• Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    6 Juni 2004
    #21
    Ja, bin gerade dabei mich fertig zu machen, da wir uns gleich treffen wollen. Bin in der letzten Vorbereitungsphase :zwinker: .

    Mal schauen ob du Recht behalten wirst, drahreg :gluecklic .
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    6 Juni 2004
    #22
    Oh Mann, ich kenne dieses Gefühl noch so VERDAMMT GUT! Kann echt nachvollziehen, wie du dich jetzt fühlst... :rolleyes2 Aber persönlich reden ist IMMER besser als email/Brief/SMS/Telefon. Diese ganzen Sachen sind gut als "Einstieg", wenn man sich so nicht traut, dem anderen seine Gefühle mitzuteilen, aber letztendlich hilft nur reden, und vielleicht kannst du ja schon in ein paar Stunden heut abend deinen Status auf "Vergeben und Glücklich" ändern... :zwinker:

    Kopf hoch, das wird schon und wir drücken dir hier alle die Daumen! :schuechte

    Sternschnuppe
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    6 Juni 2004
    #23
    Hart ist es, oh ja. Aber du hast schon recht... ich bin soweit gekommen, nun muss ich auch zu Ende führen was ich begonnen habe.
    Vorbereitet bin ich auch... hab grad noch Yoga gemacht... und nun heißt es erstmal abwarten, denn ich kann mir nicht recht vorstellen, wie dieses Gespräch ablaufen soll.

    "Und... was hältst du von dem Buch? Liebst du mich genauso wie ich dich?"

    Ne ne, hinfahren werde ich auf jeden Fall... freue mich ja auch wie ein kleines Kind... aber den Anfang muss sie machen :gluecklic .
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    6 Juni 2004
    #24
    Nun ja, das Buch war ja auch nur als Einstieg gedacht. Das ich das mir ihr in Ruhe bereden muss ist vollkommen klar, da komme ich nicht drum rum. Ich war ja auch derjenige der ihr gestern via Brief noch einmal angeboten hat zu reden, aber jetzt wo der Moment näher rückt, ist es halt doch schwieriger als ich zuerst gedacht habe. Die Schmetterlinge fliegen schon so laut, dass ich kaum noch meine Gedanken ordnen kann :zwinker: .

    Ich hoffe mal das es gut ausgeht... und danke fürs Däumchendrücken :kiss: .
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    6 Juni 2004
    #25
    Hmm, ja, das kenn ich auch... Da sitzt man erstmal da und schweigt sich an... und ich hab mir auch gedacht: "ICH hab doch alles gesagt, was ich zu sagen hatte... jetzt sag doch endlich mal, was du jetzt darüber denkst?!" Ich meine, was hätte ich sonst auch noch sagen sollen, was er nicht schon wußte? Ja, die ersten paar Minuten waren am schlimmsten... :zwinker:

    Aber das klappt schon!! :smile:
     
  • drahreg
    drahreg (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Juni 2004
    #26
    kneif ja nicht sollte sie nicht den ersten Schritt tun,könnte ja die letzte Chance sein!!!
    So jetzt halt ich dich nicht länder auf.

    Viel Glück!!!

    Hoffe auf eien positiven Bericht von dir.
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    6 Juni 2004
    #27
    Genau davor habe ich ja auch ein wenig Bange.... wie ist euer Gespräch ausgegangen, bzw. wie habt ihr die Stille überbrückt?
    Ich habe nämlich keine Ahnung, wie ich das Gespräch auf das Thema lenken soll...



    Letzte Chance? Ich habe ihr den Ball so oft zugespielt und das kostete einiges an Überwindung... es jetzt noch mal zu probieren? Keine Ahnung ob ich das schaffe... jetzt sage ich, dass ich es versuchen werde, keine Frage, aber ob ich es auch wirklich mache... ich hoffe es!



    Tust du nicht... hab in der Zwischenzeit schon meine Haare gewaschen und mich halb umgezogem... mache alles parallel :gluecklic
     
  • darksun
    darksun (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    6 Juni 2004
    #28
    schön, dass Du nochmal was geschrieben hast - ist ja ne Menge passiert.
    Drücke auch die Daumen, aber ich hoffe, ihr habt es jetzt mittlerweile hinter euch.
    Ist schon ne scheiß Situation - man hat alles gesagt/geschrieben, sie weiß bescheit und keiner fängt an.... Leider auch kein Patentrezept dafür.

    Hoffe auch auf einen positiven Bericht!
     
  • Timedrawer
    Gast
    0
    6 Juni 2004
    #29
    Wow... Sowas nene ich mal, einen Bock geschoßen haben... Das ist einerseits eine Sehr schöne Situation und andererseits eine Mieser Teufelskreiß...

    Ich denke, ich würde nach einem gemeinsammen moment suchen und sie dann doch ganz konkret fragen... Und dann aber solche Fragen...

    1. Wie sieht es eigentlich mit unserer Beziehung aus???

    2. Hast du mal darüber nachgedacht, ob wie nicht doch ein "richtiges " Paar werden sollten

    3. Wie siehst du unsere Beziehung???

    4. Ich muss dir sagen, das ich doch mehr für dich fühle und ich würde gern wissen, wie es mit dir steht ( Oder so..)

    Ich denke das wäre eine Meiner frage.. Und du solltest sie doch auf keinen Fall zur antwort drängen....

    Ich denke, du bekommst das hin... Einfach ein bisschen mut zusammen nehmen.. und los legen...

    Viel Glück und Grüße

    Tony :schuechte
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    7 Juni 2004
    #30
    Hi,

    ich kann berichten, dass mein Status nun wirklich "vergeben und glücklich ist" :gluecklic . War zwar anfangs ne schwierige Situation, aber ich fange mal einfach wieder lang und breit an zu erzählen... ihr kennt das ja :tongue: .

    Nun ja, es fing damit an, dass ich mich vom Liebesforum trennte und mich auf den Weg zu ihr machte, natürlich war ich dementsprechend aufgeregt, aber was hätte ich schon groß machen können? Ich musste mich der Situation ja schließlich stellen, wenn nicht heute - dann morgen.

    Als ich einparkte und mir noch genüsslich und nervös wie ich war eine Zigarette rauchte, gingen mir alle möglichen Gedanken durch den Kopf:

    "Was wenn ich das Gespräch starten muss"? "Was sage ich ihr"? "Wie wird sie reagieren?"

    Da ich aber nicht ewig meinen Gedanken nachhängen wollte, machte ich mich also auf den Weg Richtung ihrer Haustür und sie kam auch schon heraus. Ich stutze natürlich erstmal, da ich darauf gar nicht vorbereitet war. Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass wir zu ihr gehen würden, aber sie sagte, dass es zwar ginge, aber wohl nicht so angenehm sei, da die Nachbarn (?) grade feierten und generell viel los sei. Klang logisch, also fuhren wir zu mir.

    Aber die Fahrt war wohl nicht gerade so, wie wir sie beide uns vorgestellt haben :gluecklic . Es wurde fast kein Wort gesprochen. Es war ein komischer Moment, da man im Prinzip wusste, woran der Andere gerade denkt, aber keiner wagte es das Thema anzuschneiden (zumal es auch bei der Autofahrt etwas komisch gewesen wäre), also sagte keiner etwas.

    Als wir dann bei mir waren, sie sich aufs Sofa setze und wieder einmal keiner etwas sagte, versuchte ich die Stille zu durchbrechen, in dem ich uns was zu trinken holte. Aber auch das half nicht so recht weiter und so habe ich (so dumm wie es im Nachhinein ist) einfach ein Video vom Kollegen reingelegt (war von seinem Geb.). Im Prinzip war es ein langweiliges und total unpassendes Video, aber ich wusste nicht recht wie ich mich verhalten sollte :schuechte .

    Aber auch dieses Video war irgendwann zu Ende. Also entschied ich mich für schöne Hintergrund Musik, damit die Stille nicht so schwer ins Gewicht fällt.
    Größtenteils unterhielten wir uns über Ausbildungsstellen, den Geb. und ähnliches.
    Irgendwann als wir auf "das" Thema zu sprechen kam, sagte sie, dass wir es versuchen können.

    Kleinlich wie ich bin, habe ich natürlich erstmal versucht rauszufinden, was ich genau unter "versuchen" zu verstehen habe :rolleyes2 . Abermals unpassend.
    Hatte natürlich ein romantisches "Ich liebe dich" erwartet... aber ich hätte in ihrer Situation auch nicht anders reagiert, hätte es selbst in diesem Moment nicht über die Lippen gebracht :schuechte .

    Wie dem auch sei. Ich war natürlich über alle Maßen hin glücklich und wusste abermals nicht, wie ich jetzt reagieren soll... soll ich sie einfach stürmisch umarmen, von oben bis unten abknutschen oder einfach nur dumm durch die Gegend gucken?

    Ich entschied mich für letzteres :tongue: . Aber um mir das nicht allzu sehr anmerken lassen, habe ich ihr noch mal die neuesten Beiträge in diesem Thread gezeigt, damit sie sieht, wie es mir heute ergangen ist :gluecklic .
    Ich sagte ihr aber auch noch, dass es wohl ein paar Tage dauern könnte, bis wir, bzw. ich mit der neuen Situation klar komme. Zwar war und bin ich einer der glücklichsten Menschen auf Erden, aber ich kann nicht plötzlich mein ganzes Verhalten ihr Gegenüber ändern. Zumal ich bisher noch keine Beziehung hatte, die aus einer Freundschaft entstanden ist. Bis jetzt war es so, dass ich meist jemanden gesehen und angesprochen habe und daraus eine Beziehung entstand. Nun ja, ich bewege mich also im Prinzip auf Neuland.

    Als ich nun aber wusste, wie sie empfand war die Stimmung auch deutlich lockerer, bzw. entspannter. Wir entschieden uns dann im Laufe des abends zur "Kemnade in Flammen" zu gehen (relativ großes Fest in Bochum) um dort das Feuerwerk zu sehen.

    Gesagt, getan. Wir fuhren also dorthin und gingen Richtung Feuerwerk.. .aber auch das war recht seltsam: Man sah hier und dort verliebte Pärchen die Hand in Hand gingen, sich küssten etc. und wir gingen nebeneinander her, als wären wir Fremde :zwinker:.
    Klar wäre es beim Feuerwerk ein guter Moment gewesen ihre Hand etc. zu ergreifen, aber ich denke mal, dass ich auch ihr die Zeit lasse, sich auf alles neue einzustellen.
    Also werde ich erstmal warten, bis sie den Anfang macht. Ist zwar nicht zeitgemäß, aber - so wie ich denke - fair, oder?
    Ich möchte ja nun auch nichts überstürzen.

    Nach dem Feuerwerk entschieden wir uns dann dazu, noch in die Altstadt zu fahren und redeten über alles, wie z. B. unsere Freunde reagieren, was ihre Eltern dazu gesagt haben etc.!

    Doch wir hatten Spaß :gluecklic . Aber da sie recht müde war und die Bar auch schloss, habe ich sie nach Hause gefahren. Wir saßen also im Auto, haben rumgeblödelt (ich sage nur "Bauch"... muss keiner verstehen :tongue: ) und uns über alles Mögliche unterhalten :gluecklic .

    Keine Ahnung wie lange wir im Auto saßen... aber als wir uns verabschiedeten war es gegen 2.30h :gluecklic .

    Nun ja, das ist alles bis jetzt passiert, es ist 3.50h, ich bin müde, hungrig, habe mein Zimmer immer noch nicht aufgeräumt, aber trotzdem total glücklich.

    Es war echt ein schöner Tag. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie ich mich fühle... ich könnte die ganze Welt umarmen... es ist einfach nur ein wundervolles Gefühl und wirklich unbeschreiblich schön.

    Trotzdem werde ich jetzt mal langsam ins Bett gehen, damit ich Morgen nicht erst gegen 17h aufstehe :zwinker:.

    Ich danke euch allen nochmal für die Ratschläge, Tipps, Anregungen und das ihr an "uns" geglaubt habt.

    Bleibt wohl nur noch zu sagen:

    :kiss: :herz: :gluecklic Ich liebe dich Danni :kiss: :verknallt :knuddel:
     
  • darksun
    darksun (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    7 Juni 2004
    #31
    *freu* :smile::smile:
    Siehste, geht doch! Wahr doch garnicht so schlimm :zwinker:
    Wenn ihr dann noch etwas lockerer & vertrauter werdet...
    Freue mich für Euch! Aber habe mir eh schon gedacht, dass es klappen wird.
    Kannst ja bei Gelegenheit nochmal berichten.
     
  • drahreg
    drahreg (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2004
    #32
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!!!!
     
  • MotoX@kmx
    Gast
    0
    7 Juni 2004
    #33
    Schön, dass es bei dir geklappt hat, freut mich :smile:


    Lief bei mir praktisch genau so, auch mit dem Vorspielen, das ist wirklich ne blöde Situation, wenn man mal mit dem Theater angefangen hat, bei mir hat Siezum Glück den ersten Schritt gemacht, war super schön, könnt ich auch noch von erzählen wenn Interesse besteht. Ist leider zwischen uns beiden wieder Funkstille, da ein "Kumpel" von mir alles kaputt gemacht hat und ihr absoluten Mist erzählt hat, seitdem hat sie mich fertig gemacht und ignoriert und ich habe auch keine Kraft mehrhinterher zu laufen.

    Naja ich wünsche euch beiden viel Glück, genießt die Anfangszeit :smile:
     
  • vanillagirl
    0
    7 Juni 2004
    #34
    Hach, das sind doch mal schöne Neuigkeiten! Glückwunsch Euch beiden (ich denke mal sie liest weiter mit) und auf dass es lange hält!!!! :bier:
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    8 Juni 2004
    #35
    Erstmal danke für die ganzen Glückwünsche :gluecklic !!

    Daran arbeiten wir gerade krampfhaft :tongue: . Da ich - wie ich ja auch schon erwähnt habe - nichts überstürzen möchte - überlasse ich ihr die ersten Schritte :gluecklic . Frei nach dem Motto: Fordert sie mich zum ersten Mal (übertrieben gesagt) zum Händchenhalten auf, dann werde ich auch selbst danach in dieser Hinsicht die Initiative ergreifen :zwinker: .

    Dir muss ich sowieso noch einmal ganz besonders danken... du hast mir gerade anfangs wirklich gut geholfen und mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Danke sun!!

    Klar... kennst mich doch schon langsam :tongue: . Ich werde mich zwischendurch bestimmt mal melden :gluecklic .

    Mich würde es wirklich interessieren! Mal sehen wie es dir so ergangen ist :gluecklic .Wenn du also mal nen Minütchen Zeit hast, würde ich gerne mal was darüber hören :gluecklic .


    Danke :gluecklic . Ich glaube das sie deine Glückwünsche empfängt, soweit ich weiß, guckt sie zwischendurch mal hier rein :zwinker: . Ich kann ja mal versuchen, sie dazu zu überreden, sich hier auch einen Account anzulegen :tongue: .

    Würde ja gerne noch vom heutigen Tag berichten, aber ich muss morgen recht früh raus (13h :tongue: ) und deswegen werd ich mich mal meinen Träumen hingeben :gluecklic .

    Gutes Nächte liebe Leute :kiss:
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    13 Juli 2004
    #36
    Hallo liebe Community,

    da ich ja einen Zwischenbericht vorlegen sollte... ich zitiere :zwinker: :
    .... wollte ich damit eben nachkommen :gluecklic .

    Wir kamen - wie gesagt - am 6.6.04 zusammen... und die Anfangsphase war doch recht schwierig für uns, was aber auch zu 90 % meine Schuld war, denn ich sagte ihr (paradoxer Weise), dass ich Zeit brauche um mich an diese neue Situation zu gewöhnen (da plötzlich aus einer Freundschaft eine Beziehung wurde), ich mir aber zugleich wünschen würde, dass sie den "ersten Schritt" macht.

    Sprich: Mich zu erst umarmt, küsst, und meine Hand ergreift. Sie wollte mich natürlich nicht überrumpeln (da ich ja noch Zeit brauchte), aber da sie gleichzeitig den ersten Schritt tun sollte, war sie natürlich in einer prikären Lage und so verlief die Anfangsphase ziemlich angespannt.

    Da mir die Problematik dieser beiden Aussagen gar nicht so bewusst war, war es natürlich schon seltsam wenn wir bei Freunden waren und uns weder umarmten noch sonst etwas "partnerschafltlcihes" machten.

    War zwar nicht schlimm, aber doch für uns - und unsere Mitmenschen - etwas komisch. Aber nach und nach wurden wir sicherer und gingen auch entspannter an die ganze Sache ran und ich kann nur sagen, dass es wirklich wunderbar läuft :gluecklic !

    Es ist auch schön, dass sie so eine nette Familie, bzw. Nachbarn hat! Wenn man in eine neue Gesellschaft kommt, ist es manchmal so, dass man sich verloren oder "Fehl am Platze" vorkommt, aber dieses Gefühl kam bisher nicht auf, da ich wirklich voll integriert werde.

    Der Bruder ist ein lieber Kerl mit dem man sich auf eine nette Art und Weise unterhalten- und Spaß haben kann (ich weiß, dass gefällt dir nicht Schatz, aber es ist so :tongue: ).

    Auch die Mutter ist eine liebe Person, die sehr direkt und ehrlich ist. Manchmal ist dies eine hochgefährliche und explosive Mischung die verletzend sein kann, aber bei ihr ist ein wirklich symphatischer- und liebervoller Wesenszug.
    Na ja, ok... einmal bekam ich schon ein wenig Angst als ich meiner Freundin einen Knutschfleck am Hals gemacht habe und ich dann voller Angst zur Mutter bestellt wurde... hatte ja keine Ahnung, wie "schlimm" die "Standpauke" ausfallen würde :gluecklic . Als ich dann Richtung Küche ging, wo sie gerade das Essen zubereitete, mich mit bösem Blick anstarrte und mit dem Messer (oder war es eine Schere?) herumfuchtelte, bekam ich schon ein wenig Angst... zugegeben, ok. Aber als sie mich dann direkt danach anlächelte, war klar, dass es nicht so gemeint war und das war ein schöner Moment, vertraut. Sie ist eine ernste, lustige und zugleich unheimlich sympathische Person!

    Über den Vater kann ich nicht sooo viel sagen, da wir uns nicht so häufig gesehen haben, aber auch hier kann ich nur positives berichten :gluecklic. Er ist ein Mensch der erst einmal "erfahren" werden möchte, was heißt: es dauert eine gewisse Zeit, bis man weiß, wie er auf etwas reagiert oder abschätzen kann, was er denkt oder wie er handeln wird. Aber er ist ein Mensch, der mich bereits des öfteren zum Schmunzeln brachte :zwinker: .

    Die größte Freude haben mir ihre Eltern bereitet, als ich ich sie fragte, ob es möglich wäre, dass ich für eine kurze Dauer ihren Partykeller haben dürfte, da ich meine Freundin gerne überraschen würde. Ich habe die Mutter darauf angesprochen und ihr erzählt, dass ich was basteln- einen Brief schreiben- und dann den Keller mit Kerzen beleuchten wollte.

    Ihre Mutter stimmte zu und gab mir - was mich wirklich berührte - ihren Garagen- sowie Kellerschlüssel.

    Selbst die Nachbarn waren informiert, aber um diese einzigartigen Persönlichkeiten zu beschreiben, würde den Rahmen der Zeit sprengen... man muss sie einfach erlebt- und gesehen haben!

    Besonders froh war- und bin ich auch darüber, dass meine Eltern eine hohe Meinung von meiner Freundin haben. Mein Vater hat sie spontan ins Herz geschlossen und ihr zum Abschied gesagt "Tschüss mein Engel". Und derartgies ist gar nicht die Art meines Vaters, er ist eher etwas rational und ich fand es wunderschön, dass er es ihr sagte.

    Aber auch meine Mutter sagte mir, dass sie Danni wirklich nett findet und froh ist, dass ich so ein liebes und nettes Mädchen "gefunden" habe und meine Mutter gehört nicht zu den Menschen, die etwas nur aus Höflichkeit sagt, sie meint es von Herzen und das ist einfach etwas, dass mich ziemlich gefreut hat.

    Kennt ihr eigentlich das Gefühl, wenn man Nachts wachliegt und nur an die Person denkt die man liebt? Dieses Gefühl habe ich jede Nacht und es ist ein wundervolles Gefühl!

    Immer wenn sie nicht in meiner Nähe ist, habe ich das Gefühl, dass der wichtigste Teil meines Herzens nicht da ist und mir fast die Luft wegbleibt, da sie wie ein Lebenselexir für mich ist.

    All meine Gedanken und Gefühle kreisen nur um sie und seitdem wir zusammen sind (haben wir heute festgestellt), gab es keinen Tag an dem wir uns nicht gesehen haben. Wir verbringen jede mögliche Minute miteinander und können uns kaum voneinander trennen.

    Wenn es nach mir ginge, würde ich sie nie verlassen, sie nur im Arm halten, ihr Herz schlagen hören, sehen wie sich ihre Brust durchs Atmen hebt und senkt und einfach bei ihr sein und an jedem ihrer getahenen Atemzüge anteil nehmen.

    Wenn wir zusammen sind, dann ist die Welt eine Andere, es ist als würde alles in einem anderem, viel hellerem Licht erstrahlen. Und das tut sie auch. Immer wenn ich ich ihre Augen blicke, versinke ich ihnen und wünsche mir tief in meinem Herzen und meiner Seele, dass dieser Moment Ewigkeiten andauern möge.

    Es ist wahnsinnig schwer, dafür die richtigen Worte zu finden, es ist Gefühl, ein Gefühl das von tiefsten Herzen kommt und meine Seele mit einer wohligen Wärme ausfüllt.


    Wenn es etwas in diesem Universum gibt, dass mir wirklich etwas bedeutet, dann bist du es mein klieiner Stern.

    Ich liebe dich über alles!!
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.914
    0
    2
    Single
    13 Juli 2004
    #37
    Das freut mich echt für dich, daß sich alles so toll entwickelt hat! :smile:
    Ja, die Problematik, wie man damit dann umgeht, auch vor anderen Leuten, wenn man plötzlich "zusammen" ist... das kommt mir seeeeehr bekannt vor... :schuechte Ist bei meinem Freund im Moment (noch) genauso, daß er sich da nicht so ganz wohl dabei fühlt... und wir halt dementsprechend wenn wir unterwegs sind bzw. uns im Verein/Training (spielen da beide) sehen, halt auch irgendwie nur wie "Freunde" verhalten.
    Wir kommen zusammen, gehen zusammen, manche Leute wissen es, die allermeisten ahnen es, aber so richtig "offiziell" ist es halt nicht... Ich hoffe, daß sich das bei uns auch noch so entwickelt wie bei euch. Na ja, es ist seine erste Beziehung, noch dazu im Verein, wo mein Ex ebenfalls spielt, und er ist generell ein sehr zurückhaltender Mensch (vor anderen Leuten als vor mir), ist halt alles nicht so einfach. Ich gebe ihm Zeit und hoffe, daß sich das irgendwann mehr oder weniger von alleine ergeben wird... obwohl's jetzt schon komisch ist - wir SIND zusammen, ich übernachte bei ihm, wir kuscheln, küssen uns, führen auch sonst eine ganz "normale" Beziehung, treffen uns, telefonieren, unternehmen was... Ich hoffe halt, daß er da mit der Zeit auch sicherer wird, daß es alles entspannter wird und sich nicht mehr so "komisch" anfühlt... :zwinker:
    Tja, ich kenn das Problem deiner Freundin - einerseits weiß ich, daß ICH den ersten Schritt machen muß, weil er zu unsicher/unerfahren/vorsichtig ist. Andererseits mag ich ihn aber auch nicht überfordern, mag nicht zuviel auf einmal von ihm verlangen/erwarten. Eine ziemliche Gratwanderung... :schuechte Aber das wird schon! :smile:

    Und ich freu mich immer, wenn ich hier den positiven Ausgang einer Geschichte lesen kann! :smile: Weil's ja nicht immer so ist, leider... :rolleyes2

    Sternschnuppe
     
  • darksun
    darksun (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2004
    #38
    Hey, danke für Deinen Bericht!
    Das freut mich für euch beide! Mehr Glück konntest Du ja eigentlich garnicht haben :smile:
    Kann schon verstehen, dass es ungewohnt ist, aber wie Du schon sagtest, arbeitet ihr ja krampfhaft dran, lockerer zu werden. *gg*
    Dann mal weiterhin viel Glück für Euch!!
     
  • Rumo
    Rumo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juli 2004
    #39
    Ich kenne das Gefühl ... an deiner Stelle würde ich einfach über meinen Schatten springen und sie fragen ob sie auch mehr als nur Freundschaft für dich empfindet ...

    Ich bin im mom mit meiner Freundin zusammen ... leider weiß ich immer noch nich so genau woran ich bin ... erst meinte sie sie will nur Freunde ... dann wollte sies versuchen ... und nu sind wir zusammen und sie behauptet sie liebt mich ... das is ziemlich verwirrend ... *heul* ...

    Geh hin und trau dich ... is nich schwer ... ich kenne diese Hemmungen ... einfach nich drauf achten ... nichts is schlimmer als es zu spät oder gar nich zu sagen ...

    ======================================================

    ups ... hatte wohl Seite 2 übersehen ... herzlichen Glükwunsch euch beiden :bier:
     
  • Mahatma
    Mahatma (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    102
    101
    0
    Verheiratet
    14 Juli 2004
    #40
    Das war bei uns anfangs so, aber zum Glück hat es sich gelegt. Irgendwann habe ich sie mal auf die Problematik angesprochen und gefragt, warum sie nichts "macht". Daraufhin sagte sie mir dann, dass sie halt in der Zwickmühle stand und nicht wusste, ob ICH bereit bin. Hätte ich sie nicht drauf angesprochen, wäre es wahrscheinlich so weitergelaufen. Fands aber süß (und gut!) von ihr, dass sie mich nicht überrumpeln wollte.

    Von daher würde ich auch dir raten: Sprich mit deinem Freund einfach mal über das ganze Thema!

    Bei uns dauerte es auch, bis es offiziell wurde, zumal alle ja nur so darauf warten, dass man sich küsst oder ähnliches. Das ist das "Knifflige" an Beziehungen die aus Freundschaften entstanden sind: Der ganze Freundeskreis ist gespannt, wie sich die beiden "platonischen Freunde" nun als Pärchen verhalten.

    War heute genauso: Wir hatten heute unseren letzten Schultag und die meisten wussten noch nicht das wir zusammen sind und so war es dann auch recht komisch immer aus dem Augenwinkel angestarrt zu werden, aber das gehört eben dazu und ich empfinde es keinenfalls als schlimm!


    Na ja, darauf würde ich nicht bauen, klar braucht es Zeit, keine Frage, die brauchten wir auch, aber die Zeit löst keine Probleme. Ich würde dir einfach mal aus eigener Erfahrung raten, ihn zu fragen, wie man seine schüchternheit vllt. etwas mindern kann, z. B. sich einzeln mit Freunden zu treffen und sich dann auch wie ein Pärchen zu verhalten (wenn die Situation es erlaubt).

    Das mit dem "komisch anfühlen" ist ganz normal, hatten wir auch. Aber je mehr man sich fallen lässt und sich dem Anderen öffnet desto mehr Vertrauen gewinnt man auch. Und dieses Vertrauenn lässt dann die Anspannung oder sonstigen Gefühlen dahinschmelzen.
    Wir konnten uns anfangs auch nicht wie ein Pärchen verhalten, weiß noch, wie ein paar Freunde fragten ob wir nun zusammen seien, oder nicht, da wir uns gar nicht so verhalten haben.
    Ich sagte ihnen, dass wir noch noch ein bisschen Zeit brauchen und darüber sprechen werden. Und das haben wir getahn und seit diesem Tag an, bin ich der glücklichste Mensch dieser Erde. Es ist einfach wunderbar, ich kann dir gar nicht beschreiben, was es für ein wundervolles Gefühles ist, da es so unheimlich intensiv und traumhaft ist.
    Man kommt sich vor, als wäre das ganze Leben mit ihr zusammen einfach zu handhaben, als wäre alles machbar. Und dieses Gefühl mischt sich mit Vertrauen, Mut, Stärke, Zuneigung, Zärtlichkeit, Freude. Und daraus entsteht eine starke und kraftvolle Liebe, für die ich sterben würde.

    Ich sterbe auch jedes Mal, wenn ich ihr - wie heute - versehentlich weh tue oder sie anderweitig unabsichtlich verletze (Wortwahl etc.). In diesen Momenten könnte ich innerlich platzen, nicht weil ich auf sie sauer bin, sondern weil ich mich selbst in diesen Momenten hasse.

    Ich würde alles für sie tun, aber ich möchte ihr niemals weh tun und doch ist es schon passiert und in diesen Momenten zerreißt es mir so sehr das Herz, dass ich am liebsten laut aufschreien möchte.

    Es ist schmerzlich den liebsten Menschen und die wichtigste Person in seinem Leben in irgendeiner Hinsicht zu enttäuschen.

    Es tut mir leid, Schatz. Bitte verzeih mir!

    Ich liebe dich mehr als mein Leben und würde es jederzeit für dich opfern. Du bist mein Ein- und Alles.

    Ich liebe dich!!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten