Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Japangirl
    Gast
    0
    1 November 2016
    #1

    Sex in der Öffentlichkeit

    Hi, ich finde den Gedanken an Sex außerhalb der eigenen vier Wände ziemlich erregend. Jetzt nicht so, dass es jeder sehen kann, aber halt so dass es ein theoretischen Risiko gibt (Wald, Umkleide im Bad, abgelegener Strand etc.). Selbst hatte ich das erst zwei Mal in einer Umkleide (danach alles sauber hinterlassen!) und am Strand. Fand es total super, aber gekommen ist nur er. Zum einen, weil es eher schnell gehen musste, zum anderen weil ich mich wahrscheinlich trotz Geilheit nicht so loslassen konnte wie ich es brauche um letzen Endes zu kommen.
    Nun habe ich mir auch schon viele Videos angesehen wo Pärchen das machen (eher so selbstgemachte amateur filme) und auch da viel mir auf, dass eigentlich immer nur er kommt bzw. das ganze nur zu seinem Vergnügen gemacht wird.

    Meine Frage, kommt bei Quickies in der Öffentlichkeit generell eher nur der Mann zum Abschluss, oder sehe ich das falsch? Habt ihr andere Erfahrungen?
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.991
    288
    2.854
    Verliebt
    1 November 2016
    #2
    ich kann als frau auch bei solchen quickies kommen,find ich ganz normal.
    selbstverständlich kann man da nichts verallgemeinern und auch nicht am geschlecht festmachen;sowas ist völlig individuell.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 162732
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    28
    1
    vergeben und glücklich
    1 November 2016
    #3
    Ich kann da auch gut kommen, muss mich aber auch wohl fühlen. Wenn ich mir zu viele Gedanken über Beobachter bzw Zuhörer machen würde, dann wird das nichts :smile:

    Aber ist wie gesagt völlig individuell!
     
    • Heiß Heiß x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Burlesque
    Gast
    0
    1 November 2016
    #4
    Keinen Orgasmus zu haben, bedeutet nicht, dass man kein Vergnügen dabei hatte. Ich glaube, es entgehen einem viele schöne Erfahrungen, wenn man das Gefühl hat, im Nachteil zu sein, weil der Höhepunkt ausblieb. Wenn dich die Idee von public sex erregt, versuch es doch aus. Vielleicht brauchst du nur deine Zeit, um dabei genug loslassen zu können, um zu komemn. Und sonst nimmst du die Erfahrung halt mit nach Hause, wo ihr erneut Sex haben könnt :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.991
    288
    2.854
    Verliebt
    1 November 2016
    #5
    naja,ansichtssache und eien frage der eigenen ansprüche.ich weiß,dass ich im nachteil bin,wenn ich mal ausnahmsweise nicht komme-denn dann bin ich faktisch unbefriedigt und dementsprechend mies drauf und aggressiv.für mich gehören orgasmen zum sex dazu,egal wie viel spaß ich ansonsten dabei hatte;endet das ganze nicht in der entladung (ein oder mehrfach) meiner erregung,fehlt mir nachher was.
     
  • Burlesque
    Gast
    0
    1 November 2016
    #6
    Ach ja: Ich komme ganz gut bei Quickies, am besten, wenn ich mich um meine Klitoris kümmere, während die andere Person ihr Ding macht. Vielleicht wollt ihr das ja erst mal daheim üben, wenn du dich benachteiligt fühlst.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 1 November 2016 ---
    Deswegen der Vorschlag, den Outdoorsex als eine Art Vorspiel zu betrachten und sich daheim zu entladen :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 155728
    Öfters im Forum
    387
    68
    184
    nicht angegeben
    1 November 2016
    #7
    Aus meiner Erfahrung war ich derjenige, der eigentlich immer einen Orgasmus hatte, bei den Frauen hing das meist davon ab, wie "orgasmusfreudig" sie insgesamt waren. Das tat aber, laut Aussage, ihrem Spaß und ihrer Geilheit während des und durch das Erlebnis keinen Abbruch.
    Zumal oft die von @Burlesque angesprochen 2. Halbzeit zu Hause oder so folgte.

    Off-Topic:
    Ich komme auch nicht bei jedem Sex. Deshalb kann ich den trotzdem als sehr geil und erfüllend empfinden:smile:
     
  • User 152150
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    108
    475
    offene Beziehung
    1 November 2016
    #8
    Für Sex muss Frau sich fallenlassen können und sicher sein aufgefangen zu werden, hat mir mal ein Mann gesagt.
    Ok...wenn ich Sex in fünftausend Metern Höhe hätte, wäre mir ein Fallschirm lieber.

    Ich denke, daß bei vielen dieser Filmchen die individuelle Erregungskurve beider Geschlechter, ebenso wie die Situation ihren Einfluss darauf haben, das die Frau entweder reichlich still geniesst, nicht kommt oder einfach nur nicht kommen möchte.
    Wohlmöglich weil Frauen einfach vorsichtiger sind, oder nicht ausreichend entspannen können in der Situation.

    Ist bei mir anders.

    Aber ich kann auch sehr schnell kommen (was ich auch im allgemeinen tue bei Sex in der Öffentlichkeit), brauch dafür aber Einarbeitungsphase in sein....Gerät.

    Blöd wäre es, wenn wir allerdings gerade auf den letzten Momenten vor meinem Höhepunkt gestört werden...da kann ich zur Teufelin werden und den Zorn der Hölle entfachen.

    Vielleicht liegt es aber auch daran, daß Kameras irgendwie einen orgasmushemmenden Effekt bei Frauen haben....immerhin hab ich auch schon mit anderen Frauen sehr erfüllenden (sprich orgasmischen) Sex in der Öffentlichkeit gehabt....manchmal selbst in den absurdesten Situationen.
     
  • xxdaspxx
    xxdaspxx (25)
    Öfters im Forum
    237
    53
    41
    Verliebt
    1 November 2016
    #9
    Bei Quickies komme ich in der Regel selten, heißt aber nicht, dass ich diese Art des Sex nicht genießen und geil finden kann! ;-)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.213
    108
    297
    in einer Beziehung
    1 November 2016
    #10
    Ob sie bei einem Quicky wirklich immer gekommen ist, weiß ich auch nicht. Da müsste ich sie mal fragen.
    Aber eins ist gewiss, sie fand es genau so erregend wie ich.

    Eine Zeitlang haben wir sehr gerne im Öffentlichen Raum Sex gehabt.

    Ein ganz besonderes Erlebnis:
    Stehender Quicki im bauchnabelhohen und babywarmen Meerwasser am Strand von Rhodos.

    Wir haben uns im seichten Wasser aneinander geschmiegt und ich bin dann in die Wasserhocke gegangen. Sie saß auf meinem Schoß. Dann bin ich in sie eingedrungen.:grin:

    Das aufregende war...keine 10m entfernt standen andere Badegäste im Wasser und im weiteren Umkreis noch mehr.:upsidedown: Eigentlich war das schon dreist, aber uns egal.

    Das Stöhnen haben wir uns aber schon weitgehend verkniffen...
    Weiß nicht ob´s jemanden groß aufgefallen ist, komisch geschaut hat jedenfalls niemand der umstehenden Badenden.

    War zwar echt geil, aber am Ende problematisch wegen der ausgespülten Luberation. Das Sperma klumpte nachher am Bikini und im Wasser.
     
  • RostigerNagel
    Benutzer gesperrt
    192
    28
    27
    nicht angegeben
    1 November 2016
    #11
    Bei Pörnchen, auch sogenannte Amateurclips, ist der Orgasmus der Frau idR zweitrangig. Der Sex und der Clip ist dabei meist vorbei, wenn er gekommen ist. :zwinker:

    Ich tue mich aber auch schwer, bei Sex dieser Art zu kommen. Eine feste Freundin hatte ich mal, die auf Sex irgendwo im nirgendwo stand. Habs dann mehr oder weniger ihr zur Liebe gemacht und auch immer nur so lange, bis sie genug hatte.:grin:
    Mal ehrlich, Umkleidekabinen sind meistens klein, eng, stickig. Da drin werde ich nicht geil, da läuft mir viel mehr das Arschwasser die Kimme herunter. Öffentliche Toiletten sind noch schlimmer, da siffig und miefig. Im Wald krabbelt und fliegt allerlei Viehzeug herum. Außerdem kann man es nur im stehen machen, da man sonst überall Laub und kleine Äste kleben hat. Ich habs auch mal an einem Strand versucht und war irgendwann einfach nur total voll Sand. An einem See mit Kießufer bohrten sich die kleinen Steine so sehr in meine Knie, dass sie noch am Tag danach wehtaten. Am Abend in einem Park auf der Bank störten irgendwann die ganzen Jogger. Naja und im Auto ist eh ne Katastrophe, wenn man nicht gerade einen Bus hat.
    Vergleichsweise entspannt, war der Blowjob, auf der Tribüne der Dortmunder Westfalenhalle.:cool:
     
  • User 161456
    Verbringt hier viel Zeit
    1.213
    108
    297
    in einer Beziehung
    1 November 2016
    #12
    Hey... Du bist doch ein anderer Borusse!!:nope:

    Das war aber ein "einsames" Vergnügen... mit wie viel Typen musstest du die Dame denn teilen:confused:
     
  • RostigerNagel
    Benutzer gesperrt
    192
    28
    27
    nicht angegeben
    1 November 2016
    #13
    War ja nur die Wesfalenhalle, nicht das Stadion. :zwinker:
    Damals zur Mayday 2004, war irgendwann zwischen 2 und 4 Uhr morgens. So viel war da nicht los auf den Tribünen, unsere ganze Reihe war frei und hinter uns auch keiner, soweit ich weiß. Außer bunter Lichtstrahlen war es auch dunkel genug. Wobei mich Zuschauer auch nicht gestört hätten. Da siegt dann Geilheit. :ROFLMAO:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.322
    398
    4.562
    Verliebt
    1 November 2016
    #14
    Natürlich komme ich da genauso oft wie indoor, die Herren sind da eher Sensibelchen und etwas angespannter und da kann es eher sein das sein Orgasmus ausfällt. Ich wüsste jetzt keinen einzige Outdoorsex, bei dem ich keinen Orgasmus hatte.:zwinker:

    Kommt aber auch da auf Ort und Situation an, hatte auch schon völlig entspannten ausgedehnten Outdoorsex und sigar Dreier und Vierer Outdoor, das muss jetzt nicht zwingend was Eiliges improvisiertes sein.:zwinker:
    Früher ging das auch lässiger und häufiger und war viel, viel gängiger als heute.,)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • dream4_2
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    93
    3
    vergeben und glücklich
    1 November 2016
    #15
    Als Mann kann man klar kommen wenn Mann will. Allerdings kommt es schon drauf an wie und wo, damit Frau kommt. Eine mag Spanner, andere bringt es raus.
    Im Moment wird es zu kühl im Freien
     
  • Moana
    Moana (24)
    Ist noch neu hier
    11
    3
    3
    in einer Beziehung
    3 November 2016
    #16
    Mir geht es da wie dir, @Japangirl, ich stehe auch auf Quickies in der Öffentlichkeit, bin dabei aber bisher noch nie gekommen. Liegt vermutlich an der Anspannung, weil man theoretisch bemerkt werden könnte und schnell sein sollte. Dazu kommt noch, dass ich im Stehen oder im Sitzen allgemein nicht gut kommen kann, weil ich entspanntere Positionen brauche, um mich wirklich fallen lassen zu können.
     
  • User 152150
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    108
    475
    offene Beziehung
    5 November 2016
    #17
    Hallo?
    Es gibt kaum was besseres, um sich zwischendurch aufzuwärmen...Hose auf, Rock hoch, Schlüppi an die Seite, auffi gehts.
    Anschließend hat man wunderbar rote Bäckchen:ashamed: und die anderen wissen nicht wieso:whistle::engel:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • Demetra
    Demetra (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    108
    450
    Verheiratet
    5 November 2016
    #18
    Mein bisher einziger Outdoorsex wurde von einem Mähdrescher rüde unterbrochen ..:ichsagnichts:
     
    • Witzig Witzig x 3
  • JustCuriousGirl
    Ist noch neu hier
    0
    0
    0
    Single
    6 November 2016
    #19
    Ich hatte bisher dreimal Outdoor, einmal davon, war es unbeschreiblich schön und geil :smile:
    Die anderen beiden male, naja ...:tongue: , nicht der Rede wert ...
     
  • Kuschelmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    113
    93
    in einer Beziehung
    6 November 2016
    #20
    Outdoor gehört dazu und ich finde der Kick ist dabei was besonderes. Natürlich komme ich dabei oder auch nur der Partner z.B. beim blasen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste