Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • schaefchen
    schaefchen (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    28
    1
    Single
    1 Mai 2012
    #1

    Sex mit einem verheirateten Mann

    Hallo zusammen,
    ich bin eine 21 jährige Studentin und habe bis letzten November eine glücklichen Beziehung mit einem gleichaltrigen Mann geführt. Ich wohne sehr ländlich und wie das so ist, kennt hier jeder jeden.
    Seit zwei Jahren habe ich ein super freundschaftliches Verhältnis zu meinem Nachbarn. Nach vielen Festen saßen wir noch stundenlang zusammen und haben uns unterhalten. Wir haben viele Gemeinsamkeiten entdeckt und vertrauen uns.
    Nun der Haken, er ist 38 und seit 11 Jahren verheiratet. Zwischenzeitlich war er von seiner Frau getrennt, bis sie mit dem dritten Kind schwanger wurde. Seitdem das Kind da ist (letzten Sommer) führen sie eine Wochenendbeziehung. Er meinte sogar, dass sie nur noch wegen der Kinder zusammen sind.
    Vor zwei Wochen waren wir mit einer 30 Mann starken Truppe ein Wochenende an der See. Da seine Frau sich hier nie richtig eingelebt hat, ist sie auch nicht mitgefahren. Nach einem sehr lustigen Abend hat er mich geküsst. Den Kuss habe ich aber abgebrochen. Nachdem ich dann auf mein Zimmer "geflüchtet" bin, sind wir am nächsten Tag wieder ganz normal miteinander umgegangen.
    Am Sonntag hat er mich auf einen Sekt zu sich eingeladen. Wir saßen stundenlang draussen&wie es kommen musste, irgendwann zog er mich ins Haus und wir hatten Sex. Danach lagen wir noch stundenlang wach und er meinte, dass ich die perfekte Frau für ihn wäre.
    Am nächsten Tag kam dann die SMS die kommen musste, dass dies nicht mochmal passieren dürfte, dass er seine Kinder wegen so etwas nicht verlieren möchte...
    All das kann ich ja verstehen, aber es herscht einfach eine spezielle Verbindung zwischen uns. Immer mal wieder trifft man sich seit 2 Jahren und letztes Jahr ist nur nichts gelaufen, da ich noch in einer Beziehung war.
    Ich habe auch ein sehr schlechtes Gewissen und ich weiß genau, dass das alles nicht hätte passieren dürfen.
    Er möchte den Kontakt halten und spätestens im Juli wird man sich 2 Wochen durchgehend wegen eines gemeinsam organisierten Festes täglich sehen. Aber all das darf nicht an die Öffentlichkeit gelangen.
    Wie soll ich mich denn ihm gegenüber nun verhalten?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.392
    898
    9.210
    Verliebt
    1 Mai 2012
    #2
    was darf nicht an die Öffentlichkeit gelangen? Dass ihr Sex hattet?
    Das weiß ja niemand außer euch beiden oder? Also wenn ihr es nicht ausplaudert, wer solls dann erfahren?

    Soll das jetzt ein einmaliger Ausrutscher von ihm gewesen sein oder solls eine Affäre werden? Möchtest du wieder Sex mit ihm oder nicht? Wenn nein, dann würde ich dir empfehlen, den Kontakt abzubrechen. Mag zwar sein, dass ihr euch im Juli mal wieder seht, aber bis dahin sinds ja noch 2 Monate und da muss es nicht unbedingt Kontakt geben. Die Zeit sollte er lieber nutzen, um mit seiner Frau zu klären, ob die Beziehung noch Sinn macht.
     
  • User 115483
    Öfters im Forum
    183
    53
    86
    nicht angegeben
    1 Mai 2012
    #3
    kennstu du diesen thread hier: In Germany we call it a "Klassiker"...

    der threadsteller ist in einer ähnlichen situation wie dein nachbar.. mit dem unterschied, dass es bei ihm nicht so weit gekommen ist wie bei euch. vielleicht hilft dir das in deiner situation ein bißchen weiter.

    letztendlich liegt hier aber die entscheidung bei dir. willst du ein verhältnis mit einem (vielleicht unglücklich) verheirateten mann anfangen oder nicht? früher oder später kommt sowas raus.. die leute in eurem umfeld sind ja nicht blind und vielleicht hat er über euren "ausrutscher" auch schon mit einem freund gesprochen. klar, zu sowas gehören immer 2, aber du wirst im schlimmsten fall erstmal als die blöde kuh dastehen, die eine familie auseinandergebracht hat.
    selbst wenn er den schritt wagt und seine frau für dich verlässt (was ja derzeit eigentlich nicht abzusehen ist), kriegst du ihn nicht für dich alleine sondern im hintergrund ist die ehefrau, die dich wahrscheinlich hassen wird und 3 kinder, die er ja auch regelmäßig sehen möchte. hast du überhaupt lust auf sowas und fühlst du dich einer solchen situation gewachsen?

    momentan besteht da eine starke anziehungskraft zwischen euch. und für ihn ist es natürlich ein tolles gefühl, dass er trotz des altersunterschiedes und seiner eheprobleme für dich so attraktiv ist und du an ihm interesse hast.

    solltest du es bei dem einen mal belassen, geb ich krava völlig recht. das muss keiner erfahren. in diesem fall würde ich dir auch raten, den kontakt erstmal abzubrechen. vielleicht kühlt sich die situation etwas ab und ihr könnt nach einiger zeit "nur befreundet" sein (denn so wie du das beschrieben hast, schätzt du ihn ja als guten freund).
     
  • Damian
    Doctor How
    8.192
    598
    7.320
    Verheiratet
    2 Mai 2012
    #4
    Ich wiederhole zwar, aber ich will das nochmal in einem generellen Leitsatz zusammenfassen:

    Tu nichts was dich unglücklich macht, tu was dich glücklich macht...und zwar mit allen Konsequenzen. In diesem Fall wäre eine Konsequenz Kontaktabbruch...
     
  • schaefchen
    schaefchen (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    28
    1
    Single
    2 Mai 2012
    #5
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für eure Antworten.
    Außer zwei Freundinnen von der Uni , weiß niemand von unserer gemeinsamen Nacht.
    Er wird es niemanden erzählen. Aber ich weiß ja auch nicht, ob seine Frau in sein Handy schaut.
    Bis jetzt ist es noch nicht auffällig, da wir ja schon längere Zeit gut kennen und uns ab und an treffen.
    Gestern Abend kam seine SMS von ihm, wie es mir gehen würde und das er gerne nochmal mit mir über alles reden wollen würde. Um 22 Uhr bin ich dann noch zu ihm. Wir saßen erst nebeneinander und dann kam er zu mir und nahm mich in den Arm und meinte, dass obwohl die Nacht ein Fehler gewesen wäre, hätte er sie sehr schön gefunden. Wenn ich 10 Jahre älter wäre, wäre ich seine Traumfrau. Als er mich dann küssen wollte, habe ich dieses jedoch abgebrochen.

    Für mich macht es auch irgendwie den Eindruck, dass er mit mir aus seinem Alltag ausbrechen kann. Er kann seine ganzen Sorgen und Probleme bei mir vergessen. Es pusht sein Ego wahrscheinlich auch, dass er bei einer 17 Jahre jüngeren so etwas bewirken kann.
    Ich mag ihn wirklich sehr und empfinde ich auch etwas für ihn. Aber ich möchte keine Familie zerstören. Mit seiner Frau habe ich zwar eh nicht viel zu tun, aber ich möchte seinen Kindern nicht noch mehr zu muten. Schon alleine mein reiner Menschenverstand sagt mir, dass es einfach nicht funktionieren kann. Dafür führen wir zu unterschiedliche Leben. Sowohl meine Familie als auch seine kämen damit nicht klar.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 115829
    Meistens hier zu finden
    304
    148
    213
    offene Beziehung
    2 Mai 2012
    #6
    Du solltest diese "nähe" Abbrechen. Du siehst ja wohin das führt. Bisher war es nur ein Ausrutscher, aber ich garantiere euch: WEnn ihr so weiter macht werden da mehrere draus. Und dann ist das unheil nicht mehr aufzuhalten.

    Daher mein Rat: Sprich mit ihm, sag ihm das es wegen entsprechender Gründe nicht geht und dann geh etwas auf Abstand. Ihr könnt ja befreundet sein, aber wenn dir was an seiner Familie liegt, solltest du es meiner Meinung nach so handhaben.
     
  • Damian
    Doctor How
    8.192
    598
    7.320
    Verheiratet
    2 Mai 2012
    #7
    @schaefchen: Das was du da schreibst, klingt in meinen Ohren sehr vernünftig und verdient gebührenden Respekt!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten