• marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    24 September 2002
    #21

    jo, das is schon schlimm wenn das so ist aber der durchschnittliche "Neonazi" "denkt" auch das ausländische mitbürger alle schweine sind und raus (aus deutschland) gehören usw.!

    will damit nur sagen das es schade ist das es so ist wie es ist (das mit dem wirtschaftsverständnis und den nazis) aber man kann es leider nicht ändern.

    trotzdem bin ich mir sicher das es mit schröder sozialer zugeht als under der CDU/CSU/FDP. denn stoiber wollte ja auch den kündigungsschutz beschneiden und was wär noch schlimmer...
     
  • DocDebil
    DocDebil (45)
    im Ruhestand
    1.049
    248
    446
    nicht angegeben
    24 September 2002
    #22
    Witzig war folgende Interviewfolge im Laufe der Wahlen:

    Republikaner vs. Partei bibeltreuer Christen... Ich glaub auf ARD standen sich diese gegenüber. Witziges Interview...

    Da prallten vielleicht Meinungen aneinander *ggg* - und wenn zu sehr auf ein Thema eingegangen wurde, spielte plötzlich eine Band um alles zu unterbrechen... hat das auch jemand gesehen???

    Rep: Die Ausländer, welche sich nicht eingliedern wollen müssen raus.

    PBC: Die Ausländer sind von Gott geschickt um hier den christlichen Glauben zu erfahren

    Rep: Die wollen nix erfahren.

    PBC: Unsere Aufgabe ist, ihnen den christlichen Glauben näher zu bringen. Die darf man nicht einfach so gehen lassen...

    usw...
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    24 September 2002
    #23
    was hat das ganze mit nazis zu tun? von nazis war nicht die rede. nazis stinken.

    eine bessere wirtschaftspolitik hättet ihr gekriegt, wenn ihr nicht rot-grün gewählt hättet. wenn es der wirtschaft besser geht, hilft das dem arbeitsmarkt mehr wie ein kündigungschutz. spätestens wenn die firmen pleite gehen, nützt ein kündigungschutz nichts mehr.
     
  • Polly
    Polly (34)
    Benutzer gesperrt
    470
    101
    0
    Single
    24 September 2002
    #24
    hey ich bin auch total froh dass es so geblieben ist wie es ist
    und nicht nur wegen den wahlprogrammen
    sondern auch wegen stoiber persönlich
    sorry aber der mann macht mir richtig angst
    und wisst ihr was ich glaube? es hieß ja immer dass er und merkel dann zusammen regieren würden
    ich glaube, dass der, so konservativ wie der ist, die merkel ins aus gedrückt hätte
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    24 September 2002
    #25
    jo, das mit dem kündigungsschutz is schon ganz toll. das einzige was die großen konzerne doch nur wollen: alle entlassen und zu niedriglohnjobs wieder einstellen - so wie in den usa. dann reicht aber nich mehr nur noch ein job sondern wenn du dann das verdienen willst, was de jetzt verdienst dann brauchst 2 oder 3 jobs. also heisst es dann nich mehr nur bei VW in der schicht arbeiten sondern dann noch bei OPEL und Ford. das nur nen bsp warum ich (wir) froh sind das schröder drann bleibt. die firmen könnten schon noch, wenn sie wollten aber es ist doch einfach und billiger schnell welche zu entlassen und für 500€ einzustellen als mal im tall bissel mitzuschwimmen, vernünftigere gehälter zu zahlen und dann auf steigendes wasser zu warten.

    also mir gehts ja nich um die firmen, mir gehts um die einfach leute die da draussen sitzen, stoiber gewählt haben und nicht wissen was sie damit beinahe für einen schaden angerichtet hätten
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    24 September 2002
    #26
    was du hier schreibst ist einfach quatsch. informiere dich erstmal.
    z.b. hier: http://wahl.tagesschau.de/programme/schlagworte_A.html
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    24 September 2002
    #27
    gut, wenn das quatsch ist dann ließ dir mal laut vor was hier bzw. auf der internetseite die du mir gegeben hast steht!!!???







    so, und das ist nur ein beispiel von deinen er tollen seite. naja, und ich will mal sagen das, wenn man sich das mal alles im zusammen hang anschaut was die cdu/csu wollte darauf hinausläuft was ich oben geschrieben haben. wie willst du denn, wenn du nen "niedriglohnjob" bekommst nen ganz familie versorgen??? da musst du dann mehrer job machen sonst reicht einfach das geld nicht!!! vielleicht is es nicht so offensichtlich und ganz so hart aber im enddefekt würde (sollte) es so enden wenn die cdu an die macht gekommen währe - was sie zum glück nicht ist.
     
  • bryan
    Gast
    0
    24 September 2002
    #28
    Willst du uns CDU Wählern jetzt alle als Nazis bezeichnen. So wie du sind die meisten Jugendlichen drauf!!!
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    24 September 2002
    #29
    nein, will ich nicht nur mir viel kein dümmeres beispiel ein. ich wollte damit nur sagen das die leute die eine partei wählen nicht immer verstehen warum sie dies tuen oder warum sie es nicht tun. die cdu wähler mit nazis vergleich weil ich keinesfalls, weil es nicht so ist (zumindest war es nicht so).

    aber wenn wir schon beim thema sind: in meine klasse gehen zwei leude die rechts eingestellt sind. (einen würde ich sogar als neonazi bezeichnen) sie haben die fdp gewählt und sie haben auch ganz offen zugegeben (als ich sie fragte warum) das sie das wegen mölleman etc. gemacht haben.


    naja, aber das nur neben bei und will damit nur sagen das die fdp und vielleicht auch die cdu einige stimmem mehr aus dem ganz rechten lager mehr hat als sonst.


    ok, das wars erstmal.
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    24 September 2002
    #30
    (CDU)

    Kombilöhne und niedrigere Sozialversicherungsbeiträge sollen Anreize bieten, Jobs im Niedriglohnsektor anzunehmen. Arbeitslose erhalten demzufolge einen "Aufstockungsbetrag", wenn sie eine Stelle annehmen, deren Netto-Lohn niedriger liegt als die zuvor bezogenen Sozialleistungen.


    was ist dagegen einzwenden? es ist ja die rede von personen, die bereits arbeitslos sind und sozialhilfe beziehen. der arbeitnehmer nimmt einen job im niedriglohnsektor an und der staat bezahlt den aufstockungsbeitrag und wird dadurch entlastet. ist das so schwer zu begreifen?

    du redest von massenentlassungen und wiedereinstellung zu billiglöhnen. wie kommst du auf sowas? ohne angabe einer politisch neutralen quelle ist das nicht mehr als heisse luft.

    (CDU)

    Das Kündigungsschutzrecht soll für Arbeitnehmer und Arbeitgeber transparenter werden, insbesondere, wenn es im Zuge von betriebsbedingten Kündigungen zu einer Sozialauswahl kommt. Ältere Arbeitslose sollen die Möglichkeit erhalten, beim Abschluss eines Arbeitsvertrags auf das Recht einer eventuellen späteren Kündigungsschutzklage zu verzichten und sich stattdessen eine Abfindung zu sichern.


    auch hier ist die rede von arbeitslosen. die hemmschwelle für unternehmen jemanden anzustellen wird dadurch gesenkt, weil sie viel flexibler sind.
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    24 September 2002
    #31
    jo, und die hemmschwelle jemanden zu entlassen wird auch geringer und somit werden erstmal "alle" entlassen und dann zu niedriglöhnen eingestellt. verstehst wie ich das jetzt mein mit den 2- 3 jobs??!?!?!?!?!?!
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    24 September 2002
    #32
    nein, das wird nie passieren und wenn du nicht alles falsch interpretieren würdest, würdest selbst du das verstehen.
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    24 September 2002
    #33
    naja, manche glauben ja noch an das gute im menschen aber ich geb da in der beziehung die hoffnung auf. aber is ja auch egal, schröder (die spd) is und bleibt an der macht und damit wird alles gut werden.
     
  • User 2404
    Verbringt hier viel Zeit
    855
    103
    4
    Single
    24 September 2002
    #34
    Ich denke so gross ist der Unterschied auch nicht wer da grad regiert.
    Die schauen doch erstmal dass ihre Einkommen ordentlich steigen.Daneben haben sie noch nebeneinkünfte von der Wirtschaft ,die niemand wissen darf,weil alle erschrecken würde wie hoch sie sind.
    Und wenn die Minister versagen bekommen sie trotzdem noch eine satte Pension ohne jemals etwas von ihrem Lohn abgegeben zu haben.
    Wenns um die Begrenzung der Schulden geht muss sowieso erst mal der kleine Mann herhalten.

    Ich finde das soziale Gefälle ist zu hoch und wird immer noch grösser.

    Woher die Grünen ihre vielen stimmen haben kann ich mir nicht erklären.Vom Umweltminister hört man schon seit Monaten nichts mehr.In sachen Umweltschutz geht so gut wie gar nichts,und Jobs sind auf diesem gebiet in den letzten 4 Jahren so gut wie keine entstanden.
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    25 September 2002
    #35
    sorry, aber marcus hat recht...dieses "hire and fire" system könnte uns wirklich bevorstehen...mein bruder schreibt da grade seine doktorarbeit drüber...hinsichtlich des kündigungsschutzes würd ich uns gern so 15 jahre zurückversetzen...aber man muß sich wohl (leider) der weltwirtschaft anpassen...:angryfire
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    25 September 2002
    #36
    Am lustigsten finde ich bei der ganzen Sache noch, dass CDU und FDP beide in ihren Parteiprogrammen fordern, dass man freiwillig auf einen Tarifvertrag verzichten darf, wenn das die Chancen, eingestellt zu werden, begünstigt. Da fragt man sich doch wirklich, wo die Arbeitnehmerrechte bleiben, wenn die Chefs plötzlich völlig legal nur noch Leute, die keinen Tarifvertrag fordern, einstellen dürfen, und wofür sich die Gewerkschaften jahrelang eingesetzt haben.

    Die Grünen waren die einzige Partei, die im Vorfeld vor der Hochwasserkatastrophe gewarnt hat- und ich bin mir beinahe völlig sicher, dsas mindestens ein Prozent daher stammt.
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    25 September 2002
    #37
    kleinter tipp an die linke fraktion: seht euch doch mal ein bisschen im ausland um, z.b. in der schweiz. da gibt's ohne kündigungsschutz viel weniger arbeitslose und die kaufkraft ist genau so hoch, wenn nicht sogar höher.
     
  • Ben21
    Verbringt hier viel Zeit
    401
    101
    0
    nicht angegeben
    25 September 2002
    #38
    rofl...also, der vergleich hinkt wohl etwas...die schwiez ist ein import-land und keine industrienation. man kann zwei völlig verschiedene ökonmien nicht so ohne weiteres miteinander vergleichen...
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    25 September 2002
    #39
    natürlich ist die schweiz eine industrienation. schon mal was von firmen wie ABB, Sulzer, Novartis und Nestlé gehört?
     
  • marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    583
    103
    5
    Single
    25 September 2002
    #40
    @ Lord Hypnos


    jo, und weisste was, im vatikanstaat (kleinster staat der welt) da gibts auch kaum arbeitslos und auch kein kündigungsschutz und die leben auch ganz toll da - stimmts oder habe ich recht. also dann schaffen wa den kündigunsschutz doch mal ab und freuen uns. *ironi off*

    weiss ja nich was du machst, ob du studierst oder arbeitest aber wenn der kündigungsschutz wegfällt dann ist auch dein arbeitsplatz ganz stark in gefahr mal ganz fix gestrichen zu werden...

    ich weiss ja nich wo du deine tollen vergleich her nimmst aber die schweiz und deutschland kann man genausowenig vergleichen wie die ostsee mit dem gartenteich zuhause. das sind zwei unterschiedliche länder mit unterschiedlichen problemen und unterschiedlichen vorraussetzungen.

    ach und wenn die scheiz nen industirienation is dann ist hat die ostsee süßwasser. ich weiss ja nicht was bei dir industie ist aber die firmen die du genannt hast kannst du mit keiner einzigen großen hier in deutschland vergleichen, wie z.b: Bayer, Hoechst, BMW, OPEL etc. sie haben vielleicht industrie - hat ja fast jedes land, nur ob es ne industrienation ist bezweifel ich stark.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten