• AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Juli 2003
    #41
    Ich hab mich grad stundenlang mit jemand über Frauen etc. unterhalten, der jetzt 32 ist und muss sagen, ein wenig sehe ich die Dinge jetzt anders. Klingt doof, aber wenn man mal intensiv versucht, über den augenblicklichen Tellerrand zu blicken, verändert man (zumindest ich) seine Denkweise schon etwas.
    Naja, also das vorläufige Ergebnis ist, dass wahrscheinlich wirklich viel wichtigere Dinge gibt als Sex und ich mir glaub ich nichts vorwerfen brauche später, etwas verpasst zu haben oder so, wenn ich jetzt mal ein halbes Jahr oder so in der Beziehung auf Sex verzichten musste.

    Kurz: ich will es jetzt weiterhin probieren; ich werde sie nicht mehr drauf ansprechen, wohl aber ab und an sie versuchen, heiß zu machen.

    Das wirft aber jetzt ein ganz anderes, ähem eher praktisches Problem auf: soll ich ihr sagen, wenn ich es mir selbst mache und wenn ja- nur allgemein oder dann auch immer im konkreten Fall- "so- ich geh jetzt dann mal ... bitte stör mich nicht dabei?!?"
     
  • BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.118
    121
    0
    nicht angegeben
    2 Juli 2003
    #42
    Ich würds sie generell schon wissen lassen, vielleicht bekommt sie ja davon sogar noch nen Denkanstoß. Oder sie ist erstmal froh, weil so weniger Druck von Dir auf ihr lastet.
    Aber jedesmal würd ichs nicht sagen. Was machts schon, wenn sie Dich mal überrascht? Entweder sie geht wieder raus und gut ist, oder sie findets selbst inspirierend.
     
  • rincewind
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    6
    vergeben und glücklich
    2 Juli 2003
    #43
    Ich würd mal sagen

    Zum einen könnte sie sich unter Druck gesetzt fühlen, wenn du es ihr direkt auf die Nase bindest und es ihr jedesmal sagst. So nach dem Motto eigentlich hätte ich jetzt gerne Sex, aber DU willst ja nicht - quasi auch so ne Art Schuldzuweisung.
    Auf der anderen Seite könnte sie, wenn du es ihr nicht sagst, auch so auffassen, dass du es versuchst vor ihr geheimzuhalten.
    Falls deine Freundin bei dem Thema noch nicht allzu genervt ist, dann würde ich sie da nochmal fragen. (Einige) Frauen legen sowas nämlich immer zu ungunsten des Mannes aus.........:blablabla

    Zu "Sexpausen" in Beziehungen würd ich generell sagen, dass Sex unbedingt in eine Partnerschaft gehört, aber man längere Pausen akzeptieren sollte, wenn man den Partner wirklich liebt und man die Hoffnung auf eine Änderung der Situation nicht aufgegeben hat. Ein paar Monate sind da ok, wenn der Partner Probleme hat und eben nicht kann/möchte. Vielmehr würde mich diese Ungewissheit wurmen, dass man das Gefühl hat, da ist etwas und der Partner will es aber nicht sagen - diese Gefühl dabei aussenvor gelassen zu werden, würde ich ihr wahrscheinlich übler nehmen als den Sexentzug.

    gl
    rincewind
     
  • liebes_girl
    0
    6 Juli 2003
    #44
    :angryfire so war das nciht gemeint!
    ich meinte damit, dass sex halt nciht das wichtigste ist!
    TYPISCH MÄNNER!
    sag mal ist dir sex echt so end wichtig?
    also ich finde es nicht so nötig, ja klar, es macht spaß und ist meist auch sehr schön, aber trotzdem könnte ich ohne leben!
    naja, ok, ich bin fast 15, da ist halt sex noch die nebensache der nebensachen!:grin:
    bei euch ist es ander´s, ihr habt jahrelang sex und ich?
    ach ich bin lieber RUHIG!

    tschau
    liebes_girl
     
  • CountZero
    CountZero (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    6 Juli 2003
    #45
    Also, ich denke nicht, das wirklich das Fehlen von Sex das Problem ist, sondern eher ihre Weigerung das als Problem anzusehen. Denn für Andy ist es offensichtlich ein Problem, und es ist eben nicht alles OK, und dann hat er in einer Beziehung durchaus das Recht zu erfahren, warum nicht.

    Um das nochmal richtig zu stellen: Ich glaube nicht, dass man in einer Beziehung das Recht auf Sex hat. Mit Sicherheit nicht. Aber man hat das Recht zu erfahren, was los ist, wenn 4 Monate nichts läuft. Und wenn sie das selber nicht weiß, dann soll sie wenigstens guten Willen zeigen, nach Ursachen zu forschen, oder an der Lösung zu arbeiten.

    Ich bin in einer nicht ganz so extremen, aber vergleichbaren Situation. Bei uns in der Beziehung wechseln sich im Moment immer "normale" Phasen (ca. 2-3 mal Sex in einer Woche) mit dann 3-4 Wochen ohne ab, und das seit ca. 1,5 Jahren. Ich finde es nicht toll, aber ich kann/muss damit leben, da ich die Frau einfach liebe. Aber meiner Freundin hat immerhin auch die ganze Zeit guten Willen gezeigt. Wir waren bei einer Psychologin von ProFamilia, sie hat die Pille gewechselt und jetzt warten wir auf einen Platz bei einem Paartherapeuten.

    Und eben diese Bereitschaft, zu experimentieren, die "manuelle Unterstützung" und das Zeigen ihrer Liebe ist für mich einfach unheimlich wichtig gewesen und ist es noch.

    Sex ist nicht alles, sonst hätte ich meiner Freundin schon längst den Laufpass gegeben, denke ich. Aber zu einer echten Beziehung gehört er einfach auch mit dazu.

    BTW: ich halte ihre Orgasmus-Schwierigkeiten nicht für die Ursache der Probleme, sondern eher ein Symtom für das selbe Problem.
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Juli 2003
    #46
    Hmmm.... ich darf sie bis Ende des Monats jetzt nicht mehr besuchen kommen (sie kommt mich auch nicht besuchen), weil sie jetzt auf ihre Uni-Prüfungen lernen muss

    :ratlos:

    Was soll das denn?

    Ich steig da nicht mehr durch!!
     
  • Quendolin
    Ist noch neu hier
    962
    0
    0
    Single
    7 Juli 2003
    #47
    CountZero: Find ich gut, du hast da den eigentlichen Punkt nochmal richtig deutlich erkannt bzw. hervorgebracht... :smile:

    AndyyRS: Nicht aufregen, kenn ich alles auch...
    An der Uni sind manche Studiengänge extrem zeitintensiv und jeder hat einen anderen Lernstil. Fakt ist, dass paar Tage oder Wochen vor den Prüfungen bei manchen nix andres mehr geht als Lernen...
    Komm sie doch einfach mal für 15 min spontan besuchen und schau, ob sie sich die paar Minütchen vielleicht doch freut, dass ihr euch sehen könnt. Manche wollen allerdings komplett abschalten und sich von der "schönen Welt" ausklinken und vollkommen in der "Lernwelt" aufgehen, dann wird sie natürlich nicht sooo positiv reagieren - wird sie aufgrund des Streßes vielleicht sowieso nicht, aber viell. freut es sie doch ein wenig, wenn du die Zeit in etwa einhälst, auch wenn sie schnell vergeht - am Ende macht sie sich/dir nur Vorwürfe, Zeit geraubt zu haben, auch wenn's nicht sooo lang ist. Vielleicht braqucht sie danach (bzw. davor) ja auch wieder Zeit, um weg von den Gedanken/Gefühlen für dich und in den Lernstoff zu kommen....

    Quen
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Juli 2003
    #48
    Hey, Jungs und Mädels, ich hatte mir fest vorgenommen, zu ihr zu stehen. Tja, jetzt sind noch 3 riesengroße Probleme dazu gekommen (die allerdings nur sie und ihre Familie betreffen), bei denen ich sie ja wohl schlecht alleine lassen kann, aber sie zieht sich immer noch weiter zurück und ich komm gar nicht mehr (emotional) an sie ran.
    Sie erzählt mir nichts mehr, schweigt mich am Telefon total an und besuchen kommen darf ich sie auch nicht. Wenn ich keinen Kontakt aufnehme (=anrufen), passiert nichts, sie antwortet noch nicht einmal auf eindeutige Fragen in emails oder SMS.
    Ich möchte sie nicht noch zusätzlich gerade jetzt belasten, in dem ich ihr Vorwürfe mache, dass ich unter der Art wie sie mich behandelt extremst leide.
    Sorry, fürs rumheulen, aber es tut so verdammt scheiß weh.

    Naja, ich weiß nicht mehr weiter :frown:
     
  • Tobbes
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    23 Juli 2003
    #49
    ----------------
     
  • AndyyRS
    AndyyRS (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    8 September 2003
    #50
    von einem ähnlichen Thread bin ich mal wieder auf mein "Problem" gestoßen...
    Es hat sich rein gar nichts verändert und mir ist momentan gerade alles egal. Ich habe mittlerweile auch gar keine Lust mehr, mich mit ihr irgendwo (oder bei ihr) zu verabreden, obwohl ich mich nach ihr sehne, weil ich einfach nur auf emotionale Kälte stoße. Wenn sich das nicht ändert, ist es zwar sehr traurig, insbesondere deswegen, weil ich zum Schluss noch mal sehr viel in die Beziehung investiert habe, aber da nichts -buchstäblich rein gar nichts- von ihrer Seite (abgesehen mal von ein paar SMS) zurück kommt, glaube ich so langsam auch daran, dass sie mich durch ihr Verhalten dazu bringen möchte, dass ich mich von ihr trenne, damit sie das nicht zu machen braucht. So weit bin ich jetzt mittlerweile, dass ich ihr das zutraue (und vertrauen tue ich ihr auch nicht mehr).

    Ich hatte Recht: Sex ist ein sehr guter Indikator, wie es in einer Beziehung läuft und eigentlich hätte ich schon viel früher erkennen sollen, was Sache ist und hätte mich nicht so lange quälen sollen und sie mit Aufmerksamkeit und Liebesbeweisen überschütten sollen.
    Noch eine Erkenntnis scheint sich zu bewahrheiten: sobald ein Mann Schwäche zeigt, wird er unattraktiv für die Frau (da kann sie noch nicht einmal was für)
     
  • Since1887
    Gast
    0
    8 September 2003
    #51
    @andyrs Welche Schwäche hast du denn gezeigt?
     
  • Julia1985
    Gast
    0
    8 September 2003
    #52
    Hallo Andy.

    Ich habe gerade den gesamten Thread gelesen.

    Ich denke du solltest nicht so darüber denken, dass es falsch war, so lange abzuwarten, zu versuchen, zu kämpfen, etc etc. ... Natürlich in dem Fall war es wohl unnütz, aber genausogut hätte es auch 'funktionieren' können, denke ich.

    Außerdem frage ich mich ... ... wenn sie doch nicht mehr mit dir zusammen sein mag, warum macht sie nicht einfach Schluss? Klar, wie du schon sagst, sie möchte wohl dass du das machst, aber warum? Schockieren würde sie dich nicht mehr, ... ... ich seh darin keinen Sinn ...

    Und ich glaube mit dem Schwäche zeigen hast du recht ... die selbe Meinung drängt sich mir auch seit einiger Zeit auf.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    8 September 2003
    #53
    Ja, das mit dem Schwäche zeigen ist tatsächlich so, aber nicht nur in deinem Fall (also, dass man so für Frauen weniger attraktiv wird), sondern auch andersrum...

    Ich wünsche dir viel Glück, egal, wie du dich entscheidest...
    A.
     
  • nachtmensch
    0
    8 September 2003
    #54
    war bei mir in einer beziehung fast genauso.... 2 jahre alles gut, und dann wurde der sex plötzlich immer weniger (aus fast täglich wurde einmal im monat), irgendwann wurde dann das bevorstehende abi als grund vorgeschoben, dass man sich ne weile nicht mehr sehen kann... dann war kurz darauf schluss. von ihrer seite aus.

    so wie ich das sehe hat das keinen sinn mehr. beende die sache bevor du dich unnötig noch länger quälst...
     
  • darkstar
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    8 September 2003
    #55
    habe das alles (auch den anderen thread den du meinst) überflogen. aber ich kenne das auch aus einer beziehung, die jahre her ist.
    ich würde dir empfehlen, beende es, bevor sie es tut. denn wenn sie es tut, geht es dir schlecht. anders vielleicht auch ein wenig, jedoch nicht ganz so viel. (eigene erfahrungen....)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten