• Zwielicht
    Gast
    0
    5 Juni 2004
    #21
    Ein Besipiel willst du also. Obwohl ich hier ganz offen sein will kann ich dir diesen Gefallen hier nicht tun. Zum einen fehlt mir die nötige literarische Begabung, zum andern dürfte allgemein bekannt sein, was vorgeht, wenn zwei Menschen miteinander schlafen.

    Lesben behaupten, nur eine Frau wüsste, wie man eine Frau liebt. Wir Schwulen würden darauf antworten , dass nur ein Mann weiß, wie man einen Mann liebt.
    Ich fand Frauen immer passiv und fordernd zugleich. Sie hatten anscheinend keine Ahnung, wie wichtig Sex für einen Mann ist, und sie waren nicht bereit, dazuzulernen.
    Aber das Verlangen eines Mannes ist ohne Vorbehalte.
    Sich nicht einfach nur dem anderen hinzugeben, sondern den Akt als die vollkommmenste Handlung zu empfinden, den anderen glücklich zu machen, erfordert viel Vertrauen und Vertrautheit.
     
  • evi
    evi
    Gast
    0
    5 Juni 2004
    #22
    Frau und Mann weiß ich. Mann und Mann weiß ich nicht. Klar, ich kann es mir vorstellen und du sollst mir auch nicht die sexuellen Handlungen beschreiben, sondern den Unterschied zum Sex zwischen Mann und Frau im Gefühl näher bringen.

    Ich bin eine Frau und finde mich in der Beschreibung überhaupt nicht wieder. Und ich bin einfach mal so dreist und behaupte, dass ich da nicht die einzige bin.

    Das Verlangen einer Frau ist also mit Vorbehalten verbunden?
    Die Frau empfindet den Akt nicht als vollkommenste Handlung?
    Ein Mann kann kein Vertrauen und Vertrautheit zu einer Frau haben?

    evi
     
  • Kater Brumm
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Juni 2004
    #23
    Vorbehaltloser Sex ist sicher nichts, was es nur bei Homosexuellen gibt. Dass Deine heterosexuellen Erfahrungen anders waren, heißt nicht dass alle heterosexuellen Kontakte so sind. Umgekehrt gibt es sicherlich auch bei homosexuellen Sex solchen und solchen. Meine Erfahrung ist: Je mehr man mit Liebe und Hingabe an der Person dabei ist, um so besser ist der Sex. One-Night-Stands und dergleichen interessieren mich daher auch nicht die Bohne, da ist meist die SB besser. Wenn Du Dich zu Männern hingezogen fühlst, ist es doch klar, dass der Sex, den Du mit Frauen hast, nicht so umwerfend sein kann. Denn Du bist dann wohl kaum mit dem Herzen dabei. Umgekehrt würde es mir wahrscheinlich genau so gehen, wenn ich mit einem Mann schlafen sollte.

    "...den Akt als die vollkommmenste Handlung zu empfinden, den anderen glücklich zu machen, erfordert viel Vertrauen und Vertrautheit..."
    Genau das erlebe ich mit meiner Freundin! Wir sind halt beide mit dem Herzen dabei, weil wir uns lieben. Sex ohne Liebe ist nun mal fad (wie umgekehrt halt auch).
     
  • Zwielicht
    Gast
    0
    5 Juni 2004
    #24
    Deine Frage war was für mich meine Homosexualität bedeutet.
    Ich denke ich habe darauf mehr als ausreichend geantwortet.
    Dass es sich hierbei um eine rein subjektive Meinung handelt muss ich wohl nicht extra erwähnen.
    Im übrigen bin ich mals so dreist und behaupte ander denken auch so wie ich...

    Ich verurteile hier keinen hetero sex. Ich denke nur wenn eure Männer mal experimentierfreudiger und weniger homophober wären würden sie merken dass schwuler Sex sehr befriedigend sein kann, eben aus den bereits genannten Gründen.
     
  • j-e
    j-e
    Gast
    0
    13 August 2004
    #25
    hhm... also ich persönlich würde GERNE etwas mit dem gleichen Geschlecht anfangen, aber hatte bis jetzt noch kein Glück. :rolleyes2
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.119
    173
    2
    nicht angegeben
    13 August 2004
    #26
    Mir gehts wohl wie einem Großteil - ich würde gerne mal was mit dem gleichen Geschlecht haben.. :smile:
    Aber - und das betone ich gerne immer wieder - ich bin nicht bi - ich werde mich wohl nie in eine Frau verlieben können. Und das bzw. die 'Fähigkeit' mit beiden Geschlechtern Beziehungen eingehen zu können, macht für mich Bisexualität aus. (Sorry.. ich bin von diversen Communitys ein bisschen angekotzt.. in dem sich annähernd jede unter 18 für bi hält..)
     
  • ~sweet*angel~
    0
    16 August 2004
    #27
    ich bin zwar seit 8 monaten in einer glücklichen beziehung und habe bisher keine erfahrungen mit dem gleichen geschlecht,stelle es mir aber sehr erregend vor und wär auf keinen fall abgeneigt...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten