• ChristmasCoffee
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    43
    26
    in einer Beziehung
    28 März 2013
    #1

    Schwangerschaft trotz Pille& "normaler" Blutung!?

    Hey Leute!
    Mich würde mal interessieren, wie wahrscheinlich es ist, obwohl man die Pille regelmäßig genommen hat und eine normal starke Blutung hatte (mit Unterleibsschmerzen und so weiter) schwanger zu sein?

    Ich habe da nämlich neulich was gehört, von einer, die das genauso gehabt haben soll und jetzt habe ich trotz allem immer Angst, dass doch was passiert und bilde mir irgendwelche Sachen ein...

    Aber an sich kann das doch nicht sein, dass man wirklich Schmerzen& relativ "viel" Blut verliert und TROTZDEM schwanger ist...?

    Naja, was meint ihr dazu?
    LG!
     
  • Toffi Fee
    Gast
    0
    28 März 2013
    #2
    Ich weiß nur, dass es manchmal am Anfang der Schwangerschaft trotzdem zu einer Blutung kommen kann. Aber so lange du deine Pille regelmäßig nimmst, hast du ja keinen ungeschützten Sex und dann bist du auch nicht schwanger.
     
  • catLove
    catLove (30)
    Öfters im Forum
    162
    53
    59
    Verheiratet
    28 März 2013
    #3
    Also wenn die Pille regelmäßig ohne Einnahmefehler genommen wurde, und man auch darauf achtet bei erbrechen, antibiotika und durchfall zusätzlich zu verhüten kann man schon mal mit sehr großer wahrscheinlichkeit nicht schwanger werden.

    Blutungen trotz Schwangerschaft kann man nur in seltenem Fall haben (zB meine mama hatte trotz Schwangerschaft 1 mal Blutung aber nur wenig und auch nicht 4 tage lang sondern nur kurz, weiß gar nicht mehr wie man sowas nennt) aber wenn man starke blutung hat, ganz normalen zyklus und so, glaube ich das man eine schwangerschaft schon ausschließen kann.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.682
    898
    9.652
    nicht angegeben
    28 März 2013
    #4
    Diese Wahrscheinlichkeit geht gegen null.
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    28 März 2013
    #5
    Unter Pilleneinnahme hat man keine natürliche Periode, sondern nur eine künstliche Abbruchblutung, ausgelöst durch den Hormonentzug. Diese Abbruchblutung ist kein verlässliches Signal für "schwanger" oder "nicht schwanger", d. h. es kann immer mal passieren, dass sie ausbleibt, obwohl keine Schwangerschaft vorliegt, oder dass sie ganz normal kommt, obwohl man schwanger ist.

    Ergo: Zuverlässig Auskunft gibt nur ein Schwangerschaftstest, Spekulationen anhand der Blutung kann man sich also sparen.

    Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft trotz richtiger Anwendung der jeweiligen Verhütungsmethode gibt der sogenannte Pearl Index an. Im Fall der Pille ist das ein Wert von 0,1 - d. h. in einem Jahr wird eine von 1000 Frauen schwanger, obwohl sie die Pille richtig genommen hat. Heißt im Umkehrschluss: Die Pille schützt zu 99,9 % vor einer Schwangerschaft, wenn sie richtig genommen wird. Heißt auch: Die allermeisten angeblichen TroPi-Kinder sind sehr wohl durch Einnahmefehler entstanden. :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Verehrerg
    Verehrerg (35)
    Benutzer gesperrt
    128
    53
    33
    Single
    28 März 2013
    #6
    Meines Wissens nach ist es so, dass es bei regelmäßiger Einnahme der Pille trotz Befruchtung zu einer regelmäßigen Periode kommt (hatte da mit einer ehemaligen Freundin mal so eine Vermutung und habe mich deshalb informieren müssen); das hat allerdings keine negativen Effekte für das Kind, da keine abtreibenden Hormone enthalten sind.

    Ich würde einen Test machen, denn dann hast du Gewissheit und kannst nachts mit Sicherheit besser schlafen :zwinker:
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    28 März 2013
    #7
    Es kann - wie ich oben schon erklärt habe - passieren, dass trotz Schwangerschaft weiter eine Abbruchblutung in der Pillenpause auftritt (keine Periode, wie ich ebenfalls oben erklärt habe). Der Normalfall ist das aber nicht, d. h. in der Mehrheit der Fälle bleibt schon auch die Abbruchblutung aus, wenn man schwanger ist.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    28 März 2013
    #8
    Wieso nimmst du denn überhaupt die Pille, wenn nicht für die Verhütung einer Schwangerschaft?
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.682
    898
    9.652
    nicht angegeben
    28 März 2013
    #9
    Wie kommt man bitte auf den Gedanken, dass in der Regelblutung abtreibende Hormone bzw. überhaupt Hormone enthalten sind? :ratlos:
     
  • Bambi2666
    Bambi2666 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    31
    33
    19
    vergeben und glücklich
    28 März 2013
    #10
    Ich glaube er meinte damit dass in der Pille keine abtreibenden Hormone sind, nicht in der Blutung selbst.
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.682
    898
    9.652
    nicht angegeben
    28 März 2013
    #11
    Ah okay, das macht mehr Sinn :zwinker:
    Danke.
     
  • ChristmasCoffee
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    43
    26
    in einer Beziehung
    29 März 2013
    #12
    Meinst du mich?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 29 März 2013 ---
    Das weiß ich auch. Durch den Hormonentzug kommt es zur Abbruchblutung, das ist mir klar.
    Aber normalerweise dürfte das doch nicht viel sein, nicht mehrere Tage lang eine ganz "normale" Menge inklusive Schmerzen? Und inklusive der üblichen "schleimigen" Konstistenz??
    Dann müsste da ja an sich wirklich alles rausgespült werden in so einem Fall, nur deswegen kann ich mir das nicht erklären...
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 29 März 2013 ---
    Jetzt inzwischen ist es nicht mal mehr eigene Sorge, sondern nur noch Interesse. :grin:
     
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.682
    898
    9.652
    nicht angegeben
    29 März 2013
    #13
    Doch das kann schon sein. Die Pille lässt nicht zwingend Mensschmerzen verschwinden und reduziert auch nicht bei jeder Frau die Blutungslänge und INtensität.

    Allerdings versteh ich hier einmal mehr nicht, was so schwer daran ist, sich einen Schwangerschaftstest zu kaufen und diesen zu machen? :ratlos:
     
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    29 März 2013
    #14
    Ja, natürlich.
     
  • ChristmasCoffee
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    43
    26
    in einer Beziehung
    29 März 2013
    #15
    Tut mir Leid, ich hab nicht verstanden, die du darauf gekommen bist.
    Klar nutze ich die Pille zur Schwangerschaftsverhütung, wozu sonst. :smile:

    Ich frage gerade wie gesagt nicht wegen mir, sondern weil es mich nur noch interessiert. :smile:
     
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    29 März 2013
    #16
    Naja, weil du ja trotzdem danach fragst, ob du schwanger sein könntest. Das verstehe ich nun wiederum nicht. :grin:
     
  • ChristmasCoffee
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    43
    26
    in einer Beziehung
    29 März 2013
    #17
    Nein, ich glaube ihr versteht das alle ein bisschen falsch. :smile: Ich meinte mehr, wie wahrscheinlich das allgemeingültig ist. Also, wie ihr das seht... nicht, weil ich denke, dass ich schwanger bin. :smile:
    Ich bin zwar äußerst ängstlich und hab in der Tat schon 2x einen Test gemacht, vollkommen unnötig und langsam gelernt, dass ich einfach immer ein bisschen spinne. :grin:

    Weil ich solche Geschichten immer etwas... naja... seltsam finde.
    "Trotz Pille schwanger" ist alleine schon so unwahrscheinlich, und dann auch noch seine "richtige" Blutung zu haben.
    Richtig in dem Sinne, stark wie sonst, mehrere Tage usw.

    Dass es in der Frühschwangerschaft auch zu Blutungen kommen kann weiß ich auch, aber ich war bisher immer der Überzeugung, dass das dann mehr so Schmierblutungen sind und kein richtiger "Fluss" :grin:

    Weil nur mal angenommen (REIN HYPOTHETISCH!!!) man trinkt längere Zeit einen Tee mit Johanniskraut drin. (Wir haben zuhause einen stehen, ich bin so eine die immer akribisch auf sowas achtet, habe deswegen gegengecheckt und es rechtzeitig gelesen. Andere Freunde, die die Pille nehmen, sagen, sie würden bei Tee oder so auf sowas nie achten.)
    Und dann wird man schwanger. Weil die Pille nicht wirkt. Man kriegt 3 Monate noch seine "normale" Abbruchblutung und hat keine Ahnung. Und dann schwups, ist man in der 12. Woche.
    Das wär' doch doof. :zwinker:
     
  • User 4590
    User 4590 (36)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.101
    598
    9.731
    nicht angegeben
    29 März 2013
    #18
    Naja, ganz so einfach lässt sich ein eingenistetes Ei halt auch nicht "rausspülen". Aber wie gesagt, im Normalfall wird auch unter Pilleneinnahme die Blutung bei einer Schwangerschaft ausbleiben, und ich könnte mir vorstellen, dass sie in den Fällen, wo sie nicht ausbleibt, tendenziell schwächer als gewohnt auftritt.

    Ändert aber nichts dran, dass es eigentlich sinnlos ist, an der Abbruchblutung irgendwas festmachen zu wollen - ein Test ist der einzige Weg, sicher rauszufinden, ob man schwanger ist oder nicht, alles andere ist nur Rätselraten.

    EDIT:

    Ziemlich unwahrscheinlich, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. :zwinker:
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2013
  • ChristmasCoffee
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    78
    43
    26
    in einer Beziehung
    29 März 2013
    #19
    Ja klar ist es das. Aber ich kann's mir trotzdem halt nach wie vor nicht vorstellen und glaube, dass solche Geschichten auch mehr Panikmache und Hochgeschaukele sind als alles andere.

    Ändert nichts daran, dass ich jeden Monat, wenn ich meine Tage kriege, erleichtert bin. :grin:
     
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.905
    338
    2.365
    nicht angegeben
    29 März 2013
    #20
    Wie sollen wir was sehen? Vielleicht drückst du dich auch etwas ungünstig aus und wir verstehen dadurch deine Frage nicht.
    Wie nun auch schon oft gesagt, hast du unter Pilleneinnahme einfach keine richtige Blutung, sondern nur eine, die auf den Hormonentzug zurückzuführen ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten