Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    10 Januar 2008
    #101
    hmm. versteh ich nicht. ich verstehs was sie macht. aber egal.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #102
    Meinst Du das jetzt ernst? :ratlos: :grin: In die Schuhe schieben? Er ist vergeben, vögelt fremd und jetzt kann er plötzlich gar nichts mehr dafür, sondern die TS ist Schuld. Das sind ja tolle Zustände.

    Ich persönlich finde es extrem wichtig, da gar nicht groß mit Ausreden zu kommen, wenn jemand schon so eine Sache wie fremdgehen macht, sondern dass derjenige dann auch die Verantwortung übernimmt. Bei Diebstahl wird demnächst wohl auch noch der geklaute Gegenstand eingesperrt und der Dieb freigesprochen. :ratlos: Der Gegenstand hat ihn ja verleitet.

    Nochmal: Der Typ hat nicht versprochen, dass er solange treu ist, solange keine Frau sich auf ihn einlassen würde. Er hat im Endeffekt versprochen, allen Versuchungen zu widerstehen. Genau das ist es doch, was wir als Treue ansehen.

    Meine Aussage ist keine Pauschalisierung, sondern eine Klarstellung, dass nur derjenige an ein Versprechen gebunden ist, der es auch abgegeben hat und nicht irgendwelche anderen Personen.

    Und was die TS und der Typ jetzt voneinander wollen, dass müssen sie unter sich klären. Das hat mit der anderen Sache wenig zu tun. Da bin ich persönlich ja immer dafür, dass man mit offenen Karten spielt und ehrlich miteinander umgeht. Allerdings kann man manche Sachen ja nicht genau vorher wissen und schaut dann eben ob man auf einen gemeinsamen Nenner kommt, ohne unehrlich zueinander zu sein und falsche Versprechungen abzugeben.

    Aus dem Text entnehme ich eher, dass beide keine Ahnung haben, was sie eigentlich wollen und auch, dass sich das ständig ändert-
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    10 Januar 2008
    #103
    Das hat keiner behauptet und auch keiner gemeint :smile:

    Und das ist deine Ansicht, aber nicht zwangsläufig die von anderen. Man mag nicht direkt etwas versprochen haben, und man mag auch nicht direkt etwas schulden. Aber für mich geht das in Richtung Rücksicht und Anstand, davon ist hier herzlich wenig vorhanden.
     
  • User 66223
    User 66223 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.530
    398
    3.053
    Verheiratet
    10 Januar 2008
    #104
    Du bist also auch ein Fremdgänger oder in der gleichen Situation?
     
  • User 35148
    User 35148 (45)
    Beiträge füllen Bücher
    6.432
    218
    349
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #105
    Das Kleiner_Engel hier schreibt, ist doch ganz und gar nicht, um anzugeben:
    "seht her, ich hab ihn rumbekommen, obwohl er eine Freundin hat..." :kopfschue

    Sie ist sich doch selber unsicher und fragt um Rat.
    Er hat es doch auch zugelassen, dass es passiert.
    Er hätte ja nur abblocken müssen "Sorry, hab doch eine Freundin, weisst du, auch wenn es nicht gut läuft...".

    Ich sehe das nicht so, dass sie sich in die Beziehung hineingedrängt hat.
    Sie ist vielmehr hineingerutscht.

    Und warum soll sie seiner Freundin nicht in die Augen und nicht mit ihr reden können?
    Die andere hat ihr nichts getan.
    Es ist durchaus verwerflich, dass die TS eine Affaire hat, wo seine Beziehung irgendwie am Abgleiten ist.
    Aber gleich mit der "Moralkeule" zu schwingen, und sie sogar fast zu beleidigen, ist doch sehr überzogen.

    Die TS möchte Hilfe und gute Hinweise, wie sie in der Situation weiter machen soll, aber doch keine verbalen Prügel!

    Sie kann die eine Nacht als einmaliges und vorrest nicht zu wiederholendes Ereignis sehen,
    und versuchen, dem "Freund" unmissverständlich klar zu machen,
    dass er sich erstmal um seine Beziehung kümmern soll,
    bevor er aus anderen Honigtöpfen nascht.

    Es ist keine Erpressung, und auch kein Ultimatum.
    Er soll sich selber klar werden, was er will.
    Eine schlechte Beziehung mit einer Affaire fortzusetzen ist nicht die Lösung.
    Er soll sich um seine richtige Freundin kümmern, oder Schluss mit ihr machen.

    Kleiner_Engel soll sich da am besten raushalten, so gut es geht,
    bis Gras über die Sache gewachsen ist, und er sich auch entschieden hat.

    :engel_alt:
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    10 Januar 2008
    #106
    Hast du alles gelesen?
    Er will sich von seiner Freundin trennen, er will eine Beziehung mit ihr.
    Sie will ungebunden sein und Sex haben - dafür kann man sich weiß Gott jemand anderen aussuchen, der nicht vergeben ist.

    Achso: Die schlechte Bewertung mit den Worten "Du bist auch nicht besser" fand ich echt köstlich. Doch,lieber Bewerter, in dem Gesichtspunkt bin ich besser :zwinker:
    War übrigens klar, dass ich eine schlechte Bewertung für meine ehrliche Meinung bekomme...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #107
    Das wäre mir neu, dass man das "so einfach" kann ... :ratlos:

    Ich denke einmal, sie will es (was zum Teufel das auch immer sein mag) mit ihm und sonst keinem anderen.

    Und dann zieht das Argument schlichtweg nicht.

    Und zur Bewertungsfunktion sage ich mal nichts ...
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #108
    Das sind dann aber unterschiedliche Kategorien. Es ist ein sehr großer Unterschied ob ich etwas schuldig bin oder etwas versprochen habe, oder ob ich nur dazu angehalten bin, möglichst viel Rücksicht auf andere Menschen zu nehmen.

    Ich persönlich würde keinerlei Problem haben, mich um meinen Wunschpartner zu bemühen auch wenn er vergeben ist. Vorraussetzung ist immer, dass auch ein entsprechendes Feedback kommt, ich versuch ja nicht mit dem Kopf durch die Wand zu kommen.

    Wenn es nur um ein kleines Vergnügen für mich ginge, würde ich persönlich allerdings eher zurückschrecken, weil mir das dann nicht den Schmerz und das Leid anderer Personen "wert" ist. (Die ich im anderen Fall in Kauf nehme.) Das sehe ich allerdings nicht als ein Muss für jeden, sondern das ist eine persönliche Nettigkeit.

    Die teilweise harten Reaktionen auf die Threadstarterin legen ja nahe, dass viele es für eine Verpflichtung halten, die nicht im persönlichen Ermessen liegt.

    Ich finde die ganze Diskussion um "Schongehege" für vergebene Männer bringt auch nicht viel, weil das einfach an der Realität vorbeigeht. Man sollte sich in seiner Partnerschaft lieber darauf einstellen, dass es eben auch außerhalb der Beziehung weiter potentielle Partner gibt und man durch eine kluge Wahl des eigenen Partners und dadurch dass man versucht die Beziehung so gut wie möglich zu führen, "Angreifer" von "Außen" nicht zu fürchten braucht.
     
  • Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    10 Januar 2008
    #109
    ich war mal in dieser situation, also ich wurde betrogen. sie hat sich bloß zu blöd angestellt und es nicht mehr auf die reihe gekriegt. deswegen ist es aufgeflogen. und ja es war mir ganz recht das ich es im prinzip erst erfahren habe wie es eh schon aus war. also kann ich schon verstehen was der kleine engel macht. und so lange es nicht rauskommt paßt alles. warum soll der kerl nicht 2 frauen haben. und wenn sie sex mit ihm will, dann bitte. wenn ich single bin und sex will und sie zufällig vergeben ist - nicht mein problem. passiert halt einfach.
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #110
    Äh... sorry, aber wie würdest du dich fühlen, wenn du im Nachhinein erfahren würdest, dass dich dein Freund so und so viele Wochen schon mit einer anderen betrügt?

    Tut mir leid, aber so ein Verhalten ist irgendwie inakzeptabel (nicht nur deins sondern auch das von dem Jungen).

    Spätestens wenn ihr eine gemeinsame Zukunft plant sollte er bereit sein Schluss zu machen. Alles andere ist in meinen Augen sehr unreif und feige.
     
  • medice
    medice (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #111
    da stimm ich dir vollkommen überein!

    ich würde das nicht machen...
    und den partner betrügen... soweit kommts noch :kopfschue

    wenn ich das gefühl habe, es passt nicht mehr, dann bring ich das zur sprache und wenn sich nix ändert dann wird ev. eben schluss gemacht, aber definitiv KEIN fremdgehen!!
     
  • matthes
    matthes (36)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    10 Januar 2008
    #112
    Hmm,

    da kann man jetzt ja moralisch argumentieren oder aber einfach ganz logisch:

    - Er hat seine Freundin betrogen; das ist ganz allein seine Schuld; er muss dafür geradestehen.
    - Sie hat ihm "geholfen"; sie ist im Prinzip unschuldig (da sie keinerlei Treue"versprechen" abgegeben hat); aber wenn es rauskommt, wird die Schuld trotzdem auf sie fallen, zumindest wird die Freundin natürlich sauer auf sie sein, und nicht nur auf den Freund.

    Ich sehe auch als größeres Problem als das Fremdgehen an sich das Schwanzeinziehen deines "Traummannes". Er ist mit seiner Freundin scheinbar nur noch so Pseudo-zusammen. Er liebt dich und will mit dir zusammen sein, du willst aber nicht, also braucht er ja auch nicht mit seiner Freundin Schluss zu machen. Er ist ein feiges Würstchen!

    Das andere Problem ist natürlich deine fehlende Entscheidungsfreude! Entscheide dich endlich: ganz oder gar nicht. Aber nicht "mal sehen", "vielleicht", "man sieht sich ja gelegentlich *zwinker*" ... entweder du willst mit ihm zusammen sein, dann auch mit allen "Verpflichtungen", die die Beziehung mit sich führt, oder du willst nicht, dann kannst du frei entscheiden, mit dem du schläfst und wann und wie oft. Nur sollte von der anderen Seite die gleiche Ungebundenheit kommen, sonst riskierst du immer wieder, als die blöde Kuh dazustehen ...
     
  • kleiner-Engel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    Verliebt
    25 Januar 2008
    #113
    Hallo alle zusammen,

    er hat sich mitlerweile entgültig von seiner freundin getrennt.

    Habe mich auch in ihn verliebt - wir haben gesagt das wir sie sache langsam angehen. . .

    Liebe grüße und danke für die Beiträge.
     
  • Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    25 Januar 2008
    #114
    dann wünsch ich euch viel glück...:smile:
     
  • kleiner-Engel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    210
    101
    0
    Verliebt
    25 Januar 2008
    #115
    Danke :smile:
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    25 Januar 2008
    #116
    Wie schön zu hören. Alles Gute für euch und viel Glück.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste