstehen, würde mir auch so gehen.
    Am Anfang in der Kennenlernphase gut und schön, aber langfristig fände ich das auch völlig ungeeignet.
     
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #7
    Bist du in einer Beziehung bzw wie verhütet ihr dann?
     
  • Stef123
    Stef123 (33)
    Ist noch neu hier
    19
    3
    1
    vergeben und glücklich
    10 März 2019
    #8
    Deine Erfahrung kommt mir sehr bekannt vor Bzw erkenn ich da einiges von uns raus.

    Wie wars denn mit dem oralsex bevor ihr auf Kondome umgestiegen seid?
     
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #9
    Also das war früher definitv öfter. Ok, oft ist mittlerweile auch übertrieben aber es kam vor. Und öfter am Anfang unserer Beziehung... Es hört sich vllt doof an, aber mir kommt es manchmal so vor, als dass ihm das zu anstrengend ist, weil er in dem Moment ja nix davon hat.
     
  • krava
    krava (38)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.641
    898
    9.272
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #10
    Kann schon sein, dass er es sehr einseitig sieht und es ihm deswegen keinen Spaß macht. Letztlich sind die Gründe dafür ja auch relativ egal. Denn es wird sehr schwer bzw fast unmöglich für dich sein das zu ändern. Also wenn er keinen Spaß daran hat, dann kannst du das auch nicht herbeizaubern.

    Stellt sich die Frage, wie wichtig ist dir der Oralsex und welche Kompromisse kannst du in dem Punkt eingehen.
     
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #11
    Durchaus häufiger, als es seit dem letzten Jahr noch ist.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 März 2019 ---
    Es ist mir nicht so wichtig, wie gesagt, ab und zu wäre nett, als Einstimmung zum Beispiel... Der Punkt an der ganzen (Verhütungs-) Sache ist eher, dass ich das Gefühl habe, dass ihm der Sex weniger Spaß macht, was ich ja auch nicht will. Weil er eben meint, dass er durch die Gummis kein Gefühl hat. Das nimmt ziemlich viel an Leidenschaft...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 10 März 2019 ---
    Dann möchte ich noch dazu sagen, dass es natürlich klar am besten ist, wenn wir darüber reden, aber meistens wenn ich ein Thema über Sex anfange, dann merke ich genau, dass er ungern darüber redet. Darauf habe ich ihn natürlich auch schon angesprochen u er meinte dazu sowas wie "Keine Ahnung, bin da nicht der Typ für, der gern über sowas redet. Ich "mache" eher, anstatt zu reden." Und wenn ich dann doch mal darüber sprechen will, (Thema Oralsex), dann kommen immer nur so knappe, kurze Antworten à la: "Jaa, weiß auch nicht/ Steh da halt nicht so drauf/ Bin zufrieden wie es läuft..."
     
  • 10 März 2019
    #12
    Siehe oben. Ich habe bisher in keiner Beziehung (oder Affäre) längerfristig mit Gummis hantiert, denn wie Du selbst sagst "nehmen sie einiges an Spontanität und Erotik".
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #13
    D.h. andersrum, dass du von allen Frauen (außer One Night Stands + Kennenlernphase) erwartest, dass sie sich um die Verhütung kümmern?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • Q-Fireball
    Q-Fireball (38)
    Meistens hier zu finden
    1.904
    148
    130
    Single
    10 März 2019
    #14
    Wie schon geschrieben wurde gibt es noch NFP, Kupferketten/Spirale, Diaphramags und Sterlisation neben Kondome und Pille/bzw. hormonelle Verhütung. NFP ist eine ziemlich gute und sichere Methode, braucht aber viel Einarbeitungszeit.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • krava
    krava (38)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.641
    898
    9.272
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #15
    Ich denke mal euer Problem ist nicht die Verhütung, sondern eure Kommunikation bei dem Thema allgemein. Mein Ex war genauso, über das Thema konnte man mit ihm einfach nicht vernünftig reden. Das hat sich in über zehn Jahren Beziehung auch nicht geändert.

    Wie andere Menschen das in einer Beziehung handhaben ist doch letztlich irrelevant für euch.
    Wenn für euch beide im Moment keine andere Verhütungsmethode als Kondome in Frage kommt, aus welchen Gründen auch immer, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder ihr arrangiert euch damit oder nicht.
    Wobei ich nicht denke, dass euer Sexleben nur wegen der Kondome so unharmonisch ist.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #16
    Mir kommt es eben so vor, dass er davor offener war, weil es ihm mehr Spaß gemacht hat... Ist eure Beziehung denn daran zerbrochen?
    Ich möchte eben keine Verhütung mehr, die in meinen Körper "eingreift". Sei es Pille, Spirale,... Ich denke, ich werde mich mit dem Thema NFP mal näher beschäftigen. Danke für den Tipp :zwinker:
    Ich arrangiere mich damit eigentlich auch ganz gut. Wie gesagt, auf Oralsex kann ich schon verzichten, und Sex mit Kondom, macht MIR auch Spaß (abgesehen von seiner "Demotivation" ) , ich denke daran nur eher an ihn. Ich denke allerdings nicht, dass das ganze für ihn dermaßen belastend wird, dass ihm was fehlt. Wenns nach ihm geht, würden wir gar nicht verhüten und schauen was passiert :grin:
     
  • Q-Fireball
    Q-Fireball (38)
    Meistens hier zu finden
    1.904
    148
    130
    Single
    10 März 2019
    #17
    Und das ist das Problem, wenn ER keine Kondom will sollte ER sich über Verhütung informieren. Nur weil er keine Lust auf Kondom hat (dich das aber nicht stört) sollst du was ändern??? Sorry aber ich frage mal direkt, hast du noch Spaß beim Sex oder geht es dir dabei dann auch nur um ihn?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • lotti_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    149
    103
    10
    nicht angegeben
    10 März 2019
    #18
    Naja, er hat sich jetzt noch nie geweigert, eins zu nehmen, oder sich groß beschwert. Ich habe definitiv Spaß am Sex, nur eben wenn er meint einen auf "Seestern" zu machen, dann eben nicht.
     
  • Q-Fireball
    Q-Fireball (38)
    Meistens hier zu finden
    1.904
    148
    130
    Single
    10 März 2019
    #19
    Tja "Seestern" Mentalität kann man nur ablegen, wenn man etwas ändert. Wenn man dem Sex spannend gestaltet, wenn man es schafft das Kopfkino auf Touren zu bringen und das geht nur wenn man über Sex redet! Sonst wird einer von euch beiden die Beziehung beenden oder eine Affäre haben.
     
  • 10 März 2019
    #20
    Ich habe keine ONS und von Frauen/Partnerinnen erwarte ich gar nichts.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten