• BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.118
    121
    0
    nicht angegeben
    8 Januar 2003
    #41
    Meinst Du mit Rüssel jetzt etwa, daß er Dir die Nase reinsteckt? :grin: Aber gute Einstellung BTW *3Daumenhoch*
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    9 Januar 2003
    #42
    Ich finde es eklig und würd es auch nicht machen, so seh ich das im Moment. Vielleicht überwinde ich irgendwann mal den Ekel, aber vorläufig auf jeden Fall nicht. Der Gedanke an diese warme, weiße Flüssigkeit weckt einen leichten Brechreiz in mir, das könnt ich nicht packen.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    9 Januar 2003
    #43
    @ BJ und fafa

    ihr meint also, weil er es bei mir macht, muss ich es auch bei ihm machen??
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    9 Januar 2003
    #44
    Man kann meine Meinung zwar als unzurechnungsfähig erklären, aber ich denke es is nich grad nett den partner zu etwas zu zwingen, vordem man sich selbst ekelt... Ich glaube wenn Sie es will, dann werd ich sie nicht hindern. Aber ich werd dann sicher nicht sagen, das ich sie z.b. nicht im intimbereich mit der zunge stimulieren werde... und wer das jetzt für eklig hält: ich glaube es gibt auchnoch andere wege, z.b. früchte usw. aber das hab ich natürlich nur gelesen ;-)
     
  • BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.118
    121
    0
    nicht angegeben
    9 Januar 2003
    #45
    @ Beastie:
    Wenn du mußt, mußt Du aufs Klo *g*. Nein, Aufrechnen ist Scheiße und "Müssen" gibts beim Sex sowieso nicht. Wobei ichs nicht so toll fände, wenn ich nicht im Mund kommen dürfte, denn das find ich schon um einiges schöner, aber Schlucken, mhh, ist ja schon ganz nett, aber ist eben nur ihre Sache, ob sie's tut. Unabhängig von dem, was ich tue. Mein Comment war eben bißchen euphorisch *g*
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    9 Januar 2003
    #46
    Naja, aber stell dir mal vor: Sie würde auf einmal sagen das das zeug nach alten pflaumen schmeckt, und du sie völlig verduzt anschaust. Wenn ich es nicht schon gewusst hätte, würd ich notfalls auch mal probieren, und ich denke man kann dann "frau" etwas besser verstehen *g*.

    Und das stimmt auch, müssen tut man garnichts...
    ich hab mal gelesen das liebe ein geben und nehmen ist. Nimmt nur der eine isses keine Liebe mehr, und dem entsprechend würd ich mich auch richten!
     
  • mhel
    mhel (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    10
    nicht angegeben
    9 Januar 2003
    #47
    Aber Liebe ist auch Akzeptieren das der andere gewisse Sachen nicht mag und man ihn dann dazu nicht zwingt oder ihn irgendwie unter Druck setzt.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    9 Januar 2003
    #48
    Heißt das dann auch, (in meinem Fall) er muß akzeptieren, wenn ich es nicht akzeptiere, dass ers net macht? *ggg*
    Das is das einzige wo Beastie und ich uns in die Wolle kriegen - und ich auch sonst bei den meisten hier auf Unverständnis stoße, aber mir kommt nun mal niemand ins Bett, der sich vor mir oder vor irgendetwas von mir oder an mir ekelt *kopfschüttel*.
    Es is einfach eine Defintionssache - und ich empfinde das Wort "Ekel" in Verbindung mit mir als persönliche Beleidigung.
     
  • Fafa
    Fafa (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    9 Januar 2003
    #49
    Fafa's Philosophie

    @ Beastie:

    nein, natürlich net, wenn ich kotzen müsste würd ich's natürlich auch net machen. Ich meinte nur, das es fair ist... das hat mit müssen nix zu tun. Ich mache nix was ich nicht will. Jawoll. Da kanner noch so betteln. :grin:
     
  • mhel
    mhel (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    10
    nicht angegeben
    9 Januar 2003
    #50
    @ Teufel

    *g* Jaja und die Kette können wir noch 3 Seite lang machen und immer noch eins draufsetzen.
    Meinte halt das man ja auch gewisse Schächen oder sowas am Partner akzeptieren muß und halt auch das wenn der Partner eben nicht will.
    Geht ja nicht ums ekeln sondern man mag ja nicht alles. Vielleicht besser ausgedrück: Mal probiert und festgestellt das es einem nicht gefällt? Besser ausgedrückt? Kann ja nicht jedem alles Gefallen. Gibt ja bestimmt Dinge die dir auch keinen Spaß machen werden und würdest du das nur aus Liebe zu deinem Partner machen?

    Man kann doch nicht überall ne Revance verlangen. Jetzt hab ich es bei dir 10 Min Oral gemacht und jetzt machst du es bei mir auch so lange.
    Oder jetzt war ich oben und nun mußt du unbedingt auf mir sein sonst find ich das nicht toll???
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    9 Januar 2003
    #51
    Ich führe eigentlich keine Beziehung aus Selbstlosigkeit *ggg*. Wenn ich meinem Partner etwas gebe, erwarte ich mir auch irgendwann eine entsprechende Gegenleistung. Wenn man immer nur reinbuttert und reinbuttert, ohne etwas ebenso wertvolles zurückzubekommen, wird man irgendwann stutzig und früher oder später übellaunig werden.

    Ich sage nicht, dass man immer gleiches mit gleichem vergelten muß - jeder weiß für sich selbst, ob er ohne etwas bestimmten leben kann oder nicht bzw ob das körperliche Geben und Nehmen ausgeglichen und "fair" ist.
    Ich nehme mir aber auch die Freiheit heraus zu sagen, dass jemand, der etwas "nicht mag" was für mich sehr wichtig, erstrebenswert und schön ist, dann wohl nicht der richtige Partner für mich ist.
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    10 Januar 2003
    #52
    Hab ich das nich mit dem letzten Kommentar schon gesacht ? *g* nagut, vielleicht wars bisschen übertrieben.

    Aber ich glaub (ja, ich jedem Post von mir mindestens ein "ich glaub" :engel:) wenn es mir persönlich gefällt, eine Frau im genitalbereich mit der Zunge / mit was anderem zu stimulieren hätt ich auch keine Probleme wenn sie das selbe bei mir nicht macht. Ich hab mir wahrscheinlich für das erste mal bisschen zuviel Vorgenommen (vielleicht krieg ich auch gleich nen Herzinfakt, naja man lebt nur einmal ^^), aber ich hab mir auch schon jetzt feste Prinzipien gesetzt.
     
  • mhel
    mhel (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    10
    nicht angegeben
    10 Januar 2003
    #53
    @teufel

    Na immer nur geben soll man ja nicht aber beim OV auch OV "zurückverlangen" finden ich bissel falsch.
    Hm hab ich das da aber oben falsch verstanden oder stand da wenn du OV bei deinem Partner machst das du das auch bei dir verlangst??? Ist doch gleichen mit gleichen.
    Wenn halt einer, um beim Thema zu bleiben, OV nicht mag und das aus welchen Gründen auch immer nicht machen will da kann er doch aber noch immer die Bedürfnisse das anderen irgendwie anders stillen. Gibt doch sicherlich auch sachen die dir nicht so gefallen aber deinem Partner?!?
    Aber irgendwie klingt das bei dir jetzt so das du deswegen sogar schluß machen würdest oder hab ich das falsch herrausgelesen?

    @bienchen summt herum *g*

    Hast du da ein Wort zuviel geschrieben oder vergessen? In deinem letzten Post steht ja das es für dich auch OK wäre wenn deine Freundin keinen OV bei dir macht und du es bei dir. Weiter oben klang das aber anders oder verstehe ich das jetzt falsch?
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2003
    #54
    Ich würde nicht nur Schluß machen, sowas ist tatsächlich mal in der Art passiert.
    Ich hatte einen Freund, der machte (aus welchen fadenscheinigen Gründen) keinen Oralverkehr. Weil mir es aber eine sehr ans Herz gewachsene und wichtige Sexualspielart ist, wurde ich mit zunehmender Zeit immer ungehaltener... so ungehalten, dass mir ein Fehltritt mit meinem damaligen Ex passiert ist. Kurz darauf folgte die Trennung (ok, wir hatten auch allerlei andere Problemchen *ggg*).

    Weiß du, ich schiele net genau drauf, ob dies mit jenem genau aufgewogen wird - dann hätt ich 90% meiner Beziehung damit zu tun, genau Buch zu führen *lol*.
    Mir is wichtig, dass mir nix abgeht und meinem Partner nichts abgeht.
    Geht mir aber etwas ab, dass mir wirklich wirklich wichtig ist, und auf das ich nicht verzichten will oder kann, wird diese Beziehung net lange halten. Vor allem, wenn der Grund, aus dem der andere es nicht tut fest verankert ist, zb eben unnatürlicher Ekel, oder Gefühlskälte, oder Egoismus (es muß sich nicht immer um Dinge aus dem Sexualbereich drehen, die einem total wichtig sind und ohne die man eine Beziehung nicht befriedigend führen kann)
    Und eben weil ich weiß, dass man bei manchen Dingen andere nicht dazu zwingen kann, entscheide ich mich dann gegen die Partnerschaft.
     
  • Sharky18
    Gast
    0
    10 Januar 2003
    #55
    Also ich wollt nur schnell einbringen das ich das schon nachvollziehen kann was Teuferl die ganze Zeit versucht zu verdeutlichen...

    Bei mir is auch letztendlich eine Beziehung (natürlich nicht nur daran) zerbrochen weil Sie einfach keinen OV machen wollte, ihr gefiehls allerdings recht gut wenn ich es bei ihr machte :grrr:
    Ich find auchnicht das man das immer gegeneinander abwiegen sollte, aber mit der Zeit hab ich mir schon meine Gedanken gemacht: "Was wird sie denn noch alles nicht tun wollen, wenn sie nichtmal blasen will?"
    Ich bin nunmal ein Typ dem Sex (in vielen Variationen) wichtig ist und wenn das bei ihr nicht so ist, dann wird das über kurz oder lang nicht gutgehen...bei allen guten Vorsätzen... :grin:

    Meine Nächste Beziehung is übrigens auch an sowas zerbrochen, der Sex hat zwar gepasst, aber dafür hab ich sonst immer nur "reingebuttert" wie schon gesagt wurde (Zeit, Geld, Verständnis, hab ihr beim Übersiedeln geholfen und lauter so Zeug...) und das eizige was ich dafür bekommen hab war totale Eifersucht und Unverständnis wenn ich mal nen Tag für mich allein gebraucht habe oder es MIR mal nicht so gut ging...

    Also alles in allem will ich damit sagen das es schon wichtig is das ein gewisses Gleichgewicht aus Geben und Nehmen in ner Beziehung da is (natürlich nicht immer gleiches mit gleichem) sowohl beim Sex als auch bei anderen Dingen, denn sonst kommt sich der eine mit der Zeit ausgenutzt vor und die Beziehung zerbricht daran...

    Greetz

    [​IMG]

    P.S.: "Einwurf" beendet, ihr könnt wieder "weiterstreiten" :grin:
     
  • mhel
    mhel (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    10
    nicht angegeben
    10 Januar 2003
    #56
    Na da schreib ich mal weiter.

    Naja langsam glaube ich das wir doch irgendwie so halbwegs alle das gleiche meinen.
    Also nochmal: Ich meine wenn alles andere super ist und einer der beiden keinen OV will sehe ich das nicht so ernst.

    Und zwischen Ekel und nicht mögen sehe ich nen Unterschied.

    Aber sonst habt ihr schon recht das es ausgewogen sein soll. Der eine macht das mehr und der andere das, aber im ganzen kommt dann eben ne glückliche Beziehung raus.
     
  • Eselchen
    Eselchen (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    Es ist kompliziert
    11 Januar 2003
    #57
    Das is gar nich so lustig. *g *ähm* Als ich meinem Freund das erste mal richtig einen geblasen habe, bekam der taube Hände und hat dann mit Kreislaufproblemen aufm Bett gesessen. Der hat zwar scheinbar sowieso nich grad den besten Kreislauf, aber bei so ner Sache hätt ich das nu ni erwartet. Aber naja ... ihr Männer pumpt ja auch euer ganzes Blut an eine Stelle. *ggg*

    Und nochwas zum Thema!!! ... Sperma macht glücklich... *gelesen hab*g* ... also ran an den Saft :drool:
     
  • Master >R<
    Gast
    0
    11 Januar 2003
    #58
    Die EG Gesundheitsminister : Schlucken fördert die Gesundheit
    [​IMG]
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    11 Januar 2003
    #59
    (*ausdruck* :grin:)
    @ mehl:
    Man solls nurnich übertreiben, das mein ich ^^. Wenn du dir schon aufschreibst: "Hm, also ich hab ihr jetzt gestern nen oralen Orgasmus beschehrt.. und sie wollte nicht... *schreib* das macht dann..." ^^. Ich finde es zwar OK, wenn sie mal nicht will (denke mal *g*), aber wenn ich dann bei ihr immer OV mache (weil es mir spass macht?) und dann halt einmal keine Lust hab, und sie dann sauer wird, könnt das shcon zu kleineren Problemen führen ^_^.

    (hach, wie herrlich isses doch wenn man von nichts ne ahnung hat aber trotzdem fleißig um 4 uhr Morgens schreibt :engel:)


    // @ elschen (oder so, hab grad keine Threadübersicht hier *g*)
    Sehr interesant zu erfahren, wie aufbauend gewisse Kommentare doch sind ^^. Naja, war halt mein erstes mal mein letztes, was solls? (wie gesagt, man lebt nur einmal *g*. Und ich bin sicher, das im Himmel noch genug süsse Schnecken rumlaufen ;-))
     
  • *BlackLady*
    0
    11 Januar 2003
    #60
    Dann war ich wohl in meinem früheren Leben auch schon weiblich oder schwul, denn dort werde ich wohl so viel geschluckt haben, dass die "gute" Wirkung noch bis zu diesem Leben reicht! :grin: :blablabla
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten