Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 155184
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    31
    0
    Single
    21 Dezember 2016
    #1

    Schuldgefühle wegen Kleinigkeiten

    Liebe PL-Community,

    ich schreibe heute wegen einem wohl eher ungewöhnlichen Problem.
    Ich war schon immer so emotional, aber gerade mit den Schuldgefühlen hab ich es besonders.
    Ich habe wegen der kleinsten Dinge große Schuldgefüle. Um euch ein Beispiel zu nennen:
    Ich arbeite momentan als Aushilfe im Weihnachtsverkauf eines großen Kaufhauses an der Kasse. Dort begegnen mir jeden Tag viele, viele Menschen. Heute kam ein junger, attraktiver Mann, der mich schon während des Bezahlens sehr sympatisch angelächelt hat. Nach meiner Schicht, etwa 3 Stunden später, ging ich gerade aus dem Laden und er kam mir entgegen. "Zu Ihnen wollte ich! Ich wollte Sie fragen, ob Sie nicht mal mit mir Essen gehen wollen." Dazu streckte er mir ein Zettel mit seiner Telefonnummer hin.
    Ich war natürlich total geschmeichelt, hab ihm dann aber wahrheitsgemäß geantwortet, dass ich einen Freund habe. Er wirkte etwas enttäuscht, hat sich entschuldigt etc. Ich mich natürlich auch, hab mich aber bedankt und ihm gesagt, dass ich das als großes Kompliment sehe.
    Nun, andere wären froh und würden es einfach auf sich beruhen lassen. Ich hingegen habe ein furchtbar schlechtes Gewissen und das Gefühl, diesen jungen Mann verletzt und enttäuscht zu haben, schließlich hat er sich extra wegen mir nochmal Stunden später auf den Weg gemacht und es war ja auch sehr mutig von ihm.
    Das schlechte Gewissen will einfach nicht aufhören.
    Ist das normal? Was sagt das über meine psychologische Situation aus?
    Liegt es daran, dass ich noch nicht so häufig "Abfuhren erteilt" habe? Gewöhnt man sich daran?

    Vielen Dank fürs Lesen und hoffentlich auch Antworten!

    LG Naroli
     
  • User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    2.014
    248
    1.559
    vergeben und glücklich
    21 Dezember 2016
    #2
    Hallo :smile:

    Wenn du "ja" gesagt hättest, hättest du dann nicht auch ein schlechtes Gewissen wegen deinem Freund? :zwinker: Betrachte es wirklich als das nette Kompliment, das es auch war und fühl dich ruhig geschmeichelt :smile: Der Weihnachtsstress, sofern er auch dich gepackt hat, dürfte wohl schon bald das schlechte Gewissen verdrängen :grin:
     
  • 21 Dezember 2016
    #3
    Oh, ich finde das ÜBERHAUPT nicht ungewöhnlich! Oder zumindest sind wir dann zu zweit ungewöhnlich :upsidedown:.
    Ich habe bis heute noch zum Teil ein schlechtes Gefühl wegen Abfuhren, die ich vor über zwanzig Jahren erteilt habe (sofern sie nett waren), also NEIN, man gewöhnt sich nicht daran, aber man realisiert mehr und mehr, dass solche Dinge einfach notwendig sind. Du MUSST Abfuhren erteilen, Du musst Nein sagen, Du musst Dich schützen vor Menschen, die Dich ausnützen oder vor einseitigen Beziehungen und vielem mehr oder Du gehst daran zu Grunde.

    Wichtig ist eben: versuche fair zu bleiben und dennoch ehrlich, offen und dennoch so, dass Du Deine Grenzen ziehst.

    Ja, natürlich, ist es eine Typfrage und es sagt (ein bisschen) etwas über Deine psychische Situation aus, wahrscheinlich bist Du ein Mensch, der durchaus im Prinzip gefährdet ist, ausgenützt zu werden oder Dinge zu tun, die nicht gut für ihn sind. Es sagt aber auch aus, dass Du ein gutes Herz hast, mitfühlend bist und niemand verletzen möchtest, sehr schöne Eigenschaften. Wenn Du Dir der Gefahren bewusst bist und rechtzeitig Grenzen ziehst, kann das ganz prima klappen.

    Wenn Du einmal wegen zu vielem ein schlechtes Gewissen hast, mach es so wie in dem "schöne Momente" Thread, denk an die guten und netten Dinge, die Du tust, damit die neben Deinem schlechten Gewissen eine Chance haben, dass Du sie besser wahrnimmst. :smile:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    4.236
    348
    4.489
    nicht angegeben
    22 Dezember 2016
    #4
    Fiese Frage: Hast du Schuldgefühle, weil du ihm einen Korb gegeben hast oder findest du es eigentlich schade, dass du jemandem, den du attraktiv und sympathisch findest, einen Korb geben musstest? Oder vielleicht eine Mischung aus beidem?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten