Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mayflower
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #1

    schwangerschaftstest verwirren...

    Pillenfrage Box von MAY aktualisiert..

    entschuldigt bitte..

    habe einfach nur das Thema geändert.... wollte keine neue Box aufmachen, da es hier schon unzählige gibt..

    ignoriert einfach die antworten :zwinker:

    hier meine AKTUELLE frage:


    aaaaalso hab ne Frage...bin mir nicht sicher, ob meine Pille wirkt..

    ich hab letztes Blister 2 mal vergessen einzunehmen, habe dann nachgenommen,weiß aber nicht, ob ich noch in den 12 stunden war.. dann habe ich meine tage normal bekommen und habe normal 7 tage pausiert.. jetzt nehm ich sie seit samstag wieder (wie normal nach den 7 tagen pause)

    bin ich noch geschützt?? die meinungen in meinem freundeskreis spalten sich.. die einen sagen na klar..ist ja wie, als hättest du ganz neu angefangen..andere sagen nein bist du nicht...

    könnt ihr mir helfen??

    Vielen Dank und liebe Grüße
    May
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Schwangerschaftstest
    2. Pille Schwangerschaftstest
    3. schwangerschaftstest
    4. Schwangerschaftstest
    5. Schwangerschaftstest
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #2
    Falsch positive Tests gibt es nur in ganz seltenen Fällen, wenn sich eine hCG-bildende Zyste gebildet hat. Auch das sollte vom FA untersucht werden, also ist es gut, wenn sie hingeht.
     
  • Mayflower
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #3
    ui das ist natürlich äusserst ungünstig....

    sie will noch einen machen und hoffen dass er negativ ist..

    gibt es dann falsche negative..?? irgendwas war da doch oder?
     
  • User 62847
    User 62847 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    103
    7
    nicht angegeben
    4 April 2008
    #4
    Falsch negativ kommt häufiger vor, da manchmal beim Test die hCG-Konzentration zu niedrig ist. Daher sollte man den Test mit Morgenurin machen und frühestens 19 Tage nach dem kritischen GV.

    Zum FA sollte sie aber auf jeden Fall gehen, denn wenn der eine Schwangerschaftstest wirklich positiv angezeigt hat, ist sie entweder schwanger oder hat wirklich eine dieser Zysten.....
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #5
    Ja.
    Falsch negative Tests gibt es. Wenn der Test zum Beispiel zu früh gemacht wurde, so dass noch nicht genügend hCG im Urin messbar ist. Oder wenn man sehr viel vorher getrunken hat, so dass der Urin zu verdünnt ist.
    Auch Frühtests können mal falsch anzeigen. Unabhängig von der Durchführung. Sie sind einfach etwas unsicherer als normale Tests.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.752
    348
    2.820
    Verheiratet
    4 April 2008
    #6
    Falsch positive Tests sind wirklich selten, aber es gibt sie. Hab selbst schon für 3 falsch positive gesorgt und der Bluttest ergab dann, dass sich keinerlei HCG gebildet hatte - und ich folglich weder schwanger war, noch eine Zyste hatte. Das ist dann einfach Materialfehler (hatte 3 Tests aus der gleiche Charge).

    Trotzdem: Ab zum FA und abklären lassen, die Wahrscheinlichkeit, dass sie schwanger ist, dürfte wohl erheblich höher liegen.
     
  • Mayflower
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #7
    so jetzt wirds ganz komisch.... sie hat noch einen gemacht und der ist negativ.. ist der jetzt also falsch??

    bin gänzlich verwirrt... mist das heut freitag ist und sie erst montag zuma rzt kann.. das ist alles seltasamer als seltsam...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.381
    898
    9.209
    Verliebt
    4 April 2008
    #8
    Warum glaubt deine Freundin denn überhaupt, dass sie schwanger ist?
    Wenns doch keinen Fehler mit der Pille gab, dann ist das praktisch unmöglich. :ratlos:
    Warum hat sie dann Panik?
    Gabs doch einen Fehler mit der Pille?

    War der eine Test wirklich positiv? Kann es nicht sein, dass sie sich verschaut hat? Was für ein Test war es denn? Clearblue zeigt in Worten an, das ist unmissverständlich. Bei allen anderen mit den Strichen oder Farben kann man sich u.U. mal vertun.
     
  • Mayflower
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #9
    sie sagt es gab keine fehler,aber sie macht ab und an halt einen und meinte irgendwie hätte sie kein komisches gefühl..

    ja er war positiv..ich hab ihn gesehen.. passte alles mit den strichen..habe glaub ich 10 mal das bild der packungsbeilage und dem test verglichen...

    nun der zweite war jetzt negativ.. seeehr komische sache... hoffe das wochenende ist bald vorbei und sie hat klarheit...
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.381
    898
    9.209
    Verliebt
    4 April 2008
    #10
    Warum macht sie ab und an einen, wenn sie doch richtig verhütet? :ratlos:
    Wenn sie sagt, dass es keinen Fehler gab, heißt es nicht, dass es wirklich keinen gab. Vielleicht gab es einen, wo sie gar nicht weiß, dass es einer war.
    Ob sie nun wirklich schwanger ist, können wir nur mutmaßen.
    An ihrer Stelle würde ich mir noch mal einen SST holen, und zwar den von Clearblue.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    4 April 2008
    #11
    Wie lange, nachdem sie den Test gemacht hat, hast du ihn denn gesehen? Zum Teil verändert sich das Ergebnis nach einiger Zeit noch, ist dann aber nicht mehr aussagekräftig, das ist es nur innerhalb der angegebenen Zeit. Ein zu früh abgelesener Test ist genauso unaussagekräftig, wie ein zu spät abgelesener.

    Ansonsten: Was für Tests waren das jeweils? Frühtests, normale? Selbe Firma?
    Wann hat sie die jeweils gemacht? Mit Morgenurin? Einfach so? Den einen mit Morgenurin, den anderen ohne?

    Gab es vielleicht Pannen, von denen sie nichts wusste? Also Fehler, von denen sie nicht weiß, dass es welche sind? Pause verlängert? Medikamente genommen? Durchfall? Irgendwie sowas?
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.623
    168
    448
    nicht angegeben
    4 April 2008
    #12
    Was ähnliches hab ich auch mal erlebt. Allerdings nur mit einem einzelnen Test und da war die Testlinie auch noch "falschrum", hat mich trotzdem verrückt gemacht.

    Was ich schon mehrmals hatte, waren diese ominösen "Verdunstungslinien", die durchaus mal wie ein positives Ergebnis ausschauen können, aber erst nach mehreren Minuten auftauchen.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    5 April 2008
    #13
    wie bei jedem anderen test gibt es auch beim schwangerschaftstest aus verschiedenen gründen sowohl falsch positive als auch falsch negative. sei das jetzt wegen hormonbildenden zysten oder tumoren oder wegen zu stark verdünntem urin, kaputtem test oder was weiß ich. bei manchen männern mit hodenkrebs ist der schwangerschaftstest auch positiv...
     
  • obivan
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    5 April 2008
    #14
    wieviel kostet eigentlich so ein test und welche marke würdet ihr raten? interessiert mich mal so ^^
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.623
    168
    448
    nicht angegeben
    5 April 2008
    #15
    Ab ca. 3 € gibt es in der Drogerie oder in großen Supermärkten diese einfachen Teststreifen, für die man am besten in einen Becher pinkelt und den Streifen dann reinhält. Wenn du einen mit Plastikgehäuse möchtest, den du problemlos direkt in den Urinstrahl halten kannst, oder einen Test, der dir in Worten "schwanger"/"nichtschwanger" anzeigt (es also keine Linie gibt, an der man lange ruminterpretieren könnte), musst du etwa das doppelte rechnen.
    Für welchen Test du dich entscheidest, ist eigentlich egal, da sie alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren, nur die Verarbeitung eben eine andere ist.
    Die Finger lassen solltest du nur von den "Frühtests", die das Schwangerschaftshormon HCG schon ab sehr geringer Konzentration nachweisen, auch schon vor der erwarteten Periode. Die sind zum einen oft falsch negativ, zum anderen bedeutet ein positives Ergebnis in einem so frühen Stadium noch lange nicht, dass die Schwangerschaft Bestand haben wird. Dann lieber noch ein paar Tage warten und einen normalen Test machen - der obendrein günstiger ist.
     
  • obivan
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    5 April 2008
    #16
    ok danke für deine ausführliche information :smile:
     
  • obivan
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    24 April 2008
    #17
    jetzt ist mir noch eine frage eingefallen, kann man den schwangerschaftstest machen, auch nach dem man schon 2 monate oder so schwanger ist?
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    24 April 2008
    #18
    Ja.
    Der hCG-Spiegel sinkt zwar während der Schwangerschaft wieder leicht, aber fällt nicht unter den nachweisbaren Pegel.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.381
    898
    9.209
    Verliebt
    24 April 2008
    #19
    Ja natürlich, aber wenn man das weiß, dann braucht man auch keinen Test mehr. :ratlos_alt:
     
  • obivan
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    24 April 2008
    #20
    ja ich weiß *gg* aber mir ist das so eingefallen... wollte es nur wissen, danke für die antworten ^^
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste