Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    732
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #1

    seit Zivildienst nix mehr gut

    Hallo habe folgendes Problem:
    seit ich letze Woche Dienstag den Zivildienst angefangen habe, ist irgendwie alles anderster.

    Die Nächte sind extrem schlecht geworden, ich kann fast nich mehr SO gut schlafen, ich träume schon von meiner arbeit:geknickt: obwohl ich recht gut trennen kann, aber es kommt immerwieder vor, das ich meine Arbeit träume. Und das belastet mich irgendwie. Ich bin Müde, nicht ausgeschlafen und habe dadurch keine Kraft.

    Bei der Arbeit versuche ich nunma halt mein bestens zugeben. Nur ich weis nicht wie lange das noch so geht.

    Ich weis ehrlich gesagt nicht, was ich anderes sollte machen:cry:

    kann vll jemand helfen oder tipps geben.

    MfG
     
  • DannyMirow
    DannyMirow (30)
    Meistens hier zu finden
    266
    128
    116
    Verheiratet
    9 August 2006
    #2
    Erstmal noch etwas abwarten und nicht nach einer Woche schon die Flinte ins Korn werfen. Zivildienst ist halt etwas ganz Neues, ganz Anderes, klar, dass einen das erstmal mehr beschäftigt als der bisherige Alltagstrott. Das ändert sich dann, wenn der Zivildienst selbst zum Alltagstrott geworden ist. Ich war in den Wochen vor und in den ersten Wochen vom Zivildienst auch nervös, das hat sich auch auf meinen Gemütszustand und meine Schlafgewohnheiten niedergeschlagen. Also warte erstmal noch ein Weilchen ab, im Normalfall sollte sich das ganz von selbst mit der Zeit wieder einrenken.

    In einer halben Stunde muß ich auch los zur Zivistelle :smile:
     
  • -JD-
    Gast
    0
    9 August 2006
    #3
    Wo leistest du deinen Zivildienst?

    In bestimmten Bereichen wie Krankenhäusern und Altenheimen kann Zivildienst sicher auf die psyche schlagen. Wenn du schon selbst sagst, dass es dich im Traum verfolgt & belastet, würde ich an deiner Stelle möglichst schnell "die Stelle" wechseln, wenn es eine der beiden o.g. Stellen ist.

    Ansonsten bedeutet der Einstieg in den Beruf bzw in den/die Zivildienst/Bundeswehr natürlich immer eine große Umstellung. Nicht jeder verträgt sowas gut. Das braucht einfach Zeit, bis du dich dran gewöhnt hast.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    9 August 2006
    #4
    Gefällt dir die denn die Arbeit als Zivi gar nicht? Ich glaube, dass es für dich wahrscheinlich eine Umstellung ist zu arbeiten, da du sicher von der Schule kommst.
    Du solltest dir auf jeden Fall nach der Arbeit Zeit für dich nehmen und nicht zu spät schlafen gehen, dann bist du auch am nächsten morgen ausgeschlafener!
    Mich würde nun auch noch interessieren, in welchem Bereich du deinen Zivildienst ableistest? Da gibt es nämlich große Unterschiede.
     
  • Bärchen72
    Bärchen72 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    113
    36
    Verheiratet
    9 August 2006
    #5
    Hey, Du bist gerade erst eine Woche dabei. Das ist doch normal, dass einen eine neue Lebenssituation auch nachts noch beschäftigt. Jetzt warte erstmal ein paar Wochen ab, bis der Alltag wieder eingekehrt ist.
     
  • Fünfte-Mal
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #6
    Ich will auch Zivi machen, aber wenn ich das hier höre. :eek:

    Neutag wird schon nach paar wochen wieder Alltag. :grin:
     
  • steffen.sch
    0
    9 August 2006
    #7
    ich würde auch sagen, warte erstmal ab.
    war bei mir letzten sommer auch so, ich habe 4 wochen gearbeitet, 5 tage die woche, 8 stunden täglich.
    die erste woche war die hölle, ich war immer todmüde und so. hinterher ging es.

    nur in der letzten woche hatte ich keinen bock mehr, weil ich wusste es geht bald zu ende *g*
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    9 August 2006
    #8
    @Threadstarter:
    Wäre gut wenn du evtl. mal schreibst wo du Zivi machst und welche Tätigkeiten bzw. wie lange.:smile: Was hast du vor dem Zivildienst gemacht?

    Bisher weiß ich net ob ich dich als Weichei einstufen soll oder ob ich Mitleid haben soll.:zwinker:

    Evtl. ist es erst die Umgewöhnung, du bist erst eine Woche da, da kannst schonmal sein das es Eingewöhnungsschwierigkeiten gibt. Kannst du mit jemanden von deiner Zivildienststelle reden (Angestellte, andere Zivis)? Wäre vielleicht ganz hilfreich.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #9
    also ich arbeite im krankenhaus als patiententransport.
    und es macht mir echt rießig spass....irgendwie bekommste da ne hochachtung wenn du mitm piepser durch die gegend läufts :smile2:
    aber auch so im allgemeinen alle freundlich, nett gute atmosphäre...

    ändenr wollte ich die net nein und das geht doch eh net glaube ich jedenfalls egal..das würde ich net tun denn da habe ich ne geile stelle gefunden-. So eine arbeit macht mir spass.....

    eigtl komme ich recht gut klar, ich kann auch abschalten und sagen:

    Krankenhaus/arbeit vormittag-nahcmittag. danach freizeit und entspannen

    das klappt auch aber in der nacht bedrückt mich das i.wie
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    9 August 2006
    #10
    @derunglückliche:
    also ich verstehe das jetzt so das die Arbeit an dir schon Spaß macht, und es nicht an der "körperl. Anstrengung" bzw. der Zeit liegt.

    Ich vermute mal mit "nicht schlafen können" meinst du das du mit der Situation an sich nicht zurechtkommst, kranke evtl. totkranke Menschen durch die Gegend zu schieben?
    Das ist dann ne psychische Sache und kommt sicher häufiger vor in den "Branchen" v.a. als Neuling.
    Sicher wäre es wahnsinnig hilfreich wenn du da einen Ansprechpartner hättest. Im Krankenhaus gibt es sicher eine Person die genau dafür zuständig ist - frag mal deinen Chef - evtl. gibt es einen Krankenhausseelsorger o.ä.
     
  • -JD-
    Gast
    0
    9 August 2006
    #11
    Vielleicht hast du die Schlafprobleme ja wegen was anderem. Muss dir nicht direkt ersichtlich sein, dass es andere Gründe hat (welche Gründe es hat), aber möglich wärs.

    Wenn sich vll irgendwas anderes in deinem Leben getan hat..?
     
  • DanielW86
    DanielW86 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #12
    Hallo
    Das wird auf jeden fall in einigen Wochen besser mit den einschlafen. War auch Zivildiener in einen Krankenhaus (RZ), wo Patienten mit SchädelHirnTrauma gelegen sind, viele von ihnen waren ihm Wachkoma oder halt nur sehr anstrengend oder auch lustig.
    Hatte am anfangs sehr schlecht einschlafen können, weil ich an das ganze was ich erlebte immer nachgedacht habe, z.B absaugen von schleim über trachestoma, Wiederbelebung, Patient selber,…
    Nach einiger Zeit war mir das dann so was von wurscht und hab mir auch keine gedanken mehr gemacht über das erlebte, war halt dann alles schon normal! Und schlafen hab ich dann auch wieder können.
    Probleme gab’s erst dann wieder wo die neue Krankenschwesterschülerin gekommen ist :smile: :herz:


    Viel spaß im Staatsdienst! Tschüss
     
  • sweetclimber
    Benutzer gesperrt
    23
    0
    0
    Single
    9 August 2006
    #13
    Hm wenn du schlecht schläfst liegt das sicher daran das du zuwenig ausgelastet bist, das problem hatte ich beim wehrdienst nich:smile:
     
  • 21:31
    21:31 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #14
    ...ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass der junge nach 8 Stunden arbeit im Krankenhaus NICHT ausgelastet ist.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #15
    das bin ich....wer sowas sagt hatn vogel ey -.- sry aber das regt mich grad auf diese scheiss aussage,
    meinst du ich habe mal KURZ zeit???? komm mal her und lauf mal einen tag mit
     
  • DannyMirow
    DannyMirow (30)
    Meistens hier zu finden
    266
    128
    116
    Verheiratet
    9 August 2006
    #16
    Was für ein Schwachsinn. Es kommt durchaus vor, dass man gerade *wegen* Überlastung (körperlich, besonders aber auch geistig) Schlafprobleme bekommt.

    Außerdem gibt es gerade im Krankenhaus- und Pflegebereich reichlich Zivijobs, bei denen die Macho-Soldaten ganz schnell kapitulieren würden.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    9 August 2006
    #17
    da sagt einer was wahres :smile2:

    danke dir
     
  • ping_pong
    ping_pong (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    nicht angegeben
    9 August 2006
    #18
    Ich kann dein Problem verstehen - mir gehts im moment ähnlich. Macht dir deine Arbeit irgendwelche Probleme? Belasten dich die kranken Menschen? Vielleicht könnte das ein Grund sein. Bei mir ist es nämlich so, dass ich seit einigen Wochen (seit ein paar Tagen noch extremer) überhaupt nicht gut schlafen kann. Ich schlafe teilweise schon 12 Stunden am Tag und fühl mich immer noch so schlapp, weil ich Albträume hab und ständig aufwache:geknickt:
     
  • User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    9 August 2006
    #19
    Hm, schwierig zu beantworten. Dieser straffe Dienst ist ja schon anstregend, ich spreche da aus ähnlicher Erfahrung bzw. bin genug mit der Materie vertraut.
    Einerseits musst du dich an die Tage gewöhnen, andererseits natürlich auch an die neuen Umstände. Es gibt sicherlich Menschen, die mit solchen Situationen anders umgehen. Wie schätzt du dich denn selber ein, wenn du die 78-jährige, leicht demente Patientin mit frisch diagnostiziertem kolorektalen Karzinom - also Darmkrebs - und keinem Handlungsraum auf die Station zurückbringst? Oder Herrn XYZ mit der neuen PEG-Sonde, obwohl er ethisch gesehen womöglich "woanders" (um dies mal frei interpretierbar zu bezeichnen) besser aufgehoben wäre?

    Es ist eine Gratwanderung zwischen dem richtigen Umgang und der nötigen Distanz.

    Aber, ich bin mir sehr sehr sicher, dass du einen Einführungslehrgang verpflichtend besuchen musst, hast du da schon Informationen darüber? Da werden gerade solche Themen angesprochen und aufgearbeitet, um die Pflegekräfte entsprechend einzuarbeiten und vorzubereiten bzw. zu stärken.
     
  • derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    732
    101
    0
    Single
    10 August 2006
    #20
    ne kein einfürhungslehrgang...eigtl sind das patienten, ich hole sie und bringe sie, ende aus, damit ist das abgeschlossen, ich MUSS und DARF mich nicht zu sehr reinversetzen.

    aber ich habe selber keine ahnung, eilgt ist das locker für mich. Ich mache mir auch nie gedanken was die haben, was dabei rauskam,...

    wies denen geht.....

    diese nacht war es zum teil schon wieder aber eher weniger.

    auch wenn ich nichts träume, ich habe einenn allgemeinen unruhigen schlaf.

    aber nichtmal am wochenende wo alles fertig ist, da bessert sich das.
    jetz noch 2 tage arbeit und dann müsst es besser sein, schön ausschlafen....aber doch nicht. ich kann einfach nicht gut iund ruhig schlafen.:kopfschue


    @ping_pong:
    12std schlaf? ich habe höchstens. und bräuchte nur 7std-8std schlaf dann bin ich ausgeschlafen :smile2:

    und nochwas fällt mir grad ein:
    ich kann auch iwie nicht sehen wenn einer patientin blut abgenommen wird -.-

    ich würde das so gerne mal selber machen =P aber wenigstens nur zuschaun.
    genauso bei einjer wurde eine Punktion vorgenommen, sprich: lange nadel zwischen lungenflügel. und jeder weis ja wie der körper reagiert wenn man das nicht verträgt. so musste ich den raum verlassen fing an zu schwitzen und hörte FAST kaum nichts mehr.
    ich selber aber verstehe nicht WARUM

    ich will das alles sehen aber mir wird es immer so:geknickt:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste