Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lunae
    Lunae (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    1 Oktober 2008
    #1

    Schnupfen bei Babys

    Bei uns geht gerade fies die Erkältung um.
    Erst mein Schatz und nun hat es auch mich und noch viel schlimmer, unsere Maus erwischt.
    Also es ist jetzt denke ich nicht soooo schlimm, meine Hebamme meinte, das ist bei dem Wetter einfach normal und die beste Medizin ist: stillen!

    Sie niesst ab und an, aber schlimmer ist die "Rotze" (sorry, mir fällt gerade kein anderer Name dafür ein^^) in der Nase.
    Ausschnauben kann sie ja schlecht, also zieht sie das irgendwie immer hoch und bekommt nicht sooo super Luft.

    Wie habt ihr das gemacht, wenn eure Kleinen Schnupfen hatten?

    Ps.: Eigentlich hätte sie doch durch das Stillen immun sein müssen, oder? Verstehe ich nicht so ganz...
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Babyschwimmen
    2. Babysitter lohn
    3. Gewicht des Babys
    4. Planung des Babys...Unfruchtbar
    5. Babysitter - Alter
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    1 Oktober 2008
    #2
    Immun ist sie auch nicht durch das Stillen. Ihre Abwehrkräfte sind höher aber wenn ihr auch krank seid, kommt sie auch nicht ohne Erkältung davon, sie ist ja im ständigen, direkten Kontakt zu euch.

    Es hilft nur durchstehen. Die Rotze immer abwischen und mit einer Taschentuchecke auch vorsichtig aus der Nase raus holen, viel mehr bleibt nicht. Damit sie Luft bekommt kannst du Babix aufs Bettlaken und den Schlafsack tröpfeln. Um die Nase frei zu halten kannst du Muttermilch (statt Nasentropfen) in die Nase träufeln. Das hat zwar nicht den abschwellenden Effekt von zB Nasivin aber ist dafür ohne Nebenwirkungen und hilft auch ganz prima (auch dir)

    Gute Besserung :smile:
     
  • Utila
    Utila (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    2
    Verheiratet
    1 Oktober 2008
    #3
    Und Majoranbutter unter die Nase schmieren - das zieht den Rotz raus.
     
  • User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.845
    148
    111
    Verheiratet
    2 Oktober 2008
    #4
    Ich kann dir auch nur den Tip geben, ihr muttermilch als Nasentropfen zu geben! Hab ich bei Schnecki auch gemacht... sieht zwar lustig aus, hat aber geholfen! Die Rotze kannst du immer wieder mit einem weichen Tuch abwischen... mehr geht leider nicht!

    Gute Besserung!

    Lillaja
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Januar 2015
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #5
    Genau hät ich jetze auch sagt, Muttermilch in die Nase tropfen

    Kat
     
  • line1984
    line1984 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    17
    nicht angegeben
    4 Oktober 2008
    #6
    echt? hab ich ja noch nie gehört....
     
  • xihix
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    103
    2
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #7
    Ich muss jetzt mal ganz unwissend frage: Was spricht eigentlich gegen Nasentropfen? Natürlich nur welche für Säuglinge und nur wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, also nicht zu häufig...
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2008
    #8
    Muttermilch is so ziemlich ein Universalheilmittel hilft bei Schnupfen, bei wundem Pops usw.

    Und was gegen Nasentropfen spricht? Warum es glei mit Chemie versuchen, wenn man erstmal das ausprobieren kann, was da ist und was dem Kind auch nicht schlecht sondern eher meist gut tut- weil komplett Mamakörpereigen

    Und speziell für Säuglinge gibt es keine bis kaum Medikamente, weil das den meisten Pharmafirmen zuviel Hickhack ist, dei extra nochmal darfür testen zu lassen.

    Also würd ichs immer erst damit versuchen

    Kat
     
  • babyStylez
    babyStylez (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    513
    103
    6
    nicht angegeben
    4 Oktober 2008
    #9
    Ich auch nicht :grin: Hört sich auch lustig an!
     
  • schwefelspucker
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    113
    2
    Verheiratet
    4 Oktober 2008
    #10
    Ich hab einfach immer dieses Absaugdings benutzt. Das hat schoen alles rausgezogen.
     
  • Lunae
    Lunae (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    5 Oktober 2008
    #11
    Also danke nochmals für die Tips.
    Wir haben es mit der Majoranbutter versucht, allerdings kann ich nicht genau sagen, ob es nun wirklich geholfen hat.
    Der Schnupfen ist nun besser, aber das sollte er ja auch so irgendwann mal werden.

    Das mit der Muttermilch hat meine Hebamme auch gesagt, besonders stillen gegen die Erkältung.

    So einen Nasensauger werden wir uns auch mal zulegen und schauen, ob wir damit zurechtkommen.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    5 Oktober 2008
    #12
    Ich hab so einen Nasensauger geschenkt bekommen und ihn nicht ein einziges Mal verwendet. Ich fand den irgendwie auch immer zu groß und unhandlich für so eine winzige Säuglings-Nase. :grin:

    Wir haben auch immer nur gewischt. Stillen (also das Saugen selbst) ist gut, damit die Ohren frei bleiben. Das Saugen und Schlucken ist gut, damit das Innenohr belüftet wird. Als der Keks ganz schlimm krank war (da war gerade einen Monat alt), haben wir so einen Zerstäuber aus der Apotheke ausgeliehen und ihm damit Salzwasserlösung zerstäubt und ins Gesicht gesprüht. Das hat ihm unheimlich gut getan. Haben letztendlich selbst so ein Ding gekauft und er hat damit dann wirklich oft inhaliert und es hat super geholfen!

    Außerdem drauf achten, dass die Luft gerade durch zB Heizen nicht zu trocken wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste