Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 September 2004
    #1

    Schränken generell alle Antibiotiker die Wirkung der Pille ein?

    Schränken generell alle Antibiotika die Wirkung der Pille ein?

    Also meine Freundin war letzte Woche krank, und hat Antibiotika verschrieben bekommen. Aber auf der Packungsbeilage der Tabletetn stand nichts drauf von Nebenwirkungen mit der Pille.
    Also sind wir davon ausgegangen, dass sie weiterhin geschützt ist.
    Jetzt hat sie allerdings nochmal in der Apotheke nachgefragt und die meinen, dass die Wirkung der Pille nicht mehr gegeben ist.
    Das ist besonders ärgelich, weil dass der letzte Monat ist, woch ich meine Freundin noch oft sehen kann. Ziehe danach um.
    Mit Kondom haben wir bzw ich noch nie.
     
  • mb86
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    nicht angegeben
    8 September 2004
    #2
    Kommt auf die Pille und das Antibiotikum an. Am einfachsten und sichersten ist es hierbei einen Arzt oder Apotheker aufzusuchen und zu fragen.

    Gruß Matthias
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    8 September 2004
    #3
    Les doch mal was in der Packungsbeilage von der Pille steht. Aber soweit ich das weis bezieht sich das generell auf alle Antibiotika.....
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    8 September 2004
    #4
    Das Problem ist einfach, dass man noch nicht 100%ig sagen kann, WELCHES Antibiotikum die Wirkung nun beeinträchtigt und welches nicht. Deshalb sollte man IMMER zusätzlich verhüten, wenn man Antibiotika nimmt!

    Juvia
     
  • NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 September 2004
    #5
    ist auf jeden Fall die Belara. Da stand nichts besonderes drinn meinte meine Freundin.

    Aber:
    Wenn die Pille nicht wirkt, wenn sie Antibiotika nimmt, dann ist es ja so als ob sie vergessen hätte sie zu nehmen. WEil der Körper ja den Wirkstoff nicht aufnimmt.
    Wenn sie aber die Pille vergisst zu nehmen, muesste sie doch ewigentlich Zewischenblutungen bekommen.
    Bleiben diese Blutungen aus, müsste die Pille doch wirken. n(Theorie einen Mannes)

    Naja dann muss ich wohl man Lümmeltüten organisieren.
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    8 September 2004
    #6
    nein dem ist nicht so. also mir wurde bisher bei jedme antibiotikum gesagt die wirkung der pille könne eingecshränkt sein. Ausserdem KÖNNEN dabei durchaus zwischenblutungen auftreten, müssen aber nicht. Dere wirkstoffspiegel der Pille kann unter einnahme von antibiotika niedriger sein, d.h. dann ja dass der körper durhcaus noch die hormone aufnoimmt also keine zwischenblutung eintritt, aber es wenig wirkstoff ist weshalb es auch passieren kann das sie ncith richtig wirkt.

    Ok wenn das nun irgendwer verstanden hat herzlichen glückwunsch
     
  • Laissly02
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    Single
    8 September 2004
    #7
    Hallo,

    da jeder Körper anders auf Antibiotika reagiert und es viele verschiedene gibt sagt oder hei0t es immer das die Sicherheit nicht gegebeen ist.
    es kann natürlich auch sein das der Schutz besteht aber das kann man ja nicht überprüfen und weil Frau ja nicht schwanger werden will, lässt man das halt.
     
  • Luni789
    Luni789 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    93
    1
    Verheiratet
    9 September 2004
    #8
    Hi!

    Also am Einfachsten ist es den Arzt gleich danach zu fragen, mache ich jedenfalls immer. Bei mir gibt es nicht sowas. Wenn ich mir net sicher bin, oder vergessen hab zu fragen, dann gibs auch kein Sex.
    Das heißt, jedesmal wenn i Antibiotika nehme, haben wir auch keinen Sex.

    Gut für Euch ist es leider nun zu spät.
    Es kommt jetzt natürlich drauf an, welche Antibiotika es sind, und an welcher Stelle Deine Freundin mit der Pille angelangt war.

    Zur Not würde ich einfach mal beim FA anrufen und nachfragen.

    Grüßli
     
  • summer
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    7 Dezember 2004
    #9
    Hallo!

    Hab heut das Antibiotikum "Cotrim forte-ratiopharm" bekommen (auf Grund von ner Blasenentzündung). Hab den Arzt dann gefragt, ob die Wirkung der Pille damit irgendwie beeinträchtigt wird. Er meinte nur, dass es bei Einnahmen von Antibiotika zu Durchfall kommen kann, wodurch der Schutz bekanntlicherweise beeinträchtigt werden kann. Aber das Medikament allein beeinträchtigt den Schutz nicht.

    Also in der Packungsbeilage vom Antibiotikum steht:
    und bei meiner Pille (Microgynon):
    zu Cotrim forte-ratiopharm: Cotrimoxazol steht ja nicht auf der Liste bei meiner Pille
    zu den Substanzen, die bei meiner Pille beschrieben sind: davon ist keine in dem Antibiotikum enhalten..

    Der Arzt würde das doch auch nicht einfach zu mir sagen, oder?
    Ich mein, eigentlich kann man seinem Arzt ja schon vertrauen.. sollte man zumindestens können.. nur wenn der mir da Scheiße erzählt, naja.. ich weiß auch nich :geknickt:
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    7 Dezember 2004
    #10
    ich hatte auch gerade eine leichte blasenentzündung und bekam "Cotrim forte-ratiopharm" verschrieben.
    in der packungsbeilage steht klar: "Es empfiehlt sich deshalb zusätzlich nicht-hormonelle empfängnisverhütende Maßnahmen anzuwenden."

    --> auch wenn es nur selten ist, in dem fall geht es um mögliche folgeerscheinung schwangerschaft.
    das will ich nicht riskieren. also kauf ich halt eine große packung kondome. übrigens hatten mein freund und ich vorher auch noch nie mit kondomen verhütet, war eine premiere...klappte aber ganz gut :smile:, und schön wars trotzdem. besser als abstinenz.

    ansonsten wiederhol ich das, was ich gestern zu "penicillin und pille" schrieb:

    also, ganz oben bei "aufklärung und verhütung" ist ein artikel zum thema wechselwirkung der pille mit anderen medikamenten. sehr praktisch eigentlich, dieser text ;-).

    dort ist zu lesen:

    Breitbandantibiotika
    (Schädigung der Darmflora)

    Zusätzlich aufpassen bei Antibiotika: Erst bis zu 10 Tage nach der Einnahme kann die Pille wieder komplett verstoffwechselt werden - und erst zu Beginn der neuen Pillenpackung NACH diesen 10 Tagen ist der Schutz wieder vollständig gegeben.


    also gilt: abstinenz (och nö...) oder zusätzlich verhüten im aktuellen einnahmemonat bis ende des pillenstreifens UND auch während der einnahmepause.

    wenn bei beginn des NEUEN streifens die LETZTE einnahme des antibiotikums schon 10 tage her ist, DANN ist voller schutz wieder gegeben
    .


    pillenexperten mögen mich ggf berichtigen.

    ich hatte neulich mittelohrenentzündung, einnahme des antibiotikums war mitten in der pillenpause - also mußte ich noch einen ganzen neuen pillenstreifen extra verhüten...:-(

    zwar meinte meine hausärztin, das mit der pillen-aushebelung "kann sein, muß aber nicht" (grrr) - "ich kann schwanger werden, muß aber nicht", super! doch für mich gilt da safety first, will derzeit nicht schwanger werden.
    und so schlimm sind kondome ja auch nicht.

    und, tada!, jetzt hatte ich zum ersten mal im leben einige tage blasenentzündung, diesmal nur drei tage lang antibiotika. und da der pillenstreifen in drei tagen aufgebraucht ist und dann 7 tage pause, ist mit dem neuen streifen der schutz wieder da...besseres timing diesmal.

    daß ärzte da so sorglos sind und NICHT informieren und auf die MÖGLICHKEIT hinweisen, verstehe ich nicht...besser einmal mehr extra verhüten als ungewollt schwanger.

    gruß
    mosquito
     
  • dermia
    dermia (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    17 April 2006
    #11
    angst :frown:

    '''also gilt: abstinenz (och nö...) oder zusätzlich verhüten im aktuellen einnahmemonat bis ende des pillenstreifens UND auch während der einnahmepause.

    wenn bei beginn des NEUEN streifens die LETZTE einnahme des antibiotikums schon 10 tage her ist, DANN ist voller schutz wieder gegeben.'''

    folgendes : ich hab die letzte tablette von cotrim forte am 10.04 genommen( blasenentzüdung, jaja das leidige thema!), und am 12.04 die letze pille aus meiner packung. klasse...ich weiß, dass der schutz nicht gegeben ist, ABER ich muss dann am 20.04. - nach 7-tägiger pause - mit meiner neuen pillenpackung (LEIOS) beginnen. das sind genau 10 tage später. was nun? muss ich den gesammten neuen zyklus verhüten? zählt man nämlich den letzten tag der einnahme nicht mit..sind es 9 tage. und wegen einem blöden tag einen monat lang zusätzlich verhüten??? ahh ..wie doof. HILFE!!
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    17 April 2006
    #12
    mh, ich würd sagen das geht noch...KANN zwar immernoch was passieren...aber du musst wissen, ob es dir zu viel Risiko ist oder nicht.
    Wenn du dich dafür entscheidest, zusätzlich zu verhüten, so kannst du die Pilleneinnahme im neuen Streifen um bis zu 7 Pillen verkürzen, also nur 14 Pillen + 7 Tage Pause statt 21 Pillen + 7Tage Pause. nach der Pause bist du auf alle Fälle wieder zuverlässig geschützt.

    du hast bei der PB deiner Pille anscheinend eine klitzekleine, aber wichtige Abkürzung vergessen: das z.B. nämlich!
    in deiner PB sind also nicht alle Substanzen, die die Pille beeinträchtigen, einzeln aufgeführt.
    und wenn in der PB des AB´s steht, dass dadurch die Wirkung von hormonellen Verhütungsmitteln beeinträchtigt werden kann, dann ist das auch so und da verhütet man doch zusätzlich...

    hattest du denn im Pillenstreifen der AB-Einnahme Sex ohne Kondom?
    das wäre nämlich schlecht...
     
  • dermia
    dermia (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    17 April 2006
    #13
    danke! dann mach ich das mal...denk ich... weil grad mitten im abistress und dann schwanger? nee gar keine lust drauf!



    nee nee da hab ich aufgepasst! bin ja grad auch in der 7-tägigen pause und hab auch schön meine ''emmas'' bekommen :smile:
    und das ist echt sicher, also dass das mit den 14 pillen funktioniert? ich bekomme dann auch ganz normal meine tage?
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    17 April 2006
    #14
    jup...14 Pillen reichen, um geschützt in die Pause zu können.

    Sonst würden die Pillenhersteller ja auch nicht schreiben, dass man bei einem Einnahmefehler in der 3. Einnahmewoche sofort Pause machen kann (und die vergessene Pille als 1. Pausentag rechnen soll), und damit durchgehend geschützt ist :smile:
    (http://www.valette.de/vergessen/vergessen2b3a.php)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste