• s-t-o-n-e
    s-t-o-n-e (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    657
    101
    0
    Single
    7 Juli 2006
    #41
    also wegen schlechtem sex schluss zu machen ist ja wohl voll daneben

    ich bin der meinung es ist noch kein meister vom himmel gefallen und wir alle sind doch lernfähig :smile:
     
  • Tansul
    Tansul (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juli 2006
    #42
    Bei mir war es mit ein Grund, dass die Beziehung zu Grunde ging.
    Der Sex zwischen mir und meiner Ex war einfach langweilig, nicht abwechslungsreich und lief immer nach dem gleichen Schema ab.
    Ausserdem gab es so die letzten drei Jahre der Beziehung durschnittlich 1x pro Monat Sex.
    Auf die Gründe will ich jetzt gar nicht weiter eingehen, aber es hat mich schon irgendwie "belastet", dass der Sex so selten und langweilig war.
    Ich selbst bin halt eher so der experimentierfreudige Type, sie hätte (fast) alles mit mir ausprobieren können, hatte daran aber leider kein Interesse...
    Na ja, aber es gibt einen Vorteil: Ab jetzt kann es nur besser werden :tongue:
     
  • Sparstru
    Sparstru (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    113
    55
    nicht angegeben
    8 Juli 2006
    #43
    Nicht jeder hat interesse zu lernen.
     
  • Pseudonym
    Pseudonym (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    103
    6
    nicht angegeben
    8 Juli 2006
    #44
    genau!!!
     
  • cuppycake
    cuppycake (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    Single
    8 Juli 2006
    #45
    Für mich ist sex zwar wichtig aber ich würde wegen schlechtem sex wohl keine Beziehung beenden. Es sei denn er wolle überhaupt keinen oder gäbe mir auch sonst nicht die Zärtlichkeiten und Aufmerksamkeiten die ich brauch.
     
  • User 22358
    User 22358 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    8 Juli 2006
    #46
    Bis jetzt habe ich noch nie wegem schlechtem sex eine beziehung beendet. ich kann aber nicht sagen, ob ich es nicht tun würde. wenn ein mann schlecht im bett ist, würde ich versuchen, ihm beizubringen, was mir gefällt und würde auch darüber mit ihm reden. wenn das alles nichts bringt und wir einfach zu unterschiedlich sind, was das sexuelle betrifft, dann wäre es wohl besser, das ganze zu beenden, denn einer von beiden wäre immer unglücklich. wenn es allerdings nur einzelne sachen sind, die ein mann nicht macht, wie lecken oder eine bestimmte stellung, dann kann ich damit leben, ich schlucke schließlich auch nicht. und ich erwarte von dem mann auch, dass er das akzeptiert.
     
  • JamesDeen
    JamesDeen (30)
    Ist noch neu hier
    5
    3
    5
    in einer Beziehung
    5 März 2014
    #47
    Ich steh grad kurz davor diese Entscheidung evtl. in betracht zu ziehen.
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    6.236
    598
    11.242
    vergeben und glücklich
    5 März 2014
    #48
    Wegen unpassendem Sexleben ging die Beziehung mit meiner Ex auseinander, ja.
     
  • Flake
    Gast
    0
    5 März 2014
    #50
    Nein, habe ich nicht.
    Und ich habe es auch nicht vor. Denn der Sex mit meinem jetzigen Freund läuft auch nicht soooo toll, für meine Seite gesprochen, denn die andere kann ich ja schließlich nicht so genau beurteilen. :zwinker: Wir haben jetzt aber auch noch nicht oft miteinander geschlafen, da es nicht oft möglich ist (--> Fernbeziehung). Wir sind auch noch nicht soooo lange zusammen, gut, es wird temporär gesehen bald 1 Jahr, aber da wir uns nur ein paar mal pro Jahr sehen (etwas 3-4 Mal max.), hatten wir noch nicht so viel Zeit miteinander. :cry:
    Dass der Sex jetzt also noch nicht so "flutscht", da wir beide jetzt auch eher sehr unerfahren sind und vorher auch noch nicht so viel "geübt" haben :whistle:, dürfte dann relativ klar sein.
    Aber deshalb würde ich nicht Schluss mit ihm machen, auch, wenn sein "Vorgänger" und ich uns sehr viel schneller "arrangiert" hatten... Na und? Dafür passt er menschlich und charakterlich viel, viel besser zu mir und das ist mir wichtiger.
    Dazu kommt, dass meine Libido sowieso alles andere als "durchschnittlich" funktioniert; nämlich ziemlich lahmgelegt ist durch Medikamente. Daher vermisse ich da eh nix, was Sex angeht. Wenn wir uns sehen, ist mir die Zeit mit ihm wichtiger als das Rumgepoppe. Ich habe sowieso nie Lust drauf, von daher.... :ashamed::engel:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 140332
    Planet-Liebe ist Startseite
    4.678
    548
    6.317
    vergeben und glücklich
    5 März 2014
    #51
    Ja, habe ich. Der Sex war absolut langweilig und ich musste ihn regelrecht um einen Blowjob anflehen..:rolleyes:
    Er war ein sehr netter, schüchterner, lieber Mann..und genau das war das Problem. Er hatte leider keine 'Eier', weder im Bett, noch sonst wo. Aber hey, ich war jung. :tongue:
     
  • ferrari2k
    ferrari2k (38)
    Meistens hier zu finden
    596
    148
    416
    Single
    5 März 2014
    #52
    Schlechten Sex eigentlich weniger, der Sex an sich war ziemlich gut, aber deutlich zu selten. Also wegen der Quantität hab ich Schluss gemacht damals, nicht wegen der Qualität :smile:
     
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.202
    Verheiratet
    5 März 2014
    #53
    Ich kenne nur das Gegenteil -> die Trennung hinaus gezögert weil der Sex so gut war :zwinker:

    Ich würde eher versuchen den Sex gemeinsam zu verbessern. Wenn ich die Frau liebe, dann auf jeden Fall.
     
  • sternenwolke
    Benutzer gesperrt
    67
    8
    6
    Single
    5 März 2014
    #54
    wenn der sex schlecht ist und der körper auch nicht besonders ist und andere sachen auch nicht passen ist das schon ein grund. ich glaube der mann entscheidet auch nach dem sex, ob er ne beziehung eingeht oder nicht. bei schlechtem sex, wird der mann keine beziehung eingehen.
     
  • ManonLescaut
    0
    6 März 2014
    #55
    Bisher noch nicht, aber rückblickend hätte ich meinen ersten Freund deshalb (und aus unzähligen anderen Gründen) abschießen sollen. Leider hatte ich damals noch keinen Referenzrahmen und somit keine Vergleichsmöglichkeiten, aber mittlerweile weiß ich, dass er im Bett wirklich grottenschlecht war.
    Da hat einfach gar nichts gepasst, angefangen beim küssen (gefühlt eher ne Magenspiegelung) über die Technik beim Vorspiel/Akt an sich bis hin zur Dauer - mal abgesehen von seiner mangelnden Fähigkeit, anhand der Körpersprache einer Frau zu erahnen, was sie gerade will.
    Nein, wenn sie ihr Becken ruckartig und fast schon panisch in die Matratze drückt, heißt das nicht "Mach das, was du gerade tust, exakt weiter - nur NOCH fester" :rolleyes:
    Und wenn einer die Klitoris der Frau mit einem Rubbellos verwechselt, dafür aber beim Vögeln aber halb einschläft, nicht begreift, was wahre Lust, Hingabe und Geilheit bedeuten, wie man vielleicht seine Liebste mal dominiert und verführt, ist das für mich so meilenweit von erfüllendem Sex entfernt, dass kein Verhandlungsspielraum vorhanden ist.

    Leider, leider wurde mir all das aufgrund mangelnder Erfahrung erst im Nachhinein bewusst.
    Nochmal würde ich mir sowas in dieser Dimension nicht mehr antun, dazu ist mir Sex zu wichtig.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  • User 67523
    Sehr bekannt hier
    1.491
    168
    491
    nicht angegeben
    23 März 2014
    #56
    ja, habe ich.
    Im Bewusstsein, dass sie in jeder anderen Hinsicht die beste Freundin war, die ich je hatte, und das ist auch Jahre spaeter noch so.
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    24 März 2014
    #57
    :what:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 April 2014
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.643
    248
    1.425
    Single
    24 März 2014
    #58
    ja, hab ich schon gemacht..
    wir waren nicht kompatibel, er nicht lernwillig bzw. "beratungsresistent" .
    es passte einfach von den wünschen und ansprüchen nicht zusammen. kann passieren.. ;-)
    daher hab ich dann die beziehung beendet..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten