Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mellimaus
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    15 April 2009
    #1

    Sehr geehrter / Guten Tag / Hallo ?

    Hab da mal ne Frage. Hatte mich per E-Mail vor kurzem bei einem Unternehmen beworben, in der Bewerbung an sich und auch in der E-Mail hab ich "Sehr geehrter Herr ..." geschrieben. Die Antwort die zurück kam war "Hallo Frau ...", hatte daraufhin wieder mit "Sehr geehrter Herr ..." geantwortet. Heut kam wieder ne Antwort von ihm, wieder mit "Hallo Frau ...", dass ich am Freitag ein Vorstellungsgespräch hab. Nur ich frag mich grad wie ich da eigentlich drauf antworten soll? Wieder dieses sehr förmliche "Sehr geehrter Herr ...", obwohl von seiner Seite immer nur "Hallo" kommt? Oder sollt ich eher sowas wie "Guten Tag" schreiben? Oder "Hallo"? Wobei das dann vielleicht schon wieder unhöflich wirkt, da er ja quasi über mir steht. Hmmmmmm. Sagt mal was dazu! Wahrscheinlich mach ich mir auch schon wieder nur unnötig nen Kopf. Aber tät gern mal eure Meinung dazu hören.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Jeden Tag ist mein Tag ?
    2. Frauen TAG ???
    3. Sehr wichtig!
    4. Kater frisst sehr wenig
    5. Sehr aktiv heute...
  • keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    15 April 2009
    #2
    Wenn du mit "Hallo..." angeschieben wirst, würd ich auch so zurückschreiben.

    Normalerweise wenn ich jemanden mit "Sehr geehrte/r Herr/Frau..." anschreibe, bekomm ich auch was mit "Sehr geehrter Herr..." zurück.

    Also pass dich da ruhig deinem Gegenüber an, mach ich auch so, wenn ich nciht genau weiß wie ich es schreiben soll.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    15 April 2009
    #3
    Ich schreibe Guten Tag oder "Liebe/Lieber"
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    15 April 2009
    #4
    ....
     
  • User 9364
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    103
    7
    Verheiratet
    15 April 2009
    #5
    Ich hab zwar meinen Knigge nicht hier, aber es ist gewöhnlich so, dass die Höflichkeitsform vom höher stehenden festgelegt wird. Man kann förmlicher sein, sollte aber nicht weniger förmlich sein als sein Vorgesetzter.

    Das heißt, wenn er dich mit Hallo anschreibt, ist es vollkommen legitim mit Hallo zu antworten. Gegen etwas Förmlicheres wird er aber auch nichts sagen.
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    15 April 2009
    #6
    Bei einem normalen Mail-Verkehr würde ich auch auf das "Hallo" einschwenken. Da es hier aber um eine Bewerbung geht, würde ich das "Sehr geehrter ..." beibehalten. Höflichkeit schadet nie ;-)
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    15 April 2009
    #7
    also ich würde mit hallo zurückschreiben, da er dich auch so angeschrieben hat.

    oder du rufst einfach mal an?
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    15 April 2009
    #8
    Hmm, also selbst im internen Firmen -Mail, und Postverkehr hasse ich es wie die Pest und antworte immer mit "Guten Tag...Guten Morgen".....Solange es noch SIE heisst und sich nicht gedutzt wird.

    Bei Bewerbungen, auch wenn man sich hin und her geschrieben hat, bleibe ich beim höflichen und korrektem "Sehr geehrter....." usw...

    Diese "Hallo-Manie" geht einem auf den Keks, :angryfire man betritt einen Laden oder das Büro sagt "Guten Morgen" und kommt ein "Hallo" zurück.....
    Was kommt dann? Nur noch "Hi" ????

    Als wenn man mit diesen Menschen erst einen Tag vohher gefeiert hat oder sie sonst gut kennt....
    "Hallo" ist eigentlich doch ne Begrüßung, wenn man sich freut, oder überraschend jemanden (Bekannten) wiederzusehen.....
     
  • *Fleur*
    *Fleur* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    15 April 2009
    #9
    Ich würde definitiv das "Sehr geehrter Herr..." beibehalten.

    Laut meinem Wissenstand heißt es nicht automatisch, nur weil du geduzt wirst, dass du den ranghöheren (älteren etc.) Gegenüber auch zu duzen kannst, dies ist nur der Fall wenn du das "du" direkt angeboten bekommst.

    "Hallo" zählt für mich als eine nicht-formelle Anredeformel. Ebenso wie ich "Guten Tag" nicht verwenden würde, da es eine Anredeformel ist, deren Verwendung sich normalerweise auf den mündlichen Sprachgebrauch beschränkt.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    15 April 2009
    #11
    möööglicherweise heißt es aber nachher auch, dass sie zu steif und zu förmlich für den betrieb ist
     
  • -phe-
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    26
    0
    nicht angegeben
    15 April 2009
    #13
    Wer mich duzt wird zurückgeduzt - ich nehme das einfach als konkludente Handlung des Gegenübers *g*

    Aber ich bin ja auch ein kleiner Anarchist... Wer mich duzt aber selber von mir nicht geduzt werden will, hat einfach kein Benehmen.


    Zum Thema Anrede: Wenn auf eine "Sehr geehrte/e..." ein "Hallo" zurückkommt, ist es völlig in Ordnung mit "Hallo" zu antworten... Ich persönlich bevorzuge aber, wenn es nicht höchstformell sein soll, "Guten Tag", das liegt so dazwischen und ist außerdem freundlicher :smile2:

    Gerade wenn es um Bewerbung/Vorstellungsgespräche oder ähnliches geht, kann man meiner Ansicht nach aus einem "Hallo" oder "Guten Tag", was man vom in diesem Fall "Vorgesetzten" in der Antwort bekommt auch immer eine positive Haltung ablesen - denn wie heißt es so schön:
    „Höflichkeit ist der dritte Arm, der es uns erlaubt, Zudringliche auf Distanz zu halten.“

    Greetz
    -phe-
     
  • Mellimaus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    153
    101
    0
    Single
    15 April 2009
    #14
    Danke für eure Antworten. Die Meinungen scheinen hier ja echt ganz schön auseinander zu gehen. Habe mich jetzt mal wieder für die förmliche Anrede entschieden, hoffe das war richtig :schuechte
     
  • Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    15 April 2009
    #15
    Ich würde auch bei der förmlichen Anrede bleiben. Gehört sich doch irgendwie so. Besonders wenn es potentielle Vorgesetzte sind.

    Das "Hallo" wäre schon irgendwie zu persönlich.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    15 April 2009
    #16
    es war auf jedenfall bestimmt nicht falsch
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    16 April 2009
    #17
    Es ist ja vermutlich die letzte E-Mail vor dem Gespräch gewesen - ich finds richtig, dass Du da die Form gewahrt hast. Es ist eine übliche Anrede, selbst wenn es schon mehrere Mails gab und seitens der Firma ein lässigerer Ton gewählt wurde, ist es sicher nicht falsch, bei der korrekten Anrede in Geschäftskorrespondenz zu bleiben.

    Eine lockere Anrede heb Dir für den Zeitpunkt auf, in dem Du selbst dort in der Firma angestellt bist ;-).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste