Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    13 Oktober 2008
    #1

    Schmerzen nach Absetzen der Pille

    Es ist schon länger her, als ich mal die Pille ganz abgesetzt hatte. Während meiner ersten regulären Tage nach dem Absetzen hatte ich die übelsten Regelschmerzen meines Lebens! Ich lag nur noch gekrümmt mit Wärmflasche im Bett und hab Dolormin gefuttert wie Bonbons, konnte kaum aufstehen. Es war wirklich heftig und ich hatte schon Angst, dass das jetzt ohne Pille immer so ist, aber es war dann nur dieses eine mal und danach war alles wieder normal.
    Ich hab das damals abgetan, dass das eben BEI MIR so war und eine Ausnahme blabla...
    So jetzt hör ich letzte Nacht ne Radiosendung wos um Sex usw ging, als die Moderatorin plötzlich ansprach, dass sie nach Absetzen der Pille bei der ersten Regel so höllische Schmerzen hatte...sie verglich es mit einem Blinddarmdurchbruch...
    Kurz später meldete sich eine Frau am Telefon, die das auch erlebt hatte und mit ihren Schmerzen ins KH gefahren ist. Es wurde eine Bauchspiegelung gemacht, bei der sich heraus stellte, dass ein Eierstock Faustgroß angeschwollen war!!!

    Nun würde ich gerne wissen WARUM passiert das? Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht?
    Und vorallem warum zum Teufel sagt einem vorher kein Arzt was davon? Ich habe das vorher überhaupt noch nie gehört...

    Ich weiß auch nicht, wie ich mich Verhalten soll, falls ich mal wieder die Hormone absetze. Ich will deswegen ja nicht ins KH....
    Hab mich damals auch nicht zum Arzt getraut. Kam mir blöd vor wegen "Regelschmerzen" in die Notaufnahme zu rennen...
     
  • User 84654
    User 84654 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    22
    Verheiratet
    13 Oktober 2008
    #2
    Hmm, so etwas hab ich beim Absetzen der Pille nicht erlebt.
    Ich hab jetzt nur wieder am ersten Tag leichte bis mittlere Schmerzen, die ich entweder aushalte oder mit Magnesium "bekämpfe". Das hilft echt gut.

    Ich denke, das ist dann eher Zufall (insbesondere die Frau mit dem faustgroßen Eierstock) und wäre früher oder später auch ohne Pilleneinnahme aufgetreten.
    Aber sicher weiß ich es nicht, ist nur meine Vermutung.

    LG
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    13 Oktober 2008
    #3
    Die Frau mit dem Eierstock meinte noch, dass sich beim Absetzen iwelche Antigene bilden können??? Habs net ganz kapiert was sie meint. Laut ihr lag es an der pille und sie war damit ja schließlich im Krankenhaus...
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    13 Oktober 2008
    #4
    Wenn kein einziger Arzt jemals von so was gehört hat, wird es wohl einen Grund geben. Ja, SIE meint, das hätte einen Zusammenhang. Offensichtlich gab es ja keinen, sonst hätte wenigstens irgendein Arzt mal von so was gehört oder gewusst - Ärzte können auch nicht alles wissen oder sich mal irren, aber da x Ärzte noch NIE was davon gehört zu haben scheinen, schliesse ich doch eher aus, dass es irgendeinen Zusammenhang gab. Von Antigenen habe ich noch nie auch nur ein Wort gehört. Es war ergo schlicht Zufall und man hats mal wieder auf ein Medikament geschoben, weils halt einfacher ist, genau wie die unzähligen Horrorgeschichten, die man sonst so hört und die angeblich mit der Pille - oder jeglichen anderen Medikamenten - zu tun haben.

    Dass man wieder stärkere Regelschmerzen hat, halte ich in keinster Weise für aussergewöhnlich. Nicht umsonst nehmen viele Frauen die Pille genau deshalb, um die Regelschmerzen zu reduzieren. Da ist es nur logisch, dass die Schmerzen nach Absetzen wieder so sind, wie sie vorher waren. Bei mir war resp. ist das genauso.
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    13 Oktober 2008
    #5
    @samaire
    ich hab ja nicht geschrieben, dass kein Arzt davon was weiß, sondern dass kein arzt einen darauf hinweist... ob das "offiziell" bekannt ist weiß ich auch nicht.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    13 Oktober 2008
    #6
    Und wie genau hätten deiner Meinung nach die Ärzte sie darauf hinweisen sollen, wenn es schlicht keinerlei Zusammenhang gibt? :confused_alt:
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    13 Oktober 2008
    #7
    wenn die Ärzte damals dem Mädel gesagt haben, dass es wohl von der Pille kommt, dann wird wohl die Möglichkeit eines Zusammenhangs bestehn.
    Vorallem wenn andere Frauen dasselbe erleben.
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    13 Oktober 2008
    #8
    Du hast geschrieben, SIE hätte da einen Zusammenhang reininterpretiert, aber offensichtlich hat das ja kein einziger Arzt hat das bestätigt :confused_alt: Deshalb meine ich: man kann nicht vor etwas warnen, das es nicht gibt oder das nicht bekannt ist.

    Und du hast von einer Person geschrieben, nicht von mehreren :smile: Die eine hat nur von starken Schmerzen erzählt, nicht mehr, aber in der dramatisierten Version geht es ja um einen vergrösserten Eierstock, der angeblich mit dem Absetzen der Pille zu tun hat und davon hat die Moderatorin ja überhaupt nicht erzählt.
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    13 Oktober 2008
    #9
    Die Dame mit dem Eierstock ist einfach mit Schmerzen ins Krankenhaus und hat selbst an etwas anderes als ein Pillen-Eierstock Problem gedacht. Und das war dann eben das was bei der Untersuchung raus kam. Wenn du dann die Moderatorin und mich nimmst sind wir schon zu dritt. Deshalb interessiert es mich ja, ob es noch mehr Leute gibt...
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    13 Oktober 2008
    #10
    ABER :-D Es hat eben KEINER gesagt, dass es tatsächlich einen Zusammenhang gibt, sondern das war eine EIGENinterpretation und imho schlicht und ergreifend Zufall. Es kam raus, dass der Eierstock vergrössert war, ja, aber niemand hat gesagt, dass es einen Zusammenhang zur Pille gibt. Ausser sie selbst.

    Und hattest DU einen vergrösserten Eierstock? Oder die Moderatorin? Nein. Darum geht es doch aber. Und glaub mir, du hättest zwischenzeitlich gemerkt, wenn du so was hättest, also ein "vielleicht war es das und jetzt ist halt wieder gut" gilt nicht.

    Abgesehen davon, selbst wenn jetzt du, die Moderatorin und die Dame am Telefon dasselbe hatten - das sind drei Leute auf wie viele Millionen Frauen, die die Pille genommen und wieder abgesetzt haben? Nun...

    Über stärkere Schmerzen dürfte sich jede zweite beklagen. Erklärung siehe weiter oben. Du vermischst zwei Dinge und möchtest hören, dass es dramatisch und sonstwie gefährlich sei, die Pille abzusetzen. Ist es aber anscheinend einfach nicht, sorry.

    Wenn du nur hören möchtest, dass andere auch starke Schmerzen nach Absetzen der Pille hatten, dann bin ich Exemplar Nummer 1, aber das hab ich ja schon geschrieben.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    14 Oktober 2008
    #11
    Da bist du nicht alleine. Ich hatte die erste Regel ohne Pille gerade erst und es war die Hölle. Sollte sich das nicht einpendeln oder mit Hausmittelchen und Homöopathie besser werden, werd ich auch auf jeden Fall wieder zu Hormonen greifen.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (36)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    14 Oktober 2008
    #12
    Bei mir war es NICHT so, als ich die Pille abgesetzt hab, hatte ich zwar wieder Regelschmerzen, aber "im Rahmen".

    Regelschmerzen hab ich bis heute, aber nie so krass wie Du beschreibst und irgendwie krieg ichs auch immer in den Griff. Und wenn ich bedenke, wie es mir MIT Pille ging, ist das jetzt echt das kleinere Übel...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    14 Oktober 2008
    #13
    oje, da kriege ich ja richtig Angst^^
    Ich kenne eigentlich nur 3 Frauen, von denen ich weiß, dass sie die Pille abgesetzt haben und diese hatten auch totale Schmerzen während der ersten Regel!
     
  • Starla
    Gast
    0
    14 Oktober 2008
    #14
    Ich habe meine Pille auch vor kurzem abgesetzt und die erste Blutung seitdem war sogar human. Vor meiner Pilleneinnahme war es etwas schlimmer (aber nie so schlimm, dass ich es nicht ausgehalten hätte), vielleicht pendelt es sich da auch wieder ein.
     
  • Malin
    Malin (31)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    14 Oktober 2008
    #15
    Da bin ich mal gespannt, ob bei deiner nächsten Regel auch alles wieder völlig normal ist...
    Es geht wirklich darum das nur die erste Regel absolut höllisch ist und danach wieder alles wie gewohnt ist
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten