• thelibrarian
    Ist noch neu hier
    6
    1
    0
    Single
    18 März 2020
    #1

    Sex ohne Kondom (außerhalb Beziehung)

    Ich habe seit einem Jahr in unregelmäßigen Abständen Sex mit einer Bekannten (friends with benefits sozusagen), bisher ausschließlich mit Kondom, aber sie verhütet auch mit Kupferkette. Ich habe schon länger den Wunsch, das Kondom mal wegzulassen. Zum einen um zu sehen, wie gefühlsmäßig der Unterschied ist. Zum anderen weil ich die Vorstellung, direkt in ihr zu kommen, schon sehr erregend finde...
    Bezüglich Kupferkette habe ich mich schlau gemacht, bezüglich Schwangerschaftsverhütung klingt das zufriedenstellend. Die andere Frage ist natürlich die Krankheitsverhütung. Da ich noch nie Sex ohne Kondom hatte, geht von mir diesbezüglich keine Gefahr aus. Wie das bei ihr ist, kann ich nur bedingt einschätzen. Ich weiß nicht, ob sie noch mit anderen schläft. Grundsätzlich finde ich die Frage auch irgendwie nicht so wirklich angemessen. Anderseits aber auch gerechtfertigt, wegen möglicher Ansteckung.

    Wie seht ihr das?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Sex ohne Kondom?
    2. Sex ohne Kondom in Beziehung
    3. Sex ohne Kondom
    4. sex ohne kondom
    5. Sex ohne Kondom...
  • WomanInTheMirror
    Beiträge füllen Bücher
    2.230
    248
    1.109
    Verlobt
    18 März 2020
    #2
    Gerade wenn du nicht mal weißt, ob sie noch mit anderen schläft, würde ich auf keinen Fall auf das Kondom verzichten. Gefühl hin oder her.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 10
  • User 169839
    Öfters im Forum
    966
    68
    179
    vergeben und glücklich
    18 März 2020
    #3
    Schutz sollte hier an 1 Stelle stehen!

    Das Gefühl rückt in weite ferne wenn es um Schwangerschaft/ oder gar Infektionen geht.

    Nur weil man mal ein anderes Gefühl möchte.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 149155
    Meistens hier zu finden
    613
    148
    434
    Verlobt
    18 März 2020
    #4
    Bei der Überschrift braucht man eigentlich gar nicht weiterzulesen. Kondompflicht. Punkt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • User 176396
    Ist noch neu hier
    22
    3
    12
    nicht angegeben
    18 März 2020
    #5
    Einfachste Lösung: bleibt beim doppelten Schutz.
    Kommt das gar nicht in Frage würde ich zuerst mit ihr abklären wie sie zu dem Thema steht. Wenn es um Schutz vor Krankheiten geht, gehören nämlich zwei dazu sich richtig zu verhalten:zwinker:

    In meinem Fall war es bei Freundschaft+ nach Monaten so, dass wir untereinander abgesprochen haben ohne Kondom ist okay, solange andere Sexkontakte nur mit Gummi stattfinden. Da gehört ein riesengroßes Vertrauen dazu, würde ich definitiv nicht mit jedem machen.
    Ich würde das jetzt aber niemand zum Nachmachen empfehlen, sondern will nur sagen es kann funktionieren, wenn man miteinander entsprechend spricht. Kommunikation ist das A und O.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 177622
    Sorgt für Gesprächsstoff
    289
    28
    63
    nicht angegeben
    18 März 2020
    #6
    Ich weiss nicht wie ihr miteinander kommuniziert und ob das ein Thema ist, das ihr miteinander ansprechen könnt.
    Wenn ja, dann schneide es doch an.

    Wenn nicht, sollte es beim Kondom bleiben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • thelibrarian
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Single
    18 März 2020
    #7
    Wir hatten drüber gesprochen, sie findet ohne Kondom ok, weil sie anderweitig verhütet.

    Findet ihr es ok, bezüglich anderer Sexpartner zu fragen? Klingt das nicht als würde ich ihr etwas unterstellen...
     
  • User 34612
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Redakteur
    9.196
    398
    4.942
    nicht angegeben
    18 März 2020
    #8
    Wenn dir das wichtig ist und eine Voraussetzung dafür, dass du das Kondom weglässt, dann musst du sie wohl fragen. Und auf ihre Ehrlichkeit vertrauen.
    Wenn es dir wirklich wichtig ist, dann lasst euch beide vorher testen.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • aglaia
    aglaia (38)
    Öfters im Forum
    518
    63
    271
    in einer Beziehung
    18 März 2020
    #9
    Ähem, Burli, es geht um Deine Gesundheit! Da kannst du nicht mit "klingt das nicht...?" anschwitzen. Wenn ihr über sowas nicht reden könnt, solltet ihr sowieso gar nicht erst im Bett landen.

    Auch ein test - den ihr unbedingt beide vorher machen solltet - ist nur eine Momentaufnahme. Gespräche und entsprechendes Vertrauen sind ob mit oder ohne Gummi bitter nötig.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • Sklaen
    Sklaen (38)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    202
    28
    50
    Verheiratet
    18 März 2020
    #10
    Außerhalb einer festen Beziehung ist ein Kondom in meinen Augen ein Muss.
    Auch bei Freundschaft plus. Das hat auch garnix mit Vertrauen oder sonst was zu tun. Punkt!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • krava
    krava (39)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    44.197
    898
    9.469
    nicht angegeben
    18 März 2020
    #11
    Ja natürlich kannst du sie nach anderen Sexpartnern fragen.
    Also ich finde die Frage völlig legitim.
    Ich hab auch außerhalb einer Beziehung Sexpartner, mit denen ich ohne Kondom Sex habe und hatte.
    Also Kommunikation in dem Punkt ist zumindest für mich kein Problem und ganz normal.
    Ist auch keine Unterstellung, sondern eine Frage. Du willst ihr ja nicht verbieten, mit anderen Männern Sex zu haben, sondern wissen, ob sie es tut. Und wenn ja, ob mit oder ohne Kondom.
    Umgekehrt sollte sie das auch interessieren... wobei ich schon stutzig werden würde, wenn sie einfach sagt, es ist okay ohne Kondom. Ohne auf den Gedanken zu kommen, dass du ja evtl. auch noch andere Frauen neben ihr haben könntest.

    Also klärt das einfach.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • thelibrarian
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    Single
    18 März 2020
    #12
    Bei mir weiß sie, dass ich es noch nie ohne Kondom gemacht habe. Bezüglich meiner Äußerung, dass ich es theoretisch gerne mal ohne machen würde, meinte sie sinngemäß: "ist ok, du kannst dich bisher nicht angesteckt haben und schwanger werden geht nicht wegen der Kupferkette"

    Warum oder auf was sollte ich mich denn testen lassen?
     
  • User 176396
    Ist noch neu hier
    22
    3
    12
    nicht angegeben
    18 März 2020
    #13
    Lass es einfach ohne.
    Es gibt Krankheiten die man sich auf andere Art und Weise einfangen kann und sexuell übertragen kann. Da wäre ein Gesundheitsamt deine Anlaufstelle auf was du dich alles testen lassen solltest.

    Davon ab, wenn sie das zu mehreren sagt oder auch nur zu jemand "ist okay du bist getestet", sieht ihr Risiko dich anzustecken ziemlich düster aus. Entweder du sprichst alles ab, das inkludiert andere Sexpartner und wie sie es mit denen hält oder du lässt es. Alles andere ist meiner Meinung nach verdammt unverantwortlich.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Souvereign
    Souvereign (42)
    Meistens hier zu finden
    1.518
    148
    181
    Single
    18 März 2020
    #14
    Wie kommst Du denn auf diese absurde Idee?

    O je ... 2 ahnungslose Erwachsene. Das kann nur in einer Katastrophe enden.

    P.S. Also Hepatitis kann man sich auch ohne Sex einfangen und dann beim gummilosen Sex weiter geben.
    P.P.S. wenn Du noch nie Sex ohne Kondom hattest, dann meinst Du damit hoffentlich auch Blowjob und Lecken der Frau mit Lecktuch etc., richtig? :zwinker:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2020
  • sweet-jacob
    Sorgt für Gesprächsstoff
    134
    28
    28
    vergeben und glücklich
    18 März 2020
    #15
    No go!
     
  • User 176107
    Sorgt für Gesprächsstoff
    160
    28
    27
    Verheiratet
    19 März 2020
    #16
    Vorab sage ich mal , Unbedingt Kondompflicht, wenn es um Sex außerhalb der Ehe / Beziehung geht.

    Das mit dem „Erregend finden , in ihr zu kommen“. Kommt mir bekannt vor.
    Mit diesem Wunsch kam auch mein Lover auf mich zu.

    Klar kannst Du danach fragen. Und es ist auch wichtig nach weiteren Sexpartner zu fragen, oder ob Du der einzige bist.
    Ganz wichtig ist , den eigenen Ehepartner, oder Freund/Freundin zu fragen.
    Schließlich sollte diese Person seine Zustimmung geben.

    Auch wenn ein Test eine Moment Aufnahme ist, sollte dies unbedingt gemacht werden. Dann sollte absolutes Vertrauen vorhanden sein.
    Liegen trotzdem oder weiterhin Zweifel vor, lieber weiterhin Kondome benutzen.
     
  • Marielle
    Marielle (28)
    Ist noch neu hier
    10
    3
    1
    nicht angegeben
    19 März 2020
    #17
    Also so wie ich gehört habe, ist Sex ohne Kondom um Welten besser. Zumindest für den Mann. Deshalb würde ich dir es einfach mal empfehlen zu versuchen. Aber rede vielleicht mit ihr erstmal darüber. Auch über die Krankheitssache.. weil es ist alles andere als schön sich bei der schönsten Sache der Welt etwas unangenehmes einzufangen. Auch solltest du aktuell (ganz wichtig) das Thema rund um den Coronavirus mit ihr besprechen.. Nicht dass du dir es ungewollt einfängst. Vielleicht solltet ihr dann erstmal eine Auszeit einlegen?
     
  • WomanInTheMirror
    Beiträge füllen Bücher
    2.230
    248
    1.109
    Verlobt
    19 März 2020
    #18
    Einfach mal versuchen? Vielleicht vorher mit ihr reden?
    Ist dir eigentlich klar, dass das Körperverletzung ist, wenn er das Kondom ohne ihre Einwilligung weglässt? :hmm:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 172636
    Sehr bekannt hier
    975
    168
    1.663
    nicht angegeben
    19 März 2020
    #19
    Bei der Frage, ob jemand STDs hat, geht es nicht um Vertrauen. Ist schön, wenn man jemandem vertraut, aber dieses Vertrauen gibt der anderen Person nicht die Gewissheit über den Gesundheitszustand (zumal der sich auch ändern kann. Das wiederum hängt mit Vertrauen zusammen :zwinker:). Deswegen ist die Frage nach einem Test bevor man ohne Vorsichtsmaßnahmen miteinander schläft keine reine Vertrauensfrage, sondern auch eine Sache der Vernunft. Da man sich - wie bereits erwähnt - diverse Krankheiten (Hepatitis, Chlamydien, etc.) auch ohne ungeschützten Verkehr einfangen kann, sie gelegentlich symptomlos bleiben (recht oft tun sie das beim Mann), kannst du Überträger sein ohne das zu wissen. Es wäre also auch an dir, dich testen zu lassen. Außerdem ist es prinzipiell fair, anzubieten, das zu tun, wenn man es von einer anderen Person möchte.
    Schwierig finde auch ich es, dass sie nicht auf einen Test besteht. Für sie als empfangender Part ist das Risiko einer Infektion prinzipiell etwas höher und ihre Risikoeinschätzung scheint - wie auch deine - noch nicht wirklich umfassend zu sein.

    Denke auch daran, dass z.B. ein Bluttest auf HI-Antikörper erst anderthalb Monate nach einer Infektion und dass der Schnelltest erst nach etwa drei Monaten greift. Das bedeutet, dass sie in dieser Zeit keinen ungeschützten Sex mit anderen haben sollte und dass sie sich dafür womöglich einschränken müsste. Ich persönlich würde von soetwas außerhalb einer festen Partnerschaft einfach Abstand nehmen.

    Und ja, man kann das auch entsprechend formulieren, ohne dem anderen etwas vorzuwerfen. Ein Beispiel: „Hey XX, wir hatten vor einiger Zeit darüber gesprochen, das Kondom wegzulassen. Mich reizt der Gedanke immernoch, aber ich möchte für uns beide Sicherheit haben. Wollen wir uns gemeinsam testen lassen? Hast du in den letzten anderthalb Monaten ungeschützten Verkehr mit jemandem gehabt, ansonsten könnten wir direkt (Wochentage für Gesundheitsamt oder Test bei der AIDS-Hilfe vorher recherchieren) hingehen.“
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 83901
    User 83901 (35)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.042
    398
    2.893
    Verheiratet
    19 März 2020
    #20
    Was spricht eigentlich dagegen, dass ihr euch beide einmal (und dann gegebenenfalls regelmäßig) auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lasst?

    Ohne Test keine Gewissheit, sie kann ja schließlich auch mit etwas infiziert sein.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten