• Mithrandir
    Mithrandir (36)
    Meistens hier zu finden
    1.378
    148
    224
    Verheiratet
    6 März 2003
    #21
    Ja, das ist einer der Härtefälle die ich meine! Ich würde keine Frau verurteilen die ein solches Kind abtreibt. Aber ich würde es lieber sehen wenn es nicht so wäre. Hier gilt doch auch wieder dass das Kind absolut nichts für die Umstände kann. Man kann ja dann eine Kaiserschnitt-Geburt machen und das Kind zur Adoption freigeben...Hach ich weiß auch nicht.

    Aber zu sagen dass man einfach so auf jeden Fall abtreibt und auf Kritik dann auch noch so reagiert:
    (Lasst euch den Satz doch mal auf der Zunge zergehen!!) - Das treibt mich sowas von auf die Palme!!!:angryfire :angryfire :angryfire
     
  • BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.118
    121
    0
    nicht angegeben
    6 März 2003
    #22
    Diese Zitat vom Anfang stimmt mich fröhlich. Wo findet man denn so dumme Menschen? *g* Sorry, aber jedes 5. Kondom hat Löcher *lol* das ist ja unter Bravo Niveau.
    Und wer durch Nebenwirkungen der Pille ins Krankenhaus kommt, der war wohl einfach zu dumm, um sie bei Beginn der Problematik abzusetzen. Von daher: Pech gehabt!!!!!

    Wolln wir hier wirklich ne Abtreibungsdebatte anfangen? Gabs da nicht schon mal nen 85 Seiten Thread zu?
    Ich möchte hier meine Meinung nicht detailliert darstellen, nur soviel. Wer Abtreibung generell als Mord bezeichnet und hier Brandreden führt, der ist also auch dafür, daß eine vergewaltigte Frau das Kind ihres Vergewaltigers austrägt. Habt ihr euch gut überlegt, daß sie dadurch nochmal 9 Monate lang jeden Tag ein bißchen stirbt?
    Wegen Partys abzutreiben ist natürlich extrem verwerflich, aber ich halte das auch für ein Märchen. Niemand treibt leichtfertig ab und meistens brauchen die Frauen Jahre, um damit fertigzuwerden.
     
  • User 505
    Team-Alumni
    4.745
    348
    2.824
    Verheiratet
    6 März 2003
    #23
    @Mithrandir

    In dem Fall ist eine Abtreibung aber auch oft besser für das Kind und für die Mutter sowieso. Was soll eine Frau machen, die das "Ding" in ihrem Körper hasst, weil es sie immer wieder an etwas so schlimmes erinnert? 9 Monate mit sicher herumtragen?? Meinst du, das ist gut für ein ungeborenes Baby?

    Oder wenn eine Frau einen gewaltätigen Ehemann hat. Würdest du da ein Kind verantworten können?

    Klar, LOGISCHE Lösungen gibts da, aber Gefühle sind nunmal nicht logisch. Das vergessen sicher auch einige die sagen: Dann lass ichs eben wegmachen..
    Ich komme hoffentlich nie in die Situation und ich wünsch es auch keinem. Hier klugschwätzen ist eine Sache, wie man dann reagiert wenns soweit ist ne andere..
     
  • Soni
    Gast
    0
    6 März 2003
    #24
    @Mithrandir ich kann dich gut verstehen. Diese Selbstgefälligkeit und Selbstverständlichkeit die manche hier an den Tag legen ist abscheulich.

    Sonst muss ich Serenity zustimmen. Es ist sicher nicht leicht 9 Monate ein Kind auszutragen, welches bei einer Vergewaltigung entstanden ist. Dies zu tun, verlangt einem wohl tausend mal mehr ab, als wir uns alle vorstellen können, die es noch nie erlebt haben (gott sei dank). Hier kann ich jede Frau verstehen die dies macht.

    Aber dies ist ja hier nicht das Thema.

    Ich glaube sehr wenige können die Aussage verstehen: "Weil ich keine Kinder mag, würd ich sofort abtreiben". Dass es zum Teil gute Gründe (Vergewaltigung, Extreme Behinderung des Kindes, oder keine Überlebenschancen des Kindes) für eine Abtreibung gibt ist nicht von der Hand zu weisen.

    Diese Selbstverständlichkeit für die Abtreibung jedoch ist nicht normal. "Wenn ich es nicht will, es mir nicht leisten kann, weil es mir eben nicht in meinen KRAM passt, lass ich es geschwind abtreiben" Dies kann ich nicht verstehen, da muss man doch vorher denken !!! Zumindestens würd ich dies tun.

    LG
    S.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.748
    121
    1
    vergeben und glücklich
    6 März 2003
    #25
    Mal jetzt ganz abgesehen davon, ob abtreiben ok is oder net (...) - finde nur ich, dass der Verfasser (oder Verfasserin) dieser Zeilen irgendwie totale, an den Haaren herbeigezogene Panikmache betreibt?
    Wie kann man eigentlich soviel Müll auf einmal verzapfen und damit auch noch andere Leute belästigen? Wenn ich so unaufgeklärte Theorien über Verhütung hätt, würd ich mich lieber in nem dunkeln Eck verkriechen als da anderen irgendwas einzureden *pf*. Solche Leute kann ich echt absolut net ab.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.119
    173
    2
    nicht angegeben
    6 März 2003
    #26
    Eiei.. da hab ich ja was ausgelöst..
    Sollte keine Diskussion über Abtreibung werden..

    Naja, wie gesagt, diese Meinung ist meiner Meinung nach mehr als Übertrieben.. Schon allein der Standpunkt, dass man mit 21 schwupps - reif für Sex bzw ein Kind ist.

    Ich sehe Abtreibung nicht als Mord, würde von meinem jetzigen Standpunkt her im Mom kein Kind bekommen wollen, (klar kann das anders sein, wenn ich schwanger wäre), aber das könnte eben genauso gut auch noch mit 21 der Fall sein.
     
  • Mithrandir
    Mithrandir (36)
    Meistens hier zu finden
    1.378
    148
    224
    Verheiratet
    6 März 2003
    #27
    Zunächst mal @ BJ:
    Ich fühl mich mal betroffen und will mal festhalten keine Brandreden zu halten. Ich war in der Argumentation emotional - wütend, ja. Ich habe ja gesagt, dass es Härtefälle gibt, Vergewaltigung eingeschlossen, in denen ich den Wunsch nach Abtreibung verstehe und wirklich keine Frau verurteilen würde die das machen würde. Aber ich sehe halt immer auch das Kind, das an der furchtbaren Tat unschuldige Kind und denk mir immer: "Da wird der falsche bestraft." Das Kind hätte eine Chance im Leben. Ich weiß, die Grenzen sind fließend!

    @Serenety:
    Ich muß ehrlich sagen, jein. Die Frau kann weg vom Mann. Dann hätten wieder beide die Chance auf ein Leben. Sie muss halt Betreuung finden (d.h. die Finanzmittel von Frauenhäusern etc. dürften halt nicht mit jedem neuen Sparpaket gekürzt werden!)

    @Soni:
    Ich weiß was du meinst. Ich war zuerst wirklich wütend, jetzt tendierts gegen schockiert. Inhaltlich kann ich mich dem voll anschließen (hab ich ja in meinen beiden vorherigen Beiträgen schon getan!)
     
  • FreAki4u
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    103
    1
    nicht angegeben
    6 März 2003
    #28
    also ich bin ja dann eher der ansicht, solange das baby nicht auf der welt ist, bzw. solange es sich noch nicht richtig entwickelt hat kann man es jederzeit abtreiben...
    In der hinsicht versteh ich manche argumente wie "du mörder" oder sowas überhaupt nicht !
     
  • Mithrandir
    Mithrandir (36)
    Meistens hier zu finden
    1.378
    148
    224
    Verheiratet
    6 März 2003
    #29
    @FreAki4u:
    Was nennst du auf der Welt beziehungsweise entwickelt?
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    717
    Single
    6 März 2003
    #30
    Jede(r) sollte Sex haben, wann er/sie selbst es möchte und sich reif genug dazu fühlt. Allerdings sollte man sehr junge Mädchen (auch Jungs), d.h. unter 16, ganz intensiv vor den Folgen (Aids, Schwangerschaft) warnen. Denn besonders junge Girls sind oft total naiv und tappen blindlings in jede Falle, wenn ein älterer Kerl irgendwas von Liebe erzählt, um sie zum Sex rumzukriegen.
     
  • *BlackLady*
    0
    6 März 2003
    #31
    *g* das kannst du für so skandalös halten, wie du es willst, es ist eine Meinung und dazu stehe ich, was andere davon halten, ist mir relativ, nein es ist mir egal.
    Mit deiner Aussage über Sterilisation zeigst du nur, dass du davon überhaupt keine Ahnung hast!
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    7 März 2003
    #32
    mist.. genau das wollt ich auch schreiben *lach*

    naja, und zu dem eigentlichen topic:

    lasst ihn/sie doch, wenn er/sie meint... wobei reife ja nu wieder von der person und nich vom alter abhängt
     
  • Mithrandir
    Mithrandir (36)
    Meistens hier zu finden
    1.378
    148
    224
    Verheiratet
    9 März 2003
    #33
    Es ist dein Recht eine Meinung zu vertreten, genauso wie es meins ist, womit ich persönlich dieses Thema als beendet betrachte.


    Och, noch eines:
    Mit deiner Aussage über Sterilisation zeigst du nur, dass du davon überhaupt keine Ahnung hast! [/QUOTE]
    Nun, ich hab soweit Ahnung als dass meine Mutter sterilisiert war und es für die zweite Ehe rückgängig machen ließ - mein Bruder und ich sind, wie gesagt, lebende Beweise, dass es schon vor 20 Jahren ging, das rückgängig zu machen, geschweige denn heute. Oder wo besteht das Fehlen meiner Ahnung? :zwinker:
     
  • *BlackLady*
    0
    9 März 2003
    #34
    Du meintst zu mir, dass ich an mir ja eine Sterilisation vornehmen lassen soll/könnte. Das war dein Fehler!
     
  • Mieze
    Mieze (34)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    9 März 2003
    #35
    also derjenige der das gepostet hat, hat meiner meinung nach ne vollklatsche :rolleyes:
    und wenn sex erst ab 21 erlaubt wär, na und?!
    wer würd sich denn da dran halten?!
    sorry für den ausdruck, aber gesetze hin oder her, es vögelt doch sowieso alles wild durch die gegend...
     
  • Mithrandir
    Mithrandir (36)
    Meistens hier zu finden
    1.378
    148
    224
    Verheiratet
    9 März 2003
    #36
    Es sollte als Vorschlag einer Möglichkeit aufgefasst werden. Auf keinen Fall meinte ich, du sollst dich sterilisieren lassen. Fehler ausgebügelt? :zwinker:
     
  • *BlackLady*
    0
    9 März 2003
    #37
    So meinte ich das nicht. Ich bin erst 21! Weißt du jetzt, was ich meine?
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    9 März 2003
    #38
    also sex ab 21 is echt der größte schwachsinn. wann man sex hat ist ja wohl jedem selbst überlassen. und wie mieze schon sagte, dran halten würde sich doch eh keiner, also is das ganze sowieso hinfällig
     
  • holde
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    nicht angegeben
    10 März 2003
    #39
    hmm,

    meine meinung zu dem quote? ich finde es ok, es ist seine meinung und er kann sie auch vertreten, solange ich sie nicht teilen muss...

    was ich mich dagegen frage, ob man sowas überhaupt ernstnehmen kann. es ist eine sehr konservative meinung, die wohl so manche eltern gerne vertreten (würden). andererseits bezweifle ich, dass er sein komplettes leben - so wie er argumentiert - in dieser konsequenz lebt. ich finde seinen gedankengang durchaus nachvollziehbar, aber ich glaube nicht, dass man mit diesen idealistischen träumen in unserer heutigen welt noch existieren kann...
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    10 März 2003
    #40
    @ mit: eine sterilisazion bei einer frau rückgängig zumachen ist sehr viel schwerer, als bei einem mann
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten