Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • XTS*
    Gast
    0
    19 Mai 2008
    #1

    Schulnote ausrechnen

    Hallo, ich suche ständig in Google und finde nichts.

    Die Note 5 und 4- im schriftlichen, was ergibt das zusammen und was wäre das letzendlich für eine Note?

    Was bräuchte ich in den sonstigen Leistungen um eine 4- (was eine glatte 4 wäre auf dem Zeugniss) zu bekommen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Widerstand ausrechnen
    2. Physik: Franck-Hertz-Versuch: λ ausrechnen
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2008
    #2
    EDIT: Huch, da habe ich mich glatt verlesen.:ashamed:
    So, Beitrag angepasst.


    Ins Punktesystem umgerechnet ergäbe das drei Punkte, also eine 5+.
    Was du für eine Mitarbeitsnote brauchst, um die schriftliche Note so auszugleichen, dass du am Ende in der Gesamtnote auf einer 4- stehst, hängt von der Gewichtung zwischen schriftlicher und Mitarbeitsnote ab (meist zählt die Mitarbeitsnote stärker), außerdem kommt noch die pädagogische Freiheit des Lehrers hinzu.
    Ganz klar ist deine Frage somit nicht zu beantworten.
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    113
    37
    Single
    19 Mai 2008
    #3
    Was meinst du denn genau damit? SOzusagen zwei Arbeiten, auf die eine ne 5, auf die andre ne 4-?

    Heißt bei einem 5 und einem 4- (ich nehm mal die 4- als 4,4) hast du eine 5. Kannst du dir auch einfach ausrechen: 5+4,4= 9,4:2=4,7. Also ne 5.

    Off-Topic:
    Ich weiß nicht, ob das bei dir so ist, dass du dich da noch verbessern kannst. Bei uns (meine Schule) ist es so, dass der 5er immer durchschlägt.


    Aber um eine 4- zu bekommen, bräuchtest du auf eine Prüfung/Arbeit mindestens 5+4,4+3,38=13,2:3=4,4. Also ne 3,38. Ist sozusagen ein glatter Vierer. ABER das ist jetzt rechnerisch, heißt noch lange nicht das dein Lehrer das so handelt.
    Ich würd an deiner Stelle aber noch lange nicht drauf vertrauen, dass dein Lehrer das so macht. Versuch lieber einen Dreier zu erreichen, wenn nicht noch besser.

    Off-Topic:
    Und das ganze gilt für Österreich. Ich weiß nicht, wie das in Deutschland ist.
     
  • twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    19 Mai 2008
    #4
    da spielen noch viel mehr faktoren mit rein.

    schreibst du noch eine klausur?
    weißt du bereits deine mündliche tendenz, zb vom quartal, manche lehrer sagen die ja dann?
    wie waren deine leistungen im letzten halbjahr (lassen viele lehrer mit einfließen, wenn man sozusagen zwischen zwei noten steht).
    wie sieht die gewichtung mündliche / schriftlich aus?

    ansonsten eine 5 und eine 4- ergibt effektiv eine 5+ als zwischennote im schriftlichen.
    viel mehr kann man ohne weitere informationen so nicht sagen, alles andere wäre reine spekulation.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2008
    #5
    normalerweise ist eine 4- eine 4,25. Rechnet man dies mit der 5 zusammen, dann kommt man auf 4,625! Das wäre eine 5 im Zeugnis.

    Wenn du noch eine glatte 4 schreiben würdest, sollte es reichen!
     
  • XTS*
    Gast
    0
    19 Mai 2008
    #6
    Wir schreiben nichts mehr.
    Eine Tendenz kenn ich nicht, kann aber im mündlichen 3- - 4 sein.
    Mein Halbjahrzzeugniss hat ich in Mathe eine 4, 2 mal eine 4- geschrieben und im mündlichen 3-.
     
  • Schicksal
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2008
    #7
    Ich denke mal die sinnvollste Möglichkeit das raus zu finden wäre den Lehrer zu fragen. Vielleicht bekommst du auch noch die Möglichkeit mit einer mündlichen Leistung auf eine vier zu kommen. Die Spekulationen helfen aber nicht weiter.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.448
    348
    4.815
    Single
    19 Mai 2008
    #8
    Und dann dieser Thread dazu, herrlich :grin:

    Naja, halt den Lehrer fragen, alles andere ist doch Spekulation.
     
  • dk85
    dk85 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    19 Mai 2008
    #9
    ich denke nicht, dass man das so berechnen kann. es kommt auch drauf an wie deine sonstige einstellung im unterricht ist und leider auch ob der lehrer dich mag oder nicht.

    als beispielt hat ein kumpel von mir mal in deutsch ne 6 ne 5 und ne 4- geschrieben und aufm zeugnis ne glatte 4 gekriegt, weil die lehrerin eine "steigende tendenz" gesehen hat und er sich auch sonst bemüht hat.. (man munkelt, dass er auch nicht so schlecht im bett gewesen sein soll, hehe ^^ )
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    19 Mai 2008
    #10
    Wenn diese 5 und die 4- die einzigen Noten sind und beide gleichwertig zählen, dann ist der Schnitt aus beiden (5,0 + 4,25)/2 = 4,625, das heißt rein rechnerisch gerundet eine 5.

    Was du bräuchtest, um auf eine 4 zu kommen, da hängt es davon ab, ob noch schrifliche Leistungen ausstehen und wie du mündlich stehst und wie schriftlich und mündlich zueinander stehen, das heißt ob beides 1:1 zählt oder schriflich doppelt und mündlich nur einfach.

    Grundsätzlich solltest du aber deinen Lehrer fragen. So ein gewisser "Gnadenspielraum" ist da ja öfter mal da, und eventuell läßt sich mit irgendeiner freiwilligen Extraleistung auch nochmal was rausholen...
     
  • XTS*
    Gast
    0
    19 Mai 2008
    #11
    Mal eine andere Frage.

    Ich wurde dieses Jahr 19 im April.
    Und bin in der 11 ten Klasse einer Höheren Handelsschule. Viele sind 18, wenige 19. Irgendwie fühle ich mich alt und das mein Leben gelaufen ist, denn ich weiß nicht ob ich as jahr schaffe, Noten müssen am 9 ten feststehen. Problemfächer sind Fächer mit Zahlen. Der Rest ist völlig Ok.
    Also schlimm sind Mathe, Informationswirtschaft, Bwl/Rechnungswesen.
    Also kurz gesagt, dieser Schwerpunkt liegt mir nicht.
    Bin ich zu alt um nochmal was von neu zu machen?

    Soltle man nicht schon mit ca. 23-24 ein geordnetes Leben führen, Familie, festes Einkommen etc?

    Bin ich zu alt um den Realschulabschluss nochmal nachzumachen um Quali zu haben? Dann weitere 3 Jahre drannhängen um Vollesabi zu haben?
    Dann wäre ich schon 23 !!!!

    Was sagt ihr dazu? Gibt es ältere Personen die Abi machen?
    Wie alt sind die Studenten heute im Schnitt?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.172
    vergeben und glücklich
    19 Mai 2008
    #12
    Nicht resignieren.

    Auch wenn Du Dich jetzt mit Deiner generellen Zukunft beschäftigst: Ich rate Dir, mal mit Deinem Mathelehrer zu reden, ob Du noch eine Zusatzleistung bringen kannst, um die schlechten Klausurergebnisse auszugleichen. Vielleicht eine Sonderhausaufgabe oder so.

    Ob Du nach dem Realschulabschluss noch Abi machst oder eine Ausbildung, kannst Du doch immer noch entscheiden. Ein Schritt nach dem anderen. Mit 19 bist Du sicher nicht alt! Es gibt viele, die z.B. erst Abi, dann Ausbildung machen - und dann mit dem Studium anfangen. Die sind dann auch 22, 23 oder manche noch älter.

    Ich kenn mich mit dem Schulsystem jenseits der "normalen" Laufbahn (Realschule oder gymnasiale Mittelstufe, ggf. dann gymnasiale Oberstufe) nicht gut aus, weiß also nicht, wie eine höhere Handelsschule funktioniert. Was hast Du denn vorher für eine Schule besucht bzw. welchen Abschluss hast Du jetzt? Dir liegt der Schwerpunkt nicht, der vermutlich eine Handelsschule ausmacht - die Frage ist, ob es Dir nur nicht liegt oder ob das dafür sorgt, dass Dein Abschluss dort in Gefahr ist? Wie sehen denn die anderen Noten so aus? Aus welchem Grund hast Du Dich für diese Schulform entschieden? Es wird ja Gründe geben, dass Du "schon" 19, aber in der 11. Klasse bist :zwinker:, wie ist vorher Deine Schulkarriere verlaufen?
     
  • XTS*
    Gast
    0
    20 Mai 2008
    #13
    Realschule, danach ein Jahr gejobbt und jetzt am Ende der 11 ten Klasse.
    Habe einen Realabschluss allerdings ohne Quali!
     
  • Beelion
    Beelion (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    864
    103
    1
    Single
    20 Mai 2008
    #14
    na dann passt doch alles oder?

    du hast ja nur 1 jahr verloren als du gejobbt hast oder?
    da is noch alles drin :smile:


    was willst du denn?
     
  • *Lily*
    *Lily* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    483
    103
    5
    nicht angegeben
    20 Mai 2008
    #15
    Also hab ich das jetzt richtig verstanden.
    Du hattest im ersten halbjahr:
    1 x 4
    2 x 4-
    1 x 3-

    und im zweiten Halbjahr:
    1 x 5
    1 x 4-

    Das heißt wenn alle noten einfach zählen. Ich weiß ja nicht wie das bei euch auf der Schule ist. Dann würdest du genau auf 4,0 stehen. Das bedeutet Note 4

    Zum 2. problem

    Also so alt bist du ja jetzt auch nicht.
    Außerdem für was brauchst du nen Realschulabschluss mit Quali?
    Realschulabschluss ist höher als Quali. Jedenfalls soweit ich weiß. Sonst könnt ich ja jetzt auch kein Abi machen. :ratlos:
    Ich bin auch 22 wenn ich mein Abi mal hab und wenn ich wirklich noch studiere verdien ich vielleicht mit 30 mein erstes Geld.

    Warum sollte man??? Weil andere es so machen??? Sicher nicht. Du allein weißt was du solltest.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten