Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Hens
    Hens (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    103
    0
    Verheiratet
    29 Juli 2007
    #1

    Schnelle Gerichte: Kaninchenragout

    Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

    Zutaten für 4 Portionen:

    1 Kaninchen, bratfertig, 2 Zwiebeln, 100 g Dürrfleisch, 40 g Bratfett, 1 Lorbeerblatt, 5 Wacholderbeeren, 0.50 l Rotwein, 2 EL Pflaumenmus, 2 EL Paniermehl, Mehl, Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    Das Kaninchen in große Stücke teilen, salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Dürrfleisch würfeln. Fett im Gussbräter erhitzen. Die Kaninchenteile scharf anbraten und die Dürrfleischwürfel auslassen. Kurz vor Ende des Anbratens das zerkrümelte Lorbeerblatt und die zerstossenen Wacholderbeeren hinzugeben. Mit Rotwein ablöschen. Die Kaninchenteile schmoren lassen, bis sie fast weich sind. Dann das Pflaumenmus hinzugeben und mitköcheln lassen. Vorsicht! Brennt leicht an! Die Sauce mit Paniermehl andicken. Kocht die Flüssigkeit zu stark ein, kann man noch etwas Rotwein angiessen. Beilage: "Schneebällchen" und Rosenkohl.

    Guten Appetit :schuechte
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Ernährung Eure WOK-Gerichte
    2. Ernährung Gerichte eurer Kindheit
    3. Ernährung Gerichte für Geburtstagsfeier gesucht
    4. Leichte, gesunde Gerichte
    5. Schnelle Bräunung
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    29 Juli 2007
    #2
    Ich esse nichts, was ich mal als Haustier hatte. :zwinker:
     
  • Hens
    Hens (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    849
    103
    0
    Verheiratet
    29 Juli 2007
    #3
    Off-Topic:
    Der Thread hat auch seinen bstimmten Grund. :engel: [​IMG]
    Und ich mag auch kein Karnickel essen :zwinker:


    Wenn ihr mal mehr Zeit habt.

    Rollbraten vom Stallhasen

    Zubereitungszeit: 20 Minuten
    Back-/Kochzeit: 90-110 Minuten

    Zutaten :

    1 Kaninchen, bratfertig, 100 g Dürrfleisch, Scheiben, 250 g Zwiebeln, 1 Bund Petersilie, 60 g Fett, 1 Tomate, 125 ml Sahne, Salz, Pfeffer, Maggi

    Zubereitung:

    Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Kaninchen entbeinen, mit Zwiebelringen und Dürrfleischscheiben belegen, salzen und pfeffern. Gehackte Petersilie darauf verteilen. Den Braten rollen und gut zunähen. In einer tiefen Gusspfanne in heissem Fett anbraten. Mit Wasser ablöschen und neunzig Minuten mit der Tomate schmoren lassen. Wenn das Fleisch weich ist, herausnehmen und warm stellen. Die Sauce mit Sahne binden und mit Maggi und Pfeffer kräftig abschmecken. Das Fleisch in Scheiben geschnitten zu "Schneeballe" und Salat servieren.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    298
    1.004
    Verheiratet
    29 Juli 2007
    #4
    :engel:
    Off-Topic:
    du böses !!! :cool1:
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.130
    248
    1.732
    Verheiratet
    29 Juli 2007
    #5
    Ihhh, ich esse kein Kaninchen :kopfschue !
    Gibts hier nur Hasenrezepte?
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    29 Juli 2007
    #6
    Hey,dabei schmeckt kaninchen/Stallhase doch voll lecker :drool:
    Ich hatte auch mal ein Kaninchen als Haustier. Aber Stallhasen sind echt groß und hässlich und haben mit den niedlichen kleinen haustieren ja kaum was zu tun:zwinker:
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    29 Juli 2007
    #7
    scheint der sinn dieses threads zu sein :zwinker:
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    29 Juli 2007
    #8
    Und praktischerweise kann man bei fast allen Kaninchenrezepten, bei denen der Kopf nicht mitserviert wird, auch eine Katze nehmen, wenn man gerade kein Kaninchen zur Hand hat.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    30 Juli 2007
    #9
    ...und dann wo möglich noch ein butterbrot dazu, nicht wahr!? :flennen: :zwinker:
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    30 Juli 2007
    #10
    Kaninchen in Kanarischer Knoblauchsauce



    1 Kaninchen
    8 Knoblauch (Zehen)
    1 Bund Petersilie
    1 Bund Oregano
    4 Zweig/e Thymian
    1 TL Paprikapulver, scharf
    1 Pfefferschote(n)
    1 TL Kümmel
    1 Prise Salz und Pfeffer
    1 TL Essig (Wein)
    1 Liter Öl (Oliven)
    1 Liter Wein, weiß




    Zubereitung :



    Alle Zutaten im Mörser zerstoßen und mit Olivenöl und Weißwein mischen. Die Soße über das Kaninchen (in Stücke geschnitten) geben und einen Tag ziehen lassen.
    Am nächsten Tag brät man die Kaninchenteile in ein bisschen Olivenöl an. Dann gibt man die Knoblauchtunke, in der das Kaninchen eingelegt war, dazu und lässt alles ca. 30 Min. köcheln. Mit Wein, Salz und Pfeffer abschmecken.
    Dazu passen kanarische Runzelkartoffeln oder Pellkartoffeln.
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    30 Juli 2007
    #11
    Off-Topic:


    Off-Topic:
    Ich frag mich echt warum man unseren Thread so ins lächerliche ziehen muss?! Was is daran so witzig das wir Kaninchen als Haustiere haben und uns eben gerne drüber unterhalten? Den Thread hier find ich echt affig und kindisch...
     
  • Hens
    Hens (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    849
    103
    0
    Verheiratet
    30 Juli 2007
    #12
    Off-Topic:


    Ich will euren Thread doch nun wirklich überhaubt nicht ins lächerliche ziehen. :kopfschue
    Ist doch nur Spaß.
    Ich mag Kaninchen nun wirklich auch lieber auf ner Wiese als im Kochtopf. :zwinker: :jaa:
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    30 Juli 2007
    #13
    ohh :smile: meine Grosstante hat immer Kaninchen in Buttermilch gemacht, ich habe aber auch nur zugeguckt, daher kann ich keine genauen Angaben geben.

    man nehme:
    Kaninchenteile, oder auch nur Rücken
    Buttermilch
    Pfefferkörner, Lorbeer und Wachholderbeeren

    Man legt die Kaninchenteile in eine Form, tut die Gewürze hinzu, übergisst es gut mit Buttermilch, so dass das ganze Fleisch bedeckt ist. Dann lässt man es zwei Tage lang im Kühlschrank stehen, dreht es ab und an mal um.

    Nun nimmt man das Fleisch aus der Marinade raus, salzt und pfeffert es, brät es stark an, dann gisst man nach und nach die Marinade (ohne die Gewürze) hinzu nach etwa 30 Minuten brät man in einer zweiten Pfanne Zwiebeln glasig und kippt dann sicher 1/4 Liter Sherry hinzu. Das ganze kommt dann mit zum Kaninchen, dass nach etwa 45 Minuten gar sein sollt.
     
  • Powerbienchen
    Verbringt hier viel Zeit
    486
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Juli 2007
    #14
    genau die schweizer Stallhasen schmecken besonders lecker :tongue:
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    2 August 2007
    #15
    Off-Topic:
    muss ich jetzt um mich und meine racker angst haben? :eek: :zwinker:
     
  • Sammi
    Sammi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 August 2007
    #16
    Was isn so schlimm dran?

    Hab auch 3 Zwerknickels daheim und esse trotzdem Kaninchen.
    Aber hauptsache es regen sich hier alle auf, die wahrscheinlich trotzdem Rind/Huhn/Pute/Fisch etc essen. Sind ja anscheinend keine Tiere!? :kopfschue

    Bezügl Stallhasen: sind trotzdem Kaninchen, es gibt keine domestizierten Hasen.
     
  • Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    Verheiratet
    2 August 2007
    #17
    Klar ess ich auch anderes Fleisch, aber ich esse grundsätzlich nichts, was ich als Haustier habe oder hatte.
    Hätte ich jetzt ne Kuh oder ein Schwein als Haustier würde ich es auch nimmer essen.

    Mir ging es auch net drum, dass hier Kaninchengerichte ausgetauscht werden sollen sondern eher die Anmerkung das sich über den Kaninchenthread lustig gemacht wird...
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    2 August 2007
    #18
    Nicht?
    Hasen haben aber im allgemeinen größere Ohren und Hinterläufe als ihre kleinen Artgenossen, die Kaninchen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste