• electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    517
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2006
    #21
    Ich fände das schon seltsam wenn Lumpi in der Ecke hockt, schlappöhrig rüberguckt und winselt. :ratlos:
     
  • Novalis
    Novalis (39)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #22
    .............
     
  • Tamachan
    Tamachan (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2006
    #23
    Wenn man nicht gerade in ner 1-Zimmer-Wohnung wohnt, haben die Haustiere ja wohl die Freiheit nach ihrem Belieben das Zimmer zu wechseln... glaub also nicht, dass sie dabei „Schaden“ davontragen. Es zwingt sie ja keiner zuzusehen. Finden es wahrscheinlich nur lästig, wenn sie nicht in Ruhe weiterschlafen können, weil das Bett schon wieder „belagert“ wird.

    Wenn ich dabei aber so richtig niedergestarrt werde (und das können Katzen ziemlich gut), dann lenkt mich das doch schon etwas ab... ich türm dann aber einfach ein Kissen oder die Bettdecke zwischen uns auf. Fürs zurückstarren bis sie aufgeben hab ich da ja keine Zeit :tongue:
     
  • diavola
    diavola (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    613
    103
    1
    Verliebt
    13 Juni 2006
    #24
    katzen sind glaub ich schon irritierend :smile:
    ich hab Vögel, die schauen entweder mal kurz gelangweilt rüber, als würden sie fernsehen, und dann drehen sie uns wieder den hintern zu... Vögel sind vom vögeln halt schon gelangweilt :clown:
    *schenkel-klopfer*
     
  • User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    0
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #25
    Ich hab da auch Probleme mit. Katzen sind ja mal ganz schrecklich. Vor allem das Hausexemplar meiner Mutter kann einen beinahe tötend-starren Blick auflegen. Allerdings nur, weil man sie beim Liegen/Schlafen/Sonstwas stört. Aber ich denke, dass ich mit einem Hund im Zimmer auch nicht so klar kommen würde.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #26
    Im Grunde hab ich nichts dagegen. Habe drei Katzen, mein freund eine, also zumindest alles das gleiche Getier. Eine von meinen Mietzen kommt relativ selten in mein zimmer, die hat ihr Lager im Wohnzimmer. Die andere pennt 23 Stunden am Tag in meinem Zimmer auf ihrem Kissen und nervt eigentlich nie. Joa, und dann noch mein Kater, der will halt immer schmusen, und das is doof *g* Sein Kätzchen is da auch nicht besser. Plötzlich hopst mitten beim Sex son Fellknäul auf`s Bett und will mitschmusen. Ziemlich ungut.
     
  • büschel
    Gast
    0
    13 Juni 2006
    #27
    also wenn ne liebe katze schauen würde wärs mir ziemlich egal.. aber ein bello? nee...lieber nicht :grin:
     
  • Kinseg1982
    Kinseg1982 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    1
    Single
    13 Juni 2006
    #28
    Irgendwelche Haustiere beim Sex find ich total unpassend. Mich stört es schon als die Katze meiner Ex früher nachts ins zimmer gekommen ist und rumgemaunzt hat. Mich würds total ablenken beim Sex und mir würd sicher auch die Lust drauf vergehn....
     
  • Staatsfeind182
    Verbringt hier viel Zeit
    354
    103
    1
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2006
    #29
    mein schatz hat nen hasen im zimmer...und der kann von mir aus so viel gucken, wie er will :tongue: :cool1:
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    14 Juni 2006
    #30
    Hoi,

    mich hat mal dabei ne feuchte Hundenase (eines recht grossen) Hundes angestubst. Der war irgendwie irretiert was da mit seinem Frauchen geschieht. Guckte so mitleidig und durcheinander und legte seinen Kopf einfach mit aufs Bett. *scheuch*

    Ich denke das ist das Hauptproblem bei Hunden, sie können nicht unbedingt einschätzen ob da eine gefährliche Situation entsteht. So ist z.B. das anlächeln eines Hundes (zeigen der Zähne) eigentlich eine Drohgebärde und das miteinander Lachen ist kaum von einem Anschreien zu unterscheiden. Starke Umarmungen oder gar das Anheber der Partnerin, könnte auch ein Kampf sein. Dann ist nunmal absolut verständlich das er bei rumrollen auf dem Bett auch irretiert ist.

    Der Hund hat übrigens immer den vermeintlich schwächeren verteidigt. Als ich unten lag hat er meine Freundin grimmig angeguckt ;-)

    Jetzt muss er immer draussen warten.

    Gruss
    AleX
     
  • CCFly
    CCFly (39)
    live und direkt
    12.470
    218
    263
    Verheiratet
    14 Juni 2006
    #31
    ich möchte die katze auch nicht im zimmer haben währenddessen. aber hat sich bisher eh nie ergeben
     
  • hackundsplash
    0
    14 Juni 2006
    #32
    gelöscht
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.918
    168
    326
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #33
    dito
     
  • Ambergray
    Ambergray (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #34
    Also die Katze hatten wir auch schon dabei. Die saß auf dem Fensterbrett und hat sehr interessiert geguckt, fand das hochspannend, was da abging.

    Einen Hund würde ich nicht dabeihaben wollen. Wenn man da anfängt zu stöhnen, denkt er womöglich, derjenige wäre in Gefahr und beißt dann zu. Never...
     
  • thomHH68
    thomHH68 (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    867
    103
    2
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #35
    Glücklicherweise hab ich keine Haustiere... Wäre es ein Hund oder eine Katze, würde ich diese allerdings freundlich aber bestimmt aus dem Raum weisen. Oder gleich dort Sex haben wollen, wo mensch ungestört ist.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #36
    Also ich weiß nicht: Einen Papagei, der bei meinem Höhepunkt lauter kreischt als ich, kann ich nicht gebrauchen.
    Bei Hund und Katze hätte ich Angst, dass sie auf dumme Gedanken kommen, wenn ich grad geleckt werde.
    Meerschweinchen und Hamster, die sich im Bett tummeln, leben sehr gefährlich und könnten im Eifer des Gefechts in der Bettritze eingeklemmt werden .
    :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker:

    Am liebsten ist mir dann doch ein ausgewachsenes Ferkel im Bett... :drool:
     
  • Paddy_83
    Paddy_83 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #37
    trixi (chin) hat mir und meiner ex auch immer zugeguggt! war mir völlig wurst. nur der hund einer freundin war mir da nicht sonderlich geheuer. wir so zugange und der hatte einen blick drauf. :ratlos:
    da wurde mir halt etwas mulmig und ich hab ihn dann raus geschickt.
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    648
    113
    26
    Verheiratet
    14 Juni 2006
    #38
    Wenn wir im Schlafzimmer sind, werden die Katzen rausgeschmissen, sofern sie vorher noch drin waren - das sind sie von abends eh gewohnt.
    Aber wenns mal im Wohni passiert, ist mir das zu mühsam, die 3 da rauszuschmeißen und trotzdem "bei der Sache" zu bleiben. :zwinker: Das Zugucken stört mich dann überhaupt nicht.

    Mit Hunden wäre mir das wahrscheinlich nicht so geheuer, die wollen dann vielleicht mal mitspielen oder so... :ratlos:
     
  • petite étoile
    Verbringt hier viel Zeit
    573
    101
    0
    Verlobt
    14 Juni 2006
    #39
    Kenn ich, mein Hund heult und weint entweder vor der Tür, wenn mein Freund da ist. Oder, wenn sie drin ist, dann sitzt weinend vor dem Bett und beobachtet uns. Das schlimmste ist, dass wenn ich auch nur den kleinsten Laut von mir gebe, will sie ins Bett! Das find ich absolut widerlich!
    Also lassen wir sie lieber draußen weinen, auch wenns einem das Herz zerreißt!

    lg, étoile
     
  • chocosweety
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    nicht angegeben
    14 Juni 2006
    #40
    JA, genauso seh ichs eigendlich auch, bis auf dass mich Kleintiere wie Hamster, Mäuse wohl nicht so stören würden... ganz abgesehen davon, dass Hamster sich ja eh nicht oft blicken lassen :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten